ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

iwoisnet

Was tun, sprach Zeus. Altes Auto reparieren lassen oder nicht. Neues kaufen, gebrauchtes kaufen. Auf jeden Fall weiß ich: ohne Auto geht nicht.

Mein alter Golf ist verzogen. Könnte repariert werden, kostet an die 2500 Euro. Da ich noch Vollkasko habe, würde mir dieser Betrag erstattet werden. Allerdings verliere ich durch die Rückstufung ca. 1100 Euro.

Ich könnte ihn dann weiter fahren, aber es wäre ein Unfallauto mit deutlichem Abschlag, falls ich ihn, wie geplant, in zwei, drei Jahren verkaufen würde. Dann bekäme ich nix mehr.

Ich könnte ihn auch jetzt an einen Bastler verkaufen und mir was Neues suchen. Ganz neu ist mir zu teuer ... außerdem liebäugele ich mit dem neuen Polo, der aber erst in 2 Jahren auf den Markt kommt.

Doch ein Gebrauchtwagen vielleicht ... im Nachbarort steht einer ... Golf IV 1,6, auch in grün, 6/02, 52000 km, 9900 Euro ... Top-Ausstattung, allerdings sind mir 105 PS zuviel. Am liebsten einen gut ausgestatteten Diesel-Golf, nicht zu alt, nicht zu viele km und dennoch günstig. Aber sowas müsste ich mir backen lassen.

Wie ich das sehe, werde ich noch länger überlegen, was ich tun soll. Will das aber auch, denn ein Auto fahre ich traditionsgemäß einige Jahre und sowas kaufe ich nicht nebenbei.
 

Engelbert 12.10.2005, 10.29

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Inge aus Hamburg

Hallo Engel,
bin nun Mutter Neuschier:
Woisdunu? Woisdununich?

(Ja, ja, ok:)
Bin nun Frau Neugierig:
Weißt Du es jetzt? Weißt Du es jetzt noch nicht?

Kollegin, nehme die Nase hinter meiner Schulter weg!!!

vom 13.10.2005, 10.18
9. von Stefan (ehemals Stefansurium)

Also PS kann man nie genug haben und 105 sind wahrlich nicht viel, auch wenn es ein Kleinwagen ist. Aber wahrscheinlich meintest du pro Reifen ;-)

vom 13.10.2005, 07.24
8. von Guido

Hallo Engelbert!
Ich habs ja schon mal geschrieben:
Weg mit der krummen Jolle!
Verkaufen an Bastler oder Autowerkstatt - aber weg damit!
Es gibt bei den meisten Herstellern auch Werksangehörigen- Jahreswagen. Die haben so ca. 12.000 km auf der Uhr, sind topgepflegt und eigentlich preiswert. Auf den Webpages vieler Hersteller werden die Wagen angeboten. Es gibt Tageszulassungen, Sondermodelle als Tageszulassung (Tip: Mazda 3 Active) und Auslaufmodelle (Aktuell: Ford Fiesta, wegen Facelift ab November)
Du musst den Händlern mal richtig auf den Zahn fühlen - nie waren Autos so preiswert wie heute.
Vorsicht bei Reimporten!
Oft haben Fahrzeuge für z.B. Belgien Unterschiede, die man nicht sofort sieht und die der Reimporteur verschweigt! Beispiel: Ford Focus in Belgien hat vorne Scheiben, hinten Trommelbremsen. Ford Focus in Deutschland hat vorne und hinten Scheibenbremsen...

Du findest bestimmt was passendes!
LG: Guido

vom 12.10.2005, 20.24
7. von Bini.

es wird auch nach der Rep ein Unfallauto bleiben, denn Du mußt diesen Schaden mit angeben

Liebe Grüße

bini.

vom 12.10.2005, 19.18
6. von Pascal

Überlege es dir gut.
Ich hab heute mit Händler gesprochen und einen gefunden. Halbes Jahr alt und 300 km auf dem Tacho, mit netten vielen Extras und nun hoffe ich, dass die Versicherung schnell reguliert. So lange halten sie ihn mir auch fest.

Schau einfach mal und vielleicht findest ja auch noch ein Schnäppchen. Ich drücke dir die Daumen.

LG Pascal

vom 12.10.2005, 18.54
5. von Frau Waldspecht

Letzte Woche hätte ich einen für dich gehabt: Baujahr 04/2000, 22.000 km (nein, kein Tippfehler), 55 PS, grün (oder so ähnlich). Aber jetzt ist er weg! Vom Händler wurden mir 800 € verrechnet...
Grüße Anette
P.S. Wohin ist den dein alter Golf verzogen? *g*

vom 12.10.2005, 18.42
Antwort von Engelbert:

Mein lieber grüner Golf ist nach "Links" verzogen. Das ist, glaube ich, eine kleine Stadt in der Nähe von Köln *fg*.
4. von sue

herrje - golf ist teuer, da würde ich nicht nochmal suchen. es ist der name... als ich vor jahren einen neuen gebrauchten brauchte, war ich auch erst in der richtung unterwegs. zuvor hatte ich einen jetta, zuuuverlässig aber leider ohne kat. damals suchte ich eigentlich den selben nochmal, auch wenn er potthäßlich war (oder weil ers ist - sind die günstiger als goolfs und doch fdas gleiche). aber dann bin ich per zufall an einen nissan sunny geraten, natürlich auch schon betagter. aber diesen kauf habe ich nie bereut und der ist wesentlich preiswerter als ein gebrauchter golf. wenn ich heute suchen würde - ich würde mich unter den asiaten umsehen, toyota vor allem. auch nur bei gebrauchten, denn der früher üble ruf ist lange widerlegt.

vom 12.10.2005, 12.47
3. von silverfuxx

Du bekommst schon für 7000.-Euro einen neuen Wagen.
Auch wenn es ein Hyundai ist:-)
Karin hat sich letztes Jahr einen gekauft sie muß täglich nach Bonn zur Arbeit, jeden Tag 106 km.
Neuwagen ist Neuwagen, bis jetzt keinerlei Probleme, nur schon 34000 km auf dem Tacho.

vom 12.10.2005, 12.07
2. von Tirilli

Ob sowas wirklich 100%ig grade gebogen werden kann? Ich bezweifel das. Schon ein mm falsch und der Wagen zieht doch, oder?
Als ich in die Situation kam, von einem Tag auf den anderen plötzlich ein Auto kaufen zu müssen klapperte ich mit einem Freund sämtliche Geschäfte der Gebrauchtwagenhändler in 2 Städten ab. Die Erfahrung daraus: VW gebraucht ist immer überteuert! Ja sogar, gemessen im Verhältnis zum Neupreis gesehen das teuerste aller Autos. Bei deinen 9900 Euros bestätigt sich das absolut wieder. Ich nahm dann einen Wagen mit so etwa 18ooo km der erst ein halbes Jahr alt war. Kostete nur etwa 13500 Euros trotz schöner Extras wie zum Beispiel einer superaffentollen Audioanlage drin. Es ist ein Opelpopel. Astra metallic. Und nach 3 1/2 Jahren bin ich immer noch sehr zufrieden. Auch ist es im Fahrgastraum immer noch leise wie in einer Kirche. Jaa, das ist mir wichtig.... für den Klang aus den 6 eingebauten Lautsprechern *gg* (Ich höre "Klassik", gell :-D)Nur parken gelingt mir Weibchen nicht immer so "gut" wie früher. *gg* Man sieht die Ränder der Limousine nur schwer und der Einschlag dürfte auch nicht sooo doll sein.
lg. Tirilli

vom 12.10.2005, 11.22
1. von Inge aus Hamburg

Hallo Engel,

ich möchte kein Maßstab sein. Wäre ich aber an Deiner Stelle, dann würde ich mir einen Gebrauchten kaufen und das Unfallauto an den Nagel hängen und vergessen. Wenn Du aber in 2 Jahren einen nagelneuen willst, dann würde keine 9900 Euro hinpacken, sondern mit einem erschwinglicheren Preis gegenrechnen. Freu mich schon auf die Fachleute, die Dir den besten Tipp geben.

vom 12.10.2005, 10.39

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
lamarmotte:
Ganz Ähnliches gab es gestern Abend auch bei
...mehr

GiselaL.:
Bin gerne dabei.
...mehr

GiselaL.:
Die Vorfreude ist schon da, vielen Dank.
...mehr

Birgit W.:
Bei uns gab's spontan weiße Bohnensuppe
...mehr

Webschmetterling:
Schön, dass Du aus Resten so etwas Tolles zau
...mehr

Lieschen:
oh wie schön, kleine Blüten um diese Zeit, au
...mehr

Lieschen:
ich habe mir diese ausgemalten Bilder gerade
...mehr

Christa HB:
Danke für`s Rezept. Klingt lecker.
...mehr

Carola (Fürth):
@Petra :-))
...mehr

Gisa:
..fehlt noch das Schwarzbrot dabei....0))))(*
...mehr