ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

ja lieber eismann ...

... sie dürfen gerne den Katalog in den Briefkasten legen ... und nein, sie bekommen von mir weder Adresse noch Telefonnummer, um mich dann anzurufen. Dann bekomme ich auch keinen Katalog. Auch gut, ich kanns mir ja online anschauen ... ist eh zu teuer, so dass ich bisher nichts bestellt habe und auch in Zukunft nicht. Okay, nur aus Neugier sollte ich den Katalog auch nicht haben wollen.

PS: Eismann ist nicht der Mann mit den Bällchen (obwohl, sowas hat der auch) ... das ist wie bofrost

Engelbert 13.06.2017, 15.52

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Elke B.

Ich bin schon jahrelang Eismann Kundin und
sehr zufrieden.
Zu teuer? Das finde ich nicht. Bedenkt doch mal, wenn ihr Fertiggerichte kauft was da alles dran hängt (Einkauf der Ware, Zubereitung, einfrieren,ausliefern über den Eismann , der auch von etwas leben will, ganz abgesehen von den Energiekosten.) Ich kaufe überwiegend das TK Gemüse. Vorallem im Winter. Das ist für mich eine gute Alternative zu Gemüse dass von sonst wo herkommt.
Auch für meine betagte Mutter ist das Gemüse, oder mal ein Fertiggericht eine gute Alternative, da der Einkauf und das Putzen und Schnippeln wegfällt. Geht ja im Alter auch nicht mehr so flott.
Ich bekomme immer nur kurz vor dem Liefertermin einen Anruf, dass der Eismann am übernächsten Tag kommt.
Grüßle und ein schönes Wochenende



vom 17.06.2017, 14.01
13. von rosiE

meine freundin ist bofrost-kundin, seit ewigkeiten, von ihm, immer derselbe fahrer, weiß sie, wie sie unter druck gesetzt werden von der FA, pro monat neue kunden etc., sie bestellt sehr viel, weil sie familie hat und fertiggerichte liebt, sie hat auch 2 (!) große gefrierschränke im keller, die rappelvoll sind, praktisch,
für mich keine option, kein platz, keine esser etc.,

vom 14.06.2017, 13.32
12. von bo306

Keine Kataloge: Aufkleber auf Briefkasten. Dann darf nur personalisierte Werbung zugestellt werden. Aber auch das hat bei einem Zustelldienst nicht geklappt. Das Unternehmen hat jetzt wieder den Zusteller gewechselt.
Bei eigentlich allen Versandhändlern kann man die Kataloge abbestellen und online schauen. Oder man kann sich nur auf bestimmte Kataloge 1-2x im Jahr beschränken.
Wer seine Adressen, Telefonnummern etc. vor unliebsamer Werbung schützen möchte: Robinsonliste. Funktioniert auch ganz gut, die Spamflut hat innerhalb von zwei Wochen aufgehört.

vom 14.06.2017, 13.12
11. von Moscha

Wenn bei mir der Eismann klingelt, dann sage ich ihm, dass ich nur ein kleines Gefrierfach im Kühlschrank habe und es keinen Sinn macht, mir den Katalog zu geben. Das reicht!

vom 14.06.2017, 08.24
10. von Traudi

Vor Jahren war ich Eismann-Kundin und habe regelmäßig gekauft. Ich wurde regelmäßig angerufen und die Bestellung hat geklappt. Aber durch die Anruferei fühlte ich mich irgendwie "verpflichtet", etwas zu bestellen. Das wurde mir auf die Dauer zu teuer und gab die Kundenkarte ab. Die Qualität der Ware war stets gut.
Heute beliefert der Eismann meine Nachbarin. Wenn ich das Auto vor dem Haus stehen sei und wenn ich mal etwas brauche, vor allem jetzt Eis in der Sommerzeit, dann kaufe ich ihm das vor Ort ab. Natürlich versucht er immer wieder, mich als Kundin zu gewinnen. Einen Katalog habe ich aber trotzdem bekommen.

vom 14.06.2017, 07.45
9. von Gerlinde

Ach ja, die Kataloge sehe ich mir schon ab und zu gern an - und oft brauche ich ein paar Seiten für Glückwünsche oder besondere Wünsche oder auch mal, um einen Brief zu illustrieren ... aber wenn man einmal bestellt hat, kommen auch noch die ungewünschten Anrufe... "Sie sind schon soo lange unsere Kundin (??), wir haben da heut ein ganz tolles Angebot..." Aber das lehne ich zu 99,99% ab!
Als die Enkel noch Grundschüler waren, haben die sich über viel Papier für die Altpapiersammlung gefreut. Aber es kann ja nicht Sinn und Zweck sein, die druckfrischen Kataloge in den Papiercontainer zu werfen!

vom 13.06.2017, 22.28
8. von Birgit W.

Das macht bofrost ganz genau so. Bin auch auf online und Kauf bei Bedarf umgestiegen, nicht mehr in der regelmäßigen Tour. Eis lass ich mir, wenn's heiß ist, gern vom Kühlwagen bis vor die Haustür liefern.

vom 13.06.2017, 21.30
7. von Ursi

Der Bo-frost-Mann hat bei mir auch mal geklingelt.
Ich habe ihn freundlich, aber bestimmt abgewiesen.
Dass es heutzutage noch solche Methoden gibt Kunden zu gewinnen. Die Firma ist mir sowieso VIEL zu teuer.

Und einen Katalog will ich auch nicht. Ich will gar keine Kataloge. Adresse und Telefonnummer rausgeben? NEEE.....

Wir werden hier mit Werbung totgeworfen. Ich verabscheue sie aus tiefstem Herzen. Ist es nicht eine Unverschämtheit, wenn im Wochenblättchen ca. 16 Prospekte liegen?

vom 13.06.2017, 21.18
6. von DagmarPetra

Ach ja, ich bin an Werbeblättchen und Katalogen interessiert - auch wenn es manchmal zu viel wird und unser Briefkasten überquillt.

vom 13.06.2017, 20.50
5. von DagmarPetra

Seit einiger Zeit bestelle ich bei diesem "Eismann" und bin meistens sehr zufrieden mit der Qualität. Manchmal muss es bei uns einfach fix gehen. Etwas Frisches gibt es ja immer noch dazu.

vom 13.06.2017, 20.47
4. von Jo

Ich habe alle Firmen von denen ich keine Werbung mehr wollte, freundlich angemalt und mitgeteilt, dass ich ihr Angebot im Internet anschauen könne und Druckkosten, Ressourcen und Zeit gespart werden könnten. Alle reagierten freundlich und ich habe nun kaum noch unnötiges Papier im Briefkasten und die Altpapiertonne wird auch entlastet.

vom 13.06.2017, 20.46
3. von Engelbert

@ ixi: ich wollte ja den Katalog haben ... hab ihn nur nicht gekriegt. Werbeblätter sind doch okay ...

vom 13.06.2017, 17.43
2. von ixi

Bei mir am Briefkasten klebt ein Aufkleber, dass keine Werbung und keine kostenlosen Zeitungen eingeworfen werden dürfen. Das klappt gut.

vom 13.06.2017, 17.06
1. von christie

eine Zeitlang habe ich bei Eismann (oder war es Bofrost) bestellt, mich dann aber abgemeldet. Ich brauche das nicht, selbst gekocht ist mir lieber. Die Eisbällchen bekomme ich jederzeit wenn mir danach ist.

Die unangeforderten Kataloge im Briefkasten mag ich gar nicht. Ich informiere mich im Internet wie Du, Engelbert, lese die Kataloge gar nicht sondern entsorge sie ungeschaut. Die Firmen könnten viel Geld und uns Mühe ersparen wenn sie nicht Unmengen von Katalogen versenden würden.

vom 13.06.2017, 16.44

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Erika:
... und ich schließe mich Elisabeth (himmelbl
...mehr

Hanna:
Ich habe schließe mich den Kommentaren 1-5 an
...mehr

charlotte :
Nett ist es, wenn noch Kinder einem zuwinken.
...mehr

Hildegard:
Zuhause habe ich mit einer leeren Papierrolle
...mehr

ANN:
Einfach herrlich mitten aus dem Leben gegriff
...mehr

Michi:
hahaha.....köstlich......ich stells mir grad
...mehr

Anne/LE:
Ich sehe es oft morgens an der Bushaltestelle
...mehr

Webschmetterling:
Wenn Kinder mir zuwinken winke ich stets zurü
...mehr

mira I:
... wenn ich sehe, dass Kinder winken, dann w
...mehr

Lieschen:
gas haben wir inder auch ab und zu gemacht, u
...mehr