ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

die geheimnummer

Jedes Mal, wenn ich am Automat Geld abhebe, denke ich an den einen Moment in Kur ... ich hatte ja Bargeld mitgenommen und erst mal keines gebraucht ... bis ich dann nach 3-4 Wochen Kur im Aldi stand und etwas bezahlen wollte ... und meine Geheimnummer nicht mehr wusste. Nur weil ich sie mal 4 Wochen nicht gebraucht hab ?

Einmal probiert ... falsch ... das zweite Mal ... falsch ... und hinter mir stapeln sich Leute an der Kasse. Ich konnte dann gerade mal so bar bezahlen, der Geldbeutel war nun so gut wie leer. Und mein Hirn auch. Je öfter ich im Geist nach der Nummer suchte, desto weniger fand ich sie ... dabei ist es eine ganz einfache Kombination. Eigentlich. Natürlich fällt mir dann die 9515 ein ... meine alte Geheimnummer von vor 25 Jahren ... was soll der Scheiss, warum hab ich die noch im Kopf gespeichert, wo ich sie nie mehr brauche und die aktuelle Nummer ist vernebelt.

Panik. So richtige Panik überfällt mich. Den ganzen Tag noch.

Am nächsten Tag zur Bank ... nochmal mein Glück am Geldautomat versuchen ... erste Nummer ... falsch ... und während ich die zweite, auch falsche Nummer tippe ... fällt sie mir wieder ein, die richtige Nummer.

Ab diesem Zeitpunkt hat Beate die Nummer irgendwo stehen, damit ich sie fragen könnte. Aber ich hab sie seitdem nicht wieder vergessen ... aber bei jedem Bezahlen oder Geld abheben gibts einen Anflug von Panik, ob ich die Nummer denn noch weiß ...

Engelbert 22.03.2016, 22.15

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

40. von Marc

Als ich das las, musste ich direkt an mich denken :-D

Das Gefühl, wenn einem nicht sofort im ersten Moment die Geheimnummer nicht einfällt...

vom 25.03.2016, 17.27
39. von Kony

So etwas ähnliches ist mir auch schon passiert. In der Nacht träumte ich von meiner Geheimnummer. Am nächsten Morgen musste ich zur Bank. Und rate mal welche Geheimnummer sich in mein Hirn eingebrannt hatte. Natürlich, die aus dem Traum. Die andere war völlig weg. Nach dem zweiten Versuch habe ich dann aufgegeben und zu Hause nach geschaut. Aber erstmal war Panik da.

vom 24.03.2016, 12.38
38. von Laura

Oh diesen Schreckmoment kenne ich nur zu gut. Ich habe den BlackOut fast jedes Mal und habe mir eine Eselsbruecke gebaut, damit ich auf die ersten zwei Ziffern komme. Die naechsten zwei kommen dann autoamtisch.

vom 24.03.2016, 08.33
37. von elfi s.

Willkommen im Club ;.)

vom 23.03.2016, 19.33
36. von Lieschen

ist das schön das es anderen auch so geht, als ich noch 2 Karten benutzte habe ich die Nr. öfters verwechselt, dann fiel mir keine mehr ein,
irgendwann hat die Bank umgestellt und ich bekam eine neue Nr. die kann ich mir gut merken, habe sie mir trotzdem geheim notiert.

vom 23.03.2016, 19.31
35. von Sywe

Oh dies kann ich sehr gut nachempfinden, mir ging es einmal nach einem Urlaub so. War noch voller Eindrücke und Erinnerungen, brauchte zu Hause Geld und aus! Es war beim Automat meiner Bankfiliale und die Mitarbeiterin holte mir die Karte aus dem Automaten. Noch Glück gehabt. Und dann fiel mir die Nummer auch wieder ein ...

vom 23.03.2016, 17.13
34. von chicou

Wie ich lese, bin ich auch nicht allein mit dem Problem.
Seit mein Sohn sagte: Mutti denk Dir eine Telefonnummer aus und gebrauche die letzten Ziffern gerade oder verkehrt von Deinem Code bin ich das Problem los.
Im Telefonbüchlein unter DUMM steht es jetzt drinn.

vom 23.03.2016, 16.23
33. von DieLoewin

ist mir auch mal passiert - jetzt ist es noch blöder, weil ich ja annähernd nie aus dem Haus komme u die Karte brauche. Hab sie im Handy unter einem Namen gespeichert - da kann ich nachschauen. Sicher ist sicher.

vom 23.03.2016, 13.34
32. von Gabi K

ja, kenn ich auch.... Und dann stehste erst mal da und kommst ins Grübeln. Und irgendwann macht es dann klick und da ist sie wieder, die so wichtige Nummer. Meist ist man dann schon weit weg vom Geldautomaten.

vom 23.03.2016, 12.37
31. von bo306

Und ich war mir sooo sicher, die richtige Nummer eingegeben zu haben, die war ja auch so simpel. Und dann - Zahlendreher. Ich musste meine Mutter anrufen und ihr mein Geheimversteck offenbaren, wo ich die Nummer versteckt hatte. Geschluckt hat der Automat die Karte nicht, nur gesperrt. Musste bei meiner Hausbank anrufen, um sie freischalten zu lassen. Dumm nur, dass ich wegen einer Fortbildung alleine in einer fremden Stadt war und für die Unterkunft eine Vorabzahlung verlangt wurde, was ich natürlich nicht in bar dabei hatte. Das war ein absolut blödes Gefühl, so ohne Geld in einer anderen Stadt...

vom 23.03.2016, 12.33
30. von minibar

Lieber Engelbert,
deine Panik kann ich verstehen.
Aber nun kannst du entspannen
LG Bärbel



vom 23.03.2016, 12.26
29. von Ulla M.

Ach ist das schön, die ganzen Einträge zu lesen und festzustellen, dass es ja fast allen Leuten wie mir geht. Ich gehe meist bei Kaufland einkaufen, da braucht man die Pin nicht, nur eine Unterschrift, wenn man dann mal Geld abholt oder in einem anderen Geschäft mit Karte bezahlt, wird es oft kritisch. Was ich mich immer frage, wenn Leuten Karten geklaut werden, dass dann immer gleich Geld abgehoben wird. Gibt es wirklich Leute, die die Nummer auf die Karte schreiben? Ich würde erst mal vom Automaten weggehen, wenn da son Gewusel ist oder Kinder umherhopsen.
Tja, Engelberg, die Idee von Tirelli ist doch wirklich gut. Du verrätst uns deine Nummer, und wir helfen dir dann, wenn du sie brauchst. ;-)

Lieber Gruß Ulla

vom 23.03.2016, 12.16
28. von Hans

Bei einigen Banken kann man die PIN selbst bestimmen. Wann man dann eine Kombi wählt, die man nicht so leicht vergisst, kann kaum was passieren.

vom 23.03.2016, 11.39
27. von Petra H.

Das kenne ich nur zu gut. Völlig weg auf einmal obwohl x-mal benutzt

vom 23.03.2016, 11.10
26. von funny

Oh ja, das ist mir auch schon einige Male passiert.
Bei den vielen Pin-Nummern, Passwörtern etc, die man sich heutzutage merken muß...
Das geht eigentlich gar nicht mehr ohne sie irgendwo aufzuschreiben...
Der Bankautomat hatte auch schon mal meine Karte einbehalten, weil ich 3x hintereinander die falsche Nummer eingegeben habe. Ich mußte anrufen, bzw. am nächsten Tag zum Schalter gehen, damit ich sie wieder bekam....

vom 23.03.2016, 11.10
25. von gerda

ja leider, da gehör´ ich auch dazu ...
zu dumm aber auch ..

vom 23.03.2016, 10.48
24. von Webschmetterling

Ich habe ein sehr gutes Zahlengedächtnis und trotzdem ist es mir auch schon passiert.

vom 23.03.2016, 10.45
23. von JuwelTop

Weißt Du, man wird ganz einfach älter! Hier eine PIN , dort ein Passwort - das Internet braucht für alles eine Anmeldung. Früher musstest Du Dir nur die PIN für's Konto merken - der Kopf wird langsam voll! Geht mir auch so, dass ich ständig grüble...

vom 23.03.2016, 10.35
22. von marianne

Ich darf nicht im Stress sein, wenn ich Geld abhole, dann hab ich oft einen Blackout.
Vor einigen Jahren ging es mir so. Ich hatte immer eine Zahl verdreht und war der Meinung, das war richtig, Zur Ruhe gekommen, war sie wieder da.
Als meine Tochter ihren vierten Geburtstag feierte, kam sie mit Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Da war ich so aufgeregt, dass mir unsere Telefonnummer nicht einfiel.

vom 23.03.2016, 10.24
21. von beatenr

diese Leerer-Kopf-Panik kenn ich auch - und unter Streß geht eh gar nichts mehr.
Hab die Nummer in einem nur mir bekannten Code in meinem papierenen Telefonbüchlein. Und das hab ich immer dabei.
Man sollte mal eine Korrelation aufstellen zwischen der wachsenden Zahl von Geheimnummern und Passwörtern und Herzanfällen....

vom 23.03.2016, 10.20
20. von christine b

lieber engelbert!
mache dir keine sorgen, dieses gefühl kennen sicher viele von uns.
mir ging es so ähnlich bei einem flug, wo ich das handy ausgeschaltet habe (seitdem nur mehr flugmodus!), ich konnte mich nach der landung an den handycode stundenlang nicht erinnern- an den vom alten handy ja!ich war verzweifelt.denn ich brauchte den code dringend für ein telefonat. irgendwann fiel es mir dann ein.
ich habe den code nun aufgeschrieben - getarnt als telefonnummer und im handy habe ich auch getarnt als telefonnumer die banknummer gespeichert.
damit ich nicht wieder mal irgendwo in panik gerate.

vom 23.03.2016, 10.20
19. von owl

Auweia, dieses besch... Gefühl kenne ich ... einfach tippen ist ok, aber wehe ich fange an, darüber nachzudenken, dann geht gar nichts mehr!
Für mich ist es einfach, mir das Muster zu vermerken, dass entstehen würden, wenn man die Ziffern der Reihe nach mit einem Strich verbinden würde!

vom 23.03.2016, 09.56
18. von Sommerregen

Kenn ich.
Ich war schon beim Geldautomaten und war mir ganz sicher, dass ich die richtige Nummer im Kopf hab. Ging nicht. Ich bin dann ganz verzweifelt wieder nach Hause gefahren, wo ich die Nummer irgend wo notiert hatte. Da ich zur Legasthenie neige, hatte ich die zwei Dreiergruppen verdreht.
So was passiert mir öfters. Ich weiss dann zwar die Zahlen noch, aber nicht mehr die richtige Reihenfolge :-(


vom 23.03.2016, 09.55
17. von Karin v.N.

Summ, summ: "Du bist nicht allein..." wenn der Kopf dann leer ist. Das kann ich Dir auch bestätigen. *grins* Gott sei Dank hatte ich das nur ein Mal in einem Möbelladen und dann ging es mir wie @Lina und beim dritten Mal machten meine Finger das allein...

vom 23.03.2016, 09.18
16. von MOnika (Sauerland)

Oh das kann ich gut nachempfinden. Mir ist das beim Tanken passiert. Hatte zum Glück noch Bargeld dabei.

vom 23.03.2016, 09.17
15. von ixi

..ich hatte noch gar nicht abgeschickt...
eine Fortsetzung hatte ich abgeschickt - die ist nun hier nicht erschienen... seltsam..
also nochmal weiter:

...da war meine karte vom Automaten geschluckt worden. Diese konnte ich mir montags dann am Bankschalter wieder abholen. Also hatte ich ein Wochenende ohne Geld und ohne Karte.



vom 23.03.2016, 08.51
14. von ixi

Vor Jahren hab ich zusätzlich zu meiner Karte auch die meiner Mutter verwaltet. Da kam ich irgendwann mit den Nummern am Geldautomaten durcheinander. An einem Samstag wollte ich mir Geld vom Automaten ziehen und als ich meine Nummer nicht korrekt eingegeben habe - leider passierte es mir mehrfach nacheinander - da war "schwupp" meine karte vom Aut

vom 23.03.2016, 08.45
13. von MaLu

Den Anflug von Panik kenne ich auch und das, obwohl ich die Geheimnummer schon seit vielen Jahren habe und sie außerdem einer anderen wichtigen Nummer ähnelt. Aber ich bezahle nur selten mit der Karte und die Geheimnummer brauche ich noch seltener.

vom 23.03.2016, 08.04
12. von Irina

Das kenne ich
Streß oder eine längere "Auszeit" ...
Leere im Kopf anstatt dieser blöden Zahl
Ich habe mir im Handy unter einem Pseudonym-Namen diese Zahlenkombination "hinterlegt"
... für alle Fälle
denn mein Handy mit dem Zugangscode und dem Pseudonym - kann keiner knacken (ausser ich)

vom 23.03.2016, 07.49
11. von Marga

Genauso ging es mir mal in einem Geschäft, hab die richtige Nummer einfach nicht auf die Reihe bekommen :-) und auch das Geld zusammengekratzt. Peinlich ja, aber menschlich, oder?

vom 23.03.2016, 07.25
10. von rosiE

ohne aufschreiben geht gar nix, bei mir war es so, dass ich einmal zum geldautomaten bin und eine freundin stand direkt neben mir und ihre tel.nr. ist so ähnlich wie meine geheimnummer, ich rede mit ihr, guck sie an und schwups, die einzigen zahlen, die in meinem kop, waren ihre,

vom 23.03.2016, 06.56
9. von Annemone

genau das Gefühl kenne ich auch, denn genauso wie Du es schilderst, erging es mir auch mal. Die Info war wie weggeblasen. Und dann - irgendwann - war sie wieder da. Aus dem Nichts quasi. Merkwürdig.... Aber das mulmige Gefühl bleibt.

vom 23.03.2016, 06.49
8. von Lina

Vor Jahren stand ich mal an der Kasse einer Tankstelle... und ich sag "das ist jetzt komplett blöd, ich steh da und meine Nummer fällt mir nicht ein... und Geld habe ich auch keines mit!"
Die Dame an der Kasse lachte... sie dachte wohl es sei ein Scherz!"
Dann schaltete ich mein denken aus... und meine Finger machten alles automatisch... zum Glück richtig.

Obwohl letztendlich alles richtig war... war es mir echt peinlich.

vom 23.03.2016, 01.08
7. von Tirilli

Und wie ist sie denn jetzt, deine Nummer? :o)
Liebe Grüße,
Tirilli

vom 23.03.2016, 00.13
6. von Karen

Das ist mir vor etlichen Jahren mal ähnlich ergangen. Danach habe ich meine Geheimzahl - die zum Glück einer Zahl, die ich regelmäßig nutzen MUSS ganz ähnlich ist - nun schon bei der 3. Karte behalten; keine Ahnung, ob das auch heute noch bei den Banken geht... ich hoffe doch.

Außerdem habe ich mir ein System ersonnen, mit dem ich solche Zahlen unverdächtig notieren kann - so habe ich zur Not immer die Möglichkeit, nachzuschauen, denn SO einen Schreck braucht man echt nur einmal!

vom 22.03.2016, 23.15
5. von Xenophora

Ich habe ein Rechenspiel, womit ich mir die Nummer gut merken kann. In Supermärkten bezahle ich am liebsten nur bar.

vom 22.03.2016, 22.52
4. von Elisa

Ich kenne das mit der Geheimnummer. Es ging mir auch einmal ähnlich - vor ca. 2 Jahren hatte ich die Karte länger nicht benutzt und dann wusste ich eine Ziffer der Nummernkombination nicht mehr. Da wurde mir dann richtig heiß vor lauter Nervösität und Paik stieg in mir auf. Weil, soweit ich weiß, wird beim Eingeben der Nummer, das 3 Mal falsch war, die Karte gesperrt oder auch eingezogen. Das setzt eine/n dann zusätzlich unter Druck und die Nummer fällt dann noch weniger ein.
Damals fiel sie mir dann doch wieder ein, aber zeitversetzt.
So etwas passiert einfach, denke ich, und hat weniger mit dem Alter zu tun, sondern eher mit der Nervosität und eben dem längeren Nichtgebrauchen der Geheimnummer.

Alles Liebe,
Elisa

vom 22.03.2016, 22.35
3. von Ursi

Ist mir auch schon passiert. An der Tankstelle. Gottchen, war das peinlich!

Ich habe dann meinen Ausweis vorgelegt und sie haben sich die Nr. notiert und die Daten. Und dann bin ich nach Hause gerast, habe Geld geholt, auf der Stelle wieder zurück und habe SOFORT bar bezahlt.
Die haben sich gewundert. Ich fand das selbstverständlich.

Ich brauche meine Karte einfach zu selten.

Auch von der SIM-Karte kann ich die Nr. nicht auswendig. Ich kann sie NUR EINTIPPEN! Ist das nicht lächerlich?

vom 22.03.2016, 22.27
2. von Killekalle

Diesen Nummernblackout kennen bestimmt viele Leute. Ich auch.

vom 22.03.2016, 22.25
1. von Kassiopeia

Mir ist es einmal so ähnlich gegangen, so ne Art Blackout am Geldautomat. Da wurde mir fast schlecht. Im Auto habe ich dann überlegt und die Kombination fiel mir dann wieder ein. Zur Sicherheit habe ich die Pin aufgeschrieben. Im Ernstfall kann man dann nachsehen.

vom 22.03.2016, 22.24

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Carola (Fürth):
Ich bin genau wie @ MOnika Sauerland !
...mehr

Gerlinde :
Ja, WIM-bedarf ist da! Mach ich mit!!
...mehr

Carola (Fürth):
Schade, dass die Laterne weg ist .. man soll
...mehr

beatenr:
klug, dass Ihr erst - vor dem Frühstücke - sp
...mehr

MOnika Sauerland:
Ich war von 14 - 15 Uhr mit einer Freundin un
...mehr

GiselaL.:
Danke für das Rezept.
...mehr

beatenr:
ja ja ja - unbedingt! dieses ganze Räumen + P
...mehr

Pat:
Bedarf ist wohl immer mehr oder weniger und T
...mehr

Uschi S.:
Gestern habe ich mich richtig geärgert über d
...mehr

Gabi K:
oh ja bitte gerne wieder! Habe damals viel mi
...mehr