ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

dauerschwanger

Hab mich gerade über Milch informiert ... damit eine Kuh überhaupt Milch geben kann, muss sie regelmäßig neu besamt werden ... Milchkühe sind also quasi ein Leben lang dauerschwanger.

Engelbert 03.02.2018, 10.27

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

25. von KarinSc

Das habe ich soeben gefunden:

Der Film: „Das System Milch – Die Wahrheit über die Milchindustrie“ läuft seit 21. September 2017 in den Kinos. Seit 5. Oktober ist der Film auch auf DVD (z.B. bei** Buch7, bücher.de, Thalia.de, Amazon) und online verfügbar.
Kostenlos ansehen: „Das System Milch“ lief am 21. November 2017 um 20:15 Uhr auf Arte. Ab jetzt für einige Zeit online in der Mediathek verfügbar.


vom 08.02.2018, 09.34
24. von Lina

@ Christine ( Unterallgäu)

super geschrieben.

Die Bauern haben es nicht leicht... es gehe einmal jemand in einen Freilaufstall wo Stier Kühe und die Kälber herumlaufen hinein... das ist wirklich gefährlich... und dass muss der Bauer aber tun... den es gibt ja ständig irgendwelche Kontrollen der Behörden... BLUTABNAHMEN.
Ich sah im Krankenhaus mal eine Verletzung wo eine Frau von einer Kuh mit Hörner am Hintern verletzt wurde... ine meiner Nachbarn wurde am Kopf verletzt... bis zum Sehnerv.

Ich finde es wird ständig auf die Bauern herumgehackt... selten jemand schätzt die Arbeit der Bauern. Wenn Milch usw minimalst am Preis ansteigt (was meist der Handel und nicht der Bauer bekommt)regen sich die meisten auf... bei den Luxusartikel wird ohne zu murren eingekauft... da sorgt der Preis nicht für Diskussionen. Dabei steigt ständig der Sprit und die Maschinen kosten auch ein heiden Geld. Da frag ich mich sowieso wie sich das rentiert.

vom 04.02.2018, 11.39
23. von Bommel

@Lina
Unnatürlich finde ich, wenn die Turbokühe fast nicht mehr gehen können, weil das große Euter sie behindert. Die Kühe, die ich meine, sehen wahrscheinlich ihr ganzes Leben lang keine Weide und die Kälbchen können nicht zu ihr Mutter, sondern leben isoliert und kriegen ihre Ersatzmilch aus einem Eimer mit Zitze.
Ich bin auch auf dem Land aufgewachsen und kenne aus meiner Kindheit das Bauernhofidyll.

vom 04.02.2018, 11.36
22. von Lina

@ Bommel

Was ist bei einer Kuh unnatürlich wenn sie ein großes Euter hat? Wenn Kühe z.B. auf der Weide sind und sich suchen was sie mögen... es ist die beste Milch und geben sehr viel Milch... Und es kommt auch auf die Kuhrasse an.

Unsere Kälbchen sind mit ihrer Mutterkuh einige Tage extra im ... ich hab immer "Kreißsaal" gesagt... von dem Rest der Kühe weg gesperrt gewesen, damit sie mehr Ruhe hatten... dann wurde wieder aufgemacht und waren mit dem Rest der Horde zusammen... ABER... sie hatten einen Bereich der mit einem Gitter abgesperrt war wo keine Kuh rein konnte... nur die kleinen konnten unten durch... da sind sie rein gegangen wenn sie Ruhe haben wollten... da konnte ihre Mutterkuh noch so muhen, wenn die Jugend nicht wollte kam sie nicht raus.

Da dachte ich mir oft "denen geht es besser als so manchen Baby... den die werden ständig hoch genommen ob sie es wollten oder nicht... da konnten sie noch so schlafen (hab ich immer wieder auf der Geburtenstation gesehen)"

@ KarinSc
als ich Kind war gab es im Dorf einen "Gemeindestier" zu dem wurden die Kühe gebracht. Da haben wir Schulkinder im vorbeigehen oft zugeschaut wie sie es getrieben haben... der Bauer hat uns dann immer geschimpft... umso interessanter war es für uns. Als Folge wussten wir natürlich auch recht früh "dass nicht der Storch die Babys bringt".

Ich liebe Milchprodukte... in jeder Form.

vom 04.02.2018, 11.27
21. von Christine ( Unterallgäu)

Ein Leben lang ?? Eine Milchkuh kann 20 Jahre alt werden. Aber wenn sie 4-5 Jahre alt ist und die Milchleistung sinkt, wird sie geschlachtet. Normalerweise frisst eine Kuh, Heu im Winter und Gras im Sommer. Was bekommt sie um genügend Milch zu geben, Kraftfutter.
Früher wurden die Kühe untertags auf die Weide getrieben, in der Nacht standen sie angebunden im Stall. Irgendjemand fand das die Anbindehaltung (vermutlich war es eher der Dreck auf der Strasse) im Stall ganz schlecht für die Kühe ist, also mussten Laufställe her. Aber nun waren die Hörner der Kühe im Weg, seitdem wird den Kühen ihre einzige Verteidigung genommen. Neulich habe ich in einem sehr interessanten Bericht etwas über Enthornung und Laktoseintoleranz gelesen.

vom 04.02.2018, 11.25
20. von KarinSc

Wir hatten früher auch Kühe als meine Großmutter noch lebte. Die wurden "natürlich" schwanger. Allerdings gab es damals noch den Farrenstall, den die Stadt unterhalten hat, weil viele kleine Landwirte männliche Tiere nicht halten konnten.
Heute gibt es diese Farrenställe nicht mehr, deshalb übernimmen einige Städte einen Teil der Kosten. Das war jahrelang ein kleiner Teil meiner Arbeit, diese Kosten den Landwirten in unserer Stadt zu vergüten.
Ich trinke sehr wenig Milch. Erst seit mein Enkel Kakao trinkt (1 Tasse zum "Kaffee"), habe ich ab und zu wieder Milch im Kühlschrank.
Allerdings esse ich sehr gerne Quark, Joghurt, Sahne und Käse. Das würde ohne Milchkühe auch nicht gehen.



vom 04.02.2018, 09.31
19. von Bommel

Mein Verhältnis zu Milch ist sehr zwiespältig. Ich esse auch sehr gern Käse und Joghurt? Bei der Besichtigung eines Milchbetriebes war ich entsetzt, welch riesige Euter die Turbokühe zwischenzeillich haben, sie geben unnatürliche 20 Liter Milch am Tag und die Kälbchen werden ihren Müttern wenige Tage nach der Geburt weggenommen. Bin mir nicht ganz sicher, ob sie dann überhaupt Milch zur Aufzucht bekommen oder nur billige Ersatzmilch. Viele Züchter denken zwischenzeitlich zwar wieder um und kehren zu natürlicheren Aufzuchtformen zurück, aber die Milchwirtschaft hat sicherlich in den meisten Fällen wenig Ähnlichkeit mit den Bauernhofdarstellungen im Bilcberbüchern.

vom 04.02.2018, 09.22
18. von Sandra WU

@ Lina

"JA"

und dazu kann ich nur sagen

"Gott sei Dank"

vom 04.02.2018, 01.46
17. von Lina

@ Maria CH

Ich wollte auch gerade schreiben wie es wirklich ist... aber du hast das schon super geschrieben ... DANKE

Die Medien schreiben schon oft etwas was den Verbraucher dann verunsichert.

@ Sandra Wu

unsere Kühe im Freilaufstall hatten immer einen ... auch frei laufenden Stier bei sich... da wurde keine einzige Kuh künstlich befruchtet.

vom 04.02.2018, 01.29
16. von DagmarPetra

@ Maria CH ist sozusagen "vom Fach".
Warum also die Aufregung?

vom 03.02.2018, 21.31
15. von Sandra WU

@ Engelbert

Das Eine schließt das Andere Niemals aus.

Lass dir darum dein Glas Milch mit Honig

(auch dann wenn es absolut keine Wirkung hat) gut schmecken.

Herzliche Grüße von mir zur dir.

vom 03.02.2018, 20.53
14. von Sandra WU

Das ein Kind im normalen Fall für Mann und Frau einfach viel mehr als nur gerade eben schwanger zu sein ist...und das Mensch damit sich vom Tier unterscheidet....

Für mich ist das keine Frage, aber sehr wohl eine Verantwortung an das Leben.

vom 03.02.2018, 20.48
13. von Engelbert

Auf jeden Fall freue ich mich dennoch auf mein Glas Milch mit Honig heute Abend :).

vom 03.02.2018, 20.32
12. von Sandra WU

Eines lieber @ Engelbert hast du bei der Dauerschwangerschaft der Kuh vergessen und das ist die Tatsache das eine Kuh leider Heute auch nicht mehr so wie früher auf ganz normalen Wege schwanger wird.

Der Stier wird vom Tierarzt sehr oft durch künstliche Befruchtung ersetzt und dann wenn die Kuh ein Kalb zur Welt gebracht hat......

JA, auch das ist ein Weg wo Mensch jedes Stück Tier innerhalb der Küche mit wesentlich mehr Respekt betrachten sollte auch dann, wenn ER oder SIE es nicht selber aufgezogen oder geschlachtet hat!



vom 03.02.2018, 20.30
11. von jaha

Menschen sollen gar keine Milch trinken:

Hier klicken

vom 03.02.2018, 19.58
10. von Engelbert

Ich denke nur, dass in der normalen Milchproduktion die Kuh möglichst viel Milch geben muss und da wird nachgeholfen, wie es nur geht ... nicht "gemütlich drei Jahre Milch geben", sondern "schwamger, nochmal schwanger, weil nach jeder Schwangerschaft die Produktion steigt".

vom 03.02.2018, 19.02
9. von lamarmotte

@ maria (CH)
Danke für Deinen Beitrag. Du hast für uns alle ein wenig biologisches Basiswissen aufgefrischt.

vom 03.02.2018, 18.55
8. von JuwelTop

Liebe Maria, das hast du sehr schön beschrieben! Für die Laien: man sollte auch wissen, dass der Weg vom Kalb bis zur trächtigen Faerse (erst nach der Abkalbung wird sie zur Kuh) mind.zwei Jahre dauert.Solange muss der Bauer das Tier gut versorgen, Futter, Tierarztkosten, Besamung, Energie, Maschinen- und Personalkosten, Versicherung usw., er hat
also bis dahin nur Kosten und das Risiko. Und dann denkt mal an die geringen Milchpreise!
F

vom 03.02.2018, 18.41
7. von MaLu

Dass eine Kuh nur eine gewisse Zeit nach der Geburt des Kalbes Milch gibt, ist doch nichts Neues. Und dass sie dann wieder ein Kalb bekommen muss, um wieder Milch zu geben, ist auch nicht neu.
@ Maria CH hat das ja gut beschrieben.

vom 03.02.2018, 17.08
6. von DieLoewin

@Maria CH - Danke - beruhigt mich wieder ein bisschen - hab auch gleich nachgelese, was ein Köfferlimuni ist :-)

vom 03.02.2018, 16.44
5. von Maria CH

Sie kann auch locker, ohne wieder trächtig zu werden drei Jahre Milch geben. Ist in der Natur auch so, Ziel jedes Jahr ein Nachkomme. Eine Hirschkuh ..jenseits von Manipulation und Gewinnorientierung. Sie wirft ein Kalb und das Kalb trinkt bei ihr bis sie wieder trächtig ist oder zum Teil auch bis sie wieder ein Junges hat. Der Unterschied zur Viehzucht ist eigentlich nur dieser, die Hirschstiere sorgen live, zur richtigen Zeit für den jährlichen Nachwuchs und in der Milchviehzucht ists der "Köfferlimuni", in der Mutterkuhhaltung meistens der Stier. Milch geben ist ganz natürlich, am natürlichsten soviel wie ein Kalb trinken kann. Wie viel Milch eine Milchkuh geben "muss".. das ist dann die Kehrseite der Medaille.. Ich bin sozusagen vom Fach ;))

vom 03.02.2018, 13.21
4. von DieLoewin

hab Google gefragt - wirklich grausam. War mir nicht so bewusst. Ich liebe Milch und Milchprodukte. Bin erschüttert.
AhA: Warum gibt die Kuh ständig Milch? - Wissen - Tagesspiegel Hier klicken
und Ohne Kälber keine Milch - Schrot und Korn Hier klicken und noch viele andere Artikel

vom 03.02.2018, 13.14
3. von MOnika Sauerland

Auch eine Art von Ausbeutung.

vom 03.02.2018, 11.46
2. von ErikaX

Frauen, die die Pille nehmen, sind eigentlich auch dauerschwanger.

vom 03.02.2018, 11.08
1. von gerhard aus bayern

stimmt nicht, sie müssen nach de ersten kalb nur dauernd gemolken werden.

vom 03.02.2018, 10.59

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    
Letzte Kommentare:
Gerda:
Eingeschneit sind wir zwar nicht, aber ich s
...mehr

_gerlinde:
Ich mag den Hüttenkäse gerne mit Nutella, am
...mehr

Inge-Lore:
Also mir gefällt diese Plastik-Hausnummeran d
...mehr

Traudi:
Das ist ja mal ganz was anderes. Tolle Idee.
...mehr

Regine H.:
@Laura: Ob das bei echten Legofreaks was brin
...mehr

charlotte :
Hüttenkäse mag ich auch, mit Honig und Mandel
...mehr

Walter und Hedwig Stierle:
Leider gelingt es mir nicht, ein Adressbuch z
...mehr

christine b:
die legohausnummer ist nett und eine lustige
...mehr

Karin v.N.:
Die Idee ist doch richtig klasse finde ich. O
...mehr

Karin v.N.:
Hüttenkäse, der mit der körnigen Substanz war
...mehr