ALLes allTAEGLICH

heute ...


Stimmung: ruhig saß er an seinem Platz am Ufer des Flusses. Er schaut den Wolken nach und war zu müde, mit ihnen ziehen zu wollen. Er schloss die Augen ... 

Essen: belegte Brötchen

Wetter: Sonne pur und warm

Musik: gerade läuft Led Zeppelin

Lesen: Auto-Bild

Negativ: ja

Positiv: heute Abend werden Beate und ich eine schöne Portion Salat unter den Arm klemmen und uns irgendwo einen Platz suchen, wo wir dann gemütlich zu Abend essen.
 

Engelbert 18.05.2004, 15.38| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute ...

kleiner mann



 
Kleiner Mann
Unbeschriebenes Blatt
noch nicht verwehte Träume
 

Engelbert 18.05.2004, 13.03| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

die krisen des lebens


Man sollte lernen, die Krisen des Lebens als spannend zu empfinden. Ihnen die Angst nehmen und sie als Aufgabe, als Herausforderung sehen. Sie auf den Aspekt "was passiert da, wem begegne ich, was kann ich daraus lernen" reduzieren.

Man sollte den Rucksack, den man seit Geburt mit sich rumschleppt, als eine nach hinten gewachsene Brust sehen. Als ein Körperteil, der zu einem gehört. Und nicht als etwas, das man wünscht, ablegen zu können.

Man sollte ...
  

Engelbert 18.05.2004, 12.49| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

wartezeit


Manchmal zappelt man in einem Spinnennetz. Nicht dass man da reingeflogen wäre, es wurde über Nacht um einen gewebt.

Ist man Gast oder Futter ? Eher Futter ... ist nur noch unklar, ob man gefressen oder links liegen gelassen wird. Vielleicht fällt man ja wieder aus dem Netz raus, vielleicht landet man auch im Magen der Oberspinne.

Auf jeden Fall ist es immer noch besser, wenn man selbst die Spinne ist. Dann kann man auch selbst entscheiden, was man mit den Dingen, die im Netz sind, tut.

Fressen oder nicht.
Gefressen werden oder nicht.

That's life ...
 

Engelbert 18.05.2004, 09.40| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

hoax


Und das mir *gg*: Aufruf zum Tankboykott ist ein Hoax

Ich könnte ja jetzt einfach den letzten Eintrag löschen, aber ich stehe dazu. Muss also ein guter, plausibel klingender Hoax gewesen sein ;).

via branwen per mail
 

Engelbert 17.05.2004, 17.59| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

benzinpreis


Es soll mir keiner erzählen, dass der Rohölpreis freitags steigt und montags wieder sinkt. "Wir zocken sie ab" als Schild an jeder Tankstelle wäre ehrlicher.

Es gibt ja eine Idee von einem Phillip Hollsworth, dass man etwas dagegen tun könnte, wenn wir das Benzin bestimmter Gesellschaften "nicht" kaufen würden.

Einfach NICHT mehr bei ARAL oder SHELL tanken. Wenn dort KEINER mehr tankt, werden diese beiden Gesellschaften den Preis senken. Wenn die beiden Großen den Preis senken, werden die anderen auch den Preis senken.

Erhöht Aral oder Shell wieder die Preise, dann wieder dort wegbleiben.

Ja, wir hätten die Macht, wenn wir das konsequent durchziehen. Und wenn wir uns einig sind und zusammenhalten.

Das System soll in Kanada funktioniert haben, dort gab der Preis um 12 Cent je Liter nach.

Wie setzt man sowas um ? Am besten wäre es natürlich, wenn die Bildzeitung diesen Text abdrucken würde. Auf der Startseite versteht sich. 

Doch so ... große Netzaktion vielleicht, eine Seite "Benzinboykott.de" eröffnen mit einem großen "ich mach mit"-Button.
  

Engelbert 17.05.2004, 17.02| (7/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

workaholic


Online-Test: sind Sie ein Workaholic ??

Ich bin "der Ausgeglichene", die Alternativen
"zweiter Vorname Workaholic" und "Faulpelz" gibts auch noch.
 
 

Engelbert 17.05.2004, 11.45| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

rau, aber spät


Muss noch was zum Thema "scheidender Bundespräsident findet deutliche Worte" sagen. Elke hat da vollkommen recht, wenn sie sagt, dass der gute Herr lang still war und nun im Angesichts der letzten Tage seines Amtes kritische Worte von sich gibt.

Es kann ihm halt nix mehr passieren, er ist ja eh bald weg. Und so wird auch sein Echo als letzte Worte eines scheidendes Präsidenten ankommen ... die Worte werden zwischen den Industriebergen wie ein letzter Jodler vom Almöhi verhallen.

Das Geld macht eh nur was es will und das ist: versuchen mehr zu werden. Keine Verluste und wenn, dann nur auf der menschlichen Ebene.
 

Engelbert 17.05.2004, 07.00| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: politik/gesellsch.

tulpenfaszination



 

Engelbert 17.05.2004, 07.00| (5/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Sandra WU:
In den letzten Tagen habe ich mir schon gedac
...mehr

Sommerregen:
Ich wünsche Beate alles Liebe und Gute zum Ge
...mehr

Gitta:
Ja, liebe Beate, da schließe ich mich gerne a
...mehr

Laura:
Juhuuuu, Loesung gefunden fuer meine Tabs nac
...mehr

Juttinchen:
Happy Birthday, Beate. Laß es Dir heute richt
...mehr

Juttinchen:
Wenn der Mensch beschäftigt ist, auch nach de
...mehr

Lisalea:
Ich schicke Dir einen Sonnenstrahl-er begleit
...mehr

MOnika Sauerland:
Liebe Beate, herzlichen Glückwunsch zu deinem
...mehr

Anne:
Herzliche Glückwünsche an Beate!!!Laut Sternz
...mehr

Ilse:
Alles Liebe und Gute zum heutigen runden Gebu
...mehr