ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

geschenk


Man muss von der Oberflächligkeit und Dummheit der Menschen ausgehen, alles andere ist ein Geschenk.

bösartig ?
wahr ?
arrogant ?
 

Engelbert 25.01.2005, 11.27

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

16. von Die Toleranz in Person

Nein, so einen Satz würde ich mir nie auf die Fahnen schreiben. Es würde ja bedeuten, ich würde alle anderen für dumm verkaufen und mich stolz über sie stellen.
Nee, mit so etwas macht man sich garantiert keine Freunde.
Und selbst wenn ich Leuten begegne, von denen ich meine, sie hätten weniger auf dem Kasten als ich (selbst bei Leuten, bei denen das offensichtlich ist, wie z.B. dem betrunkenen U-Bahnfahrer oder dem Penner am Straßenrand, ja sogar dann!), würde ich den Mund halten und nicht großspurig irgendwelche überheblichen Kommentare loslassen.
Um eines klarzustellen: Ich stelle mich damit nicht mit den Gossenbewohnern (s.o.) auf eine Stufe, sondern benehme mich lediglich wie ein zivilisierter Mensch und bilde mir außerdem KEIN Urteil über Menschen, von deren Leben und Person ich keine Ahnung habe.
Ich bin im Gegenteil sogar dafür, davon auszugehen, WAS die Menschen tatsächlich haben, auf dessen Basis man dann weitermachen kann. Unabhängig davon, wieviel das ist. Wer weniger aufzubieten hat, kann eben noch mehr dazugewinnen. (s.a. Vodia)
Mal ganz davon abgesehen, dass Begriffe wie "Intelligenz" und "Dummheit" rein objektive Wörter sind und überhaupt nichts über den Wert eines jeden Menschen geschweige denn über sein Innenleben aussagt.
Und dann stellt sich noch die Frage: KANN ein Mensch überhaupt auf die Dauer oberflächlich sein? Ich meine, jeder fängt doch früher oder später an, nach mehr zu suchen. Das liegt in der Natur des Menschen. Warum? Weil es ihm einen Sinn gibt. So einfach ist das. Aber nicht oberflächlich ;-).
Karin

vom 10.12.2005, 23.26
15. von Carola (Fürth)

@Vodia
Da sagste was wahres. Ohja es gibt gewiss noch ne Menge übler Charaktereigenschaften. Wär doch, glaub ich, mal ein gutes Gesprächsthema fürs Kalenderblatt ;-)
Doch Arrogante und Superschlaue Menschen erkennt man wenigstens immer sofort. Solche Menschen sind mir persönlich viel lieber, als "Schauspieler" die lieb tun und sich dann irgendwann als Wölfe im Schafspelz entpuppen.

vom 25.01.2005, 22.12
14. von Vodia

Die Dummen können dazulernen, die Oberflächlichen können an Tiefe gewinnen; doch was machen die Arroganten und die Superschlauen, denen keiner mehr was sagen darf?
Das sind die Gemeingefährlichen!

vom 25.01.2005, 21.20
13. von Carola (Fürth)

@Schlawinchen
nicht soofort müssen Sympatie und Gleichklang herrschen, das ist klar. Und viele leben mit Masken. Bei ersten Begegnungen bin ich auch immer vorsichtig mit einem Urteil. Weil man kann sich sehr leicht täuschen und blenden lassen. Im positiven, wie auch im negativen Sinn. Und Vorurteile sollte man ohnehin nie haben ! Kenne ich wiederum Menschen schon länger, kann ich mir eher ein Urteil erlauben. In meinem Bekanntenkreis gibt es tatsächlich viel Oberflächlichkeit und Egoismus. Das ist leider Tatsache. Und diese Menschen haben keine Maske auf, sondern sie haben einfach einen Charakter, mit dem ich mich nicht auf Dauer anfreunden kann. Ich schliess mich Angelas Meinung voll und ganz an. Wie oft bin für andre Menschen da und steck selbst zurück. Weil ich an mich immer zuletzt denk. Was bekomm ich zurück, wenns mir mal nicht so gut geht ? Ich muss lernen viel egoistischer zu werden. Oberflächliche Menschen sind meist die besseren Lebenskünstler.

vom 25.01.2005, 20.22
12. von sabine

klingt für mich ziemlich arrogant.

das würde ja bedeuten, dass ich von allen menschen, die ich nicht kenne, annehmen müsste, dass sie dumm und oberflächlich wären. bei mir funktioniert das genau umgekehrt und ich bin bis jetzt recht gut damit gefahren.

vom 25.01.2005, 20.01
11. von Schlawinchen

Darf man diese Frage so pauschal stellen? Mit diesem Gedanken kann ich mich nicht anfreunden, denn das Gegenüber ist doch oft ein Spiegel. Ich frage mich, warum ich Menschen problematisch wahrnehme und komme zu dem Schluss, dass es wohl auch mit mir selbst zu tun hat. Es ist der Schlüssel, der mir fehlt, um die Tür zu öffnen oder es fehlt meine Bereitschaft, mich auf diesen Menschen einzustellen.

Menschen leben mit Masken und verschließen sich in ersten Begegnungen. Hinter einer scheinbaren Oberflächlichkeit verbirgt sich mitunter große Unsicherheit, die durchaus eine tiefe Empfindung überdecken kann. Deshalb wäre mir eine Beurteilung zu vorschnell, hier käme ich selbst in die Nähe der Oberflächlichkeit, vielleicht sogar der Dummheit.

Es ist in der Tat ein Geschenk, wenn bei einer Begegnung sofort Sympathie und Gleichklang herrschen. Aber das Wort Geschenk sagt es ja schon aus, denn das gibt es nur einige Male im Jahr, wenn man Glück hat.

Menschen sind wie sie sind, wir haben keine anderen, sagte schon Adenauer.
Schönen Abend wünsche ich.


vom 25.01.2005, 19.32
10. von Teresa

Jeder Mensch ist wertvoll und ein Geschenk. Wer etwas anderes behauptet, kennt die Menschen nur oberflächlich und redet daher dumm.


vom 25.01.2005, 17.51
9. von Angela

Ich tendiere zu "wahrscheinlich wahr".

Als offener, immmer ! zunächst an das gute im Menschen glaubender, aber nicht (mehr) naiver Zeitgenosse, bekommt jeder bei mir mind. 1 Chance und meist auch noch ´ne 2.
Danach meine ich meist zu wissen, ob er oberflächlich oder doof ist und dann entscheide ich nochmal neu. Denn es gibt tatsächlich manchmal Situationen, wo derjenige vielleicht gerade eine ungünsige Lebensphase durchlebt, hilflos ist etc.
Habe ich mich dann für Oberflächlichkeit und dauerhafte Dummheit entschieden, gibt´s kein Zurück mehr.
Von solchen Menschen trenne ich mich dann recht schnell und gnadenlos ... sie stehlen mir meine Zeit, die ich "sinnvoller" mit anderen Menschen verbringen will, sie rauben Energien, die ich entweder weitergeben möchte (uneigennützig) oder für mich selber brauche.
Klingt vielleicht etwas brutal, aber so sehe ich das eben : ich bin nicht mehr bereit, die Welt der Oberflächlichen oder Dummen zu verbessern. Ausserdem kann man von denen nicht mehr viel lernen .....
Ein Geschenk ist in jedem Falle "das/der andere (Mensch)"

*Grübel*: war das jetzt am Thema vorbeigeschrieben ???ß


vom 25.01.2005, 16.47
8. von Kathrin S.

Lieber Engelbert,

jetzt haste mich aber ganz schön ins Grübeln gebracht!!!! Eigentlich finde ich es mittlerweile sehr wahr. Es ist wirklich mehr als ein Geschenk, Leuten mit ein wenig Horrizont zu begegnen. Natürlich spielt ja auch die Sympathie bzw. Antipathie eine große Rolle, aber wenn es stimmt, dann sollte man sich viel Zeit für diesen Menschen nehmen!!! Es ist einfach zu schön, wenn man jemanden hat, bei dem man nicht viel Worte machen muss. Und der auch mal "umme Ecke" denken kann ;o) Tja, erfreulicherweise ist es ja so, dass hier viele solcher Leute zu lesen sind und das macht immer wieder Spaß ;o) Alsdann - mal wieder vielen, lieben Dank dafür, Engelbert!!!!

Alles Liebe und eine schöne Restwoche wünscht dir und deiner Beate und natürlich auch allen anderen Seelenfärblern die Kathrin ;o)

vom 25.01.2005, 15.26
7. von Carola (Fürth)

Man muss nicht, man sollte es aber tun. Aus Selbstschutz. Den 1. Satz von Markus unterstreich ich voll und ganz !!! Mit reiner Dummheit, kann ich persönlich aber besser umgehen, als mit Oberflächlichkeit. Momentan habe ich grad an etwas zu knabbern in meinem Bekanntenkreis. Wo ich mir überlege, wieviel Chancen ich noch geben soll, um MIR nicht zu schaden. Wenn es nur nicht so schwer wäre, zu unterscheiden, ob jemand schwindelt oder nicht. Manche Menschen werden sich nie ändern und dann muss man entweder lernen, das zu akzeptieren, ein dickes Fell zu kriegen, oder man leidet darunter. Ich bin dünnhäutig ... aber ich arbeite dran, ein etwas dickeres Fell zu bekommen. Mir zuliebe. Bin zur Zeit besonders froh, dass es die Seelenfarben gibt, das lenkt mich prima von meinen Sorgen ab. Liebe Grüsse :-)

vom 25.01.2005, 13.23
6. von Vanjuska

keines von allen dreien.
ich finde, es tönt 'frustriert'.

:-)

vom 25.01.2005, 13.19
5. von riro

"Alles andere ist ein Geschenk" - genauso!!! Und deshalb gerade sind diese "geschenkten" Menschen so angenehm, wohltuend, aufbauend, den Tag verschönernd.

Die "Doofen" - vielleicht haben die auch manchmal Sorgen, von denen wir nichts wissen, sind überfordert, grübeln täglich ohne ´ne Richtung zu finden? Manchmal mag von mir bestimmt auch jemand denken "Arrogant" - dabei ist es "nur" mein eigener Schutz! Schwache Leistung von mir, aber ich arbeite dran!

Und ja: es gibt es diese oberflächlichen, arroganten und "nochvielmehr" Menschen ;-)

Versuch Luft zu holen,
ich wünsch dir jetzt mal eine "gute" Begegnung!

vom 25.01.2005, 12.46
4. von Marianne

Das ist wahr. Wir Menschen sollten ja die intelligentesten Lebewesen auf der Welt sein, aber sind wir das?
Ist es normal, daß intelligente Menschen so viel schreckliches tun?
Mit dieser hohen Intelligens wird sich die Menschheit eines Tages selbst ausrotten (sind ja schon dabei, aber wollen es nicht sehn).
Da lob ich mir meine Katzen. Die sind weder Oberflächlich noch dumm.


vom 25.01.2005, 12.32
3. von Sonja

Mit solch einer negativen Einstellung schadet man sich und seiner Gesundheit, finde ich. negative Gedanken haben nun einmal Auswirkungen auf den Körper und ein negativer Gedanke zieht einen weiteren nach sich, usw....
Ich gehe grundsätzlich vom Guten im Menschen aus. Jeder Mensch hat bei mir mindestens 2 Chancen. Hat er es sich dann verscherzt mit mir, ist die Bekanntschaft von meiner Seite aus nicht weiter ausbaufähig und wird abgehakt. Und ich muss sagen: bisher habe ich nur 2-3 Menschen aus meiner Jugendzeit auf diese Weise verloren. Sonst bin ich nicht enttäuscht worden :)
Lg
Sonja

vom 25.01.2005, 12.07
2. von Markus

Wenn man's tut, wird man nicht so schnell enttäuscht. Natürlich wär's besser andersherum. *seufz*
Andererseits ist man manchmal selber derjenige welcher, dann ist der Umgang mit einem derart (ich sag jetzt mal unkomplizierten) Menschen, der das nicht so schnell krumm nimmt, eben doch sehr viel angenehmer.

vom 25.01.2005, 11.55
1. von Christina aus der Gegend mit dem Herkules( Hessen Nord)

man m u ß nicht....., man kann ... manchmal...

vom 25.01.2005, 11.51

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
mira I:
.. auch ich bin seeeehr interessiert ...
...mehr

anni1956, köln:
oja, gerne
...mehr

IngridG:
Da fällt mir nichts mehr ein zu diesem schrec
...mehr

IngridG:
wenn man den Efeu ganz kurz hält, sieht das s
...mehr

Eleonore:
Oh schön, das macht mich aber sehr neugierig
...mehr

IngridG:
es ist für mich einerseits zum Schmunzeln, zu
...mehr

IngridG:
Sehr gerne und immer nötig bei mir!
...mehr

IngridG:
Hab ich auch vor ein paar Tagen entdeckt, tol
...mehr

Carola (Fürth):
Das ist beides was besonderes, die schöne Hec
...mehr

petra:
kenn ich, und aus den früchten hab ich schon
...mehr