ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

im küchenschrank

Warum sammelt sich immer so viel bei mir im Küchenschrank an ? Weil ich spontan im Geschäft meine "ach, das ist mal interessant, das könnte ich mal wieder, hey lecker" ... dann wirds gekauft, nicht gleich gekocht ... und dann wirds vergessen, dass ich das habe. Und nun miste ich mal wieder aus.

Wie siehts bei Dir im Küchenschrank bzw. in der Vorratskammer aus ?

Engelbert 02.08.2017, 16.51

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

30. von anni1956, köln

hallo, in meiner Gefriertruhe sieht es ähnlich aus, vor allem, da ich seit Mai allein wohne, letzter Sohn ist ausgezogen. Die Einkaufsmengen hab ich langsam im Griff, aber das "könnte man ja mal kochen oder das mag er ja so gerne" ist noch im Kopf :-)

vom 04.08.2017, 17.43
29. von IngridG

das ist bei mir auch ähnlich, hab auch einiges in der TK-Truhe und mir fehlt manchmal der Überblick. Hab halt als alter Single immer Angst, ich könnte mal nicht einkaufen und müsste kläglich verhungern...

vom 04.08.2017, 13.09
28. von Nicole

Vorwarnung langer Text:

Also bei mir ist es so, dass ich regelmäßig, meist samstags vor der Einkaufstour bzw. vor dem Abholen meines Ernteanteils bei unserer örtlichen SoLaWi (solidarische Landwirtschaft) meinen Kühlschrank durchforste. Es kommt immer mal wieder vor, dass ich zu viel gekauft habe (vor allem Joghurts und Quark, aber auch Eier) mittlerweile habe ich aber festgestellt, dass bei guten Produkten (Joghurt im Glas) das MHD locker drei Wochen vorbei sein kann, ohne dass das Produkt schlecht geworden wäre // Eier, deren Legedatum länger als vier Wochen (max. 5,5 Wochen) her ist, werden eben zu hart gekochten Eiern... ging bislang immer gut.
Wegwerfen tue ich selten was, und wenn, dann eher Wurstaufschitt oder Käseaufschnitt...)
Ich habe jedoch auch die Vermutung, dass die länger Haltbarkeit aber vielleicht auch an meinem A+++ Kühlschrank liegen könnte. Er hat z.B. durch die unterschiedlichen Frischezonen (2 Fächer nahe 0°C, eins mit Feuchteregulierung für Salate /Fenchel/ Karotten /Kohlgemüse Rote Beete; eins trocken für Fleisch, Wurst / pflanzlicher Aufschnitt und Tofu bzw. Tempeh) mir schon vieles vom Wegwerfen gerettet, obwohl das Produkt über die Zeit war....
Im Zweifelsfall drauf gucken, dran riechen und kosten….
Beim Ernteteil abholen ist zur Zeit Haupterntezeit und die Anteile sind für durchschnittlich 2 Personen gerechnet - was ich nicht schaffe (da Single) bzw. nach mehreren Erntewochen hintereinander nicht mehr sehen kann (zur zeit sind es die Zuchinis) wird gleich nach dem Abholen an Eltern und oder Freunde abgegeben....
Bei meinen beiden Vorratsschränken habe ich meine herausziehbaren Schubladen nach Produktgruppen umsortiert und schaue sie regelmäßig 1 Mal im Quartal durch - der zeitlich Abstand hat sich über die Jahre bewährt.
Ich habe folgende Eingruppierungen (1.Gruppe: Öle /Essige / Tomatenmark / Pestos und Chutneys, wenige Fix-Produkte und Tütensuppen // 2. Gruppe: Gewürze und Salze // 3. Gruppe: Reis, Polenta, Couscous, Nudeln, Bulgur, Quinoa und Hülsenfrüchte und Bohnen halten defacto ewig und drei Tage... 4: Gruppe Konserven (Tomaten, Bohnen, Mais, Cornichons und andere Gemüsekonserven sowie Thunfisch) halten sowieso Minimum 2-3 Jahre.
Im anderen Schrank sind oben die Tees aller Art sowie Kaffee und Kakao, dann folgt die Schublade "Alles zum Backen", diese wird derzeit sukzessive auf Low-Carb umgestellt.
Darunter die Zutaten für die Müslimischungen, die ich selbst zubereite - hier kauf ich jetzt weniger, da gerade offene Walnüsse und Haselnüsse schnell ranzig werden - und unten eine Schublade für den Süßkram sowie Knäckebrot und Pumpernickel sowie salzige Nussmischungen (die sich jedoch leert, da ich nix mehr nachkaufe, dessen Zuckergehalt bei mehr als 30% liegt (da fallen sogar 70% Schokoladen durch - schnief...).

Dort wir irgendwann das Katerfutter einziehen….
Sorry für den überlangen Text 😉
Nicole


vom 03.08.2017, 21.51
27. von Gabi K

hmm... nee, geht einigermaßen. Hin und wieder lege ich eine "es wird nur aus den Vorräten gekocht" Woche ein, das hilft, den Kühl- und Vorratsschrank einigermaßen übersichtlich zu halten.

vom 03.08.2017, 21.39
26. von Gerda

In meinem Küchenschrank schaut es eigentlich sehr gut aus, da ist eher zu wenig drin als zu viel und deshalb muss ich nur ganz selten etwas wegwerfen. Knödelbrot z.B. wird bald ranzig, manchmal entdecke ich einen faulen Zwiebel oder einen Erdapfel, die "duften" dann entsprechend.

vom 03.08.2017, 17.53
25. von Petra Marie

Das kenne ich nur zu gut, lieber Engelbert.Ich war zwar 14 Tage krank und habe in der Zeit problemlos von meinen Vorräten leben können. Dinge die man frisch braucht, habe ich mir mitbringen lassen. Trotzdem muss ich dringenst meine Vorratsschubladen durchforsten.

vom 03.08.2017, 16.59
24. von Carola (Fürth)

@ Ursi, Eichhörnchen oder Hamster ;-) ich hamster auch zuviel leider. Bei Lebensmitteln aber nicht, ich brauch nicht mehr viel für mich, seit ich alleine bin, im Vorratsregal befindet sich all das, was eben lange Zeit gut haltbar ist.
Kauf immer nur für 1 oder 2 Wochen frisches ein, bedeutet gleichzeitig mehr Übersicht im Geldbeutel ... also in meinem Kühlschrank - sag immer Kühlschrank, meine aber die Kombi - sind nur die TK Schubladen meist proppenvoll, denn ich hab keine TK-Truhe. Im Winter vor 2 Jahren brauchte ich ein neues Gerät, mir hätte ein kleiner locker gereicht, hatte geliebäugelt damit, doch Sohn und Verkäufer hatten mir abgeraten, wegen der sogenannten „Energieeffizienz“ sie ist sogar besser bei dem grossen, hätte ich nicht vermutet. Und genau darauf kommts mir ja an, dass der neue halt möglichst WENIG Strom frisst im Jahr. Also leb ich jetzt mit dem halbleeren Teil zusammen ;-) hat aber eben den Vorteil, dass nix verdirbt oder vergessen wird bei mir ;-) also wenn ich müde vom Einkauf heimkomm, hau ich die Sachen logo auch nur rasch rein ohne gross umsortieren, das mach ich dann später in Ruhe..

vom 03.08.2017, 13.53
23. von JuwelTop

Leider sammelt sich auch in meinen Schränken viel zu viel. Da wir auf dem Land ohne Geschäft leben und ich zum Einkaufen 5 km fahren muss, habe ich immer einen Grundvorrat an Nahrungsmitteln da. Der wird dann leider auch mal alt und muss weg.

vom 03.08.2017, 13.25
22. von Sommerregen

Mein Küchenschrank ist praktisch leer - aber noch nicht lange.
Ich war einen Monat krank - die Hälfte davon im Krankenhaus.
Da ich eben auch abgelaufene Sachen in der Küche hatte, wurde angeordnet, dass ALLES entsorgt wurde. Als ich wieder nach Hause kam war die Küche leer. Nicht mal die Gewürze waren mehr da.

Ich hoffe, dass dir das nie passiert. Entworge lieber alles freiwillig :-)

vom 03.08.2017, 12.27
21. von rosiE

kein platz und single und auf dem "abnehm"trip, da wird nicht viel gekauft, aber puddingpulver, getrocknete gewürze, sojasoße, sowas ist schon mal im müll gelandet, ich bin extrem sensibel rundum und gehe kein risiko ein, muss allerdings auch auf vieles verzichten, weil es nur in großen verpackungen angeboten wird und nicht von mir gekauft wird, weil ich weiß, dass will ich alles gar nicht essen in einer bestimmten zeitspanne,
grad hätt ich mal wieder lust auf schlagsahne, obstsalat mit schlagsahne, da muss ich für kurze zeit planen wozu nun sahne passt, und wie ich das kal-mässig ausbalanziere, aber ich gebe solchen gelüsten eine chance,
habt ihr die (wiederholung) der zuckersendung gesehen? man kann es nicht oft genug sehen/hören: zuviel zucker wird in der leber in fett umgewandelt, viele menschen sparen fett und bekommen trotzdem eine fettleber (und noch anderes)durch zuviel zucker, ich bin nun wieder eine zeitlang sorgfältiger was zuckergehalt bertifft, ohje, was noch?

vom 03.08.2017, 10.57
20. von Pusteblume

Lebensmittel in Küchenschrank und Vorratskammer werden so ca. alle 3 Monate durchgesehen und das, was innerhalb der nächsten drei Monate abläuft, kommt dann an einen bestimmten Platz. Und wird dann bewusst verwendet.

vom 03.08.2017, 10.38
19. von owl

Vorratskammer habe ich nicht, nur eine Vorratsschublade und da finden sich leider auch abgelaufen Sachen, deshalb bevorrate ich mich nun fast nicht mehr! Problem sind Backzutaten, angefangene Tüten mit gemahlenen Nüssen o.ä., könnte man verwerten, wenn man denn dran denken würde. Diese Dinge landen dann leider irgendwann im Müll, aber auch da bin ich schon besser geworden und ver"wurste" sie vorher im Joghurt oder Quark oder mit in einen Smoothie.

Kühlschrank hat sehr wenig altes, vielleicht mal eine Grillsauce, einmal benutzt dann in der hintersten Reihe verschwunden, wenn ich dran denke, kommt sie mit in den Topf oder wird Salatsauce, je nach Sorte.

Ich räume neues immer nach hinten, daher futtern wir immer erst altes.
Wenn sich älteres Gemüse ansammelt, gibts den "alles was weg muss"-Topf, incl. Salami, Schinken, Käse! Ich gehe nicht immer gerne einkaufen, daher futtern wir manchmal den Kühlschrank ratzekahl leer!

vom 03.08.2017, 09.32
18. von Karin v.N.

Ich bin an Deiner Seite Engelbert...*g*..
Mir geht es ebenso und auch wenn ich bei der Vorratshaltung z.B. für Grundnahrungsmittel etc. darauf achte das Alte nach vorne zu stellen und das Neue nach hinten, genauso bei Joghurt usw. im Kühlschrank, schummelt sich doch immer wieder was ins Abseits. Neulich hatte ich doch tatsächlich eine Dose Linsensuppe ( Vorrat für kleines Essen, wenn die Zeit fehlt) deren Verfallsdatum längst um war. War aber trotzdem noch genießbar. Ich werde jetzt mal wieder meine Schublade mit den Trocken-Suppen-Produkten mal durchsehen. Da hatte ich auch schon Sachen von 2014 dabei..
Also: Du bist nicht allein....

vom 03.08.2017, 09.20
17. von Rita die Spätzin

In meinem Vorratsschrank in der Küche werden alle Vorräte einsortiert - will sagen - alles was neu eingekauft wird kommt nach hinten und so seh ich immer was verbraucht werden muß. Im Kühlschrank hat alles seinen Platz und so kommt es sehr selten vor dass ich etwas wegweren muss. Ich geh auch immer mit Einkaufszettel einkaufen.

vom 03.08.2017, 08.27
16. von MOnika Sauerland

Mein Schrank hat es auch nötig. Vorrat ist es auf jeden Fall. Muss dringend kontrollieren was weg kann oder einfach mal von den Vorräten leben.

vom 03.08.2017, 07.35
15. von Ursi

@ Carola,
da ich ein "Eichhörnchen" bin, halte ich immer zu viel Vorrat. Der Kühlschrank ist proppenvoll - ich bin ja schließlich allein, *fg*. Dann verschwindet der Joghurt schon mal hinter einem großen Glas. Und da ich nicht permanent aufräume, kann das schon mal vorkommen.

Aber wie ich schon schrieb: Ich sollte im Kühlschrank, im Gefrierschrank und im Vorratsschrank im Keller oft "WIM"-meln! Da muss ich mehr Routine reinbringen!

vom 03.08.2017, 06.19
14. von Webschmetterling

Im Keller steht unser alter Küchenschrank, der als Abstellplatz dient. Ab und zu entdecke ich dort eine Konserve, die abgelaufen ist. Das passiert halt aber es ist selten geworden. In den beiden Kühlschränken (Küche und Keller)befinden sich fast nur Sachen, die auch in der Woche, wo wir den Einkauf tätigen, verzehrt werden. (Im Keller-Kühlschrank sind meist nur Getränke).

vom 03.08.2017, 04.55
13. von Ellen

Ich kaufe eigentlich nur, was ich gerade verbrauchen will. Regelrechte Vorräte gibt es so gut wie nicht. Und was das sogenannte "Verbrauchsdatum" anbetrifft, das bedeutet n i c h t, dass das Produkt dann weggeworfen werden muss, es bedeutet lediglich, dass bis dahin die Frische garantiert ist und es vielleicht am besten schmeckt, aber verdorben ist es dann nicht. Aber wie gesagt, bei uns gibt es kaum Vorräte und Spontankäufe von "Interessantem" mache ich nicht.

vom 02.08.2017, 20.57
12. von Jutta K.

Immer aufgeräumt und nie überflüssige Ware drin.
Wegwerfen geht gar nicht und gibt es bei uns nicht.
Wir kaufen überlegt und nach Plan ein, dann kann nichts passieren.
Solltest du mal probieren.
Liebe Grüße

vom 02.08.2017, 20.45
11. von Carola (Fürth)

@Ursi, wie vom Dezember ??? Wie kann das passieren ? Ich hab MAXIMAL höchstens 6-10 Joghurt .. Quark .. Pudding ... im Kühlschrank .. die werden vernascht und erst dann gibts wieder neue.

vom 02.08.2017, 19.57
10. von Lieserl

Da ich fast alles frisch und regional kaufe, habe ich nie irgendwas, was weg muss. Konserven kaufe ich, sofern ich etwas besonderes brauche, nach Bedarf. Alles andere wie z.B. Tomatenpürree, Champignons, Nudeln, Reis werden nur so viel gekauft wie ich die nächsten Wochen verbrauche.
Wenn ich im Laden etwas sehe, was mich interessiert, wird es nicht weg geräumt sondern heute oder morgen verbraucht.
So kann man sich dann auch gutes Fleisch vom Metzger oder Eier, Obst und Gemüse vom Bauern leisten wenn man nix kauft um es dann wegzuwerfen.

vom 02.08.2017, 19.26
9. von KarinSc

Es passiert selten, dass ich den "Überblick" verliere. Ich wundere mich dann, wenns passiert.
So ging es mir neulich mit einer Avocado. Die war immer zu hart, also unreif und sie blieb liegen. Heute wollte ich das Teil essen ..... ha .... die ist Matsch. Musste ich leider wegwerfen.

vom 02.08.2017, 19.26
8. von Ursi

Ich werfe nicht gerne Lebensmittel weg, aber ganz selten kommt es doch mal vor. Aber z. B. einen Joghurt, der vom Dez. 16 war, habe ich vor ein paar Tagen probiert und konnte ihn noch essen.

Nur im Keller stehen Dosen, die sind manchmal jahrelang über das Ablaufdatum. Vor Kurzem habe ich im Vorratsschrank aufgeräumt und die abgelaufenen oder bald zu verbrauchenden Dosen usw. auf mein Regal gestellt. Die werde ich zuerst verbrauchen.
Im Kühlschrank hat alles seinen festen Platz. Selten, dass ich mal in den "hinteren Rängen" was vergesse.

Ich denke gerne ans WIM-meln zurück. Hat nicht immer geklappt, aber alleine die Erinnerung an manche Tätigkeiten hat mir schon geholfen.

vom 02.08.2017, 19.20
7. von GiselaL.

Ich muss leider gestehen, dass es mir von Zeit zu Zeit immer passiert, dass ich die frisch gekaufte Ware schnell in den Kühlschrank stelle, statt nach Datum zu gehen.

vom 02.08.2017, 19.10
6. von gudi wi

leider, leider - ich kauf auch zuviel und probiere gern immer wieder neue produkte - koche dann ein- oder zweimal damit, der rest wird nach einer gewissen zeit entsorgt. auch bei gewürzen gehts mir so, und morgen werde ich mal den gewürzschrank durchforsten....

vom 02.08.2017, 18.30
5. von Pünktchen

Darum kaufe ich nicht auf Vorrat. So dicke habe ich es nicht, dass ich immer wieder Lebensmittel wegwerfen kann

vom 02.08.2017, 18.19
4. von Killekalle

Schön ist es auch, vor dem Kühlschrank zu stehen und zu rätseln. Wer hat wann, was, geöffnet.
Ich finde ab und an auch Verschollenes im Vorrat.

vom 02.08.2017, 18.09
3. von Carola (Fürth)

Ich hab das grosse Glück, gibt bei mir ( genau wie es auch bei "Constanze" im Bild zu sehen ist) einen kleinen Abstellraum in der Küche, mit extra Türe. Dort ist ein Regal bis zur Decke rauf eingebaut, es ist auch schön kühl, also hab ich nur 2 Stellen für Lebensmittel, Kühlschrank und eben ungefähr 3 dieser Fächer im Regal. Ausser Gewürzen .. hab ich eigentlich noch nie was vergessen dort. Lebensmittel schau ich durch und legs nach vorn, wenn das Verfalldatum näher rückt, damit ich es jedesmal gleich seh und dran denke. Spontan bin ich schon auch, nehm dann mit was mich recht anlacht, vor allem wenn was "neues" da ist als Produkt, ich will es probieren dann ! Kauf aber auch nicht zuuuviele Vorräte. Ist eigentlich das einzige wo ich wirklich ordentlich bin. ;-))

vom 02.08.2017, 18.08
2. von greta

im Kühlschrank sieht es meist übersichtlich aus, denn dafür ist mein Göga zuständig, der selten spontan einkauft und immer nachsieht ob ein Fälligkeitsdatum ansteht. Im Vorratsschrank oder im Keller stapelt sich einiges, darunter bestimmt was das überfällig ist. Ihr merkt: "Dafür bin ich zuständig". Ich gehe leider seltener in den Keller und verliere dadurch die Übersicht

vom 02.08.2017, 17.44
1. von Kerstin

Diese Sätze könnten von mir stammen! Genauso gehe ich auch durch die Geschäfte! Leider gibt es dann immer einiges was längst abgelaufen ist und was dann entsorgt werden muss :( Gutes Gelingen beim Aufräumen!

vom 02.08.2017, 17.06

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
Karen:
Das finde ich sehr schön! In der großen Kirch
...mehr

Sandra WU:
@ Engelbert Das ist doch auch OK.Lass es einf
...mehr

Engelbert:
@ Sandra: es geht hier nicht um mich ... aber
...mehr

Sandra WU:
Du musst das nicht verstehen!!!Sei dir einfac
...mehr

Engelbert:
Fernbleiben, weil in dieser Kirche Kronleucht
...mehr

Sandra WU:
@ EngelbertMeine Heimat und mein Glaube an Go
...mehr

Carola (Fürth):
Keinem gehört irgendwas, oder doch ? Also man
...mehr

Carola (Fürth):
Hätte ich auch nicht gedacht .. irgendwie meh
...mehr

elfi s.:
Ich drück dir die Daumen, dass du das noch ge
...mehr

ingrid/ile:
Hätte ich nicht vermutet, aber so ist er gew
...mehr