ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

herrje ...

... Trump ist ja ein Pfälzer ... zumindest kommen seine Großeltern aus Kallstadt. Kallstadter Kobnert ist mir ein Begriff und sicher bin ich auch schon mal durch Kallstadt durchgefahren. Der Landesvorsitzende der Republikaner hat dann auch prompt vorgeschlagen, Herrn Trump zum Ehrenbürger von Kallstadt zu machen ... es hat sich aber keiner der Idee angeschlossen. "Isch bin ein Kallschdadder" wird also nicht erklingen ;).

Engelbert 27.01.2017, 11.30

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

11. von MaLu

@ vonIngolf:
Angenommen. ;-)



vom 28.01.2017, 16.38
10. von Ingolf

@Malu
Sorry, die Kallstädter wollte ich damit wirklich nicht angehen, war eher als Wortspiel gedacht!

vom 28.01.2017, 11.31
9. von MaLu

6. von Ingolf:

Was willst du uns damit sagen?
Was hast du gegen die Kallstadter? Du kennst die Menschen dort wohl sehr gut?

vom 27.01.2017, 23.35
8. von Christie

ist doch egal woher er stammt. Es wird viel zu viel Wirbel um ihn gemacht. Die Amerikaner wollten ihn, jetzt demonstrieren sie gegen ihn. Ein seltsames Volk.
Diesen Mann wirklich beurteilen zu können muss man erst mal abwarten was er für sein Land und seine Leute bewirkt. Vielleicht kommt man dann drauf dass er gar nicht so schlimm ist.

vom 27.01.2017, 17.55
7. von Gabi K

bin ich aber froh, dass dagegen entschieden wurde!

vom 27.01.2017, 17.00
6. von Ingolf

...muss das nicht "Knallstadt" heißen? ;)

vom 27.01.2017, 16.56
5. von GiselaL.

Auf solch einen Ehrenbürger kann man sehr gerne verzichten. Mit Entsetzen habe ich die Information vernommen, dass er das Foltern wieder einführen will.

vom 27.01.2017, 14.55
4. von Ursi

Trump Ehrenbürger von Kallstadt?
Andreas Burkhardt ist wohl nicht ganz richtig im Kopf? Anscheinend kann er lesen, denn er war ja vor seiner Wahl Schriftführer. Ob ich ihm mal einen Brief schreibe?
Eher noch hätte es der Gründer von "Heinz-Ketchup" verdient geehrt zu werden.

vom 27.01.2017, 14.10
3. von Hanna

Und das ist gut so!!! So einen Ehrenbürger braucht keine Stadt!

vom 27.01.2017, 12.35
2. von MaLu

Na Gott sei Dank hat der Gemeinderat richtig entschieden! Ich hab ja gelesen, dass der VG-Rat Freinsheim schon die Empfehlung gegeben hat, ihn nicht zum Ehrenbürger zu machen. Die meisten Kallstadter waren wohl auch dagegen. Es hieß sogar, das sei eine Beleidigung für all die Ehrenbürger, die es schon gibt. Denn Trump hat ja nichts für Kallstadt getan, er weis ja noch nicht einmal wo Kallstadt liegt. Außerdem hat er sich lange für seine Herkunft geschämt. Er hat ja immer behauptet, er komme aus Schweden.

Ich kann mir schon vorstellen, dass du mal durch Kallstadt gefahren bist. Kallstadt liegt direkt an der Weinstraße, das heißt, wenn du bei Grünstadt von der A 6 runter fährst und dann in Richtung Bad Dürkheim, kommt zuerst Kirchheim, dann Herxheim am Berg, dann Kallstadt, Ungstein und Bad Dürkheim.

vom 27.01.2017, 12.07
1. von Iris aus Oldenburg

Man gut, das die Zeiten der Sippenhaft vorbei sind ;) . Die armen Kallstädter.

vom 27.01.2017, 11.46

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
mira I:
... vielen Dank für den Hinweis - nun versteh
...mehr

mira I:
... Zwergenaufstand ...
...mehr

Tirilli:
Bei Avaaz kann man dagegen unterschreiben!Lie
...mehr

Silvia:
Ich bin für Plätzchen. :)
...mehr

Birgit W.:
Der ganz private Ausstieg, Prexit eben.
...mehr

Lina:
EU Gegner? Er sollte nach England auswandern.
...mehr

Sylvi:
Schön. Freu mich schon drauf.
...mehr

lamarmotte:
ps.;): eine Frage hätte ich noch: warum ist d
...mehr

lamarmotte:
Warum muss ich da spontan gerade an Pirmasen
...mehr

funny:
Ich hab mich sowas von aufgeregt, als ich das
...mehr