ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

das badfenster bleibt heut zu ...

... denn ich kriegs gar nicht mehr auf ... ist festgefroren. Wieder minus 10 Grad heute Nacht.

Im Norden Deutschlands ists ja frostfrei ... bei uns die besagten 10 und in Bayern 15 Grad unter Null. Wenn ich sag, dass ich diese Kälte nicht mehr mag, muss ich auch dazu sagen, wie saukalt das bei uns ist. Manch einer hat ja nur minus zwei Grad und fragt sich, warum ich denn einen solchen Aufstand mache ;).

Engelbert 22.01.2017, 11.19

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

24. von MaLu

Han das Wort SCHMERZEN in dem Satz :"Wenn Patienten mit sehr starken SCHMERZEN kommen..." vergessen. Sorry! ;-)

vom 25.01.2017, 05.48
23. von MaLu

Lieber Engelbert, zum Thema Wartezeiten will ich auch noch etwas sagen. Es hat nicht immer etwas mit schlechter Orgaanisation zu tun. Im KKH z.B. kommen auch Notfälle dazwischen. Bei meinem Hausarzt ist es so, dass er sehr beliebt ist und die Patienten schon vor der Öffnung vor der Praxis Schlange stehen. Er hat sich schon 2 Ärzte dazu geholt und trotzdem muss man noch ca. 1 Std. warten. Bei meinem Orthopäden gibt es zwar Termine, aber er ist auch Durchgangsarzt, das heißt wenn ein Unfall dazwischen kommt muss er die anderen Patienten warten lassen. Auch sagten mir die Sprechstundenhelferinnen, wenn Patienten mit sehr starken kommen, bringen sie es nicht fertig diese nach Hause zu schicken.
Also die Wartezeiten können vielschichtige Gründe haben.
Und zum Thema Abhärung kann ich auch etwas sagen. Ich weis nicht wie lange Kathy sich draußen aufhält, aber ich habe gemerkt, als ich noch einen Hund hatte und bei jedem Wetter drei mal täglich raus musste wurde ich ziemlich unempfindlich was Kälte und Nässe betrifft. Ich hab auch festgestellt, dass z.B. Menschen, die im Büro arbeiten ziemlich kälteempfindlich sind.
Ich glaube nicht dass Kathy dich ärgern wollte. Ich denke, sie ist mit ihrem Leben und damit, dass sie arbeiten muss unzufrieden und projiziert das auf dich.
LG MaLu

vom 25.01.2017, 05.46
22. von Engelbert

Neenee ... wenn wir tauschen, dann nicht nur ein Detail aus meinem Leben, sondern alles ... dann kriegst Du die Freiheit, später aufzustehen und auch meine Krankheiten.

Berufstätig bei dieser Kälte ? Aber sicher ist da der Weg zum Auto kälter ... wie weit ist dieser im Normalfall ? Ich laufe 10 Meter zum Carport, was bei 3 Grad kälter ja bestimmt viel schlimmer ist.

Lange Wartezeiten beim Arzt haben nichts mit verwöhnten Kindern zu tun, sondern mit schlechter Organisation. Wenns Dir nicht ausmacht ... dann ist das doch wunderbar ... hat aber mit Erwachsensein nicht so viel zu tun ... wie Dein Kommentar an sich nicht.

PS: wenn Dir das Gesabbere von einem verwöhnten Kind nicht gefällt ... es zwingt dich niemand, das anzuschauen.

vom 24.01.2017, 21.19
21. von Kathy

Es hat was damit zu tun, dass Du dich nicht täglich der Kälte aussetzen musst, so wie jeder arbeitende Mensch, der früh morgens wenn es noch sehr viel kälter ist, raus muss und vielleicht auch noch spät bei Eiseskälte wieder heimfährt. Muss! um seinen Job nicht zu verlieren.
Du jammerst über Dinge, worüber viele nur den Kopf schütteln würden. Lange Wartezeiten beim Arzt etc etc.... wie ein verwöhntes Kind.
Und nein, ich habe bisher noch nie erwähnt, dass du nicht arbeitest, ich bin immer davon ausgegangen, das es gut begründet ist. Aber ich merke halt immer mehr, wie sehr es dich von anderen hart Arbeitenden unterscheidet ... du hast vergessen, wie gut es dir eigentlich geht. Und ich würde gern mit dir tauschen ... nicht arbeiten zu müssen ..ja und das bei jeden Wetter!
Bei uns sind es auch -10 Grad gewesen.



vom 24.01.2017, 20.42
20. von sonja-s

bei unseren letzten höheren Minusgraden, als die Haustür so schwer zu schließen war, weil der Dichtungsgummi so fest war, dachte ich man müßte eigentlich auch diese Gummis wie die der Autotüren pflegen damit sie geschmeidig bleiben.

vom 23.01.2017, 14.28
19. von MaLu

Lieber @ 8. von Engelbert:
Ich hab ja nicht gesagt, dass es verwerflich ist.
Wenn man aber, wie ich, das "Gejammere" jeden Tag so oft hört, nervt es halt irgendwann mal. Da heißt es: Oh es ist so kalt, nass, neblig, heiß, trocken, die Sonne scheint zu viel oder zu wenig usw. Egal wie das Wetter ist, es kommen immer welche, denen es nicht recht ist.

vom 23.01.2017, 01.38
18. von lamarmotte

Nach 3 Tagen Dauerfrost gingen zwar bei uns die Fenster problemlos auf, aber der Wasserzulauf der Waschmaschine war zugefroren, und der Boden unter unserem Einfahrtstor hatte sich so gehoben, dass es sich nicht mehr öffnen liess und Göga zuf Hacke greifen musste, damit wir mit dem Auto rauskonnten...
Inzwischen ist es milder geworden (die Luft leider auch wieder schlechter), die Waschmaschine läuft wieder. Nur das Tor lässt sich nach wie vor schwer öffnen.

vom 22.01.2017, 19.15
17. von Ursi

Bei uns im Norden ist es auch kalt. Jedenfalls sind alle Autos total vereist.
Grade kann ich im Moment nicht angeben. Aber was ich gestern gut fand, trotz der Kälte musste ich ja raus und ich fand die Luft schön klar.
Allerdings hatte ich heute morgen einen schweren Kopf und alles war "zu".
Das kommt sicher daher, weil ich zu wenig draußen bin (?).

vom 22.01.2017, 19.03
16. von charlotte

Das haben wir gemeinsam Engelbert, zu kalt ist unangenehm. Alle Fenster gehen hier auf, aber die Isolierung müsste renoviert werden. Hab keine Dutzend Pullover an ... aber fast ...
Und im Sommer macht mich die Hitze fertig !


vom 22.01.2017, 18.43
15. von Engelbert

Nö, Kathy, ich bin nicht verwöhnt, wir können gerne mal tauschen ... ich mag nur die Kälte nicht ... ich mag sie nicht, sollte ich arbeiten gehen, ich mag sie nicht, wenn ich zum Arzt muss, ich würde aber nie einen Termin deswegen absagen ... dennoch bin ich heute spazieren gegangen. Deswegen darf ichs trotzdem gerne wärmer haben wollen. Die letzten beiden Winter waren in Ordnung, da haben dann andere "genölt" ... ich habe aber "nicht" den Kopf über die geschüttelt, die es gerne kälter gehabt hätten.
<
Nebenbei: was hat das mit dem Thema zu tun, ob ich arbeiten gehe oder nicht ? Oder wolltest du das einfach mal wieder erwähnt haben ? ;)

vom 22.01.2017, 17.53
14. von Webschmetterling

Kann dich gut verstehen.
-7 heute Morgen bei uns Nähe Köln

Bei uns geht die Türe zur Terrasse nicht mehr auf, sie hat sich durch das Wetter verzogen.


vom 22.01.2017, 17.48
13. von Hanna

Bin heute früh um 7.30 Uhr aus dem Haus,bei minus 15 Grad und auf die Schwäbische Alb gefahren,da es dann etwa eine Stunde später 16,5 Grad!Es gibt im Winter nichts zu jammern und zu stöhnen! Als dann die Sonne schien und der viele Schnee,ein Traum! Die nächsten Tage bleibt uns dieses tolle Winterwetter noch erhalten! In den letzten beiden Jahren hatten wir doch fast den ganzen Winter über Frühlingstage Temperaturen! Und im übrigen ist es auch für die Natur gut!

vom 22.01.2017, 16.24
12. von Lieserl

... muss frieren.... sollte das im letzten Satz heissen

vom 22.01.2017, 16.12
11. von Lieserl

Ich fahre jeden Morgen, jetzt im Winter, meinen Sohn um 5 Uhr zum Bus. Diese Woche hatte es jeden Tag Temperaturen zwischen -15 und -20 Grad. Aber das ist Winter so wie er sein soll. Wenn es so um die 5 Grad und Schmuddelwetter hat ist es auch nicht recht. Sind wir doch froh dass wir Jahreszeiten haben.
Eine Freundin von mir lebt seit 10 Jahren auf Gran Canaria und hat mir erzählt, dort gibt es eine der größten psychiatrischen Klinik. Denn viele der Auswanderer kommen mit dem ewigen Frühling nicht zurecht.
Es gibt warme Kleidung und keiner von uns muss Türen. Also genießt es doch einfach

vom 22.01.2017, 16.09
10. von Kathy

@Engelbert, kann es sein das, du ein wenig verwöhnt bist? Du musst nicht raus bei der Kälte, und erst recht nicht auf Arbeit gehen. Du kannst Termine verschieben, wenn du bei der Kälte nicht raus magst oder aus gesundheitlichen Gründen nicht kannst. DU hast keinen Grund zu nölen und erst recht nicht über @MaLu, die nicht im geringsten angedeutet hat, es wäre *verwerflich* sich übers Wetter zu beschweren.
Jeder hat seinen Temperatur - Wohlfühlbereich . Aber Winter ist nun mal Winter und wir hatten schon Temperaturen von Minus 26 Grad. Mach es dir gemütlich Zu Hause, trink Tea und freu dich das du so privilegiert bist nicht nach draußen zu MÜSSEN anstatt zu nölen und dein Frust an denen auszulassen, die Winterwetter mögen. Du wirst das Wetter damit nicht ändern können.

vom 22.01.2017, 15.19
9. von Tanja

Heute morgen beim Brötchenholen waren es -1,8 Grad, jetzt sind´s noch +0,2 Grad. Eigentlich gar nicht so kalt, aber ich bin erkältet und hab einen Taschentuchverbrauch von gefühlt 1,2 Mio pro Tag, da ist einfach alles zu kalt.

vom 22.01.2017, 14.34
8. von Engelbert

Ja, MaLu, ich jammere im Winter über die Kälte und im Sommer über die Hitze ... meine Wohlfühltemperatur liegt im Winter bei über 5 Grad und im Sommer zwischen 20 und 25 Grad ... insgesamt fühle ich mich zwischen 10 und 25 Grad wohl ... ich mag die Extreme nicht. Da ist doch nichts Verwerfliches dabei.

vom 22.01.2017, 12.50
7. von philomena

Bei uns sind jetzt im Sonnenschein -2,3°, nachts geht es runter bis -15°. Ich ertrage diese Kälte besser als sehr große Hitze, freue mich aber schon sehr auf den Vorfrühling, wenn es wieder milder wird.

vom 22.01.2017, 12.49
6. von Petra H.

Wir haben Sonnenschein mit -5 Grad und eisigen Wind.

vom 22.01.2017, 12.23
5. von Irène

Bei uns ist es in der Nacht minus 14 bis minus 16°, tagsüber minus 6 bis minus 8°. Es ist wirklich sehr sehr kalt, überall liegt mindestens 10 cm Schnee, alle Pflanzen sind mit einer Raureif-Schicht überzogen, das sieht so wunderschön aus! Die Luft ist sauber, die Wege mit Schnee bedeckt, die Hunde und Schuhe nach dem Spaziergang sauber :-). Ich liebe dieses Wetter, auch wenn mein mehrfach operiertes Knie mit dem künstlichen Gelenk überhaupt nicht Freude daran hat, aber das Schöne überwiegt auf jeden Fall. Ich spaziere einfach viel langsamer, achte sorgsam darauf, nicht auszurutschen und trage beim Hundespaziergang Winterschuhe mit integrierten Spikes an den Sohlen. Von mir aus darf es noch bis Ende Februar so weitergehen und dann möchte ich ein zaghaftes Frühlingserwachen *hoffnungsvoll*.
Liebe Grüsse aus der Schweiz Irène

vom 22.01.2017, 12.23
4. von Petra H.

Wir haben Sonnenschein mit -5 Grad und eisigen Wind.

vom 22.01.2017, 12.21
3. von MaLu

Bei mir waren es heute morgen minus 9°. Ich finds nicht schlimm, es ist Winter und es gibt warme Kleidung.
Schlimm war es, als im letzten Januar um diese Zeit schon seit 4 Wochen die Mandeln blühten. Klar war es schön, dass wir statt 4 Wochen ganze 3 Monate Mandelblüte hatten, aber das ist ja absolut unnatürlich.
Ich stell immer wieder fest, die Menschen jammern im Winter über die Kälte und im Sommer über die Hitze. Das wird sich wohl nie ändern.

vom 22.01.2017, 12.15
2. von Lieschen

wir hatten heute Nacht minus 20 Grad, und jetzt immer immer noch 8 Grad aber auch wunderschöner Sonnenschein. Gestern Mittag 11 Grad minus, Spaziergang gemacht, die kalte Luft tut der Lunge nicht besonders gut, Tuch vor die Nase so ging es dann. südl. von München

vom 22.01.2017, 12.14
1. von marianne

Wir hatten heute Nacht minus 5 Grad im Braunschweiger Raum.
Wenn man dem Wetterdienst glauben kann, dann bekommen wir ab Dienstag sachte Plusgrade und nächsten Sonntag 8 Grad plus.

vom 22.01.2017, 11.57

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
funny:
Ich hab mich sowas von aufgeregt, als ich das
...mehr

Uschi S.:
Danke für Deine Hilfe Engelbert. Ich habe noc
...mehr

Hildegard:
Da "Abschneiden" hat mich jetzt auch mächtig
...mehr

MOnika Sauerland:
Der Mensch ist die Bestie......Dieses Verhalt
...mehr

KarinSc:
Ich brauche kein Weihnachtsmenue. Plätzchen w
...mehr

ulani:
Er ist und bleibt eine Katastrophe...
...mehr

Gabi K:
ich könnte kotzen! Dieser Idiot tritt alles,
...mehr

Carola (Fürth):
Alles gut !! Sommer Kreuzfahrt im Herbst und
...mehr

lamarmotte:
Mach' Dir keinen Stress, lieber Engelber
...mehr

Engelbert:
@ Uschi: hier Hier klicken habe ich die Versi
...mehr