ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

neues von der schulter

Termin 1 war heute ... der Schulterspezialist meinte "nicht operieren lassen". Es bestehe keine Gefahr, dass sie Sehne reißt, aber die Gefahr, dass bei der OP ein Nerv verletzt wird. Bei einer Selbstheilungsrate von 80 % solle ich warten ... würde zwar 1-2 Jahre dauern, aber wenn ich Glück habe, dann wirds wieder. Zu sehen ist die "frozen Schulter" auf dem MRT nicht ... aber das ist normal ... wenn man nichts sieht, der Patient aber dennoch seine Schulter nicht bewegen kann, dann ist gefrorene Schulter.

Morgen habe ich Termin dort, wo operiert werden würde ... mal sehen, was die sagen.

Engelbert 27.07.2016, 18.35

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Birgit

Ich hatte mit meiner "gefrorener Schulter" 1 Jahr lang zu tun. Auch Physio half nicht, aber dann gab es eine Spritze mit Cortison und alles war gut, ohne Nebenwirkung.

Ich wünsche alles Gute.....

vom 29.07.2016, 07.48
12. von GiselaL.

Schulterprobleme sollte man erst einmal physiotherapeutisch behandeln lassen. Ich wünsche Dir auf gute Besserung.

vom 28.07.2016, 23.17
11. von Juttinchen

Bravissimo den Kommentatoren.

OPs bringen immer Geld in die armen Krankenhauskassen.

Auf die Selbstheilungskräfte des Körpers bauen. Auch wenn es seine Zeit dauert. Zähne zusammenbeißen und durch.

vom 28.07.2016, 13.42
10. von Christa Unglaube

Nicht operieren ! Geht wirklklch wieder weg. Meine beiden Schultern waren davon betroffen. Ich bin Physiotherapeutin!

vom 28.07.2016, 12.56
9. von Edie Abrego

Ach gut; hat meine Tochter mal wieder recht!
Bravo Engelbert! (Daumen hoch*)
Such' Dir einen *guten* Physiotherapeuten.
Schade, daß meine Tochter so weit weg wohnt!
Liebe Grüße

vom 28.07.2016, 12.23
8. von ixi

Bei mir stellt sich Skepsis ein:
Es wird leider an OP's sehr gut verdient.

Mein Rat: geh einmal zu einem guten Osteopathen.

vom 28.07.2016, 10.31
7. von Wolf-Dieter

Ich bin vor Jahren an der linken Schulter operiert worden, weil die Sehne nicht mehr genug Platz hatte. Mit (kostenintensiver) Nachbehandlung durch meinen Orthopäden sind die Schmerzen dauerhaft weg.
Als die Schmerzen an der rechten Schulter begannen, hat mir mein neuer Orthopäde erst einmal Physiotherapie und Bewegung verordnet. Dann hat mir eine Physiotherapeutin im Fitnessstudio ein spezielles Übungsprogramm an verschiedenen Geräten zusammengestellt. Nun ist meine rechte Schulter dauerhaft schmerzfrei, während es links immer wieder mal schmerzt. Ergo, nicht operieren, bewegen, bewegen, bewegen.
Noch ein Tip: auf you-tube gibt es vielfältige Übungen gegen Schmerzen von den Schmerztherapeuden Liebscher und Bracht.

vom 28.07.2016, 08.44
6. von Petra Mathias-Lingener

Engelbert, vertraue dem Arzt, der von einem Eingriff an der Schulter ABRÄT!!!! Wie schon vorab hier kommentiert- ein Eingriff im Bereich der Schulter ist so riskant, dass du genau diese Entscheidung im Nachhinein mehr bereuen könntest als dein jetziger Ist-Zustand! Einer meiner besten Freunde ist ein erfahrener und auch international anerkannter FA Neurochirugie und hat mich achtzehn Mal operiert - andere Gründe - , dann hatte ich über längere Zeit Beschwerden,die halt auch in den Schulterbereich ausstrahlten, mir erhebliche Beschwerden verursachten, MRT und Co folgten und auch oder gerade von dem absolut erfahrenen Operateur hörte ich dann:"Petra, lassen wir es erstmal so. Ich möchte dich mehr als ungern unter dem Skalpell eines Kollegen liegen sehen, der an der Schulter operiert..."Fazit meines Eintrages: Lass es ohne OP gehen! Gute Besserung!

vom 28.07.2016, 08.21
5. von marianne

Ich hatte vor ein paar Jahren Schmerzen in der Schulter, so dass ich den Arm gar nicht mehr hoch bekam.Auch Rückenschwimmen war nicht gut möglich.
Mein Orthopäde hat mir 10 Behandlungen mit radioaktiver Bestrahlung verschrieben.
Es wurde jeweils 10 Sekunden bestrahlt.
Beim ersten mal, war es noch nicht ganz weg, so dass ich noch 10 mal dort war.
Seitdem habe ich keinerlei Schmerzen mehr.
Das Wartezimmer war immer proppenvoll.

vom 27.07.2016, 23.24
4. von Kassiopeia

Überlege es dir bitte sehr gut, ob du die op machen lässt. Ist schon klar, dass man operieren möchte, . . . . aber du hast ja eine reelle Chance, ohne op eine Heilung zu erzielen. Und dann könnte man immer noch operieren. Ich wünsch dir einen klaren Kopf für diese Entscheidung und natürlich gute Besserung für die Schulter.

vom 27.07.2016, 23.15
3. von petra

man sollte nicht so schnell eine op zusagen. erst mal andere möglichkeiten der schmerzlinderung austesten, anderer arzt (alternative heilmethoden). schulter ist nicht so einfach. wünsch dir baldige schmerzfreiheit und die rechte entscheidung

vom 27.07.2016, 22.22
2. von elfi s.

Da wünsche ich dir gute Besserung und viel Geduld. Ich würde mcih auch nicht operieren lassen, wenn ich weiß, dass es auch ohne OP wieder gut werden kann.

vom 27.07.2016, 21.41
1. von Petra H.

Ich würde mit einer Schulter-OP echt warten, denn das ist nicht von ohne. Die Schulter wird am meisten beansprucht!

vom 27.07.2016, 20.32

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
ReginaE:
das Video hat mich nicht in Ruhe gelassen. Ic
...mehr

Christa HB:
Da hat Beate aber Glück gehabt, wer weiß, wan
...mehr

Pünktchen:
Ist doch nichts neues. Wer was anderes erwart
...mehr

fatigué:
Die erst seit November laufende "Wortkreis"-R
...mehr

Ilana:
Ich gehe im Prinzip in zwei Restaurants - das
...mehr

ReginaE:
da gehe ich mit DieLoewin einig. Der derzeiti
...mehr

Ursi:
Ne, nur im Notfall!Ich koche lieber selbst.Is
...mehr

Defne:
Mir ist das Fleisch aus der Keule viel lieber
...mehr

Hildegard:
Ich bin in meinen ärmsten Zeiten ab und zu au
...mehr

DieLoewin:
Personal ist teuer - das Endprodukt soll es a
...mehr