ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

kardiologe ...

... den möchte ich gerne wechseln ... der nächstmögliche Termin beim neuen Kardiologen wäre Ende Oktober ... aber das bin ich ja von meinem bisherigen Kardiologen gewöhnt, der hat auch solche Vorlaufzeiten.

Engelbert 06.01.2016, 10.32

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von buck

Meine Freundin wartet seit Anfang Dezember, es wurde per MRT eine Aufnahme von ihrem kranken und schmerzhaften Fuß gemacht. Die Übermittlung der Daten an ihren Facharzt dauert noch immer an!!! Das Zeitalter der Datenübermittlung haben wir wohl hinter uns. Zurück zum Rauchzeichen!

vom 07.01.2016, 10.15
13. von Gerlinde

Lieber Engelbert, leider sind die Termine bei bestimmtem Kardiologen wirklich sehr lang hin. Allerdings weiß ich aus "meiner Praxis", dass ein Anruf vom Hausarzt in dringenden (!) Fällen für einen früheren Termin sorgen kann. Das sind dann eben Gespräche, die wirklich von Arzt zu Arzt geführt werden und wo es echt um die Gesundheit des Patienten geht - nicht darum, wer besser "schmieren" kann. Es kann auch hilfreich sein, zwischenzeitlich mal nach einem früheren Termin zu fragen, denn z.B. durch KH-Behandlung wird schon manchmal ein Termin frei... Ich muß sagen, ein Termin erst Ende Oktober ist wirklich sehr lang hin.
Bei meiner Rheumatologin bekomme ich neuerdings zwei Termine im Voraus: z.B im Juli 2015 den für Ende Mai 2016, und im Dezember '15 den für November 2016. Wenn man da als neuer Patient rein will,
hat man wahrscheinlich auch keine guten Karten - vor fünf Jahren war das noch nicht so dramatisch.
Und was die Privatpatienten angeht: ja, die privaten Krankenkassen versprechen ihren Klienten umgehende Behandlung. Ob das dann so läuft, liegt auch an dem jeweiligen Arzt. Ich war sehr froh, dass wir auf das "ich bin aber Privat versichert" sagen durften: "Bei uns hat das keine Bedeutung; jeder Mensch der Hilfe braucht, bekommt die auch."

vom 06.01.2016, 23.12
12. von bo306

Ich finde das unmöglich, wenn man so lange auf Termine warten muss. Auch wenn die kassenärztliche Vereinigung eher einen Termin vermitteln kann, könnte es aber passieren, dass der nicht in der Nähe ist, sondern einige 100 km entfernt - was für ein Nonsens.
Ich selber darf nun bis Mitte Mai auf meine Schmerztherapie für den Rücken warten. Ende November habe ich mir die Unterlagen schicken lassen, 30 Seiten Fragebogen, die man erst ausfüllen muss mit genauen Beschreibungen zum Verlauf der Schmerzen und wann man wo schon mal dagegen behandelt wurde. Da mir dann die Schilddrüsen-OP dazwischen kam und ich davor noch viel gearbeitet habe, hatte ich es nicht mehr geschafft, bis zur OP den Fragebogen und alle Kopien zusammen zu haben, denn dann hätte ich das gleich im Krankenhaus abgeben können, weil dort auch der bessere Arzt für die Schmerztherapie sitzt. Als ich dann zu Hause war und gleich alles fertig gemacht habe, war die Sekretärin krank bis Weihnachten und danach hatte sie Urlaub. Sie hatte mir ja schon gesagt, dass sie Ende November bereits erst Termine Anfang April wieder hatten. Ich bin gleich am 4.1. dort gewesen und habe meine Unterlagen abgegeben - wie gesagt, inzwischen Termin erst Mitte Mai.
Es gibt noch einen 2. Schmerztherapeuten in der Stadt, der verpasst einem aber nur die Spritzen und es ist ihm egal, ob dem Patienten danach auch wirklich schon geholfen ist. Außerdem ist er weiter weg. Das Klinikum liegt nur 500 m entfernt, da bin ich nicht auf jemanden angewiesen, der mich nach der Therapie fährt und es wird eben auch eine viel umfangreichere Diagnostik gestellt.
Ich habe schon überlegt, ob ich dann nicht eine Kur vorziehen soll. Meine Hausärztin meinte, das wäre vielleicht noch mal ganz angebracht. Nach dem Bandscheibenvorfall vor vier Jahren hatte ich ganz schnell eine bewilligt bekommen, wenn das bis März / April klappen würde, wäre das ja eine Alternative.
Eine Freundin von mir geht wegen der langen Wartezeiten mit ihren Schmerzen auch nicht zum Arzt, weil sie sagt, bis sie einen Termin hat, tut es vielleicht schon gar nicht mehr weh.
Die langen Wartezeiten bei Fachärzten sind wohl auch ein Grund, weshalb die Notaufnahmen in den Krankenhäusern immer so voll sind, weil die Patienten eben dann gleich ins Krankenhaus gehen, bevor sie so lange warten müssen.
Man kann sagen, was man will, da stimmt eindeutig etwas im System nicht mehr. Ich muss so lange warten, weil im Klinikum genau vorgegeben wird, wie viele Therapien sie im Quartal durchführen dürfen - und sie machen schon 25% mehr, als sie eigentlich dürften - das weiß ich über mein "Vitamin B", der mir leider auch nicht helfen kann, eher einen Termin zu bekommen.

vom 06.01.2016, 21.57
11. von Ingrid

Das finde ich unerhört!

vom 06.01.2016, 18.45
10. von minibar

Boah, 10 Monate?
Das ist aber eine laaaange Zeit.

vom 06.01.2016, 16.44
9. von Pusteblume

Wenn man was Akutes hat, ist es ja was Anderes. Da kriegt man schneller einen Termin. Außerdem gibt es ja ab Ende Januar die neue Regelung bezüglich Facharztterminen. Wenn man allerdings zu einem bestimmten Arzt will und es nicht eilt, hat der halt evtl. entsprechende Wartezeiten. Ich wollte auch mal zu einem homöopathischen Arzt und der nahm zu der Zeit keine neuen Patienten auf, erst wieder ein paar Monate später und da habe ich halt gleich einen Termin gemacht für ein paar Monate später und seither bin ich dort.

vom 06.01.2016, 15.04
8. von Lina

Akut darf man da wohl keine Beschwerden haben.

vom 06.01.2016, 14.40
7. von DieLoewin

das ist irr.... k.A.. wie lang es bei uns dauert (Ö)... hab zum Glück keinen gebraucht. Wünsch Dir, dass es doch schneller geht.

vom 06.01.2016, 14.19
6. von Irina

Ich würde mir den nächstbesten Termin festlegen lassen (Oktober ?), wenn es dann zu Komplikationen kommen sollte, könnte der Hausarzt überweisen zu diesem Facharzt der Wahl (dann geht`s wesentlich schneller), oder bei akuten Problemen gleich in`s KH, wo eventuell dieser Kardiologe praktiziert ?!

vom 06.01.2016, 13.51
5. von Steffi-HH

Gerade wenn man zum Facharzt muss, sucht man sich einen neuen nach ganz bestimmten Kriterien aus, deshalb halte ich das neue Gesetz sowieso für eine Seifenblase.
Seit August letzten Jahres warte ich wegen der starken Verschlechterung meiner Polyneuropathie auf den Termin beim Neurologen, jetzt am 12. ist es soweit. Andere hätten vorher Termine gehabt, allerdings auch erst nach 3 Monaten der erste, aber die haben alle nicht diese Geräte, die benötigt werden. Einzige Möglichkeit wäre also nur die Klinik gewesen, dafür habe ich aber keine Überweisung zur ambulanten Untersuchung bekommen.
Lieber Engelbert, wenn Du bei denen auf der Liste stehst, dann kann es sein, dass Du doch früher drankommst,denn es werden erfahrungsgemäß immer Termine abgesagt. Viel Glück!

vom 06.01.2016, 11.40
4. von Webschmetterling

Gestern bekam mein Mann einen Termin beim Kardiologen für kommenden Juni.
Mein Bruder ist Privatpatient und bekommt Termine umgehend.

vom 06.01.2016, 11.19
3. von Karin v.N.

Engelbert, ich hab bei meinem letzten Besuch in der Hausarztpraxis auch diese lange Terminierung bemängelt, weil ich Anfang September2015 auf Anfrage auch einen Termin für dieses Jahr Juni bekommen hätte. 2006 war ich zuletzt beim Kardiologen und weil ich beim Laufen und Treppensteigen so schnell außer Puste bin,mein Herz manchmal in Ruhestellung zum Hals raus klopft wollte ich sicherheitshalber eine Kontrolluntersuchung.Auf meinen Einwand beim Kardiologen, dass ich dann ja evtl. schon nicht mehr da sei, wurde mir gesagt bei akuten Beschwerden wisse der Hausarzt Wege...
Meine Ärztin hat beim Kardiologen Montags angerufen und ich hatte für Mittwochs 8.30h einen Termin...

vom 06.01.2016, 11.08
2. von Engelbert

@ guck mal Impressum ... ganz klar Deutschland. Ich will leider nicht einen Termin bei "einem" Facharzt, sondern einen bei "genau diesem", bei dem ich angerufen habe (weils eine Empfehlung war).

vom 06.01.2016, 11.02
1. von owl

Lieber Engelbert,
es gibt in Deutschland seit 07/2015 das Versorgungsstärkungsgesetz, Terminservicestellen der regionalen kassenärztlichen Vereinigung können/sollen im Notfall binnen 4 Wochen Termine bei Fachärzten ausmachen können. Wenn es bei Dir kein Notfall ist, hilft Dir ein Anruf dort vielleicht einen Termine vor Ende des Jahres (unglaublich) zu bekommen. ... ich bin mir allerdings gar nicht sicher, ob Du in Deutschland wohnst.



vom 06.01.2016, 10.43

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
MOnika Sauerland:
....ich auch weil ich den Eindruck hatte das
...mehr

beatenr:
war auch meine Befürchtung... irgendwie rappe
...mehr

ixi :
Heute um 14.30 Uhr wird Steinmeier sprechen.I
...mehr

gerhard aus bayern:
ich glaube eine grosse koalition wäre zur zei
...mehr

ixi :
Wir sind nicht ohne Regierung. Bis jetzt ist
...mehr

Grit:
Ja gerne, Anregung ist immer gut!
...mehr

Karen:
@ Steffi-HH: Ich denke wie Du - allerdings be
...mehr

Steffi-HH:
Wie lange sollen wir eigentlich noch führerlo
...mehr

Hildegard:
Ich bin gespannt, wie das weitergeht.
...mehr

sonja-s:
ärgerlich. Deshalb stelle ich nichts schönes
...mehr