ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

mein papst

Heute in einer Woche kommt ne neue (Monats)Zeitschrift auf den Markt:



Werde ich kaufen, bin ja neugierig und ist mit 1,80 ja keine Hochpreiszeitschrift. Mit dem alten Papst konnte ich nicht viel anfangen, der Franziskus ist mir viel sympathischer, weil normaler.

Engelbert 11.03.2015, 12.45

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

44. von Marie

@Engelbert: Und ich hatte auch nichts weiter als meine freie Meinung(säußerung) zu einer Papstzeitschrift gegeben!

vom 15.03.2015, 15.57
43. von Lina

@ Killekalle

Du hast das sehr schön in Worte gefasst... so sehe ich das auch.

vom 15.03.2015, 11.40
42. von Engelbert

Marie, es reicht ... Christian hat niemand angefeindet und ich kann auch keine beleidigende Show sehen.

Und Christian ... was kann ich dafür, dass es hier eine solche Diskussion gibt ... mit dem Nichtkommentieren trifft es den Falschen ...

vom 15.03.2015, 10.47
41. von Christian

@ marie

Keine Angst, liebe Marie, du darfst dein Gift weiter verspritzen. Ich werde hier bei Engelbert nicht mehr kommentieren!

Nur ein letztes Wort noch: Halt einfach mal die Klappe, du ...

vom 15.03.2015, 09.55
40. von Marie

Ja Chritian,du wolltest ja gaar nichts mehr sagen,gell?Du bist es,der hier hereinguckt und andere Meinungen nicht ertragen kann,sondern anfeindet und dann eine beleidigte Show anzieht.
Der Vatikan bietet Duschen auf dem Petersplatz an.Wow,das ist doch nicht dein Ernst,oder? Was für eine feine medienträchtige Aktion,die
Naturkatasthophenopfern oder Aidskranken in Afrika(die ja ausdrücklich auf papstliches Geheiß keine Präservative zum Schutz verwenden dürfen) extrem hilft*Ironie*

Hier klicken

Hier klicken

Killekalle:
Den Blick ,den die Menschen auf einen Papst erhaschen dürfen,ist doch gar kein wirklich naher,sondern ein sehr entfernter.

Eigentlich sieht man nur die Attitüde und hört zugeschnittene Ansprachen und Reden und wenn man in der seltenen Situation ist,den Papst etwas zu fragen,dann ausgerechnet dann wird z.B. die Befürwortung von Kinderklapsen entschuldigt als unperfekt?

Interessant zu wissen wäre ja,wer gäbe diese Zeitschrift heraus? Der Vatikan?

vom 15.03.2015, 08.36
39. von Killekalle

Vielleicht hilft es der Menschheit schon, wenn sie auf einen nicht vollkommenen Menschen blicken kann, der sich bemüht, der versucht ein Vorbild zu sein. Ich glaube man darf nicht zu groß denken. In dem Land in dem dieser Papst aufgewachsen ist, hat man wohl auch eine andere Sicht auf Kindererziehung. Trotzdem bin ich mit vielem nicht einverstanden. (Ehelosigkeit der Priester, Vertuschung von Missbrauchsfällen und noch einiges mehr.

vom 14.03.2015, 15.02
38. von Christian

@ Marie

Der Schuh, den ich dir angeblich verpasst habe, passt wie angegossen, man nehme nur mal zum Beispiel diese Mitteilungen, aus unterschiedlicher Presse
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Auch das ist Fakt!


vom 14.03.2015, 14.37
37. von Marie

Ob es diese Papszeitschrift wirklich geben wird??
Reingucken würde ich auf jeden Fall.


vom 14.03.2015, 13.33
36. von Marie

@Christian
deinen Schuh ziehe ich mir nicht an,das Thema Papst scheint jedenfalls für dich ein wunder Punkt zu sein..
dass der Papst-egal welcher-(trotz des ungeheuren Vermögens des Vatikans) jemals mit einer Spende(uns sei sie noch so klein) mit gutem Beispiel vorangegangen.

Das ist keine Beleidigung,das ist Fakt!




vom 14.03.2015, 13.27
35. von Christian

@ Marie

Deine Antworten zeigen mir, dass du wirklich nur von dem überzeugt bist, was du kennst oder zu kennen glaubst. Deine Vermutungen über meine Person sind nun tatsächlich beleidigend, deshalb lasse ich sie hier unkommentiert. Manchmal muss man einfach nichts mehr sagen.

vom 13.03.2015, 19.59
34. von Lina

Und die vielen Kirchenaustritte sind nicht nur wegen der Pfarrer usw.
Ich kenne einige die ausgetreten sind... und bei jedem ist der Mitgliedsbeitrag die Ursache... und um ihren Austritt zu rechtfertigen geben sie die Verfehlungen der Priester an.

vom 13.03.2015, 17.58
33. von Lina

@ Elisa

Wir haben einen sehr offenen und Volksnahen Pfarrer... einen der kulturell sehr aktiv ist, der bei diversen Veranstaltungen auch auf der Bühne Opern- oder Operettenlieder singt... und auch Theater spielt.

Und der Pfarrer bei meinen anderen Wohnsitz sagt "wenn die Jugend nicht in die Kirche kommt, gehe ich zu ihnen"... er hat zu Helloween auch schon in der Disco eine Messe gefeiert.
Da am Karsamstag bei uns Osterfeuer angezündet werden, ist am Abend die Kirche auch nicht so stark besucht... deshalb feiert er auf dem Fussballplatz die Messe...und anschließend gibt es ein riesen Osterfeuer.
Oder zu Silvester gibt es am Hauptplatz einen Gottesdienst... und das wird alles gut angenommen.

Man darf Vergehen mancher Personen nicht auf die gesamte Religion beziehen... ich verurteile auch nicht alle Moslems... obwohl gerade unter diesen Namen so viel Unheil geschieht.

Ich denke auch... dass keine Religion wegen Verfehlungen, in der Öffentlichkeit so verallgemeinert und durch den Dreck gezogen wird als es mit den Katholiken gemacht wird.

So nebenbei sei erwähnt... ich bin auch dafür, wenn Missstände durch Priester vorkommen, dass diese nicht nur versetzt sondern wie jeder andere Mensch auch verurteilt werden.

vom 13.03.2015, 17.54
32. von Elisa

@Lina

Natürlich ist der Papst nicht die katholische Kirche, er ist jedoch das Oberhaupt dieser.
Ich weiß, es gibt genug Katholiken, die keinen Papst möchten und brauchen, aber wenn mensch bei dieser Kirche Mitglied ist, dann gilt es auch die Kirchengesetze/-regeln zu beachten und zu akzeptieren. Früher drohte da der Ausschluss aus der katholischen Kirche - heute auf dem Papier genauso, nur wird es nicht durchgeführt, da es sowieso schon viele Kirchenaustritte gibt.

Vielleicht haben andere Menschen die katholische Kirche bzw. ihre Vertreter besser erlebt als ich.
Ich kann von einem ohrfeigenden, beleidigenden und schimpfenden Religionslehrer und Pfarrer (wie gerne hätte ich dem Jungen geholfen, der geschlagen wurde, die Angst vor dem Pfarrer war aber zu groß), einem Priester, dem kleine Mädchen besonders gefielen (Den GöttInnen sei Dank war ich nicht davon betroffen), einer streng katholischen Großmutter bei der wir Enkelkinder uns am Freitag um 15:00 Uhr nachmittags hinknien und ewig beten mussten, weil genau um diese Zeit Christus verstorben ist, berichten.

Wer würde da noch gerne bei dieser Institution bleiben? Ich sicherlich nicht.
Ich kenne auch andere Menschen, die Furchtbares erlebt haben, alles im Namen der katholischen Kirche und von Jesus und niemand hat ihnen geholfen. "Weil ein bisschen Schlagen, ein kleiner Klaps in der Kindheit schaden ja nicht."

Ich hoffe, ich habe jetzt niemanden durch meinen Kommentar beleidigt oder dergleichen, ich möchte auch Jesus/Christus nicht schlecht darstellen, es sind leider die Menschen, die diese historische Person missbrauchen.

Alles Liebe,
Elisa

vom 13.03.2015, 15.32
31. von sonja-s

Meine Güte, dieser Bohei um den Klaps. Mir hat ein Klaps in der Kindheit nicht geschadet, sondern mich eher zur Vernunft gebracht wenn ich mal arg übertrieben habe. Schließlich hat er Nicht gesagt mißhandelt Eure Kinder. Mein Gott, immer dieses dramatische aufbauschen und Worte im Mund verdrehen, durch die Medien.
Man sollte Pressemeldungen nicht unreflektiert wiedergeben ohne sich selbst ein Bild gemacht zu haben.
Ist schon merkwürdig, über einen Mann, der etwas bewegt, wird sehr kritisch und oft negativ berichtet und jedes Wort auf die "moralische" Goldwaage gelegt.
Über einen Mann der zumindest intern nichts bewegt hat, wie sein Vorgänger, wird geschwiegen.
Ist der Vorgänger deshalb der bessere Papst gewesen?
Ratzinger war mir als Mensch auch sehr sympathisch, als Papst aber, in innenpolitischen Angelegenheiten und was Reformen anging, völlig überfordert.
Zum Glück hat er das erkannt und ist zurückgetreten, wovor ich große Hochachtung habe.
Einen besseren Papst als Franziskus hätten wir, meiner Meinung nach nicht bekommen können. Schon dass er gewählt wurde hat mich sehr überrascht, denn es war vorher schon klar dass er ein Revolutionär ist.
Es müssen also doch einsichtige Herren in der Konklave gesessen haben um einen solchen Papst zu wählen.
Franziskus ist in meinen Augen der fähigste Papst seit langem.
Er packt das Übel an der Wurzel, nämlich der Kurie.
Franziskus macht vieles anders als seine Vorgänger, hat es aber sehr schwer gegen die innenpolitischen Wiederstände. Kein Papst hat sich bisher so massiv mit der römischen Kurie angelegt wie Franziskus. Er bezeichnet die Kurie als krank. Er attestiert ihr Gier, Machtstreben und die Unfähigkeit sich zu reformieren.
Den schwersten Kampf trägt er innenpolitisch aus. Das muß man auch mal deutlich sagen.
Uralte Kirchengesetze und eine versteinerte, gierige und sich gegen Veränderungen sträubende Kurie kann man nicht mal eben so reformieren, so etwas braucht Zeit, Kraft und Durchhaltevermögen. Franziskus hat die Stärke und den Mut, das hat er schon bewiesen.
Ich hoffe er lebt lange und hält lange durch, dann wird sich auch einiges zum Besseren wenden in der katholischen Kirche, denn dann sind auch Reformen möglich.
Ich schätze Franziskus sehr. Die Zeitung würde ich mir aus Neugier einmal kaufen, um zu sehen worüber da geschrieben wird, ein Dauerkäufer werde ich sicher nicht. Ich kaufe keine Zeitschrift dauerhaft. Mir reicht was ich in den kostenlosen Medien, wie Internet, TV, Tageszeitung in der Firma, lesen und sehen kann.
Übrigens, falls das für jemanden wichtig ist, ich bin aus der Kirche ausgetreten. Die Kirche hat genug Geld und Einnahmen, die trägt sich alleine. Lieber helfe ich der Gemeinde vor Ort.
Aus meinem Glauben jedoch bin ich nicht ausgetreten!
Ich interessiere mich nach wie vor für die Kirche und verfolge das Geschehen im Vatikan sehr interessiert. Verstärkt wieder seit Papst Franziskus, weil sich endlich etwas bewegt dort.

vom 13.03.2015, 13.46
30. von Lina

@ Elisa

Entschuldige... der Papst ist nicht ALLEINE die katholische Kirche. Du kannst dich, was deine Meinung über den Papst ist bestätigt fühlen... aber NICHT VERALLGEMEINEN.


vom 13.03.2015, 10.19
29. von Marie

@Christian

..und dich vielleicht noch niemals mit einem Blick hinter die Kulissen des Vatikans beschäftigt hast..

vom 13.03.2015, 08.30
28. von Marie

@Christian

Deine Interpretation zeigt mir,dass du meine Kritik am Papsttum nicht verstanden hast...

vom 13.03.2015, 08.28
27. von Elisa

Da ich nicht mehr katholisch bin, kaufe ich das sicherlich nicht. Aber auch vorher hätte ich ein solches Blatt nicht gekauft.
Mit den Aussagen des Papstes bezüglich "Kinder schlagen", von denen sich sogar christliche Stellen in Österreich distanziert haben (also ist etwas Wahres dran und der Papst hat das ziemlich sicher so gemeint), hat sich für mich wieder das Bild der katholischen Kirche bestätigt.
Leider, denn ich finde, dass durchaus auch Gutes z.B. durch die Caritas in Österreich geschieht.
Aber, wenn sogar der Papst "ein Freund der gesunden Watsche" ist, pardon, mann soll ja nicht ins Gesicht schlagen, sondern auf den Körper ...
Sehr traurig ist das Ganze, dabei sind Kinder so verletzlich, vor allem an der Seele.

Trotzdem - alles Liebe, Elisa

vom 13.03.2015, 01.02
26. von Lina

@ von gerhard aus bayern

Ich finde es super... dass er spricht wie sein Schnabel gewachsen ist. Auch wenn man sich so etwas von gewissen Personen in gewissen Positionen nicht erwartet.


vom 12.03.2015, 23.46
25. von Christian

@ Marie

Kannst du dir im Entferntesten vorstellen, dass deine hasserfüllten, kritiklosen und wirklichkeitsfremden Kommentare auf andere auch beleidigend wirken können?

vom 12.03.2015, 19.33
24. von Marie

Der Knüller wäre ein Artikel:

"Unglaublich,noch nie dagewesen,Uraufführung: Papst spendet Geld für Notleidende!!!! "


vom 12.03.2015, 19.15
23. von Christian

Wenn man die Kommentare hier so liest, glaubt man kaum, dass die Zeitung gelesen wird. Ich bin mir aber sicher, dass es genügend Abnehmer dafür gibt. Die halten den Papst dann auch nicht für einen Schläger und nicht für alles verantwortlich, was in der Kirche passierte, bevor er sein Amt antrat. Dass der Vatikan sehr viel daran verdient, kann ich mir nicht vorstellen, das ist wohl eher der Verlag, der hier die Hand aufhält. Klebebildchen der Päpste? Keine schlechte Idee, es gab schließlich 307 davon. Da lohnt sich das Sammeln.

vom 12.03.2015, 17.37
22. von gerhard aus bayern

@ lina
du hast aber geschrieben du findest ea super wenn er zuschlägt. snftmütig ist für mich was anderes.

vom 12.03.2015, 15.37
21. von Lina

@ von gerhard aus bayern

Keine Sorge... ich bin nicht für Schläge und Brutalität... ich bin sanftmütig.

... ich weiß... dann halte auch die
linke Wange hin.

Ich glaube auch nicht dass er wirklich zuschlagen würde.


vom 12.03.2015, 14.59
20. von Marie

Gottes Stellvertreter auf Erden als Schlägertyp in "netter Opa"-Tarnung,na wenn das nicht ein feines Vorbild ist..

Hätten wir dann ein modernes Kreuzrittertum oder müssen wir schon vom katholischen Hooligan sprechen?...


vom 12.03.2015, 14.48
19. von gerhard aus bayern

@lina
ich finde es furchtbar wenn jemand auf beleidigungen mit schlägen anwortet. wer so etwas macht gehört bestraft. in der bibel steht dazu was anderes.

vom 12.03.2015, 13.28
18. von Lina

Das mit Klaps und schlagen glaube ich nicht, dass er es so arg gemeint hat als es von den Medien ausgelegt wird.

Wenn ich mich recht erinnere... hat er auf die Frage "was er machen würde wenn jemand seine Mutter beleidigen würde" gesagt... "er würde ihn mit der Faust ins Gesicht schlagen" :-) ich finde das super :-)

vom 12.03.2015, 10.17
17. von Marie

Glaub ich nicht.

Und wenn,dann freuen sich Eltern sicher auf seine Kolumnen "So klapsen und schlagen sie ihr Kind richtig ohne es zu demütigen" und "Frauen dürfen ehrenamtlich dienen aber keinerlei Amt (=Macht) ausüben" und
"Meine katholische Kirche,Sex unter Kirchenmännern und Missbrauch an Kindern und Untergebenen"

Hier klicken

*Augenroll*

vom 12.03.2015, 10.01
16. von christine b

eine papstzeitschrift? unglaublich!
ich mag den franziskus, bis auf etwas, das er kürzlich gesagt hat über das schlagen von kindern, über das ich mich schon sehr ärgerte.
eine zeitung über ihn wäre mir zuviel. aber du hast recht engelbert, einmal 1,80€ aus interesse kann man dafür schon ausgeben, ein abonnement wirst du dir ja nicht nehmen. :-)

vom 12.03.2015, 08.13
15. von Ulliken

er macht einen netten Eindruck

vom 12.03.2015, 04.30
14. von Sieglinde S.

Was @ Lamarmotte, 10. schrieb, war auch gleich mein Gedanke. Das spült dem Vatikan weiteres Kleingeld in die Kassen.
Zwar interessiert mich das viele Getue um den Papst usw. wenig. Aber ich finde auch, er hat sein Ohr näher an seinem Puplikum. Immerhin hat er schon einige kluge Sätze gesagt. Jedenfalls finde ich ihn sympathischer als den Ratzinger.
Aber um so eine Zeitschrift zu lesen, ist mir die Zeit zu schade.

vom 12.03.2015, 02.51
13. von Lina

Ja, er ist sehr sympathisch.
Aber dass die Geschiedenen bis an ihr Lebensende in Sünde leben wird auch er nicht ändern.
Mich stört das sehr. Weil wenn ein Mörder bereut wird ihn vergeben und er ist frei von Schuld... bei einen Geschiedenen funktioniert das nicht.

vom 11.03.2015, 23.49
12. von Ully

Auch ich schätze Franziskus sehr und ich denke, er würde gern viel mehr in der Kirche verändern, wenn der Männerverein der Kurie ihn ließe.Da möchte ich nicht hinter die Kulissen schauen. Wen es interessiert, sucht mal im Netz "Die 15 Krankheiten der Kurie" - sehr interessant...

vom 11.03.2015, 23.24
11. von Christine

Danke für den Tipp!
Ich schätze Papst Franziskus sehr.

vom 11.03.2015, 22.41
10. von lamarmotte

Oh, der "arme" Vatikan (oder die Vatikanbank..)braucht vielleicht Geld...;)?

vom 11.03.2015, 22.32
9. von Ellen

Nein, auch d e r Papst ist keiner von uns! Er wird genau so wenig wie seine Vorgänger von den unsäglichen Gesetzen und Vorschriften abgehen (Zölibat, kein Abendmahl für Geschiedene usw. usw.)Und diese Zeitung werde ich mir ganz bestimmt kein einziges Mal kaufen.

vom 11.03.2015, 21.28
8. von Havelfrau

Eine eigene Papstzeitschrift.... so so?!
Soll das den massiven Kirchenaustritten Einhalt gebieten? Lust auf Kirchen machen? Ob da auch sowas drin steht wie die Verurteilung von Pater G. aus Ettal?? Bewährung für Kindesmissbrauch - UNNNNNglaubliches Urteil...
Brauch ich nicht, kauf ich nicht. Punkt.

vom 11.03.2015, 21.12
7. von Killekalle

Vielleicht wird bei mir auch die Neugierde siegen. Habe gesehen:Panini verlag. Da fehlt es nur noch, daß wir an der Kasse Papstklebebildchen erhalten .

vom 11.03.2015, 19.13
6. von Udo

Wofür, um Himmels Willen, braucht die Welt einen Papst ?

vom 11.03.2015, 18.22
5. von GiselaL.

Mir genügen die Mitteilungen aus der Tageszeitung, aber ich bin auch evangelisch.

vom 11.03.2015, 15.45
4. von gerhard aus bayern

dafür ist mir mein geld zu schade.

vom 11.03.2015, 15.30
3. von Ursi

Och komm...... das ist doch ein verfrühter Aprilscherz, oder?
Es gibt doch nicht extra wegen des Papstes eine Zeitschrift? *kopfschüttel*

Ja, den finde ich auch gut, den Franziskus. Er erscheint mir doch ziemlich "geerdet". Obwohl ich mit Religion gar nix mehr am Hut haben will seit Rüdigers Tod! Egal welcher!

Aber das Leben überschüttet mich trotzdem mit Nachrichten darüber. Ich versuche sie zu ignorieren, soweit mir das möglich ist.

vom 11.03.2015, 15.17
2. von Farbklecks

Gibt’s auch 'nen Star-Schnitt?
Ihr wisst doch, so ein lebensgroßer Papst aus Papier um ihn an die Wand zu pinnen.

vom 11.03.2015, 14.07
1. von marianne

Da hast du recht. Ich bin nicht katholisch aber trotzdem interessiert mich der Papst und ich finde den Franziskus sehr sympathisch, obwohl er letztens etwas gesagt hat, was mich geärgert hat.
Ich werde mir die Zeitung auch mal aus Neugierde zulegen.

vom 11.03.2015, 13.40

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
christine b:
paprikasuppe aus gelben paprika liebe ich auc
...mehr

christine b:
bravo engelbert, gratuliere! mit musik geht w
...mehr

Peppi:
Oh Mist.... Ich glaube meine Bewerbung war zu
...mehr

MartinaK :
Als „guter Vorsatz für das neue Jahr“ wäre da
...mehr

Moscha:
Sieht sehr lecker aus und dazu noch der Telle
...mehr

Moscha:
Kompliment für Dein Durchhaltevermögen, liebe
...mehr

MOnika Sauerland:
WIM Bedarf habe ich immer. Darüber schreiben
...mehr

MOnika Sauerland:
Klasse Engelbert! Da hast du einen guten Weg
...mehr

Engelbert:
Nein, natürlich nicht im Advent ... wenn, dan
...mehr

bellabia:
...GROSSER Bedarf... ich "muß" sicher dann un
...mehr