ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

mitten in der nacht ...

... hatten wir nichts besseres zu tun, als mit Taschenlampen draußen rumzurennen ... wir waren um 12 nach Hause gekommen und dann ist natürlich der tagsüber eingesperrte Kater erst mal rausgestürmt ... und kam nicht wieder. Um ein Uhr hörten wir dann Katzengeschrei aus Nachbarsgarten und wussten nun auch, warum er nicht kommt ... er muss sein Revier beschützen ... wir in den Garten, gerufen, geleuchtet ... einmal um den Block, vor Nachbarsgarten gerufen und geleuchtet ... nix passiert ... eine weitere Viertelstunde später war er dann da ... ein eigenes ausgerissenes Haarbüschel stolz auf sich tragend ... der König des Landes war zurück und hatte erfolgreich seine Grenzen verteidigt ;)).

Engelbert 11.06.2016, 18.27

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

15. von Webschmetterling

Nachts leuchten, das kenne ich auch, Engelbert :)
Hier gibt es eine Katze, die draußen wohnt.
Sie fängt schon mal eine Maus aber die Vögel in "unserem Garten" lässt sie in Ruhe. Die Vögel haben auch keine Bedenken, egal wo die Katze auch sitzt oder liegt, sie spazieren um die Katze herum :)
Vor 2 Wochen merkte ich wohl als sie sich an die Futterpalme anschlich, wo ein kleines Eichhörnchen Futter nahm.
Ein deutliches "NEIN" meinerseits genügte.
Nun bringe ich einen speziellen Futterkasten für Eichhörnchen an eine geeignete Stelle an.

vom 12.06.2016, 20.00
14. von Vreni

Unsere Katze konnte selbständig ein und aus auch wenn wir nicht zu Hause waren. Sie wäre wohl verzweifelt, wenn wir sie einen halben Tag eingesperrt hätten.

vom 12.06.2016, 17.14
13. von Elke R.

Was für ein wildes Tier: Der heim gekehrte König mit einer Trophäe ;).

vom 12.06.2016, 16.53
12. von Astrid

grins :-)


vom 12.06.2016, 12.33
11. von gudi

... sooo, dann ist der "Grenzbereich",
in Zukunft, fast sicher. ;-)

vom 12.06.2016, 11.58
10. von monika(NRW)

Mit unseren Stubentiger oder Revierverteidiger kann man schon einige lustige Geschichten erleben.

vom 12.06.2016, 11.30
9. von mirjam

Leider habe ich keine Katze und fremde kommen nicht hier rauf. Es bemühen sich Amseln und Spatzen auf meiner Terrasse (2.Stock) jährlich in meiner allernächsten Umgebung (ca. 3m) in den Thujen bzw. in einem winzigsten Vogelhäuschen sich "niederzulassen", sprich dann auch zu brüten. Das machen sie auch - hauptsächlich Amseln.
Vor ca. 4 Jahren haben mir,schon bereits ausgeschlüpfte und schon sehr rege piepsende Vögelchen, Elstern das Nest ausgeräumt:((((( Als ich nach Hause kam, lagen Füßchen und Schnäbelchen auf dem Terrassenboden. Meine Nachbarn vom anderen Haus haben das gesehen, wie die Viecher sich da ausgelassen hatten... Normalerweise bekommt man Elstern hier nicht zu sehen.
Dieses Jahr waren es Krähen - die ich bei ihrem Überfall verjagen wollte und die auch mich attakierten ! 3 Riesenvögel haben es geschafft, aus einem winzigen Vogelhäusen, das die Amseln fast zur Gänze mit ihrem Nestchen aufgepolstert hatten- alles auszuräumen, hauptsächlich die begehrten Eier.

vom 12.06.2016, 11.22
8. von Martina H

@Lamamotte, wir haben auch 2 Katzen und füttern Vögel im Sommer. Seit Pfingsten hatten wir 6 junge Stare, 2 junge Amseln und unzähligen junge Spatzen und Meisen. Ich hatte auch Bedenken, v.a. wegen den Staren und Amseln, aber es ist nichts passiert, obwohl die Jungvögel oft auf dem Boden rumsaßen. Scheinbar können sie doch so gut fliegen, dass sie verschwinden, sobald unser Kater vor die Tür geht.
Allerdings jagt er wohl lieber Mäuse, als Vögel. Seit September, als ich mit dem Füttern angefangen habe, hatten wir bisher nicht mehr als 5 tote Vögel.

Im Gegenteil, bei uns ist es fast so, wie in Afrika :), unser Kater schläft auf der Terrasse oder sitzt an der Terrassentür mit Blick nach innen und hinter ihm sitzen die Vögel an der Futterstelle und lassen sich nicht irritieren ......

vom 11.06.2016, 23.38
7. von elfi s.

So kann man auch seine Nächte verbringen ;-)
Wir haben mal nachts einem Vogel die Freiheit geben wollen, den unsere Mieze mitbrachte. (sie bringt immer alles lebend nach Hause)
Im Dunkeln einen Vogel nach draußen lassen, ist ein wirklicher Akt. der vogel hat sich mit Sicherheit über uns kaputt gelacht. Irgendwann war er dann aber weg, nachdem er noch ein Geschenk an der Tapete zurückließ.

vom 11.06.2016, 23.17
6. von lamarmotte

Danke an alle, die sich bisher zum Thema Katzen/Jagdtrieb/Singvögel geäussert haben!
Mich beschäftigt es seit Langem, konnte aber noch nie eine schlüssige Erklärung dafür finden, warum z.B. Antilopen mit Jungtieren völlig unbehelligt an einem sattgefressenen Löwinnenrudel vorbeiziehen können, Jungvögeln in unseren Gärten aber von einer ebenfalls satten Hauskatze der Garaus gemacht wird...
Auch Elstern töten Jungvögel oder zerstören Gelege, aber vor allem, weil sie selbst in dieser Jahreszeit hungrige Küken zu versorgen haben.
Ist schon schwierig, wenn man - so wie ich - (fast) alle Gartenbewohner beobachtet, mag und gleichzeitig versucht, die Natur und ihr Gesetz vom "Fressen oder gefressen werden" besser zu verstehen.

vom 11.06.2016, 23.03
5. von Farbklecks

Sowas habe ich nur mit Hunden erlebt, wir hatten damals die Dalmatiner von Verwandten bei uns, und ich kam auch sehr spät nach hause.
Da Mutter und ihr Freund früh zu Bett gegangen waren, stürzten beide Hunde raus, mir blieb nur noch die Leinen zu greifen und zu hoffen das ich die nachher anlegen könnte, und ich war sooo müde.
Ich habe in dieser Nachtstunde noch nie aufgewecktere Hunde gesehen, alles beschnuppern müssen, und die Blasen der Vierbeiner wurden einfach nicht leer...

Wir füttern auch die Vögel, - aber unsere Katzen sind vor allem deshalb wohlgenährt weil das Vogelfleisch schon in den Futternäpfchen ist die wir rausstellen um unsere "Draußen-Katzen" zu versorgen.
Ich schließe nicht aus das hier und da ein Vogel erwischt wird aber da finde ich kaum Überreste. Mäuse schon eher.
Außerdem gibt es auch noch andere Besucher, Igel sowieso, Eichhörnchen machen in den Bäumen zirkusreife Akrobatik, ich habe einen Fuchs beim Katzenfutter fressen überrascht, und tagsüber flitzt hier manchmal sogar ein Marder umher.
Elstern und Krähen finden sich eben ebenfalls an den Futternäpfen ein.
Eidechsen sehe ich seltener, aber eine Ringelnatter habe ich bei uns erst einmal gesehen.
Der verrückteste Fund aber war vor 20 Jahren als ich in unserem Garten sehr große Ameisen an einem alten Kastanien-Baumstumpf sah, die lösten den praktisch auf. Ameisen kenne ich nur ne Nummer kleiner, aber die hier waren wirklich groß und rot. Später fand ich heraus das es Waldameisen waren. Die hielten sich aber nur einen Sommer.


vom 11.06.2016, 22.39
4. von claudi

an einem Baum haben wir einen Nistkasten und wenn es Junge hat,dann hänge ich alte Spülmittelflaschen an Schnüren um den Baum,da weiß unsere Katze, daß da Wasser drin ist.Die geht nicht auf den Baum.Ansonsten kann man nicht viel machen ,vor alle wenn die Jungen flügge werden.Sind eben doch Raubtiere!

vom 11.06.2016, 22.37
3. von Janna

..also eine Katze hält es locker mal eine Nacht draußen aus... - meine waren nachts immer draußen und kamen morgens...

vom 11.06.2016, 20.37
2. von Engelbert

Wie beschützen ?? Wir setzen uns in den Garten, rufen "ra ra ra" und bewachen so die Vögel ;)).

Im Ernst: wir lassen der Natur ihren Lauf und Mickey bringt so gut wie nie einen Vogel rein, eher schon eine Maus.

vom 11.06.2016, 20.16
1. von lamarmotte

Soviel ich weiss, füttert Beate regelmässig Singvögel im Garten.
Wie beschützt Ihr die Jungvögel vor Mickey?
Bei uns streunen regelmässig fremde, gut genährte Katzen durch den Garten, und ich wurde leider schon mehrmals Zeuge wie sich eine dieser fremden Samtpfoten junge, am Boden hockende, von den Eltern noch gefütterte Amseln schnappte:(.

vom 11.06.2016, 18.46

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Elizabeth:
Den einen oder anderen Tipp hätte ich viellei
...mehr

Brigida:
das finde ich superaffentittengeil ;) herzlic
...mehr

rosiE:
granatapfelkerne mag ich in der suppe nicht,
...mehr

rosiE:
suppenzeit, jeah, ich mag karotten- und papri
...mehr

Sigrid :
Bei mir könnte es in manchen Punkten nicht sc
...mehr

Lina:
Finde ich prinzipiell super... aber ob ich in
...mehr

mira I:
.... für Fotos bin ich zu begeistern und würd
...mehr

Christa HB:
Sieht optisch schon mal toll aus mit den Gran
...mehr

Christa HB:
Wie schön, dass du das geschafft hast. Großes
...mehr

Karin v.N.:
Ich bewundere Dich dafür und hoffe, dass ich
...mehr