ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

gülden

Die güldne Sonne
voll Freud und Wonne
bringt unsern Grenzen
mit ihrem Glänzen
ein herzerquickendes, liebliches Licht

Mein Haupt und Glieder
die lagen darnieder
aber nun steh ich
bin munter und fröhlich
schaue den Himmel mit meinem Gesicht


Das war das einzige Kirchenlied, das mir, als ich damals in der Konfirmandenzeit noch in die Kirche ging, gefallen hat.

Engelbert 25.07.2017, 11.07

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von IngridG

Dieses Lied mag ich auch so gerne, es hat Trost und die Melodie ist auch schön finde ich.

vom 28.07.2017, 22.25
13. von ingrid/ile

Und mir ist dazu sofort die richtige Melodie eingefallen...was also habe ich gemacht? Es sogleich gesungen!!!

vom 26.07.2017, 17.59
12. von Hanna

Ja,wenn es nur die Lieder wären,die da gesungen werden! Aber dieses andere Gelaber,kann ich nicht brauchen!

vom 26.07.2017, 11.35
11. von beatenr

danke, Engelbert, ich liebe dieses Lied auch sehr und hoffe, dass es mich heute im Hintergrund durch den Tag begleitet.

vom 26.07.2017, 11.22
10. von M.M.

@Xenophora, habe mir das schöne Lied, Erde singe, angehört; und anschließend habe ich mich weiter verleiten lassen, den singenden Prieste zu hören. Danke, für den Link.
Aber vor allem, Dank an @Engelbert, der uns immer wieder neue Themen schenkt!

vom 26.07.2017, 09.25
9. von Carola (Fürth)

Kirchenlieder gabs in den Religionstunden bzw. dann in der Kirche beim Schulgottesdienst .. ich glaube Donnerstags am Vormittag, war diese Kirchenstunde immer ?
Lobet den Herren .. Meerstern ich dich grüsse ...

doch mein Lieblingslied war dieses hier, sang da gern mit, ich mochte die Melodie und den Text:
Nun danket all und bringet Ehr,
ihr Menschen in der Welt,
dem, dessen Lob der Engel Heer
im Himmel stets vermeldt.

Er gebe uns ein fröhlich Herz,
erfrische Geist und Sinn
und werf all Angst, Furcht, Sorg und Schmerz
ins Meeres Tiefe hin.

Er lasse seinen Frieden ruhn
auf unserm Volk und Land,
er gebe Glück zu unserm Tun
und Heil zu allem Stand.

vom 25.07.2017, 22.50
8. von

Hallo liebe Leute, geht mal öfters in den Gottesdienst und lernt und singt die wunderbaren neuen Lieder, die in den letzten 50 Jahren dazugekommen sind. Ihr werdet staunen!

vom 25.07.2017, 22.44
7. von Hanna

Schön, dass du das Lied hier ansprichst!
Das habe ich auch immer gerne gesungen,unser damaliger Pfarrer hat es vor jedem Konfirmanden Unterricht angestimmt und vor jedem Religionsunterricht auch!
Ich werde mal googeln Und es mir anhören!
Erinnerungen wurden geweckt!
Danke lieber Engelbert!

vom 25.07.2017, 17.29
6. von Herta

Lieber Engelbert!
Es ist wunderbar,wie groß die Vielfalt der Themen ist,die Du ansprichst--ich bin ja meistens eine stille Mitdenkerin--aber es ist immer interessant!!!!
DANKE dafür!
Auch ich habe zu den Liedern eine Beziehung und singe sie immer wieder!


vom 25.07.2017, 16.54
5. von Regina

Mir gefiel immer das Lied "Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser schönen Sommerzeit..."

vom 25.07.2017, 13.32
4. von Ursi

@ M.M.,
dein 2. Kommentar spricht mich sehr an. Denn genau so kenne ich es auch.
Aber Kirchenlieder sind bei mir keine hängen geblieben. Aber natürlich ist mir der Name Paul Gerhardt ein Begriff.

In der Frauengruppe kann ich aber mitsingen, wenn mal so ein Lide angestimmt wird. Was man als Kind / Jugendliche gelernt hat, bleibt doch hängen. Auch wenn ich den Text oft nicht mehr genau weiß.

vom 25.07.2017, 13.13
3. von Xenophora

und ich liebe besonders dieses:
Hier klicken

vom 25.07.2017, 12.55
2. von M.M.

Es ist noch zu sagen, dass wir damals 1956, viele Lieder, Gebete, und den Katechismus auswendig lernten, und bei der "Prüfung" einzeln vor der Konfirmation vor der Gemeinde aufgerufen wurden und vom Pastor ausgesuchte Stellen aufsagen mußten. Das war eine aufregende Sache!

vom 25.07.2017, 11.48
1. von M.M.

Du weißt gewiß, dass das Lied noch weitere, im Ganzen sind es 12, sehr schöne Verse hat. Ich mag Paul Gerhardt`s Gedichte. Vor allem staune ich darüber, was er trotz der Kriegszeit (30 jähr Krieg)für eine Glaubenskraft hatte. Es gibt ja auch noch das schöne Lied von Phlipp von Zesen aus der gleichen Zeit, "Die güldene Sonne bringt Leben und Wonne, die Finsternis weicht. Der Morgen sich zeiget, die Röte aufsteiget, der Monde verbleicht." Dieses Lied hat "nur" 5 Verse. Die Melodie hat viele "Kapriolen". Beide Lieder singe ich sehr gerne.Früher sangen wir im Seminar oft den letzten Vers: "In meinem Studieren wird er mich wohl führen"... usw

vom 25.07.2017, 11.42

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
linerle:
Was ist Kirche? Das sind wir, wir alle. Und w
...mehr

DieLoewin:
ich auch. War schon ewig bei keiner Predigt m
...mehr

lamarmotte:
Im Normalfall kennt ein Hundebesitzer seinen
...mehr

Killekalle:
Tremor nennt sich das wohl. Alte Hunde haben
...mehr

Irène :
Das Muskelzittern vor allem bei älteren Hunde
...mehr

Engelbert:
@ Christa: bei uns ist kein Schnee mehr ... h
...mehr

Christa HB:
Vielleicht tat ihm der Fuß wegen des Schnees
...mehr

Christa HB:
Aber dein Gesicht und deine Körperhaltung hab
...mehr

charlotte :
Ja andere Sprachen kennen ist immer gut !Lieb
...mehr

charlotte :
Vielleicht hatte der Hund nur kalt ?Kann auch
...mehr