ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

bin laden wird ab sofort ...

... in "bin tot" umbenannt.
 

Engelbert 02.05.2011, 10.05

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

30. von Maxxie

@Strandsteine
In diesem Fall ging es aktuell um Bin Laden, also um die Gegenwart und um die Aktionen der Amerikaner im Kampf gegen den Terrorismus.
Unsere NS-Vergangenheit ist absolut schlimm, aber mit der aktuellen Situation hat sie wenig zu tun. Dann könnte man, die 'Liste' bis in vorchristliche Zeiten verlängern ...

Wohl kaum jemand hat die Freudentänze und ähnliche Reaktionen vergessen, die in vielen islamischen Staaten nach dem Fall der Twin Towers stattfanden!
Aber müssen wir deswegen jetzt genauso menschenverachtend reagieren?

Das macht ja gerade "zivilisierte' Staaten aus (bzw. sollte es jedenfalls), dass wir die Menschenwürde nicht mit Füßen treten und den Tod eines Menschen bejubeln, auch wenn er zum "Staatsfeind Nr. 1" erklärt wurde.

vom 05.05.2011, 10.39
29. von genifee

Lange habe ich überlegt,ob ich hier einen Kommentar abgebe.Ich habe keine Fotos,Videos oder dergleichen von seiner Tötung gesehen und will sie auch nicht sehen.Ob Bin Laden bewaffnet oder unbewaffnet war,weiß ich nicht.
Was mich sehr entsetzt sind die öffentlichen Freudengefühle über eine ERMORDUNG.Eine ERMORDUNG kann meiner Meinung nach NIE gerechtfertigt sein und ob er seinen Tod verdient hat,steht mir auch nicht zu darüber zu urteilen.Ich bin auch ein Gegner der Todesstrafe.
Und wo ist der Beweis, dass er es war?
Nur weil alle bezahlten Medien ihn zum Sündenbock machten und die Zweifler,bzw.die Argumentatoren,dass es die USA selbst waren,die aber nicht das ausreichende Kapital hatten,die Medien in ihre Richtung zu zwingen,glaubt alle Welt er sei es gewesen und anders Denkenke werden in die Ecke der Verschwörungstheoretiker verwiesen.
Ich bete für die Seele Bin Ladens und aller Politiker,dass sie ihren Frieden finden ,bzw.dazu beitragen mögen.
Setzen wir uns doch alle lieber für den Frieden ein,als über die Ermordung eines Menschen zu jubeln.

vom 05.05.2011, 03.26
28. von Strandsteine

Hallo Maxxie,
Deine Sätze hätten auf mich mehr Eindruck gemacht, wenn Du die wiederlichen und grausamen Taten in unserer unseligen Vergangenheitauch erwähnt hättest.
Diese Aufzählung der Verbrechen der verschiedenen Völker könnte unendlich erfolgen.
Aber denoch ist es für mich Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Auch wenn ich vor den Fehlern einiger Soldaten und Präsidenten nicht die Augen verschließe,
bin ich doch dankbar, das wir jetzt hier sitzen und frei unsere Meinung äußern dürfen.

Dieses hohe Gut haben die Soldaten der USA und andere Nationen mit ihren kostbaren Leben bezahlt.!

Etwas verwundert bin ich schon darüber,
das anscheinend vergessen wurde,
welche Freudentänze nach dem Fall der beiden Türme von dem World Trade Center mit den über 3000 Toten, in verschiedenen Nationen veranstaltet wurde.

Hier klicken

die Steine wundert sich sehr...


vom 05.05.2011, 01.25
27. von Maxxie

@Strandsteine.
Grauenhaft und widerlich - wie alle Terrorakte!
Oder ist das Verhalten der US-Soldaten z. B. gegen die Irakische Zivilbevölkerung (Video siehe Google 'Uranstudie') oder der Abwurf von Napalmbomben auf Vietnamesische Kinder weniger widerlich und grausam?

vom 04.05.2011, 14.28
26. von Brigida

@Maxie:
Nein, leider von anderer Stelle gesteuert und für uns nicht nachvollziehbar....zu grausam die Wahrheit....;///// glg Brigida

vom 04.05.2011, 09.36
25. von Strandsteine

Hallo Zusammen,
nach dem ich hier jetzt nocheinmal reingeschaut habe,
gebe ich einen Link hier rein,
welcher die Grausamkeit von dem ausgelösten Terror durch bin Laden aufzeigt.

Hier klicken



vom 03.05.2011, 23.31
24. von Paulinn

an Hanna
Ja ja Verschwörungstheorien. Zwischenzeitlich ist bei Welt Online berichtet worden, die US-Regierung korrigiere die vorherigen Aussagen: bin Laden war unbewaffnet und hat sich nicht gewehrt.
Vermutlich ist die OBL-Story der grösste Fake aller Zeiten ..

vom 03.05.2011, 22.47
23. von Hanna

by Paulinn
Da sind wir mal wieder bei den Verschwörungstheorien!

vom 03.05.2011, 19.39
22. von Hanna

Und dann haben wirda noch eine Bundeskanzlerin die sich freut wenn ein Mensch getötet wird!Daß dieser Mensch den tod mehr als verdient hat,steht auf einem anderen Blatt!
Ich habe mich gestern Abend scho sehr gewundert über diesen Satz!
Eben habe ich in den Nachrichten gehört,daß eine allgemeine Empörung darüber ausgebrochen ist!

vom 03.05.2011, 19.37
21. von Paulinn

Komme auch noch und gebe meinen Senf dazu.
bin tot, klingt lustig. Lustig oder wohl eher merkwürdig ist: Wie kann man jemanden töten, der schon seit über 9 Jahren tot ist? OBL ist im Dezember 2001 gestorben.
Und noch haben längst nicht alle begriffen, dass bei 9/11 nicht Osama bin Laden hinter der Terrorattacke steckte, sondern die US-Regierung.

vom 03.05.2011, 17.04
20. von Maxxie

@Brigida
Aha ... Und der 11. September war nur eine Computer-Simulation ...?

vom 03.05.2011, 13.14
19. von Brigida

SOOOOO eine verarsche, dabei hats ihn nie gegeben!!!!!! Aber es muss immer ein Angstbild geben.... Wenn man keine Leiche hat, gibt es auch keinen Toten....glg Brigida

vom 03.05.2011, 10.55
18. von moonsilver

Nun ist töten egal wen nicht gerade sehr positiv. Und die Welt erreicht damit gar nichts - nur wieder Rache. Hätte man ihn nicht gefangen nehmen können? Wir dürfen nicht töten - denn wir töten nicht. Und sie schauen auch noch zu - Präsidenten u.ä.
Niemand weint ihm nach schreiben die Gazetten - woher wissen sie denn das.
Ist jemanden töten wirklich das Geheimnis für Freiheit.
Sie hätten ihn doch nach Guantamo bringen können - . War er eigentlich in einem 9/11 Flieger gesessen?

vom 03.05.2011, 10.25
17. von Mo-Blume

Kann man Gewalt, Tod und Hass mit Gewalt, Tod und Hass bekämpfen? Ich kann mich nicht über den Tod eines Menschen freuen ...ist er so nicht eher zu einem "Held" geworden und seine Anhänger haben jetzt zusätzlich einen "Grund" weiter zu kämpfen und noch mehr Elend zu verbreiten? Wann kommen Menschen zur Vernunft und geben sich die Hand und leben endlich miteinander?

vom 03.05.2011, 06.59
16. von Lina

Wenn ich was von den höre... sehe ich immer das Bild vor mir, wie man ihn damals sah, wie sie ihn aus einen Loch geholt haben... da bekam ich Angst.
Ich bin froh, dass der nicht mehr unter uns Lebenden weilt... so viel Unheil wie der angerichtet hat.

vom 03.05.2011, 00.08
15. von marianne

Ich noch mal. Also erstmal erzeugt Gewalt immer Gegengewalt. Das ist einfach so. Das man auf offener Strasse johlt und feiert, wird die Wut der Islamisten noch mehr steigern.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie zurückschlagen.
Die Jagd wird sowieso nie aufhören, weil es immer wieder einen neuen Anführer geben wird.
Aber nichts desto trotz, der Terrorismus muss weiterhin bekämpft werden.

vom 02.05.2011, 23.35
14. von Strandsteine

Hallo Engelbert,
diese Nachricht hatte mich in Erstaunen versetzt.
Das die Amerikaner nach dem Vorbild von dem Mossad etwas durchziehen würden,
hatte ich jetzt nicht mehr erwartet...

wieviel Leid hat dieser Mensch in seinem Leben über andere Mitmenschen gebracht...
die Steine sind bestimmt nicht allein mit der Erwartung auf ein grausames Echo...

vom 02.05.2011, 22.50
13. von Maxxie

@Schwarzmaler
Genau meine Meinung.
Es ist zu befürchten, dass der Terror eher eskaliert.
Und dieser öffentliche Jubel – auch von unserer Regierung –über die Liquidation eines Menschen finde ich schlimm und geschmacklos.


vom 02.05.2011, 22.44
12. von

Ich kann XENOPHORA nur zustimmen!

vom 02.05.2011, 22.41
11. von Xenophora

Vielleicht mag es gerechtfertigt sein, dass er ermordet wurde.... aber dass dann auch noch gefeiert wird, will nicht in meinen Kopf.

vom 02.05.2011, 22.23
10. von Christian

Es hat auch nichts mit Rechtsstaatlichkeit zu tun, wenn man 2 Flugzeuge in Gebäude fliegen lässt.
Wir Deutschen hätten ihn wahrscheinlich noch gefragt, was ihn so hat werden lassen und ihn so zum Opfer gemacht.

vom 02.05.2011, 21.26
9. von Karlo

Seh das mit gemischten Gefühlen.
Mit Rechtsstaatlichkeit hat so ein Erschießungskommando nichts zu tun. Das ist nicht viel besser wie die Gewalt der Terroristen. Wenn man seine Frau angeblich fragen konnte ob er es wirklich ist, so hätte man ihn auch festnehmen können. Ich frag mich, ob man das nicht wollte, weil er in einem Prozess auch Dinge hätte sagen können, die in den USA manchen nicht gefallen hätten?
Und wo ist der Beweis, dass er es war?
Nach 4 h angeblich schon DNA-Vergleich mit Verwandten. Das geht niemals zeitlich. Und woher hatten die die DNA der Verwandtschaft?
Abgesehen davon es wird nichts bringen (besten Falls, ansonsten eher Racheakte), die Terrorzellen funktionieren doch schon längst auch ohne ihn.

vom 02.05.2011, 20.57
8. von Benjamin

Stimmt!

vom 02.05.2011, 19.27
7. von Karla aus Ostsachsen

Ich bin erschrocken, aber auch erfreut, kann nur nicht ermessen, was da noch folgen wird. Wer wie dieser Mann handeln kann, andere mit hinein zieht, Leben nicht achtet, junge Menschen derart verwirren kann, dass sie ihr Leben für seine, sicher konfusen Ideen, geben, für den waren zehn Jahre Versteck zuviel.

Karla

vom 02.05.2011, 18.12
6. von Juttinchen

Wie war das mit der Hydra? Schlägst du ihr den Kopf ab, wachsen 2 neue nach.
Ich hoffe, das passiert hier nicht.

vom 02.05.2011, 18.00
5. von Schwarzmaler

Die Stimme der Vernunft kommt interessanterweise aus dem Vatikan "Nach Auffassung des Vatikans ist das Ende Bin Ladins kein Grund für Freudenfeiern. Vielmehr sei zu hoffen, dass der Tod des Al-Qaida-Führers mehr Frieden als Hass bringen werde, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi in Rom. 'Ein Christ sollte niemals den Tod eines Menschen begrüßen.'"

vom 02.05.2011, 17.07
4. von MartinaK

Ich hatte die ganze Zeit schon, wie man so schön sagt, Zahnschmerzen vor dem 11. September diesen Jahres - 10 Jahre danach. Durch die Nachricht von heute haben sie eher zugenommen....
Dass Menschen, die am 11. September Angehörige oder Freunde verloren haben, jetzt Genugtuung empfinden, ist noch nachvollziehbar - aber ein Grund zum Feiern ist das weiß Gott nicht!
Habe es bislang nur im Radio gehört, ich denke, ich werde nachher Kopf schüttelnd vor'm Fernseher sitzen.

vom 02.05.2011, 16.30
3. von Rona


Mir macht es Angst.

Ein Grund, Gewalt mit Gewalt zu begegnen.


vom 02.05.2011, 15.52
2. von Farbklecks

Dann hast Du wohl das hier gesehen.
Hier klicken
von Spiegel Online
Hier klicken


vom 02.05.2011, 14.08
Antwort von Engelbert:

Mist ... haben die mir die Idee geklaut ... ich hab vorher nirgends geguckt ... will Honorar haben ... ;)).
1. von marianne

Haben sie ihn endlich gekriegt?
Ich denke aber, das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Er hat schon genug seiner Jünger herangezogen, die weiter in seinem verwirrten und verirrtem Glauben handeln werden.

vom 02.05.2011, 10.18

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Brigitte B-C:
Ich drücke weiterhin die DaumenSchön, daß Du
...mehr

Karen:
Da hoffe ich mal ganz stark, daß die Medikame
...mehr

ReginaE:
naja, das ist schon mal gut, wenn du entlasse
...mehr

KarinSc:
Hört sich nicht gut an. Kannst du nicht einig
...mehr

Carola (Fürth):
Zum Glück bist du wieder da !!! Musste dauern
...mehr

beatenr:
Lieber, wenn Dir all unsere guten Gedanken un
...mehr

Christa aus Heidelberg:
philomena Ja, ich habe die Kenntnisse und di
...mehr

GiselaL.:
Nachträglich wünsche ich Beate von Herzen all
...mehr

Kassiopeia:
Engelbert, es ist schön, dass du wieder zu Ha
...mehr

Webschmetterling:
Bin froh, dass Du Dich meldest @EngelbertDies
...mehr