ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

loch



Hatten wir voriges Jahr schon, haben wir in diesem Jahr auch wieder ... Löcher im Garten. Das hier ist das erste, es werden weitere dazu kommen. Beate würde gerne wissen, wer der Täter ist und wie wir den Gast bitten können, woanders weiter zu löchern.

Engelbert 19.03.2017, 16.26

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

19. von ReginaE

hatte ich auch. Ich habe große Steine darin versenkt, später umgegraben und es kam rein gar nix mehr.
Hier gibt es div. Mäuse u.a. Brandmäuse vor. Verschiedene Katzen frequentieren ebenfalls den Garten und dann sind die Mäuse plötzlich weg.
Mäuse sind Natur!

vom 20.03.2017, 23.54
18. von satu

Ich denke auch, dass es Ratten sind! Ich kenne und hasse diese Löcher auch, aber bei uns ist es recht müßig, etwas dagegen unternehmen zu wollen, da hinter unserem Grundstück freies Feld (Biotop!) ist und etwa 500m weiter ein kleiner Bach mit besten Bedingungen für diese Tiere
LG satu

vom 20.03.2017, 22.11
17. von Christie

nein, das sind keine Ratten sondern ganz eindeutig Wühlmäuse. Ich habe mich bei einem Gartenexperten kundig gemacht. Abhilfe schafft Asche, die man in die Löcher stopft.
Auch mit Terpentin getränkte Tücher kann man in die Löcher stopfen, das mögen die Wühlmäuse gar nicht

vom 20.03.2017, 17.42
16. von GiselaL.

Bei Ratten bekomme ich gleich eine Gänsehaut. Mich graut es vor den Viechern.
Ich wünsche Euch sehr, dass es bald damit zu Ende ist. Ganz gleich, welcher Gast sich bei Euch eingenistet hat.


vom 20.03.2017, 15.24
15. von licht

Ratten würde ich sagen und Rattenfalle aufstellen

vom 20.03.2017, 12.35
14. von Friederike R.

Ich tippe auch auf Ratten. In unserem bepflanzten Innenhof (über der Tiefgarage)
haben sich auch welche neben einem Lüftungsschacht durchgegraben. Ein Rätsel wie die da reingekommen sind. Die Hausverwaltung hat Fallen aufstellen lassen.

vom 20.03.2017, 12.09
13. von Sonja

Wanderratten, denke ich mal. Die kommen und gehen und es gibt sie überall.
Gruß von Sonja

vom 20.03.2017, 10.24
12. von Brigida

gut fettgefressene mäuse, eher keine spitzmäuse, eher feldmäuse.... ihr scheint gutes futter zu haben und eine faule katze ;) gerne komme ich mit finn und daisy vorbei, die stehen dann wache und übertreffen sich darin, wer nun als erste/r die Maus fängt ;) :) glg

vom 20.03.2017, 06.56
11. von Catrin

Wühlmäuse machen maulwurfähnliche Haufen, jedenfalls bei mir. Ich tippe auf Ratte.

vom 20.03.2017, 06.05
10. von petra

wühlmäuse!

vom 19.03.2017, 21.27
9. von DagmarPetra

Eine Nachbarin hat mir gestern auch solche Löcher in den Beeten am Straßenrand gezeigt. Ich habe so etwas noch nie gesehen. Aber wir haben ja auch keinen Garten. Die Gemeinde hat so Kästen (Fallen?) gegen Ratten aufgestellt. Ich weiß gar nicht, ob die Viecher dort reinkrabbeln (sollen)?

vom 19.03.2017, 20.22
8. von JuwelTop

Das sind Wühlmäuse oder -ratten, hab ich auch im Garten.

vom 19.03.2017, 17.34
7. von Gabi K

6-7cm?
Vogelfutter in der Nähe?

Dann könnten Ratten die Mitesser sein. Was meint der Katz zu den Löchern?

vom 19.03.2017, 17.26
6. von mirjam

Oh, ja, sowas hab ich auch - aber in einem großen Blumentrog. Und das im 2. Obergeschoß auf der Terrasse ! Das 1. Loch hab ich gleich versucht zuzustopfen. Am anderen Tag wars grad 20cm weiter das gleiche und daneben(wahrscheinlich der Ausgang) gleich das nächste. In Sachen Mäuse oder sonstiges Getier in dieser Richtung bin ich panisch. Mein Mann hat das früher "erledigt" - hab nie gefragt wie -war mir auch recht so. Nur, jetzt muß ich mich um diese Taten auch selber kümmern. Es überfällt mich sogar bei Nacht, wenn ich nur dran denke.... ganz schrecklich.

vom 19.03.2017, 16.47
5. von Christine L.

Hallo
gebt doch mal bei Google ein:
Löcher im Garten ohne Erhaufen
...
da gibt's dann auch Bilder dazu
...nur so als Tipp...
allen noch einen schönen Sonntag und Grüsse aus dem Schwabenland :-)

vom 19.03.2017, 16.37
4. von Engelbert

Der Durchmesser ist 6-7 Zentimeter ...

vom 19.03.2017, 16.37
3. von lamarmotte

@ Engelbert:
Falls die Löcher einen Durchmesser von ca. 1-2 cm haben und schräg nach unten gehen, haben wir vielleicht die gleichen Gartenmitbewohner...
Ich hatte hier vor längerer Zeit schon einmal die gleiche Frage gestellt, aber keine für mich schlüssige Antwort bekommen. Eine SFlerin tippte auf Feldgrillen...Bin sehr gespannt auf die Antworten!

vom 19.03.2017, 16.36
2. von Ursi

Ach, Engelbert, du Armer!
Weil wir dich doch hier schon löchern!
Und nun hat Beate auch noch den Schaden.

Hör mal, ich finde, das ist aber ein großes Loch. Und außerdem staune ich, dass ihr den ungebetenen Gast "bitten" wollt. Du hast eine Engelsgeduld!
Ich würde schon durch den Garten stampfen und wäre sehr ärgerlich.

vom 19.03.2017, 16.35
1. von Sternchen

Evlt Wühlmäuse? Maulwürfe machen Haufen. Fällt also aus

vom 19.03.2017, 16.33

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
rosiE:
ja es gibt einen 2. austrieb, nicht der baum
...mehr

IngridG:
Der Ginkgo kommt bestimmt wieder, er ist star
...mehr

IngridG:
Für Teewasser nehme ich ein gekauftes Wasser
...mehr

Lina:
Ich kann Beate verstehen... meine Rosen schau
...mehr

beatenr:
bin nur froh, dass @feli/petra Tröstliches zu
...mehr

beatenr:
hab das gleiche vom Oberrhein gehört, Gegend
...mehr

Mira:
Ärgerlich.Aber der treibt doch wieder.Bei uns
...mehr

Xenophora:
Ich weine mit Euch um Euren Gingkobaum und me
...mehr

ingrid/ile:
Nicht nur unsere 4 Hortensien sondern auch de
...mehr

elfi s.:
Oh , das tut mir echt leid. Da würde ich mich
...mehr