Kommentare: ALLes allTAEGLICH http://www.allesalltaeglich.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: die nachrichten des tages Kommentar von:KoRa http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=16992#7.1 Meinem Opa, der vor vielen, vielen Jahren, kurz vor seinem Ende, im Krankenhaus um eine Zigarette bettelte (er war starker Raucher)wurde diese verwehrt. Mir treibt es heute noch die Tränen in die Augen ob dieser Herzlosigkeit. KoRa KoRa 2017--0-4-T15: 1:4:+01:00 Kommentar von:GiselaL. http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=16992#6.1 Zwei berührende Meldungen, das gefällt mir. Ansonsten sind in den Zeitungen mehr als schreckliche Artikel zu lesen. GiselaL. GiselaL. 2017--0-4-T15: 1:3:+01:00 Kommentar von:ixi http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=16992#5.1 Von dem 8jährigen Jungen hatte ich schon gelesen, dass er mit dem Auto zu Mc. D. gefahren ist. Dazu kann ich nicht "heerrrlich" sagen. Glücklicherweise ist nichts passiert. Das hätte auch ganz anders ausgehen können.<br /><br />Das einem Sterbenden ein letzter Wunsch erfüllt wird finde ich sehr richtig und wichtig.
Das einem Sterbenden ein letzter Wunsch erfüllt wird finde ich sehr richtig und wichtig. ]]>
ixi ixi 2017--0-4-T15: 0:7:+01:00
Kommentar von:Lina http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=16992#4.1 Die letzte Zigarette im Krankenhaus... sei den Herrn gegönnt... und auch super dass man ihn diesen Wunsch erfüllt hat.<br />Und vom 8jährigen könnte sich anscheinend so mancher etwas abschauen... er hat ja alles richtig gemacht :-) Und vom 8jährigen könnte sich anscheinend so mancher etwas abschauen... er hat ja alles richtig gemacht :-)]]> Lina Lina 2017--0-4-T15: 0:0:+01:00 Kommentar von:Sywe http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=16992#3.1 In unseren Hospizen und auch in den Palliativstationen der Krankenhäuser werden den Sterbenden die letzten Wünsche erfüllt. Eine letzte Zigarette ist nicht ungewöhnlich.<br />Durch meine Tätigkeit im Hospizverein kenne ich einen Fall, da wollte ein Sterbender noch einmal auf einem Floß auf der Ostsee sein. Ein kleines privates Unternehmen machte dies möglich - Transport, Organisation der Übernachtung, med. Begleitung, Floß bauen, Trage auf Floß befestigen, Lagerfeuer, Sonnenuntergang. Der Mann starb glücklich. Durch meine Tätigkeit im Hospizverein kenne ich einen Fall, da wollte ein Sterbender noch einmal auf einem Floß auf der Ostsee sein. Ein kleines privates Unternehmen machte dies möglich - Transport, Organisation der Übernachtung, med. Begleitung, Floß bauen, Trage auf Floß befestigen, Lagerfeuer, Sonnenuntergang. Der Mann starb glücklich.]]> Sywe Sywe 2017--0-4-T14: 2:2:+01:00 Kommentar von:DieLoewin http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=16992#2.1 @ Nicole - dank Dir sehr für diesen berührenden Link - solche Menschen müsste es mehr geben... einfach großartig<br />@ Engelbert - danke - <br />der erste Artikel klingt fast wie ein Werbespot...<br />der zweite ist ein wunderbares Beispiel gelebter Menschlichkeit... @ Engelbert - danke -
der erste Artikel klingt fast wie ein Werbespot...
der zweite ist ein wunderbares Beispiel gelebter Menschlichkeit... ]]>
DieLoewin DieLoewin 2017--0-4-T14: 1:8:+01:00
Kommentar von:Nicole http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=16992#1.1 Hallo,<br /><br />beide Geschichten sind auf ihre Art sehr schön<br />Ich habe eben auch noch eine bewegende Geschichte entdeckt, passt thematisch eher zum Letzteren... :<br /><a target="_blank" href="http://www.zeit.de/karriere/beruf/2017-04/hospiz-koch-sterben-letzte-mahlzeit-beruf">Hier klicken</a><br /><br />viele Grüße Nicole
beide Geschichten sind auf ihre Art sehr schön
Ich habe eben auch noch eine bewegende Geschichte entdeckt, passt thematisch eher zum Letzteren... :
Hier klicken

viele Grüße Nicole]]>
Nicole Nicole 2017--0-4-T14: 1:7:+01:00