ALLes allTAEGLICH

realität und wohlstand


aus den Kommentaren: ein Zitat per Markus:

Realität ist eine Illusion,
die durch Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.


ein Zweites, das ich irgendwo gefunden habe:

Wohlstand ist, wenn die Leute mehr Uhren haben als Zeit

[ beide Zitate "unbekannter Verfasser" ]
  

Engelbert 22.09.2004, 19.41| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: zitate, aphorismen

"dann mache ich es mit der hand"


Pumpen und Eimer rofl ...
  

Engelbert 22.09.2004, 19.37| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: humor

fotografiert ...


Wie die Zeit vergeht, ich hab nun schon seit mehr als drei Jahren eine Digi-Cam. Und da ich meine Bilder noch komplett auf der Festplatte habe, ist es richtig toll, die mal durchzuschauen. Das ist wie ein fotografisches Tagebuch, man weiß immer, wann man wo war. Eine bessere Erinnerungsauffrischung gibt es nicht.

Dieses Jahr waren wir recht wenig unterwegs, aber vielleicht gibts noch ein paar Tagesfahrten.

Vor drei Jahren: Kirchenlicht



Vor zwei Jahren: Bagger im Garten



vor einem Jahr: Baumwipfelpfad



gestern: Blümchen


 

Engelbert 22.09.2004, 18.33| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

weglog


Ej, Alder, was is sich Weglog ?? - klasse Satire.
 

Engelbert 22.09.2004, 18.17| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: links

tragische verwechslung


Gartenarbeit ist viel gefährlicher als man glaubt. Besonders, wenn der Mann auch zuhause ist und ein Gewehr hat.

via saubär per mail
 

Engelbert 22.09.2004, 09.04| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

nüchtern


nüchtern betrachtet
ist die Welt
nüchtern
wenn man
nüchtern
bleiben muss
 
Gottseidank bin ich noch viel zu verschlafen,
als dass ich das Frühstück wirklich entbehre ;).
 

Engelbert 22.09.2004, 08.53| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

kopfgartenbadewasserkatzenklo


Beate hat gestern einen Schlag auf den Kopf bekommen. Nein, war nicht ich ;). War der Stil des Rechens, der zwischem Schleifen des Gartenschlauches stand. Als Beate den Schlauch auf den Schlauchwagen rollen wollte, zog sie den Rechen mit, dessen Stil ihr voll eins auf den Hinterkopf gab.

Ja, warum eigentlich bekommt man eins drauf, wenn man den ganzen Tag im Garten ist und im Sinne der Natur arbeitet.

Beate ist jetzt immer noch draußen und sieht kaum noch etwas. Ich bin immer wieder fassungslos, wie man den ganzen Tag im Garten arbeiten kann, ohne schlechte Laune zu bekommen ;).

Gleich lasse ich das Badewasser für Beate ein, es ist doch ziemlich schweinekalt draus geworden. Die Katzen hab ich bereits gefüttert, die Katzenklos saubergemacht und das Geschirr ... liegt noch.
 

Engelbert 21.09.2004, 19.36| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

duuud döööd määäk


Wie macht meine Hupe eigentlich ? Zu meiner Schande weiss ich es nicht mehr. Ich hupe zu selten ;).
 

Engelbert 21.09.2004, 19.31| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

die geschichte mit dem toten pferd


Es war zu der Zeit, als wir janz jemütlich durch die noch warme spätsommerliche Landschaft fuhren. Auf dem Weg zum "Tag des Denkmals", um dort ein Waffeleisenmuseum zu besichtigen. Nur wenige Kilometer kamen wir weit ... dann ...

... ein Ruf von der Beifahrerseite, der mich erstarren lässt. "Da ... da liegt ein totes Pferd". Ausrufezeichen !!



Ich war viel zu überrascht um zu bremsen ;). "Wir müssen was tun, fahr !! ... dort vorne in den Ort, das muss ich dem Bauer melden".

Ich tat wie mir geheißen und war ziemlich still, ich weiß schon, wann Widerspruch eher zwecklos ist. Ob ich irgendeine Aktion veranlasst hätte, weil auf der Wiese ein Pferd liegt, ich weiß es nicht, zumindest nicht sekündlich ;).

Beate war sich sicher, dass das Fohlen tot sein muss ... "schau doch, wie die Mutter zu dem Fohlen hinschaut ...".

Nun, der nächste Ort war ja nur ein paar Hundert Meter weit entfernt. Nun hieß es hier einen Bauernhof zu finden (die auch schon mal häufiger waren).

Das Auto steht kaum, da ist Beate schon spurtend auf dem Weg zur Haustür. Sie ignoriert sogar eine Katze und das will was heißen.

Der Bauer öffnet die Tür, Beate erzählt vom toten Fohlen und der Bauer ... bleibt die Ruhe selbst und sagt lakonisch-freundlich "das ist nicht tot, das schläft nur". Ich glaube, er hat den Satz sogar wiederholt ;).

Normalerweise wäre ich weitergefahren, der Bauer muss seine Tiere kennen. Doch seit ich Beate kenne, bin ich sensibler geworden *gg*. Also marsch zurück und sehen, ob das Tier noch tot ist schläft.

Es liegt immer noch da ... was tun. Beates Zweifel sind noch nicht beseitigt. Beate schafft es sogar, eine gewisse Unruhe auch in mir entstehen zu lassen.

Da kommt mir die Idee, ich könnte doch einfach mal hupen. Nach einigen Sekunden lauten Tönen ...

... lebt das Pferd wieder :).


 
Ich liebe meine Frau trotzdem und deswegen :).
 

Engelbert 21.09.2004, 19.28| (11/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

und wir beissen stets in das ...


... womit wir gerade spielen ;).


 

Engelbert 21.09.2004, 09.59| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Brigida:
Bin in Gedanken bei Dir und hoffe nur das Bes
...mehr

Jutta aus Bayern:
Guten Morgen ((Engelbert))Ich wünsche Dir gut
...mehr

Greta:
Auch ich wünsche Dir von ganzem Herzen gute B
...mehr

Anne:
Guten Morgen, lieber Engelbert! Habe gerade e
...mehr

Marie:
Ich wünsche dir gute Besserung, ganz schnell
...mehr

Heidi K.:
Gute Besserung!
...mehr

mira I:
... ich wünsche Dir die Kraft, gute Entschei
...mehr

Lina:
Es wurde schon viel geschrieben... viele RAT-
...mehr

ReginaE:
sicher mag jeder Süsses, ich auch. Doch kann
...mehr

Steffi-HH:
Lieber Engelbert, wahrscheinlich habe ich das
...mehr