ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

momentsache

Das Problem eines Internet-Tagebuch ist, dass Worte für alle Zeit in virtuellen Stein gemeißelt stehen. Steht da "müde" oder "ich mag nicht mehr leben" oder "mei, gehts mir gut", dann wirkt das so, als wäre das bei jedem neuen Aufruf des Tagebuchs immer noch so ... weils halt immer noch da steht. Dabei ist das Leben nicht immer gleich, sondern Momentsache.

Eigentlich müsste man alle Stunde den Gemütszustand bloggen, damit es realistischer ist oder man sagt gar nichts. Will heißen: mir gehts mal beschissen und mal gut, ich bin mal müde und mal wach.
 

Engelbert 06.12.2012, 12.27

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

11. von Lina

Dir geht es einfach so... wie es uns allen geht. Mal super gut... dann wieder beschissen.
Und die Kommentare die dazu geschrieben werden... sind einfach komplett unterschiedlich... je nachdem was der Leser für sich herausholt und für ihn mehr an Bedeutung hat. Muss überhaupt nicht mit deinen Empfindungen übereinstimmen... weil eben ein jeder anders denkt und andere Prioritäten hat.

vom 07.12.2012, 00.29
10. von Anne/LE

Das Internet ist der größte Seelenkillerfreundmacher.

vom 06.12.2012, 21.06
9. von mira

Hallo Engelbert, mit dieser "momentsache" verstehe ich wohl nicht, was Du uns damit wirklich sagen willst. Und gleichzeitig drängt sich mir folgendes auf: Du jagst mit dem Auto durch die Gegend um ideale Fotos "einzufangen" und damit hälst Du Momente fest - das schöne Herbstfoto "Am See" im wöchentl. Abstand zeigtest Du es. Der Wechsel hat die Betrachter beeindruckt, Spuren hinterlassen ... Auch die stehen im Internet, obwohl es mal Sonne und mal Nebel gibt. Alles vergeht: Ebbe und Flut; Spannung und Entspannung und das gesamte Leben ist wie ein Gummiband. Der Wechsel ist nicht das Problem. Entspannung heißt das "Zauberwort" - wenn SIE zu lange keinen Raum erhält, dann kann das Gummiband (des Lebens) reißen oder es bleibt "ausgeleiert" liegen, die Spannkraft ist dahin, seine Aufgabe kann es nicht mehr erfüllen ...
Die schönen Fotos schaust Du immer wieder an - lese und denke auch an die schönen Momente - manchmal mach einfach die Augen zu ....!

vom 06.12.2012, 20.39
8. von Gabi

Bei WordPress bin ich da neulich auf so ein PlugIn gestoßen, das heißt "old-post-notifier". Dieses kann man auf vielerlei Weise konfigurieren und dann so automatisch bei jedem älteren Post (wobei auch der Wert für "älter" beliebig festlegbar ist) der digitalen Welt, frei nach Adenauer, mitteilen kann: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern" :-D

vom 06.12.2012, 19.21
7. von Xenophora

**Engelbert
Zitat: "Auf der anderen Seite macht natürlich die Kommentarfunktion bewusst, "wie" etwas gelesen wird und da bin ich auch mal mal überrascht, dass Geschriebenes nicht immer im Sinne des Schreibers wirkt, sondern sehr von der Gedankenwelt des Leser beeinflusst ist."

Ja, und genau so kann es umgekehrt sein. Es kommen vielleicht dann auch einige Kommentare bei Dir anders als gemeint an; Du liest vielleicht manches anders als der Kommentator es für sich aussagt.

vom 06.12.2012, 17.24
6. von Inge-Lore

Will heissen, lieber Engelbert: ce la vie.. Das geht uns doch allen so, nur
hier bekommts niemand so richtig mit.
Es gibt Tage oder Stunden, da könnte man
Bäume ausreissen - ein wenig später, egal wodurch - gehts uns schlecht. In
solchen Situationen, besonders wenns um
den Gemütszustand geht, fühl ich mich
wie 100 - zu anderen Zeiten wie, na sag
ich mal - wie 50.

vom 06.12.2012, 17.09
5. von DoJo

....aber es steht doch immer das Datum und die Uhrzeit dabei, so dass man genau sieht, wann der Moment des geäußerten Gemütszustandes stattgefunden hat.....

vom 06.12.2012, 17.01
4. von rosiE

and so do i, also das haben wir doch auch so, wer versteht das denn falsch? und damit es wieder vielleicht wechselt, hier 1000 komplimente von mir, ich lese sehr gern, was du uns anbietest!

vom 06.12.2012, 16.18
3. von Xenophora

Vielleicht ist das eigentliche Problem des Internet-Tagebuchs ja nur die Kommentarfunktion. Wenn ich in meinem eigenen handgeschriebenen Tagebuch, das bei mir im Regal steht, später lese, dass es mir vor 2 Stunden oder am x.12.2012 mies ging, dann lese das nur ich noch einmal und sonst keiner. Somit kann auch keiner seinen Senf dazugeben, ob lieblich oder scharf.



vom 06.12.2012, 15.27
Antwort von Engelbert:

Du vermischt jetzt aber lesen und kommentieren ... der Eindruck des Gelesenen entsteht durch das Lesen ... auch dann, wenn kein Kommentar abgegeben wird. Selbst wenn kein Kommentar abgegeben wird, ändert da ja nichts an der Tatsache, das man einen Augenblick immer wieder liest und er immer wieder präsent ist.

Auf der anderen Seite macht natürlich die Kommentarfunktion bewusst, "wie" etwas gelesen wird und da bin ich auch schon mal überrascht, dass Geschriebenes nicht immer im Sinne des Schreibers wirkt, sondern sehr von der Gedankenwelt des Lesers beeinflusst ist.


2. von Hobö aus C.

Engelbert, ...
... wir sind eben Menschen, bzw. Lebewesen und keine Maschinen!

... und ich hoffe, Dir geht's jetzt gut, bist wach und kannst uns berichten, was der Nicolaus Dir so alles angeschlept hat.
Bei mir war immer noch kein Nicolaus, weil es hier so sehr schneit, dass er im Verkehrschaos stecken bleibt.
Und außerdem kommt der immer aus dem Westen ...
... war jedenfalls früher immer so.

... obwohl, wenn ich richtig überlege, müsste Nicolaus ja eigentlich von Osten her kommen, damit er mit der Zeit geht. Sonst schaft er es ja gar nicht.

... aber aus dem Osten kam noch nie was Gutes!

vom 06.12.2012, 14.42
1. von Birgit W.

Ist doch in der "Hardcopy" nicht anders - wenn du gestern geschrieben hast "ich bin müde" steht's heute auch noch da, würdest auch nicht jede Stunde die "Wasserstandsmeldungen" reinschreiben.

vom 06.12.2012, 12.36

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
christine b:
so jetzt hat sich der firefox automatisch upg
...mehr

sonja-s:
Witzig, was es alles gibt :))
...mehr

gerhard aus bayerni:
ich finds überhaupt nicht lustig.
...mehr

BlunaLuna:
Mir stellt sich da nur die Frage ob das eine
...mehr

MOnika Sauerland:
Da war wohl jemand kein Europa Fan.
...mehr

MartinaK :
Frage mich gerade, ob ihm/ihr dafür ein „Knöl
...mehr

Defne:
Zum Schmunzeln finde ich es nicht sondern ehe
...mehr

mira I:
... vielen Dank für den Hinweis - nun versteh
...mehr

mira I:
... Zwergenaufstand ...
...mehr

Tirilli:
Bei Avaaz kann man dagegen unterschreiben!Lie
...mehr