ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

bei der anzeige bei der polizei ...

... wegen des Hackens meiner Accounts gehts nun nicht weiter ... es war eine russische IP (die aber von überall her generiert werden kann) und die Staatsanwalt müsste für weitere Schritte Russland um Rechtshilfe bitten ... sowas wird aber erst ab 5000 Euro Schaden gemacht. Ich hatte ja keinen Schaden ... aber hätte ich welchen für 80 Euro gehabt, wäre nun auch Schluss. Ich habe auch mit nichts anderem gerechnet ... man kann sich eigentlich sparen, wegen solcher Dinge zur Polizei zu gehen.

Engelbert 23.01.2017, 17.35

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

12. von Moscha

Bei mir hatten sich vor Jahren auch die Hacker auf dem PC gezeigt. Sie schickten ein amtlich aussehendes Schreiben und verlangten 100 €, nach Zahlung würden sie den PC wieder zurücksetzen.
Ich rief damals bei der Polizei an und fragte, ob sie sich auch für Erpressungen im kleinen Rahmen interessieren. Ja, das taten sie, Anzeige wurde aufgenommen, aber irgendwann kam Schreiben von der Staatsanwaltschaft, dass nichts rausgekommen ist und Fall wurde zu den Akten gelegt.
Ich finde es schon wichtig, Anzeige zu erstatten. Dadurch wird auch festgestellt, wie die Kriminalität auf diesem Gebiet zunimmt. "Meine Typen" arbeiteten damals von Russland aus, das war bekannt, aber man konnte sie nicht dingfest machen.

vom 25.01.2017, 08.53
11. von Elvire

ich habe auch vor ein paar Jahren 60000 Euro verloren, wegen so einem Hacker im Internett. Sie haben gewonnen: 4 Mio
Da habe ich geschrieben, und musste eine Anzahlung machen. Dann noch eine und noch eine, lauter Ausreden. Habe das ganze ausgedruckt mit aller Korrepondenz der Polizei übergeben, denn ich hatte die beiden Komplizen an der Angel. Die Polizei sagte mir damals, muss abwarten. Ich habe nie mehr etwas gehört von der Polizei. 2006 Was mit den Unterlagen geschah, hat man mir auch nicht gesagt.

vom 24.01.2017, 19.22
10. von philomena

Anzeigen ist immer wichtig, auch wenn die Staatsanwaltschaft (wg. Geringfügigkeit?) nicht ermittelt. Das weiß man ja vorher nicht.

vom 24.01.2017, 12.14
9. von Gisa

Jedes Bundesland hat mittlerweile eine "Internetwache/Internet-Polizei". Stellt dort für diese Betrügereien - online - ein Formular zur Verfügung. Ich hatte zwar keine finanziellen Verluste, weil ich nicht gezahlt habe, aber die Droh-Mails unterblieben nach der Strafanzeige. Das Aktenzeichen wurde von der Staatsanwaltschaft mitgeteilt und bleibt (auch nach "Abschluss) 12 Monate aktuell, falls noch etwas nachkommt. Einfach mal googeln....da findet man seine zuständige "Wache". Es sollte selbstverständlich sein - Betrügereien oder Betrugsversuche anzuzeigen.

vom 24.01.2017, 10.50
8. von buck

Das Hacken ist auch mir nicht unbekannt. Ein Freund rief mich letztens an, dass er mit meiner Mail Adresse als Absender einen Link anklicken solle. Er war misstrauisch und informierte mich. Nach dem Ändern meines Passwortes wurden in den Folgetagen hunderte Versuche unternommen, um an das neue Passwort zu gelangen. Konnte ich oben erkennen bei der Angabe der letzten fehlgeschlagenen Loginversuche. Unsere Seiten scheinen begehrt zu sein bei Typen, die die Welt nicht braucht.

vom 24.01.2017, 09.53
7. von Gisa

Jedes Bundesland hat mittlerweile eine "Internetwache/Internet-Polizei". Stellt dort für diese Betrügereien - online - ein Formular zur Verfügung. Ich hatte zwar keine finanziellen Verluste, weil ich nicht gezahlt habe, aber die Droh-Mails unterblieben nach der Strafanzeige. Das Aktenzeichen wurde von der Staatsanwaltschaft mitgeteilt und bleibt (auch nach "Abschluss) 12 Monate aktuell, falls noch etwas nachkommt. Einfach mal googeln....da findet man seine zuständige "Wache". Es sollte selbstverständlich sein - Betrügereien oder Betrugsversuche anzuzeigen.

vom 24.01.2017, 09.42
6. von christine b

das ist schon schockierend!da kann dich einer um 3000.-€ erleichtern und man kriegt nix?!
meinem onkel wurden einmal 2 flüge abgebucht vom konto und meinem neffen einer. sowas scheint auch üblich zu sein.
beide bekamen von der bank die volle summe zurück.

vom 24.01.2017, 09.19
5. von ErikaX

Ich wäre vermutlich nicht zur Polizei gegangen. Habe bei anderen Gelegenheiten schon mitbekommen, dass dies kaum Aussicht auf Erfolg hat. Aber es ist gut, dass Du keinen finanziellen Schaden hast.

vom 23.01.2017, 20.06
4. von Kassiopeia

Das ist schon traurig - aber ich denke, es ist schon richtig, zur Polizei zu gehen. Sonst wird sowas ja gar nicht bekannt. Auf jeden Fall sollte mehr für die Internetsicherheit getan werden, was jedoch sehr schwierig ist. Das Internet ist weltweit und da gibt es leider für die Betrüger viel Spielraum.

vom 23.01.2017, 19.35
3. von Webschmetterling

Mein Mann hatte solche Betrüger-eMails erhalten, wo er weit über 400 Euro zahlen sollte, etc.
Nachdem die nicht locker ließen war mein Mann auch bei der Polizei.
Die angegebene Adresse von den Betrügern gibt's übrigens gar nicht.
Polizei aufsuchen ist nie umsonst Engelbert, je mehr sich melden je mehr wird getan -für die Zukunft- solchen Dingen doch noch auf die Spur zu kommen.

vom 23.01.2017, 19.30
2. von Elisa

Also, ich würde trotzdem zur Polizei gehen ... Denn dann wissen die Beamten zumindest, dass wieder ein PC gehackt wurde und auch, dass es eine russische IP war. Häuft sich das sehr, dann könnte die Polizei in Russland nachfragen oder andere Schritte setzen.

Alles Liebe,
Elisa



vom 23.01.2017, 19.08
1. von Lina

und genau das macht die Betrüger stark.
Eigentlich eine Sauerei... denn viele kleine Beträge machen sie auch reich.

vom 23.01.2017, 18.39

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Maria CH:
Ich werde dann mit Freuden gucken. Hab leider
...mehr

Carola (Fürth):
Mal was anderes, es so zu hören, auch interes
...mehr

Carola (Fürth):
Sind einige gute Titel in den Playlists !! :-
...mehr

DagmarPetra:
by Friederike R.Dein Kommentar mit dem Doppel
...mehr

GiselaL.:
Das sieht sehr gut aus, hätte mir auch geschm
...mehr

funny:
Kannst Du das Rezept aufschreiben?
...mehr

Engelbert:
Das gibts keine Natur zum Hören ... ich laufe
...mehr

Ellen :
Ich kenne davon nur sechs Interpreten, aber n
...mehr

lamarmotte:
Aufgrund weltweiter massivster Proteste ruder
...mehr

Hanna:
Ich finde es auch nicht lustig!
...mehr