ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

ist grad ...

... eine etwas schwierige Zeit. Hab gestern Morgen starke Atemnot gehabt ... später wurde es besser ... heute Morgen aber wieder zu wenig Luft ... nun hab ich Panik, dass die Ursache eine Verschlechterung meines Herzens ist. Hab das vor Augen, wie das damals bei meiner Mutter war ... die hat auch irgendwann gesagt "wenn ich mich hinlege, bekomme ich keine Luft mehr" ... und ich bin gestern Morgen mit zuwenig Luft aufgewacht. Kardiologe will nicht, ich soll zum Hausarzt gehen ... Hausarzt ist in Urlaub. Vielleicht morgen zur Vertretung, wenns dann noch so schlimm ist ... hab letzte Nacht kaum geschlafen.

Engelbert 23.10.2017, 19.58

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Ursi

Ja, Vertretung kann gut sein. Der/Sie guckt mal wieder anders auf dich. Und vielleicht bekommt ihr raus, was dich beeinträchtigt.

Ich drücke dir die Daumen, dass es dir schnell wieder besser geht.

vom 24.10.2017, 20.14
16. von Moscha

Ich würde auf jeden fall zum Arzt gehen, lieber Engelbert.
oftmals ist es sogar ganz gut, bei einer Vertretung zu landen, die schauen wieder anders auf den Patienten als der Hausarzt, der einem schon lange kennt.
den vorschlag von webschmetterling finde ich gut, die liste deiner Medikamente mitzunehmen, damit der Arzt sich ein "bild" machen kann.
Gute Besserung, pass auf dich auf!!!

vom 24.10.2017, 12.37
15. von widder49

Diese Atemnot tritt im Moment gehäuft auf. Vielleicht wetter- oder umweltbedingt?
Als ich kürzlich meinen Halbjahrestermin beim Kardiologen hatte war das Wartezimmer voll mit Patienten, die ohne Termin gekommen waren.
In meinem Umfeld sind mindestens 4 Leute, die neuerdings ebenfalls Luftnot haben.
Ich würde ohne Termin direkt zum Kardiologen gehen und mich auf eine lange Wartezeit einrichten.

vom 24.10.2017, 08.29
14. von Sylvi

Gute Besserung und alles etwas langsamer angehen. Ein anderer macht es ja nicht.
Denken an dich!

vom 24.10.2017, 08.12
13. von Petra H.

Meine Daumen sind auch gedrückt (((Engelbert))) Alles Gute.

vom 24.10.2017, 07.11
12. von elfi s.

(((Engelbert))) ich drück die Daumen, dass es schnell geklärt und wieder in Ordnung kommt. Alles Gute für dich.

vom 24.10.2017, 07.02
11. von Carola (Fürth)

Vielleicht ist besser, sicherheitshalber zum Arzt, auch wenn es nur die Vertretung ist, er kann dir dann etwas verschreiben. Weil jetzt auch bald einige Feiertage sind, in der nächsten Woche .. und so bist du beruhigter übers WE. Die Herzschwäche hast du ja schon so lange .. ich überlegte auch, wie @ Webschmetterling, Überanstrengung .. körperlich glaub ich .. die schweren Kisten und der "Umräumstress" bleibt nicht spurlos .. bitte mach langsam(er) DIR zuliebe ! Bis zum Frühjahr (renovieren) ist noch Zeit, auf ein paar Tage hin und her kommst auch nicht mehr an, also nach und nach, lieber bleibt was liegen, was nützt es, wenn du dann flach liegst, krank wirst vom Stress ? Das seelische spielt auch eine Rolle, bei Herz-Kreislauf stimme Lamarmotte da zu ! Ich weiss es aus eigener Erfahrung.

Nachts ist evtl. gut, erhöht den Kopf zu lagern, 2 Kopfkissen und 1 Tropfen japanisches Heilpflanzenöl, direkt auf die Zunge geben, auch wenn das brennt, ist gut zum durchatmen ..

Gute Besserung !!

vom 24.10.2017, 01.58
10. von Gerlinde

Lieber Engelbert, das ist schon eine böse Sache, wenn man das Gefühl hat, zu ersticken! Wie vielfältig die Ursachen sein können, liest du ja aus unseren Kommentaren. Da kann wirklich nur ein Arzt helfen, die Ursache zu finden.
Bei mir war die Schlafapnoe Auslöser der nächtlichen Luftnot. Seit ich die CPAP-Maske habe, schlafe ich deutlich besser und habe keine Probleme mehr mit Atemstillständen und Panikattacken. Und für den Mittagsschlaf ohne Atemmaske hilft mir, so auf der rechten Seite zu liegen, dass ich die Sofalehne im Rücken habe und das Herz entlastet ist. Es wäre sicher besser, wenn ich ein paar Kilos weniger zu schleppen hätte... aber das geht halt auch nicht so einfach.


vom 24.10.2017, 00.09
9. von Adele

Hallo Engelbert...selbst wenn es morgen besser ist...gehe zum Dok.
Deine Angst kannst Du nicht mal eben so abschütteln...die sitzt. Und bei der kleinsten Atemnot wird die wachsen. Panikattacken müssen nicht sein...die sind sehr schlimm. Also ab zum Dok...um Deiner und um Beates Willen. Du weißt dann woran Du bist und kannst wieder durchatmen und duchschlafen.
Lenke Dich ab wenn die Angst kommt...und versuche ganz gleichmäßig und ruhig zu atmen...leichter gesagt wie getan...aber hab Mut...es geht. Und morgen erzählst Du dann was der Dok gesagt hat.
Drücke feste die Daumen...alles wird gut.

vom 23.10.2017, 23.53
8. von lamarmotte

Nicht nur das Herz, sondern auch Kopfkino kann Panikattacken und damit verbundene Atemnot auslösen ...
Aber Abklärung durch einen Arzt ist natürlich immer richtig.
Gute Besserung!

vom 23.10.2017, 23.03
7. von Webschmetterling

Ist ja schon gut, dass Du morgen zur Vertretung Deines Hausarztes gehst.
Der wird sicher ein EKG machen.
Ein Spray hast Du sicher immer parat?!
Nimm die Liste Deiner Medikamente mit, dann kann der Doc schauen ob alles miteinander harmoniert.
Hab bitte keine Panik.
Mein Mann hat dieses Gefühl "ich kriege keine Luft" wieder seit vielen Wochen. Irgendwann ist es dann wieder ok. Niemand weiß zu sagen woher es kommt.
Er ist auch herzkrank.
In jungen Jahren hatte ich sehr viel mit Luftnot zu kämpfen, ja es war echt ein Kampf. Es kam vom Stress. Die Seele hat sich gemeldet.
Egal woher es auch kommen mag, tu Dir in jedem Fall viel Ruhe an. Im Moment hast Du zudem so viel Arbeit Zuhause. Alles mit der Ruhe es läuft nichts weg.
Die vielen alten Bücher, hast Du da jetzt viel drin rum gekramt? Vorsicht "Papierstaub"...
das hat bei mir mal einen Asthmaanfall ausgelöst als ich vor Jahren ganz viel Papier schredderte.
Gute Besserung @Engelbert .. alles wird wieder gut.

vom 23.10.2017, 22.06
6. von flodo

Hatte ich auch ähnlich -kam dann von der Wirbelsäule Brustwirbelblockade. Gute Besserung!

vom 23.10.2017, 21.53
5. von charlotte

Das Herbst Bild oben ist Herrlich ! Danke

vom 23.10.2017, 21.38
4. von charlotte

Ist bei Euch Nebel ? Vielleicht bekommt Dir das Wetter nicht. Oder bedrückt Dich etwas.
Ich hoffe und wünsche, dass Du Engelbert, eine erholsame Nacht verbringst.
Nicht gleich schlechte Gedanken haben.
Morgen wird es Dir sicher besser gehen, das wünsche ich Dir von Herzem.



vom 23.10.2017, 21.35
3. von Killekalle

Daß das Angst macht ist verständlich. Ich würde an Deiner Stelle zur Vertretung gehen. Alles Gute!

vom 23.10.2017, 20.28
2. von petra

hört sich nicht gut an, aber du solltest doch zum arzt!!!!
wünsch dir gute besserung!
petra

vom 23.10.2017, 20.13
1. von Hildegard

Ich kenne auch dieses Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen. Oft liegt es daran, dass ich ganz unbewusst hyperventiliere. Da hilft es mir dann, ganz bewusst so weit wie möglich auszuatmen. Ein Arzt hat mir sogar mal empfohlen, die Luft so lange als möglich anzuhalten. Ich merke dann immer, dass ich danach dann wieder ganz tief einatmen kann, was ja vorher nicht möglich war.

vom 23.10.2017, 20.12

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
mira I:
... ich wünsche Dir die Kraft, gute Entschei
...mehr

Lina:
Es wurde schon viel geschrieben... viele RAT-
...mehr

ReginaE:
sicher mag jeder Süsses, ich auch. Doch kann
...mehr

Steffi-HH:
Lieber Engelbert, wahrscheinlich habe ich das
...mehr

Ilse:
Ich lese das eben erst, dass es dir nicht gut
...mehr

charlotte :
Lieber Engelbert, wünsche Dir nur das Beste.
...mehr

Martina:
Lieber Engelbert,von ganzem Herzen wünsche ic
...mehr

charlotte :
Lieber Engelbert, wünsche Dir nur das Beste.
...mehr

elfi s.:
((Engelbert)) ich wünsche dir alles erdenklic
...mehr

Ingrid/ile:
Alles, alles Gute, lieber Engelbert!LG Ingrid
...mehr