ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

gehwägelchen mal anders



Die Alternative zum Gehwägelchen ... und der Mann ist damit weit und auch weit den Berg rauf gelaufen ... ich denke, beim nächsten Einkauf bringt er es wieder zurück und nimmt ein neues Wägelchen mit nach Hause.

Engelbert 17.10.2017, 21.43

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

23. von Barbara

Der kleine NORMA, wo ich öfter mal einkaufe, hat schon zum zweiten Mal in diesem Jahr keine Wagen mehr. Die Kunden fahren damit zum Auto und lassen die dann einfach stehen. Bei uns auf dem Hof stand auch schon mal einer, allerdings von REWE. Ich habe dort Bescheid gesagt, da hat ihn dann wohl jemand abgeholt.

vom 19.10.2017, 16.40
22. von gudi wi

...auf sylt 'liefert' uns der einkaufsmarkt unseren ersten grosseinkauf mit so einem einkaufswagen an, der allerdings von einem angestellten des markts geschoben wird. da der herr auf dem foto noch nicht so 'gebrechlich' wirkt, ists vielleicht auch ein angestellter des markts, der etwas zustellt - nicht immer gleich was 'böses' annehmen!

vom 19.10.2017, 12.25
21. von Jo

@Ingrid
AllyouneedFresh liefert ab 40€ kostenlos und bei Rewe kostet es 3,90€ je nach Zeitfenster. Die Preise sind wie im Laden.



vom 19.10.2017, 10.12
20. von Jo

@Ingrid
AllyouneedFresh liefert ab 40€ kostenlos und bei Rewe kostet es 3,90€ je nach Zeitfenster. Die Preise sind wie im Laden.



vom 18.10.2017, 22.23
19. von Engelbert

Auf jeden Fall stand da der Name des Discounters vornedrauf ...

vom 18.10.2017, 19.29
18. von IngridG

Das ist doch ok und sehr praktisch. Nicht jeder kann sich einen Lieferservice leisten.

vom 18.10.2017, 19.24
17. von Petra H.

Solche Wagen kann sich aber jeder selbst kaufen. Vielleicht hat der Herr so einen.

vom 18.10.2017, 18.50
16. von lamarmotte

Hui, hier wird ja viel spekuliert...denn keine(r) von uns kennt den Ausgang der Geschichte des älteren Herrn mit dem Einkaufswagen...

vom 18.10.2017, 17.04
15. von GiselaL.

Vor ein paar Wochen besorgte ich für die Nachbarin einen großen Chrysanthemenstock. Zum Tragen war er zu schwer. Ich habe gefragt, ob ich kurz damit hinfahren kann, das wurde sofort genehmigt und ca. 6 Min. später war der Wagen wieder zurück.

vom 18.10.2017, 16.56
14. von beatenr

meine Geschichte: seine Freunde haben ihm zum Geburtstag eine Einkaufswagen geschenkt und damit kauft er jetzt immer ein.
(Und ich dachte erst, das wärst Du + deine Geschichte + Beate hätte das Foto gemacht...)

vom 18.10.2017, 14.56
13. von Viola

Nein, Engelbert, Du hast nicht weggeschaut, Du hast hingeschaut und fotografiert. Sicher war der Mann auf weiter Flur ganz allein, womöglich sogar der einzige Mensch im Städtchen....
Ich habe meine eigenen Beobachtungen und Erfahrungen in Bezug auf das Eigentum Anderer und gegenseitige Verhalten geschrieben. Da ich nicht in Deiner Nähe war, konnte ich Dich persönlich auch nicht beobachten.

vom 18.10.2017, 14.28
12. von Jo

Ich lasse mir meine Einkäufe vom Rewe Lieferdienst bringen oder von AllyouneedFresh.
Und an Getränken trinke ich meist das gute und praktische Leitungswasser.

vom 18.10.2017, 11.32
11. von phoenixe

Vielleicht ist es ein kleiner Laden und man kennt sich, dann ist ihm das vermutlich sogar erlaubt. Ich finds mühsam.

vom 18.10.2017, 10.08
10. von nora

Nach Rücksprache mit dem Geschäft ist das sicher ok. Und der Vorteil zu einem Einkaufswagen zum Nachziehen ist der, dass man sich abstützen kann! Aber mitnehmen und irgendwohin schmeißen ist ganz übel. Letztlich zahlen wir das ja dann doch alle.

vom 18.10.2017, 10.07
9. von Engelbert

@ Viola: falls Du mit Wegschauer die meinst, die zwar fotografieren, aber nix sagen ... es war eine fremde Stadt, ich im Auto ... und wie genau hätte ich denn hinschauen können ? Zum Supermarkt fahren und sagen "da fährt ein Mann mit ihrem Wägelchen, steigen sie ein, ich bringe sie hin" ?

vom 18.10.2017, 10.05
8. von Monika Sauerland

Wenn es mit dem Marktbetreiber abgesprochen ist finde ich das o.k. Eine Lieferung nach Hause wäre auch eine gute Idee.

vom 18.10.2017, 09.26
7. von Viola

Es ist in der Tat ein Irrglaube, dass ein Einkaufswagen 1 Euro oder einen Einkaufschip kostet. Ein Einkaufswagen kostet zwischen 150 und 250 Euro im Einkauf, je nach Ausstattung. Man muss sich nur mal auf Trödelmärkten umsehen, da haben sich viele Menschen so einen Wagen für 1 Euro "gekauft". Ausserdem sieht man sie auch öfter an illegalen Müllentsorgungsstellen oder sogar in Wohngebieten neben der Mülltonne. Auch Grundstücksbesitzer beschweren sich öfter, dass auf dem Grundstück oder auf ihren Wiesen Einkaufswagen hin geschmissen wurden.
Es ist, wie es ist - die Menschen sind sehr gleichgültig und respektlos geworden, was das Eigentum und das Wohlergehen Anderer betrifft. Und die Wegschauer sind auch auf dem Vormarsch.


vom 18.10.2017, 08.57
6. von christine b

gar so einfach ist es aber auch nicht, mit einem einkaufswagen mit kleinen rädern den berg hochzufahren. das kostet auch viel kraft. viele einkaufswägen ziehen am asphalt auf die seite, das merke ich schon, wenn ich zum auto gehe mit dem wagen.
ich finde, der herr sollte sich einen feinen, nicht zu billigen einkaufswagen zum nachziehen besorgen. einen mit größeren gummirädern.

vom 18.10.2017, 08.37
5. von Annemone

Ich muss gestehen, dass wir das auch so machen, zumindest bei schweren Dingen wie Wasserkästen usw, zumal der Supermarkt auf der anderen Straßenseite liegt.
Leider ist es aber so, dass man tatsächlich vom guten Willen der Markleitung abhängig ist, denn - tatsächlich - ist das reine Fortbewegen des Einkaufswagens vom Marktgelände ein Diebstahl, selbst, wenn man ihn sich nur für ein paar Minuten "ausleiht". Brenzlig wird es dann, wenn damit unterwegs etwas geschieht, z.B. wenn er sich beim Ausladen selbstständig macht und gegen einen PKW rollt. Dann sind einige Haftungsfragen zu klären. Könnte ärgerlich werden und in dem Fall auch eine Anzeige nach sich ziehen.

vom 18.10.2017, 07.52
4. von ixi

Seit ich nicht mehr gut laufen (gehen) kann, habe ich (mangels Auto) auch meine Einkäufe nach Rücksprache mit der Marktleitung des nahen Lebensmittelmarktes bis zu mir nach Hause gebracht. Den Einkaufswagen bringe ich dann natürlich sofort zurück. Es ist eine gute Transportmöglichkeit für Getränke etc. Eine Taxe ist teuer. Nicht immer ist jemand aus dem Freundeskreis gerade zur Hilfeleistung da. ...und mein Sohn, der oft schwere Einkäufe für mich transportiert, hat auch mal Urlaub. Mit einem Gehwägelchen kann so sehr viel nicht transportiert werden.


vom 18.10.2017, 07.20
3. von icke

ja un er darf auch nur 30 damit fahren

vom 18.10.2017, 00.03
2. von Webschmetterling

So schwer konnte er vielleicht nicht tragen und deshalb per Wägelchen.
Ich nehme auch an, dass er es wieder mit bringt beim nächsten Einkauf. *lach ... er könnte sie ja auch horten

vom 17.10.2017, 23.45
1. von Lina

Find ich nicht richtig... es ist Diebstahl... und ist bestimmt nicht der Wille des Besitzers.

vom 17.10.2017, 22.53

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
christine b:
paprikasuppe aus gelben paprika liebe ich auc
...mehr

christine b:
bravo engelbert, gratuliere! mit musik geht w
...mehr

Peppi:
Oh Mist.... Ich glaube meine Bewerbung war zu
...mehr

MartinaK :
Als „guter Vorsatz für das neue Jahr“ wäre da
...mehr

Moscha:
Sieht sehr lecker aus und dazu noch der Telle
...mehr

Moscha:
Kompliment für Dein Durchhaltevermögen, liebe
...mehr

MOnika Sauerland:
WIM Bedarf habe ich immer. Darüber schreiben
...mehr

MOnika Sauerland:
Klasse Engelbert! Da hast du einen guten Weg
...mehr

Engelbert:
Nein, natürlich nicht im Advent ... wenn, dan
...mehr

bellabia:
...GROSSER Bedarf... ich "muß" sicher dann un
...mehr