ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

bild des tages

Engelbert 30.12.2017, 23.21

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

18. von Helga

Man sollte keine Vermutungen wegen des Grabschmuckes anstellen bzw. Eventualitäten hineininterpretieren, sondern ihn einfach auf sich wirken lassen. Geschmack- oder pietätslos finde ich ihn nicht, eher empfinde ich ihn als rührende Geste (als Zeichen) dass der Verstorbene nicht vergessen worden ist.
Gelesen habe ich dass es sich um einen 22-jährigen jungen Mann handelt der hier seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Insofern ist es durchaus verständlich dass man ihn auf diese Weise mit ins Weihnachtsfest einbindet.



vom 03.01.2018, 09.11
17. von owl

Unvergessen und geliebt lebt Daniel offenbar in zumindest einem Herzen eines Hinterbliebenen weiter.
Da ist die Deko allemal besser als ein steriles Grab, dessen Pflege nur eine Last ist.
Jedem das Seine ...

vom 02.01.2018, 12.48
16. von Elisabeth (himmelblau)

Vielleicht hat Daniel ein jüngeres Geschwisterchen (oder wie satu schreibt, sogar schon ein eigenes Kind) oder es gibt sonst ein Kind in seiner Verwandtschaft, das eine innige Beziehung zu ihm hat.
Wenn ich das Bild auf mich wirken lasse, kommt für mich sehr viel Zärtlichkeit rüber, der Wunsch, dass es ihm gutgehen, und er es warm haben möchte. Auch die parallelen Mützen (große für das Kreuz, kleine für Jesus) scheinen mir auf eine Beziehung eines Kindes zu einem Größeren zu verweisen. Ich finde da nix Frevelhaftes, ganz im Gegenteil, eher sehr tiefen und unverblümten Ausdruck von Zuneigung. Ich empfinde es auch nicht als kitschig, auch wenn es mir von der Ästhetik her nicht sonderlich zusagt. Aber Ästhetik sollte in solchen Dingen ohnehin immer den Nachrang haben, wichtig ist, was die Menschen - und zwar, die die beteiligt sind, nicht Wildfremde, die passieren - damit verbinden und dabei fühlen.

vom 01.01.2018, 21.53
15. von satu

Vielleicht war Daniel ja schon Vater und der Schnuller (und vielleicht auch die Sache mit den Mützen) kommt von einem Kleinkind?!
Auch ich würde ein Grab niemals derart zieren, aber die es getan haben, werden ihre Gründe dafür haben
Nachdenkliche Grüße
satu

vom 01.01.2018, 10.23
14. von Ursi

Jede/r soll trauern, wie sie/er damit am besten damit zurechtkommt. Das ist ganz individuell. Hauptsache, es hilft ein wenig.

Mich mutet das Foto ein wenig ungewöhnlich an. Die Menschen, die den Daniel kannten, wissen schon, was sie da tun.

vom 31.12.2017, 19.56
13. von Engelbert

Ich hab mal nachgeschaut, wie alt der Verstorbene war ... 22 Jahre ... auf dem Grab liegt übrigens auch ein Schnuller.

vom 31.12.2017, 17.43
12. von DieLoewin

das ist sicher ein Kindergrab - und die Angehörigen machen auf diese Weise Weihnachten für das verstorbene Kind

vom 31.12.2017, 16.24
11. von Christa HB

Wenn´s von den Hinterbliebenen kommt und sie tröstet, warum nicht
Wenn´s ein "Fremdschmücken" ist, fände ich es pietätlos

vom 31.12.2017, 14.52
10. von Moscha

Ich würde nie ein Grab so schmücken, aber die, die Daniel kannten, werden das schon richtig eingeschätzt haben.
Vll hat er für viele Kinder immer den
Nikolaus gespielt?
Jeder soll nach seiner Überzeugung trauern!

vom 31.12.2017, 14.21
9. von Lieserl

Nachdem dem Tod von Daniel...noch nicht so lange her ist, braucht die Trauer eben ein Ventil. Ich vermute, es war ein junger Mensch, vielleicht sogar ein Kind. Warum nicht auf die Art um ihn trauern....

vom 31.12.2017, 13.25
8. von Killekalle

Oh, je. Sachen gibt es...

vom 31.12.2017, 12.55
7. von MOnika Sauerland

Die Trauer braucht einfach verschiedene Wege.

vom 31.12.2017, 10.37
6. von MartinaK

Das verstehen nur die, die ihn kannten.

vom 31.12.2017, 09.55
5. von Dagmar

Herrlich ... unkonventionell, sich über moralische Grenzen hinweg setzend, Individualität erlaubend und das auf eine menschliche und humorvolle Weise ... vielleicht war der Daniel ein junger Mensch mit viel Humor.

vom 31.12.2017, 09.34
4. von christie

solche Aktionen passen in die Zeit in der wir leben.
Für meine Begriffe wird hier die Grenze der Geschmacklosigkeit überschritten.

vom 31.12.2017, 09.19
3. von Hanna

Die Geschmäcker sind eben verschieden!
Mir würde sowas nicht im Traum einfallen!

vom 31.12.2017, 08.46
2. von Gerda

ach herrje ~ grausam ;

vom 31.12.2017, 06.36
1. von Lina

Da kommen mir gleich die Tränen.

vom 31.12.2017, 02.59

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
lamarmotte:
Meine Meinung zu bento hatte ich ja schon geä
...mehr

Juttinchen:
Ist nix für mich. Ich habe schöne feste Nägel
...mehr

Juttinchen:
Wir gehen schon lange nicht mehr geren auswär
...mehr

MaLu:
Auch nach dem Lesen des Berichtes gehe ich we
...mehr

Lina:
Ich esse z.B. in keinen Lokal Speisen wo klei
...mehr

lamarmotte:
Ich hatte heute ebenfalls kurzzeitig pc-Probl
...mehr

Petra Marie:
Heute morgen große Überraschung, es hatte ges
...mehr

ixi:
soweit ich weiß warten diese Anrufer darauf d
...mehr

Petra Marie:
Einmal hatte ich einen Werbeanruf bei dem der
...mehr

Ursi:
Ich habe auch solche Klunker, allerdings in a
...mehr