Kommentare: ALLes allTAEGLICH http://www.allesalltaeglich.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: ausbeutung bei apple Kommentar von:MaLu http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#17.1 Liebe @ 16. von owl:<br />Gut gesagt!<br />Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen! Gut gesagt!
Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen!]]>
MaLu MaLu 2017--0-8-T29: 2:0:+01:00
Kommentar von:owl http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#16.1 Wenn es nur Apple wäre, würde es der Welt und den Menschen gut gehen!<br /><br />Ich sag Euch einige andere Beispiele:<br /><br />- schaut euch mal Berichte über Produktionsstätten von Nestle an, da haben die Menschen in der gesamten Umgebung nichtmal mehr Trinkwasser, weil Nestle das für seine Produktion benötigt<br />- Tomatenernte zur Herstellung des Billigfraßes Ravioli<br />- Vorbereitung für olympische Spiele, absolute Katastrophe für Gegend, Arbeiter und Einheimische<br />- richtig brutal ist die Vernichtung von Regenwald zur Gewinnung von Metallen für die Herstellung der Akkus für die achso tollen umweldfreundlichen E-Autos und wie dort mit den Arbeitern umgegangen wird<br />- oder als letztes Beispiel, die Müllmenschen von Mumbai, die haben nicht einmal Toiletten ...<br /><br />Überall wo Geld verdient wird, geht es zu Lasten der Arbeiter, da brauchen wir nichtmal die eigene Landesgrenze überschreiten.<br /><br />Die Pflegeberufe wurden hier schon angesprochen. Schaut auch mal bei den Handwerkern. Was ein Manager in welchem Bereich auch immer im Monat verdient, ist meist mehr als manch angestellter Handwerker im ganzen Jahr hat. <br />Bis auf wenige Ausnahmen kann man mit eigener Hände Arbeit nicht reich werden. Geld geht über Leichen, im wahrsten Sinne des Wortes!<br /><br />Wer auf ein Iphone verzichtet, wird definitiv nicht die Welt retten!<br /><br />... sie hörten das Wort zum Dienstag ...
Ich sag Euch einige andere Beispiele:

- schaut euch mal Berichte über Produktionsstätten von Nestle an, da haben die Menschen in der gesamten Umgebung nichtmal mehr Trinkwasser, weil Nestle das für seine Produktion benötigt
- Tomatenernte zur Herstellung des Billigfraßes Ravioli
- Vorbereitung für olympische Spiele, absolute Katastrophe für Gegend, Arbeiter und Einheimische
- richtig brutal ist die Vernichtung von Regenwald zur Gewinnung von Metallen für die Herstellung der Akkus für die achso tollen umweldfreundlichen E-Autos und wie dort mit den Arbeitern umgegangen wird
- oder als letztes Beispiel, die Müllmenschen von Mumbai, die haben nicht einmal Toiletten ...

Überall wo Geld verdient wird, geht es zu Lasten der Arbeiter, da brauchen wir nichtmal die eigene Landesgrenze überschreiten.

Die Pflegeberufe wurden hier schon angesprochen. Schaut auch mal bei den Handwerkern. Was ein Manager in welchem Bereich auch immer im Monat verdient, ist meist mehr als manch angestellter Handwerker im ganzen Jahr hat.
Bis auf wenige Ausnahmen kann man mit eigener Hände Arbeit nicht reich werden. Geld geht über Leichen, im wahrsten Sinne des Wortes!

Wer auf ein Iphone verzichtet, wird definitiv nicht die Welt retten!

... sie hörten das Wort zum Dienstag ...]]>
owl owl 2017--0-8-T29: 1:2:+01:00
Kommentar von:Annemone http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#15.1 Wie kann man ein IPhone lieben ???<br /><br />Ich habe gerade mal den Begriff IPhone gegoogelt. Es findet sich in der gesamten Bildersammlung ein einziges(!) Foto aus einer dieser Fabriken. Wir sollen diese Welt nicht sehen. Das wird konsequent rausgefiltert.
Ich habe gerade mal den Begriff IPhone gegoogelt. Es findet sich in der gesamten Bildersammlung ein einziges(!) Foto aus einer dieser Fabriken. Wir sollen diese Welt nicht sehen. Das wird konsequent rausgefiltert. ]]>
Annemone Annemone 2017--0-8-T28: 1:4:+01:00
Kommentar von:MaLu http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#14.1 @ 11. von bo306,<br />glaubst du wirklich bei anderen Handy - Herstellern ist das anders?<br />Ich jedenfalls liebe mein IPhone nach wie vor. glaubst du wirklich bei anderen Handy - Herstellern ist das anders?
Ich jedenfalls liebe mein IPhone nach wie vor.]]>
MaLu MaLu 2017--0-8-T28: 1:0:+01:00
Kommentar von:MaLu http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#13.1 Liebe @ 5. von Iris aus Oldenburg:<br />Du hast recht,es sind nicht nur 6 Tage, meistens sind es mehr als 6 Tage am Stück, die ich arbeite. Nicht nur ich! Was meinst du wie das ist in Geschäften, die auch sonntags geöffnet haben? Da können es auch mal locker 10 bis 12 Tage werden. Auf Grund dessen, dass man immer billiger einkaufen möchte muss eingespart werden. Also muss das Personal immer mehr arbeiten. Da ist man zum Feierabend total fertig. Es wird sich beschwert, wenn man nicht total relaxt und gut gelaunt hinter der Theke steht. Aber es ist halt auch nicht einfach, wenn die Kunden nicht warten wollen, aber wenn sie dann dran sind, da stehen und überlegen: soll ich dies oder jenes kaufen? Was brauch ich noch? Ach sie haben ja Zeit, steht grad niemand hinten dran! Und man steht da und hat noch so viel zu tun bis zum Feierabend.<br />Schlechte Arbeitsbedingungen gibt es nicht nur im Ausland. <br />Ach ja, ich hätte mir ja einen anderen Job suchen können, aber das können die Arbeiter in anderen Ländern ja auch.<br />Es gibt wirklich Firmen, die unter miserablen Arbeitsbedingungen in Drittwelt-Ländern produzieren lassen, aber da ist meiner Meinung nach dieses Video kein Beispiel. Du hast recht,es sind nicht nur 6 Tage, meistens sind es mehr als 6 Tage am Stück, die ich arbeite. Nicht nur ich! Was meinst du wie das ist in Geschäften, die auch sonntags geöffnet haben? Da können es auch mal locker 10 bis 12 Tage werden. Auf Grund dessen, dass man immer billiger einkaufen möchte muss eingespart werden. Also muss das Personal immer mehr arbeiten. Da ist man zum Feierabend total fertig. Es wird sich beschwert, wenn man nicht total relaxt und gut gelaunt hinter der Theke steht. Aber es ist halt auch nicht einfach, wenn die Kunden nicht warten wollen, aber wenn sie dann dran sind, da stehen und überlegen: soll ich dies oder jenes kaufen? Was brauch ich noch? Ach sie haben ja Zeit, steht grad niemand hinten dran! Und man steht da und hat noch so viel zu tun bis zum Feierabend.
Schlechte Arbeitsbedingungen gibt es nicht nur im Ausland.
Ach ja, ich hätte mir ja einen anderen Job suchen können, aber das können die Arbeiter in anderen Ländern ja auch.
Es gibt wirklich Firmen, die unter miserablen Arbeitsbedingungen in Drittwelt-Ländern produzieren lassen, aber da ist meiner Meinung nach dieses Video kein Beispiel.]]>
MaLu MaLu 2017--0-8-T28: 1:0:+01:00
Kommentar von:ingrid/ile http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#12.1 Ich glaube, beide Seiten sind korrupt, China sowie auch apple.<br />Auf die Arbeitsbedingungen hat apple gewiss einen kleinen Anteil, aber die Unterbringung, die Versorgung usw. ist doch gewiss Sache der Chinesen, oder?<br />Ich habe schon Berichte gesehen, da waren die Arbeitsbedingungen erschreckend, aber wenn ein Kontrolleur von irgendeiner Firma kam, war alles "bestens"....<br />So ist es ja sogar bei uns in den Pflegeheimen. Da z.B. verstehe ich absolut nicht, warum die Kontrolleure sich vorher anmelden müssen, klar ist dann alles "bestens" und es gibt eine "1" als Bewertung. Alles Augenwischerei und schlimmer, und wer sind die Leidtragenden? Die, die sich nicht wehren können, hier und da <br />Ausbeutung gibt es überall, scheint mir allerdings in China und gewiss auch in vielen anderen Ländern ebenfalls so zu sein. Auf die Arbeitsbedingungen hat apple gewiss einen kleinen Anteil, aber die Unterbringung, die Versorgung usw. ist doch gewiss Sache der Chinesen, oder?
Ich habe schon Berichte gesehen, da waren die Arbeitsbedingungen erschreckend, aber wenn ein Kontrolleur von irgendeiner Firma kam, war alles "bestens"....
So ist es ja sogar bei uns in den Pflegeheimen. Da z.B. verstehe ich absolut nicht, warum die Kontrolleure sich vorher anmelden müssen, klar ist dann alles "bestens" und es gibt eine "1" als Bewertung. Alles Augenwischerei und schlimmer, und wer sind die Leidtragenden? Die, die sich nicht wehren können, hier und da
Ausbeutung gibt es überall, scheint mir allerdings in China und gewiss auch in vielen anderen Ländern ebenfalls so zu sein.]]>
ingrid/ile ingrid/ile 2017--0-8-T27: 2:0:+01:00
Kommentar von:bo306 http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#11.1 Das ist ein Grund, weshalb mir kein iPhone ins Haus kommt und ich mich daher für den Konkurrenten entschieden habe.<br />Die Arbeiter in China werden - egal in welchem Bereich - fürchterlich ausgebeutet. Aber die Tatsache, dass ein amerikanischer Konzern in China unter unvorstellbaren Bedingungen produzieren lässt, um sein Produkt dann zu völlig überzogenen Preisen zu verkaufen, finde ich einfach zum k...<br />Auch hier in Deutschland gibt es viele, die unter solch schlechten Bedingungen arbeiten und kaum über die Runden kommen, ohne noch staatliche Unterstützung zu erhalten. Der Servicebereich gehört z.B. dazu. Auch ich,obwohl es gerade so noch ohne Unterstützung geht. Neulich erst hat ein Kollege bei uns nebenberuflich angefangen, der bei einer Krankenkasse arbeitet. Viele Kollegen haben sich gefragt, warum er dann noch einen Nebenjob benötigt. Das sollte einem zu denken geben. Auch wir haben ein Rotationssystem im Dienstplan, bei dem wir mal 5, mal 6 Tage in der Woche arbeiten, wenn es sein muss, bis zu 10 Stunden am Tag. Unsere Nachtschicht macht 7 Nächte hintereinander und wenn einer von denen krank wird oder Urlaub hat, vertreten sie sich gegenseitig und machen sogar 10 Nächte. Und der Verdienst - den brauche ich gar nicht erst ansprechen - da droht allen später die Altersarmut. Die Arbeiter in China werden - egal in welchem Bereich - fürchterlich ausgebeutet. Aber die Tatsache, dass ein amerikanischer Konzern in China unter unvorstellbaren Bedingungen produzieren lässt, um sein Produkt dann zu völlig überzogenen Preisen zu verkaufen, finde ich einfach zum k...
Auch hier in Deutschland gibt es viele, die unter solch schlechten Bedingungen arbeiten und kaum über die Runden kommen, ohne noch staatliche Unterstützung zu erhalten. Der Servicebereich gehört z.B. dazu. Auch ich,obwohl es gerade so noch ohne Unterstützung geht. Neulich erst hat ein Kollege bei uns nebenberuflich angefangen, der bei einer Krankenkasse arbeitet. Viele Kollegen haben sich gefragt, warum er dann noch einen Nebenjob benötigt. Das sollte einem zu denken geben. Auch wir haben ein Rotationssystem im Dienstplan, bei dem wir mal 5, mal 6 Tage in der Woche arbeiten, wenn es sein muss, bis zu 10 Stunden am Tag. Unsere Nachtschicht macht 7 Nächte hintereinander und wenn einer von denen krank wird oder Urlaub hat, vertreten sie sich gegenseitig und machen sogar 10 Nächte. Und der Verdienst - den brauche ich gar nicht erst ansprechen - da droht allen später die Altersarmut.]]>
bo306 bo306 2017--0-8-T27: 1:5:+01:00
Kommentar von:Ursi http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#10.1 Da darf ich gar nicht drüber nachdenken.<br /><br />In was für einer privilegierten Welt ich doch lebe!<br /><br />Ich möchte aber nichts weiter dazu sagen, denn dann rege ich mich nur ganz fürchterlich darüber auf. Meine behinderte Tochter arbeitet so fleißig und trotzdem....<br />Ach, ich lasse es lieber so stehen...
In was für einer privilegierten Welt ich doch lebe!

Ich möchte aber nichts weiter dazu sagen, denn dann rege ich mich nur ganz fürchterlich darüber auf. Meine behinderte Tochter arbeitet so fleißig und trotzdem....
Ach, ich lasse es lieber so stehen...]]>
Ursi Ursi 2017--0-8-T27: 1:3:+01:00
Kommentar von:ixi http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#9.1 Niemand von normal denkenden Menschen möchte selbst so Arbeiten oder wünscht sich das für seine Kinder. Es liegt in dieser Welt auf dem Arbeitsmarkt viel im Argen. Auch in Deutschland!! Denkt bitte mal an die Menschen bei uns, die trotz voller Arbeitszeit (nicht nur im Berufsfeld der Pflege) von ihrem Gehalt die eigenen Lebenshaltungskosten nicht zahlen können. <br />...und dann gibt es im Berufsfußball diese immensen Gelder und Ablösesummen. Da muss erstmal viel in unserem ach so zivilisierten Land passieren. Zusätzlich kommt dann noch das Thema woher kommt weiter steigende Kinder und Altersarmut? ...und dann gibt es im Berufsfußball diese immensen Gelder und Ablösesummen. Da muss erstmal viel in unserem ach so zivilisierten Land passieren. Zusätzlich kommt dann noch das Thema woher kommt weiter steigende Kinder und Altersarmut?]]> ixi ixi 2017--0-8-T27: 1:2:+01:00 Kommentar von:Iris aus Oldenburg http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#8.1 Stimmt, an die Bedingungen in der Pflege habe ich nicht gedacht. Solche Arbeitsbedingungen gehen gar nicht. Und gerade in unserer immer älter werdenden Gesellschaft wären ausreichende, gute Bezahlung und vernünftige Arbeitszeiten besonders wichtig und notwendig. Iris aus Oldenburg Iris aus Oldenburg 2017--0-8-T27: 1:1:+01:00 Kommentar von:Killekalle http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#7.1 Schlimm! Das ist Ausbeutung. Man kennt das ja auch schon aus den Textilbereichen in anderen Ländern. Menschenverachtend. Würde einer von uns das so schaffen? Wollte ich, daß mein Sohn das tun müßte? Killekalle Killekalle 2017--0-8-T27: 1:1:+01:00 Kommentar von:Sabine http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#6.1 @ Iris. Ja, es gibt sogar viele Menschen in Deutschland die mehr als 6 Tage am Stück arbeiten. In der Pflege. Dort sind oft 12 Tage am Stück die Regel. Und weil viele nur einen Teilzeitjob haben, gehen sie noch einem Nebenjob nach. <br />Gute Arbeitsbedingungen sind auch hier in Deutschland nicht überall gegeben. Was natürlich nicht heisst, dass es in China legitim ist. Gute Arbeitsbedingungen sind auch hier in Deutschland nicht überall gegeben. Was natürlich nicht heisst, dass es in China legitim ist. ]]> Sabine Sabine 2017--0-8-T27: 1:1:+01:00 Kommentar von:Iris aus Oldenburg http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#5.1 @MaLu, das Argument, woanders gibt es das auch, finde ich ganz daneben. Macht das die Arbeitsbedingungen für die Menschen in China besser? Rechtfertigt das Arbeitsbedingungen, wie von dir geschildert, in Deutschland in irgendeiner Weise?<br />Ich kann mir auch nicht vorstellen, das hier jemand 6 Tage am Stück arbeitet. Das würde ich gerne konkreter wissen.<br /> Ich kann mir auch nicht vorstellen, das hier jemand 6 Tage am Stück arbeitet. Das würde ich gerne konkreter wissen.
]]>
Iris aus Oldenburg Iris aus Oldenburg 2017--0-8-T27: 1:1:+01:00
Kommentar von:Regina http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#4.1 Das ist Ausbeutung des Menschen in hohem Maße. Das hat man zwar immer schon im Hinterkopf gehabt - wenn man diesen Bericht gelesen hat, will man das eigentlich nicht glauben. Aber das ist die traurige Wahrheit. Das ist eben Amerika. Schlimm. Regina Regina 2017--0-8-T27: 1:0:+01:00 Kommentar von:MartinaK http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#3.1 Glaubt ernsthaft irgendjemand, dass das ein Ausnahmefall ist? MartinaK MartinaK 2017--0-8-T27: 0:9:+01:00 Kommentar von:MaLu http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#2.1 Fakt ist, dass man hier Apple schlecht reden will. Es gibt in Deutschland Menschen, die arbeiten sogar mehr als 6 Tage am Stück ohne freien Tag, die kommen nach der Arbeit heim und sind zu müde um noch etwas zu unternehmen. Auch können sie sich von ihrem Lohn keine kulinarischen Köstlichkeiten kaufen. Überstunden sind auch nicht selten. Das einzige Problem, das ich hier sehe ist, dass sich die Arbeiter zu 8 ein Zimmer teilen. Man sollte auch die Arbeitsbedingungen damit vergleichen, wie diese Menschen in China ohne Job bei Apple leben würden. MaLu MaLu 2017--0-8-T27: 0:1:+01:00 Kommentar von:DieLoewin http://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=17327#1.1 schlimm - und das ist sicher kein Einzelfall DieLoewin DieLoewin 2017--0-8-T26: 2:3:+01:00