ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

im moment ...

... dreht sich ziemlich viel um mich selbst ... fühle mich nicht so gut, schlafe schlecht, hab Probleme mit der Umstellung auf einen neuen Beta-Blocker ... und die Ärzte/Abteilungen schieben mich hin und her ... das Problem ist, dass das neue Medikament die Niere verschlechtern kann und deswegen muss das Kreatinin engmaschig kontrolliert werden ... in welchem Abstand ist engmaschig und wer macht das ... das allgemeine "mach ich nicht, hat der gesagt", "soll der machen"-Problem und zusätzlich ist Urlaubszeit und die und der sind gar nicht da.

Engelbert 11.07.2017, 15.00

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

20. von bo306

Was bilden die sich eigentlich ein? Ich sehe in den Ärzten schon lange keine Halbgötter mehr in weiß. Leider verhalten sich noch viele so, meinten, sie wüssten alles und stehen über den Dingen. Hallo, geht's noch? Die Gesundheit eines Menschen ist sehr viel vielschichtiger, als sie es mit ihren Fachgebieten vielleicht abdecken könnten. Lider gibt es nur wenige, die tatsächlich auch noch über den Rand hinwegsehen können - aber am Ende bleibt doch immer der Patient auf der Strecke, Hauptsache, deren Kasse stimmt am Ende.
Wenn Du die Kraft und Geduld dazu aufbringen kannst, dann kämpfe dich durch den Dschungel der Krankenkasse und Ärzte, sprich sie darauf an und pack sie bei ihrem hypokratischen Eid. Sie sollen dem Menschen schließlich helfen, und nicht ihrer Geldbörse.

vom 12.07.2017, 13.28
19. von KarinSc

Das sind keine guten Nachrichten. Spreche doch nochmal mit dem Arzt und evtl. mit deiner Krankenkasse, damit du wieder den bisherigen Betablocker bekommt.
Wünsche dir viel Kraft und Zuversicht, dass es dir bald wieder besser geht.

Ich musste um mein Schmerzmittel kämpfen, zudem passen wegen den weiteren einzunehmenden Arzneien nur wenige Schmerzmittel. Dann bekam ich nur jeweils 30 ml und brauchte dann alle 2 - 3 Wochen ein neues Rezept. Endlich bekomme ich 100 ml und das reicht dann auch länger.

vom 12.07.2017, 12.29
18. von licht

Aertzte sind schlimm. Ich bin zum Nierenartzt und wollt weil ich gelenkschmerzen habe Physso tehrapie sagt die Aertztin zu mir bei Ihnen lohnt es sich nicht. Ach Herr bei Ihnen ist das ja sowieso bald Ende. Grausam. Dann wahr mal einer der sagt immer bis Feburar noch dann sind Sie Tod-. Nichts läuft mir mir Engelbert. Ich kann es Dir nachfühlen. Aertzte sind einfach nur auf Geld aus. Sei getröstet Toi Toi für Dich. Es geht vielen so wie Dir. Muss auch Neuen Nieren Artzt mir suchen, der 3. Wechsel.Nochmals Alles Gute setz Dich durch und mach den Dampf ist schwer aber besser so alles alles schlucken. Behalt Dein Altes Medikament Grüsslich Licht

vom 12.07.2017, 11.30
17. von Maria

Lieber Engelbert, ich wünsche dir auch, dass du eventuell doch dein altes Betablocker Präparat weiter nehmen kannst, wenn dir das Neue so viel Schwierigkeiten bereitet.Wenn es nur wegen der Abrechnung mit der Kasse ist, dann kann dein Arzt das bestimmt begründen warum du es brauchst, wichtig ist doch, dass deine Nierenwerte konstant bleiben. Ich wüsnche dir alles Gute und recht gute Besserung.

vom 12.07.2017, 10.14
16. von christine b

eine schwierige und doofe situation, in der du dich befindest. gib nicht auf, man muß leider oft ganz schön hartnäckig und lästig sein, damit bei den ärzten was passiert. ich hoffe, dass sich deine problematische lage bald verbessern wird und sich endlich jemand voll zuständig fühlt.

vom 12.07.2017, 10.02
15. von Moscha

Lieber Engelbert, kann mich voll und ganz der Nr. 5 anschliessen. Lass Dich nicht rumschubsen, das geht gar nicht!
Der Mensch ist immer noch ein Mensch mit Gefühlen und auch Angst! Das müssen die Herren im weissen Kittel doch einsehen!
Wünsche Dir alles Gute!!

vom 12.07.2017, 09.58
14. von ixi

Gibt es einen Hausarzt Deines Vertrauens mit dem Du hierzu sprechen kannst? So würde ich es versuchen. Oder einen Nephrologen aufsuchen, wenn Du dort einen zeitnahen Termin bekommst. In schwierigen Fällen habe ich es in meinem Umfeld schon mitbekommen dass sich der Patient zur Einstellung auf ein neues Medikament im Krankenhaus aufnehmen ließ. Viel Erfolg.

vom 12.07.2017, 07.22
13. von Ursi

Ach, Engelbert, mach mir keinen Kummer.
Ich wünsche dir gute und schnelle Besserung!

Mein Arzt hat ab dieser Woche auch 3 Wochen Urlaub. Aber die Hausärzte sind zu fünft und im PC ist von mir alles an Daten gespeichert, so dass der "Vertretungsarzt" -den ich natürlich kenne und er mich - jederzeit Zugriff darauf hat.

Das wird dich nicht trösten, aber ich wünsche dir auch eine gute Lösung deiner Probleme!
Es ist ein lapidarer Spruch, ich weiß, aber: Mach dir nicht den Kopf verrückt. Das ist dir ja selbst klar, dass es die Sache dann noch verschlimmert.

Und ich ärgere mich mit dir, dass die Ärzte so gleichgültig dir gegenüber sind. Hast du mal mit einem Krankenkassen-Mitarbeiter gesprochen?

vom 12.07.2017, 05.14
12. von elfi s.

Ich drück die Daumen, dass sich das bald einreguliert. Zur Zeit kann auch das Wetter einiges zum Unwohlsein beitragen.

vom 11.07.2017, 21.29
11. von nora

Alle guten Wünsche für Dich - Schlafprobleme haben wir wohl alle wegen der Hitze. Aber die medizinischen Probleme sind die wirklichen - Urlaubszeit ist ein Problem, wenn der Arzt, der einen kennt, nicht da ist, die Vertretungen "putzen" sich meist ab!Lass Dich nicht abwimmeln, es geht um Dich! Noch einmal:alles Gute!

vom 11.07.2017, 20.27
10. von Trude

Oh, dann gute Besserung und gute Nerven. Mir ergeht es im Moment ebenso, dazu kommen noch berufliche Probleme von großer Natur (alles neu macht der August) und das schlägt auf die Gesundheit. Ärzte-Kennenlernen habe ich auch gerade und keiner erkennt irgendwas oder will es erkennen. Dazu kommen Vollzeit-Arbeit und richtig alte Eltern und Garten und und.
Trotzdem verlieren wir nicht die Lebenslust, wir doch nicht!!! Winke, die Trude.

vom 11.07.2017, 20.07
9. von GiselaL.

Ich halte Dir ganz fest beide Daumen, damit sich die Probleme für Dich passend bessern.
Im Moment haben leider viele Personen Probleme mit dem Schlaf und Wohlfühlen.

vom 11.07.2017, 17.51
8. von philomena

Ach Engelbert, mir geht es ähnlich, aus anderen Ursachen. Vielleicht ist es einfach eine Energie der Zeit? Versuche es wie ich zu machen: freue dich am Jetzt, dem was ohne Schwierigkeiten einfach so geht; bleibe bei den nervigen Dingen am Ball, aber schiebe sie nicht weiter in den Vordergrund. (Das darfst du gern an mich zurücksenden!!)
Mir gelingt es auch nicht ständig!

vom 11.07.2017, 17.44
7. von Killekalle

Im Notfall würde ich vielleicht bei der Krankenkasse fragen, wie Du Dich verhalten sollst, wenn keiner für Dich zuständig sein will. Das ist ja eine doofe Situation. Die sollen sich gefälligst um Dich kümmern. Man kann nicht Medikamente umstellen und sich dann nicht zuständig fühlen. Du Armer! Die denken nicht daran, daß man auch Ängste hat, vor neuen Medikamenten. Alles Gute. Leider sind die Kreatininteststreifen ungenau.

vom 11.07.2017, 17.23
6. von Engelbert

Bisher Nebivolol, jetzt wegen meiner Varizen Carvedilol ...

vom 11.07.2017, 16.38
5. von Webschmetterling

Hallo Engelbert,
welchen Beta-Blocker hattest du denn bisher und welchen jetzt?
Warum der Wechsel? Ist es vielleicht wegen eines dämlichen (*sorry) Rabattvertrages seitens der Krankenkasse?
Sollte es so sein würde ich kämpfen meinen alten Beta-Blocker behalten zu können.
"Engmaschig" wird mit Sicherheit 1 x wöchentliche Kontrolle sein und später dann erst in größeren Abständen falls grünes Licht erfolgt, d.h. sich der Nierenwert als nicht zu sehr verschlechtert erweist.
Kann dir gut nachfühlen, dass Du Dich zusätzlich rumgeschubst fühlst betr. "mach ich nicht, kann der machen".
Wenn der Hausarzt einen Bericht -mit Anweisung- erhält vom Facharzt, dann "muss" der Hausarzt die Blutwerte betreff Niere (Kreatinin) prüfen lassen.
*
Du tust mir so leid im Moment, ich drück dich und wünsche dir, dass es klappt, d.h. es gut geht betr. Niere mit dem neuen Medi oder du dein altes wieder erhalten kannst.

vom 11.07.2017, 16.21
4. von Carola (Fürth)

Drücke dir ebenfalls die Daumen ! Ich glaube, das ist oft so bei den Beta-Blockern .. steht bei meinem jedenfalls im Beipackzettel unter den Warnhinweisen. Die glücklichste auf Erden bin ich zur Zeit auch nicht, liegt an verschiedenen Ursachen. Hab etwas Bammel vor dem Blutbild am 1. August ..

vom 11.07.2017, 16.15
3. von MartinaK

Puh, das hört sich nicht erfreulich an. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles schnell wieder in gute Bahnen kommt!

vom 11.07.2017, 15.41
2. von rosiE

ich wünsche beste besserung, dass sich alles fügt, der rat, positiv denken: ich bin gesund, alles ist gut ...., ist wohl sowas von überflüssig, also nur die besten wünsche!


vom 11.07.2017, 15.25
1. von Petra H.

Dann geht es Dir wie mir im Moment. Mein Arm macht seit Februar Probleme und ich renne von einem Arzt zum anderen. Am schlimmsten fand ich die chirurgische Notfallambulanz in der Uniklinik Dresden. Nie wieder dahin. Mal sehen, was bei mir am 19.7. raus kommt.

vom 11.07.2017, 15.11

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Petra H.:
Ach bin ich froh. KH mag ich auch lieber von
...mehr

Christa aus Heidelberg:
Ich habe lange nicht geschrieben, aber nun mu
...mehr

MOnika Sauerland:
Schön das du wieder da bist. Mir wäre schon g
...mehr

philomena:
Gute Nachrichten, wenn auch mit leichten Eins
...mehr

anni1956, köln:
O Engelbert,gib gut acht auf dich. Ich wünsch
...mehr

Ellen :
Gute und schnelle Besserung wünsche ich Dir!
...mehr

lamarmotte:
Hoffentlich geht es Dir bald wieder besser, l
...mehr

Gitta:
Fantastische Aufnahmen, ich bin begeistert. S
...mehr

Killekalle:
Schön, daß Du zuhause sein kannst. Beate kann
...mehr

rosiE:
na dann mach mal heute keine nachtschicht, wi
...mehr