ALLes allTAEGLICH

die folgen des mähens

Die Gänseblümchen
machen meinen Rasen kaputt

sagte der Mann

nahm seinen Rasenmäher
und mähte
alle Blüten ab.


Die Menschen
machen meine Erde kaputt

sagte der liebe Gott

nahm seinen Zauberstab
und ...
 

Engelbert 26.05.2008, 12.32| (9/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: poesie

nicht einfach so ...

Er ist gar nicht einfach so gezogen worden, Beates Zahn ... wir dachten, er wäre halt kaputt und hätte deswegen weh getan. Nee, die Wurzel war entzündet und deswegen war auch das Ziehen so schmerzhaft. Dann schloss sich die Wunde zu schnell, so daß die Entzündung nicht abheilt und deswegen ist jetzt ein Antibiotika-Streifen drin. Und entzündete Zahnwurzeln sind nun mal Dinge, da kann man ein Lied davon singen. Ein Klagelied.
 

Engelbert 26.05.2008, 10.07| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

und sonst noch:

Löwenzahnwein und Löwenzahnlikör getrunken. Fein, mal was anderes.
 

Engelbert 25.05.2008, 16.19| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

hasche gebremst ...

... fragte mich die Nachbarin, als sie mein T-Shirt sah.



Nee, "bremsen" kann man das nicht nennen, das wäre ja eine gezielte Handlung gewesen. Doch zum Zielen war keine Zeit mehr, ich hatte schon Bodenkontakt, bevor ich zu bewussten Handlungen fähig war. Aber unbewusst habe ich die Kamera so gehalten, dass ihr nix passiert ist ;). Beim X war die Landung *gg*. Wenn die Füße schneller nach vorne rutschen als dass der Rest des Körpers da nach kommt.

Wir sind dann umgekehrt, denn der Weg wäre noch feuchter geworden. Außerdem war er wegen Unfallgefahr gesperrt *feix". Der andere Weg war dann aber auch schön. Viel schöner als die Zahn- (oder Nervenschmerzen), die Beate immer noch plagen.

Engelbert 25.05.2008, 12.45| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

mal eben eine runde gehen ...

... vielleicht ne knappe Stunde ... und dann ist daraus ein 2 1/2stündiger Waldspaziergang mit Klamm (und Füße wegrutschen) geworden. Zu Hause angekommen, fahren die Nachbarn gerade weg und sie meint "geht ihr auch aufs Dorffest". "Nein" ist die Antwort ... 10 Minuten später dann die Entscheidung: wir gehen doch aufs Dorffest, inspiriert durch die Nachbarn *gg*. Außerdem haben wir nicht gefrühstückt, so dass unser Appetit mit wunderbaren Kartoffelwaffeln befriedigt werden darf.

Engelbert 25.05.2008, 12.19| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

es ist erstaunlich ...

... wie viel in einem Krimi von 1971 gesoffen und geraucht wird. Der Kommissar hängt ständig an der Flasche und jeder, der mal gestresst ist, will Cognac und Co. haben. Dazu Qualm, wo man hin schaut. Die Zeiten haben sich geändert, damals war die Jugend auch so brav, heute braucht es Vorbildfunktionen ;)).
 

Engelbert 24.05.2008, 21.26| (11/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

700 tatortfolgen ...

... das hat auch Folgen bei mir. Denn wegen des Jubiläums werden ein paar alte Tatortfolgen wiederholt ... ich habe den Rekorder programmiert:

"Taxi nach Leipzig" - der erste Tatort überhaupt, mit Paul Trimmel alias Walter Richter (und alter Mode, alten Auto, dem Zeitgeist von 1971), heute Abend, RBB, 20.15 Uhr. Kommt auch auf N3, 23.15 Uhr.

"Der Fall Schimanski" - der Kerl mit der Jacke, 1991, RBB, heute Abend, 22.05 Uhr.

"Strandgut" - mit dem guten alten Klaus Schwarzkopf (und Wolfgang Kieling), 1974, heute Nacht, N3, 0.50 Uhr.

"Kneipenbekanntschaften" - ein Krimi aus dem Jahre 1974, lief seit 14 Jahren nicht mehr im TV, mit Knut Hinz, heute Nacht, N3, 2.25 Uhr.

Engelbert 24.05.2008, 16.36| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

sauerstoffmangel

So ein blöder Tod ... nach dem Grillen den Grill in die Wohnung stellen und dann an einer Kohlenmonoxydvergiftung sterben ... weils jemand prominentes war, stets auch in der Zeitung.
 

Engelbert 24.05.2008, 14.39| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

korrekt ist anders

Hmm ... 3 Euro Porto habe ich für einen Ebay-Artikel bezahlt, der 4,40 Euro Porto gekostet hat. Nur ... der Absender hat ihn mit der Dienstpost seines Arbeitgebers geschickt, also überhaupt nix gezahlt, noch nicht mal den Umschlag, denn das war ein Amtsumschlag der xx-Behörde. Hmm ... korrekt ist etwas anderes.
 

Engelbert 24.05.2008, 14.31| (7/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Lieschen:
da ward ihr schon fleißig, super alles richti
...mehr

Karin v.N.:
Hört sich lecker an, habs kopiert und abgespe
...mehr

Webschmetterling:
Vielleicht hat eine Windboe die Deko-Laterne
...mehr

Karin v.N.:
G e r n e !! Ich versinke in einigen Zimmern
...mehr

maritta:
oh ja engelbert...rezept wäre spitze!!
...mehr

Ursi:
Das ist eine sehr gute Idee, lieber Engelbert
...mehr

Peppi:
Im Januar ist das bestimmt eine gute Sache
...mehr

birgit57:
nach Weihnachten gerne, vorher ist Backen, Ba
...mehr

maritta:
oh ja engelbert...rezept wäre spitze!!
...mehr

gerda:
oh ja, Tips dazu kann man immmer brauchen !
...mehr