ALLes allTAEGLICH

heute ...


Stimmung: müde genervt

Essen: Salat, Gemüse, Weberli

Wetter: ganz angenehme Temperaturen, bisweilen heftige Schauer

Musik: gestern viel (4. Sendung zusammengestellt), heute gar nix

Lesen: über Beates Schulter in die Tageszeitung geschaut

Negativ: um 1 ins Bett, was sich gerächt hat ... schlecht geschlafen, ziemlich gerädert ... Schlaf nach 12 hat nicht die gleiche Qualität als Schlaf vor 12. Und ich befürchte, dass ich bald wieder munter werde und dann den Weg ins Bett wieder nicht finde. Morgen dann das gleiche Spiel. Ich muss dringend meinen Schlafrythmus auf die Reihe kriegen.

Positiv: manches entpuppt sich als Mißverständnis
 

Engelbert 26.08.2004, 20.51| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute ...

oommmm


Und nun eine kleine Konzentrationsübung: Man versuche, ganz ruhig zu bleiben, obwohl 8 Laufschriften gleichzeitig das verhindern wollen ;).

Nix gegen den Inhalt der Seite, der ist für Fachleute und meine bessere Hälfte ganz interessant.

via bessere hälfte
 

Engelbert 26.08.2004, 14.40| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

eng


Heute morgen gelesen "die Unterstützung der Union für Hartz IV wächst".

So geht das also. Wenn die bösen Bürger auf die Straßen gehen, rücken die braven Parteien enger zusammen. Und zeigen ihr wahres, nämlich gleiches Gesicht.

Die sogenannte Opposition hat zwar drei andere Buchstaben im Namen, aber das Denken dahinter ist genauso geprägt durch "sich den Unternehmen unterordnen" und "wir ham die Macht und wollen sie behalten".

Würden die Bürger Jubelfeldzüge wegen Hartz IV veranstalten, dann würde es Kritik von Seiten der CDU hageln.

Volksvertreter ... dieses Wort ist, glaube ich, im Rahmen der Rechtschreibreform abgeschafft worden.
 

Engelbert 26.08.2004, 10.09| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: politik/gesellsch.

schweiz zum dritten

Engelbert 26.08.2004, 00.19| (11/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: links

wir wollen uns unter dem kirschbaum etwas ausruhen


Hier kann man sich diesen Satz in einigen Schweizer Dialekten erzählen lassen.

PS: gibts weitere Seiten mit Dialekten zum Hören und vergleichen ?
 

Engelbert 26.08.2004, 00.15| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: links

bädarä, biibääbälä + brätschgä

Engelbert 26.08.2004, 00.11| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: links

verehrte damen ...


... leider konnte ich keinen Joystick
als Pendant zur Männer-Maus finden.
Ich bin sehr zerknirscht, es tut mir wirklich unsäglich leid.
Ich hoffe sehr, dass sie mein kleines Entschädigungspresent annehmen. Sie essen doch gerne Schokolade ??



Ideal als Betthupferl ... aber Vorsicht, oben ist zartbitter.

via erotic chocolates
 

Engelbert 25.08.2004, 16.09| (11/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

wer ...


... hat mir die Lebkuchen geschickt ?

Einer ist schon in Beate und mir verschwunden und die anderen zittern schon ;). Leider hat die Post auf den Absender einen "zur Leitcodierung"-Zettel geklebt.

Ja, ich weiß, jemand hatte mich irgendwo vorgewarnt, dass demnächst ein Päckchen kommt ... aber wo wann wie ... .

Beate hat übrigens nur verzögert gegessen, sie wollte erst mal den Lebkuchenduft einatmen :).

PS: mühsam, ganz mühsam, reiße ich mich zusammen und esse nicht jetzt sofort. Sondern warte, bis Beate aus dem Büro kommt. Nu mach schon, mein Schatz ...
 

Engelbert 25.08.2004, 15.04| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

bäuerchen


Gästebucheintrag gerade eben: "... ich bin immer wieder erstaunt, daß ein jeder meint, seine geistigen bäuerchen und einfältigen bildchen unreflektiert im netz loswerden zu müssen."

*rülps* ... pardon ... ;))
 

Engelbert 25.08.2004, 13.42| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: hp

lang ist's her


Zitat: Die MitarbeiterInnen sind die wichtigste Ressource, über die ein Unternehmen verfügt. Ihr Wissen, ihre Kreativität und ihr Engagement entscheiden heute mehr denn je über den Erfolg eines Unternehmens und bestimmen dessen Wettbewerbsstärke. Das betriebliche Wissens- und Kompetenzkapital ist von grösserer Bedeutung als sein Sach- und Finanzkapital. Was wir brauchen, sind mündige Persönlichkeiten, die mitgestalten und mitverantworten und auf diese Weise zu "Mitunternehmern" werden.

Es wäre allerdings mit einer zeitgemässen Unternehmensphilosophie unvereinbar, würde man die Pflege und Entwicklung der betrieblichen Humanressourcen einseitig auf ökonomische Kalküle reduzieren. Die MitarbeiterInnen sind keine Produktionsfaktoren, sondern Menschen; die Arbeitskraft ist untrennbar mit ihrem Träger verbunden.

Erhalt und Entwicklung des betrieblichen Humanvermögens haben nicht nur eine ökonomische, sondern auch eine ethische Dimension. Sie sind ein Gebot ökonomischer Vernunft und zugleich eine moralische Verpflichtung.

Wirtschaftlicher Erfolg und soziales Verhalten schliessen einander nicht aus, sondern können sich ergänzen ... und Angst um den Arbeitsplatz hemmt Kreativität und Engagement.


Das klingt so gut, dass es nicht wahr sein kann.

Achja, die Worte stammen von Peter Hartz, gesprochen am 3. Dezember 2003 auf einer Arbeitstagung. Aber 2003 ist ja schon lang vorbei ...
 

Engelbert 25.08.2004, 10.53| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: politik/gesellsch.

tor


Nachdem ich nun zwei Anfragen in meiner Mailbox habe, wo dieses Tor denn zu finden sei



beantworte ich das gleich öffentlich und nicht per Mail. Dieses Tor ist leider mehr Schein als Sein.

Das ist leider kein japanischer Garten, sondern nur die japanische Abteilung im Blumengarten in Bexbach. Viel japanisch ist dort nicht, neben dem Tor fliesst ein Rinnsal den Abhang hinunter, das wars schon auch. Die Aussicht oben ist allerdings schön.

Kann natürlich auch sein, dass Beate und ich etwas verwöhnt sind und dieser japanische Teil mit seinen interessanten Pflanzen für andere ein Highlight ist. Der Blumengarten ist angenehm zu durchwandern, eher parkähnlich. Ist auf jeden Fall einen Abstecher wert, wenn man in der Nähe ist.

Was in dem Garten noch ist: das Grubenmuseum. Für Fans bestimmt interessant. Hier nochmal das Tor in groß



Ein weiteres Bild:



Fazit: kein Highlight, aber ganz nett. Ideal, wenn man in der Nähe wohnt und abends mit einem Buch (oder Laptop) eine Bank bevölkert. Aber etwas abseits vom Spielplatz ;).
 

Engelbert 25.08.2004, 10.17| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
funny:
Ich hab mich sowas von aufgeregt, als ich das
...mehr

Uschi S.:
Danke für Deine Hilfe Engelbert. Ich habe noc
...mehr

Hildegard:
Da "Abschneiden" hat mich jetzt auch mächtig
...mehr

MOnika Sauerland:
Der Mensch ist die Bestie......Dieses Verhalt
...mehr

KarinSc:
Ich brauche kein Weihnachtsmenue. Plätzchen w
...mehr

ulani:
Er ist und bleibt eine Katastrophe...
...mehr

Gabi K:
ich könnte kotzen! Dieser Idiot tritt alles,
...mehr

Carola (Fürth):
Alles gut !! Sommer Kreuzfahrt im Herbst und
...mehr

lamarmotte:
Mach' Dir keinen Stress, lieber Engelber
...mehr

Engelbert:
@ Uschi: hier Hier klicken habe ich die Versi
...mehr