ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

angeln verboten

An der französischen Grenze gibt es den Archäologiepark Bliesbruck-Reinheim ... dort sind wir gestern um die beiden kleinen Seen gelaufen. Kommen zwei Kerle an ...





... und werfen ihre Angel aus. Sagt Beate "da ist doch Angeln verboten und zeigt mir das Schild, wo das drauf steht" ... ich rufe dem einen zu, dass hier Angeln verboten ist, er sagt "ja, danke" und wirft die Angel aus.

Ich bin dann zum Museum hin, das am anderen Ende des Parks ist ... gehe rein und sage "am See ist doch Angeln verboten" ... die Frau guckt mich an und sagt "weiß ich nicht" ... ich habs ihr dann gesagt, sie meinte, es gäbe keine Aufsicht und der Hausmeister sei nicht da ... aber sie würde ihm eine Nachricht hinterlassen ... und so wird irgendwann morgen der Hausmeister erfahren, das gestern zwei Angler da waren.

Da stehst machtlos solchen Egoisten gegenüber und kannst nichts machen ...

Engelbert 01.05.2017, 12.51

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

21. von Heike S.

Ich finde es auch richtig, dass Engelbert was gesagt hat.
Bei "Wildpinklern" würde ich allerdings nichts sagen, weil ich nicht weiß, ob es ein Notfall ist. Mein Exmann hatte eine Blase, die krankhaft bedingt ein zu geringes Fassungsvermögen hatte, und wenn er musste, dann konnte er nicht lange aushalten, sonst wäre es in die Hose gegangen. Und deswegen habe ich es immer verstanden, natürlich nur, wenn es wirklich nicht anders ging, wenn er sich erleichtern musste. Aber woher soll ich wissen, ob andere Menschen nicht ähnliche Probleme haben.

vom 02.05.2017, 15.00
20. von bo306

Leider kann man oft wirklich nicht viel machen. Außer mit den eigenen Waffen schlagen. Wir haben ein ähnliches Problem auf unserem Firmenparkplatz. Immer wieder stellen Fremde dort ihr Auto ab, obwohl unsere Mitarbeiter selbst sich schon gegenseitig zuparken. Im Winter habe ich so einem Fremdparker mal sein Auto mit Schnee zugeschaufelt. Als er dann kam, habe ich ihm nur das Schild gezeigt und ihm die Schaufel in die Hand gedrückt. Er hat dann ganz brav den restlichen Parkplatz geräumt :) Ich habe auch kein Problem damit, solche Autos selber zuzuparken. Gerade, wenn in der Gegend noch Veranstaltungen sind, ist es immer besonders schlimm.
Auch Wildpinkler hatten wir schon. Ein aufreizender Pfiff hat ihn dann ganz schnell verschwinden lassen und man sah, dass er sich ertappt fühlte. Der macht das bestimmt nicht mehr so schnell ;)

vom 02.05.2017, 13.58
19. von Veena

Tja, diese Egoisten. Es gibt sie überall ;-)

vom 02.05.2017, 12.21
18. von IngridG

Dazu gehört Zivilcourage,heutzutage leider ein Fremdwort geworden.Ich finde es richtig,seine Meinung zu sagen. Dieser verdammte Egoismus nimmt überall zu.

vom 02.05.2017, 10.15
17. von Liesel

@ Ina P
Du sprichst mir aus dem Herzen!

vom 02.05.2017, 09.59
16. von Annemone

Hinter der Jugendherberge in Uelzen befindet sich auch ein Weiher. Dort ist das angeln auch verboten. Einmal sah ich dort auch zwei Angler. Es stellte sich dann aber heraus dass es sich um die Pächter des Teiches handelte und die beiden somit legitimiert waren. Möglicherweise handelt es sich bei deinem Erlebnis um einen ähnlichen Fall. Wären die beiden etwas kommunikativer gewesen, dann hätte sich das vielleicht aufgeklärt. So bleibt Verärgerung bei dir zurück. Ich finde, es ist ein gutes Beispiel dafür, wie Kommunikation schief gehen kann.
Allen einen guten Start in den Tag.

vom 02.05.2017, 06.15
15. von Heidi K.

Heute ist man leider wirklich machtlos.
Meiner Mama passiert das öfters. Vor ihrer Einfahrt parken Autos und sie kommt mit ihrem Bulli fast nicht raus. Polizei und Ordnungsamt unternehmen nichts!!! Mama müsste einen Abschleppdienst beauftragen und den privat bezahlen. So weit sind mir mittlerweile in Deutschland!!!

vom 02.05.2017, 00.05
14. von lamarmotte

Ich finde es richtig, dass Du nicht weggeschaut hast, Engelbert.
Ich war auch schon in ähnlichen Situationen: In unserem kleinen Stadtpark weise ich immer wieder Hundebesitzer (freundlich und vorsichtig) darauf hin, dass Hunde hier angeleint werden müssen, wie es auf den Hinweistafeln steht. Wenn ich dann noch erkläre, dass ich Hunde sehr mag, dass im kleinen Parkteich seit Jahren 3 Laufenten lebten, eine von ihnen aber vor Kurzem von einem Hund getötet wurde, stosse ich meist auf Verständnis - richtig böse wurde bisher niemand.


vom 01.05.2017, 20.27
13. von Ina P.

Es geht ja nicht nur um diese zwei. Was ist denn wenn sich keiner mehr an Verbote bzw. Regeln hält? Wenn fremdes Eigentum nicht mehr respektiert wird? Was dir gehört gehört auch automatisch mir? Vielleicht hätten die zwei ja wirklich offiziell dort Angeln dürfen, aber dann hätten sie es ja auch sagen können. Ich werde auf jeden Fall weiterhin meinen Mund aufmachen wenn mir so etwas auffällt, oder wenn Müll in die Gegend geworfen wird, oder wenn etwas demoliert/zerstört wird. Wegschauen ist halt einfach nicht meins.

vom 01.05.2017, 18.53
12. von philomena

Hast du meines Erachtens gut gemacht. Man/ frau nennte das Zivilcourage.
Heute wird man dafür manchmal zusammengeschlagen oder sogar totgeschlagen. Deshalb schon überlegen, wann man was sagt. Hätten die zwei einen "Angelschein" für dieses Gewässer gehabt, hätten sie das gesagt.

@ Brigitte/Weserkrabbe: Gleichgültigkeit und wegschauen hat nichts mit "Polizei oder Polizist spielen" zu tun.
Es geht mich immer was an, wenn es mich berührt. Nur wie ich dann handele ist unterschiedlich. Das respektiere ich.



vom 01.05.2017, 17.56
11. von GiselaL.

Ich finde, dass man Verbote auch beachten muss. Egal, ob es Privatgelände ist, oder öffentlich. Engelbert, Du hast Dich richtig verhalten, auch wenn es nicht befolgt wurde.

vom 01.05.2017, 17.48
10. von Christie

Engelbert, Du hast vollkommen richtig gehandelt. Wir leben leider in einer Zeit in der es Brauch ist, einfach wegzuschauen um sich keine Unannehmlichkeiten einzuhandeln. Zivilcourage ist nicht mehr gefragt.
Leider ist es tatsächlich so dass man sich dadurch selbst schaden kann indem man verhindern will dass Andere Schaden erleiden.

Natürlich ist es bequemer einfach zu denken "was geht mich das an". Doch aufmerksam durchs Leben zu gehen, Jemanden darauf aufmerksam zu machen wenn er etwas Verbotenes tut, muss eigentlich ganz selbstverständlich sein. Wenn dann der Hinweis einfach ignoriert wird und es die Möglichkeit gibt, diese Missachtung des Verbotes an geeigneter Stelle zu melden, dann wäre es meiner Meinung falsch, es nicht zu tun. Ich würde mich dann irgendwie mitschuldig fühlen an dem Schaden den Andere durch meine Gleichgültigkeit erlitten haben.

Engelbert, wenn mehr Leute so handeln würden wie Du gäbe es vielleicht weniger egoistische Ignoranten die sich einfach über Verbote hinwegsetzen.

vom 01.05.2017, 17.33
9. von Engelbert

@ Brigitte: wenn Du Grundstückseigentümerin wärst ... wärst Du da nicht froh, wenn Dir jemand sagt, dass da hinten dies oder jenes passiert ... weil Du kannst ja nicht überall sein und alles wissen ... einfach ignorieren ist eigentlich nicht im Sinne des Hausherrn ...

vom 01.05.2017, 16.09
8. von Barbara

@7. Brigitte/Weserkrabbe:
Genauso sehe ich das auch.

vom 01.05.2017, 15.30
7. von Brigitte/Weserkrabbe

Andererseits ist das Privatgelände und der Eigentümer ist alleine verantwortlich. Du wußtest ja nicht, ob da evtl. Absprachen bestehen. Ich mag's andererseits auch nicht, wenn Fremde sich als Polizisten aufspielen, d.h. aber auch nicht, dass ich alles gutheiße. Der Hinweis hätte gereicht, alles andere geht Dich eigentlich nichts an.

vom 01.05.2017, 15.21
6. von Moscha

Éin Moderator vom NDR hat auf Mallorca Prügel bezogen, nachdem er einen "Wildpinkler" angesprochen hat!
Die Folgen sah man noch Wochen in seinem Gesicht!
Ich würde mich nicht trauen, jemanden anzusprechen, der Unrecht begeht.

vom 01.05.2017, 14.08
5. von Maria

Man muss heute ganz vorsichtig sein mit solchen Bemerkungen, wenn man Pech hat, dann bekommt man ganz schnell eine drauf, wenn einem nicht sogar Schlimmeres widerfährt.Das wäre so ein Fisch nicht wert.

vom 01.05.2017, 13.59
4. von Ina P.

Ich wusste nicht dass dasei Privatgelände ist. Vor diesen Proleten die drohen 'hau ab sonst .. ' hab ich keine Angst. Hab bis jetzt die Erfahrung gemacht dass da viel heiße Luft dahinter steckt. Handy ans Ohr und so tun als ob man die Polizei anruft hat schon manches mal geholfen. Bis jetzt ist mir jedenfalls noch nie was passiert

vom 01.05.2017, 13.48
3. von Engelbert

Du kannst da nicht mit der Polizei drohen, der Archäologie-Park ist ja ein Privatgelände und das Angeln keine Straftat ... gegen eine Hausordnung verstoßen, das dürfte für die Polizei nicht reichen. Und was machste, wenn du drohst und der Mann kommt auf dich zu und sagt "nun hau ab, sonst ..." ... ??

vom 01.05.2017, 13.24
2. von Ina P.

Ich bin immmer wieder verärgert wenn ich sehe wie wie ignorant, rücksichts- und skrupellos sich leider immer mehr Menschen verhalten. Da werden keine Regeln, Gesetze und Grenzen mehr beachtet. Nach dem Motto was geht mich denn unsere Welt an wird das eigene Egoverhalten einfach durch-/umgesetzt. Keinen Respekt mehr vor fremden Eigentum, oder Rücksichtnahme auf Eigentum der Allgemeinheit. Da wird die Umwelt vermüllt, demoliert, zerstört, geplünert :( Wie gerne würde ich mich bei denen daheim über Ihre Regeln hinwegsetzen und mich dort genauso respektlos benehmen wie sie es tun. Aber mir ist auch afgefallen dass es nicht immer nur Kinder /Jugendliche sind die sich so verhalten, es sind leider auch sehr viele Erwachsene. Die Menscheit 'verblödet' leider mehr und mehr. Arme Welt, das hast du wirklich nicht verdient. Nachtrag zu den beiden Herren: Ich denke ich hätte sie intensiver auf Ihr Fehlverhalten angesprochen und mit der Polizei gedroht da es sich hier ja um Wilderei handelt. Genutzt hätte es vermutlich nix aber ich hätte es versucht.

vom 01.05.2017, 13.21
1. von Hildegard

"Da stehst machtlos solchen Egoisten gegenüber und kannst nichts machen"

und genau darum machen sie es!!

vom 01.05.2017, 13.19

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Lieschen:
schön strahlt sie noch, das gelb schon etwas
...mehr

Lieschen:
schnelle gute Besserung, solche kleinen Unfäl
...mehr

Jo:
Ich lasse mir meine Einkäufe vom Rewe Lieferd
...mehr

phoenixe:
Vielleicht ist es ein kleiner Laden und man k
...mehr

nora:
Nach Rücksprache mit dem Geschäft ist das sic
...mehr

Engelbert:
@ Viola: falls Du mit Wegschauer die meinst,
...mehr

:
Wenn es mit dem Marktbetreiber abgesprochen i
...mehr

Viola:
Es ist in der Tat ein Irrglaube, dass ein Ein
...mehr

christine b:
oje! ich wünsche dir schnelle besserung und h
...mehr

christine b:
gar so einfach ist es aber auch nicht, mit ei
...mehr