ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

der geruch von jauche ...

... ist hier auf dem Land nichts Aufsehenerregendes ... die Menschen hier sind noch mit Jauchegruben aufgewachsen und auch ich war noch dabei, als diese Jauche rausgeschöpft und im Garten verteilt wurde ... nie wieder hatten wir so große Möhren wie in diesem Jahr.

Ich glaube, für Stadtbewohner ist der Geruch, weil ungewohnt, viel schlimmer als für Landbewohner. Ja, bei uns stinkt sogar ab und zu der Kanal genauso, bevor es Regen gibt. Ist eigentlich ein ganz menschlicher Geruch, den wir täglich hinter uns erleben.

Engelbert 28.09.2017, 15.42

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Maria

Fals mir gegenüber jemand jammert wegen Jauchegeruch - dann rate ich jedem: "tief einathmen-ist gut gegen Lungenkrebs!"
und aus ist das gejammere- grins

vom 30.09.2017, 16.22
6. von IngridG

Normale Jauche riecht meiner Meinung nicht so schlimm. Nur wenn Medikamente im Spiel sind, stinkt es ungut. So hab ich jedenfalls den Eindruck. Im Allgäu hab ich kürzlich Gülle gerochen und fand es gar nicht schlecht.

vom 30.09.2017, 11.31
5. von Iris aus Oldenburg

Heutzutage wird die Gülle/Jauche nicht mehr breitwürfig auf dem Acker verteilt, sondern es werden Schlitze in den Acker gezogen und dahinein wird die Gülle ausgebracht. Dann ist sie direkt im Boden und kann nicht mehr in die Luft verdunsten. Effektiver und für uns viel weniger geruchsbelästigend.

vom 29.09.2017, 01.03
4. von Lieschen

bei uns wird geodelt, meistens wenn die Sonne noch etwas scheint, aber der Wetterbericht Regen ansagt, dann hat der Bauer es wichtig, der Regen bringt dann den Dünger dahin wo er hin soll. Muß halt auch sein, wenn es einem stinkt oder nicht, man kann es nicht ändern. Landluft ist soll doch so gesund sein "g"

vom 28.09.2017, 20.22
3. von Petra H.

Wir hatten immer Gülle von Ziegen, Schweinen und Schafen. Hat uns nie gestört im Herbst oder Frühjahr im Garten zu verwerten.

Wir haben heute noch ein Trockenklo im Garten.
Tja, wer gute Butter, Milch oder Fleisch mag muss sich auch mit diesen Abfällen vergnügen ;-)

Auch vom Menschen riecht es manchmal sonderlich pervers ;-)))


vom 28.09.2017, 18.24
2. von Ellen

Uns gegenüber wurden ca. 40 Schweine gehalten, Mist und Gülle stanken zum Himmel und einebArmada von Sch(m)eissfliegen umlagerte unsere Fenster und Türen. Gegen letztere halfen Netze vor den Fenstern und den Geruch nahmen wir fast gar nicht mehr wahr, nur, wenn wir einmal ein, zwei Tage weg gewesen waren. Aber wenn Besuch kam, die rümpften die Nase. Seit drei Jahren aber zum Glück Vergangenheit. Ausgeschöpfte Jauchegruben kenne ich auch noch. Hier heißt die Jauche "Pull" und in meiner Siegerländer Heimat hieß das Soll/Suddel.

vom 28.09.2017, 17.16
1. von MOnika Sauerland

Mich stört der Geruch wenn er überhand nimmt. In Verbindung mit Trinkwasser muss die Massentierhaltung aufhören. Außerdem kaufen wir den Niederländern auch noch Jauche ab.

vom 28.09.2017, 15.48

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
nora:
Mach Pause, wenn - und so lange -es nötig ist
...mehr

Birgit W.:
Jo, könnte ich akzeptieren. Vor allen Dingen
...mehr

beatenr:
ALLES Gute und die richtigen Entscheidungen d
...mehr

Hildegard:
Hätte ich auch nichts dagegen.
...mehr

maritta:
was ist dann mit den wintersportlern die extr
...mehr

maritta:
bei uns gibt es morgen gemüsepfannkuchen...äh
...mehr

Christa HB:
Wenn das Wetter zu schlecht ist , gehen wir a
...mehr

Ursi:
Siehste, jetzt weiß ich, was ich vergessen ha
...mehr

Ursi:
Was ich will, ist Frau Holle bestimmt egal.Ic
...mehr

Barbara:
Schnee, Sonne, -5 bis -10°.
...mehr