ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

oder ist es normal ...

... Kartoffeln in einer Suppe 30 Minuten kochen zu lassen ?
 

Engelbert 11.11.2014, 00.55

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Alemajo

Ich koche mir oft Kartoffeln, fast immer in der Schale. Aber mit 20 Minuten komme ich nicht hin, 25 Minuten braucht's schon, auch wenn ich sie in kaltem Wasser aufsetze.

vom 13.11.2014, 17.01
16. von Uschi

da ich Mittags oft alleine esse,bereite ich mir meine Portion Kartoffeln in der Mikrowelle zu .Manche sagen es schmeckt nicht,aber wenn ich Zeit sparen kann,ist mir das nicht soooo
wichtig

vom 12.11.2014, 11.45
15. von Inge S.

@Webschmetterling...danke für die Info.
Das wäre ein Argument.
Hab interessenhalber mal ein wenig im Internet geschaut.
Demnnach verlieren geschälte, gekochte Kartoffeln fast alle Vitamine.
Ob da die Grösse der Stücke noch eine Rolle spielt?
Hier klicken

Da lobe ich mir nun doch die Pellkartoffel, die eh einen weit besseren Geschmack hat.




vom 11.11.2014, 20.33
14. von Lina

Ich richte mich da auch nicht an eine generelle Kochzeit... wenn sie weich sind, sind sie fertig... so einfach geht das.

Ich finde es so grauslich wenn man halb gekochte Kartoffeln serviert bekommt... da esse ich einen Bissen und ich bin damit fertig.



vom 11.11.2014, 20.11
13. von Webschmetterling

@Inge ... wenn du die kartoffeln generell, um garzeit einzusparen, so klein schneidest, gehen zu viele vitamine und Mineralstoffe verloren.

vom 11.11.2014, 19.19
Antwort von Engelbert:

Es gehen mehr Vitamine verloren, wenn man die Kartoffeln groß lässt, weil dann die Kochzeit viel länger ist.
12. von Havelfrau

Suppen sollen ja gaaaanz langsam köcheln, vielleicht ist die Kochzeit deshalb so lange angegeben. Am besten fährt man, wie Du es ja gemacht hast, mit selber denken. ;-)

vom 11.11.2014, 18.39
11. von Lindenblatt

Kartofffeln brauchen 30 Minuten.
Kartoffeln nur 20.

:-)

Schnell duck und weg!

vom 11.11.2014, 17.38
10. von Hilde

Wer weiß, wie dick die Kartoffeln sind.

vom 11.11.2014, 16.37
9. von marianne

Bei einer Suppe, die ohnehin püriert wird, würde ich alles zusammen hineingeben und gar kochen. Da kommt es auf 5 Minuten nicht drauf an.

vom 11.11.2014, 11.21
8. von rosiE

normal ist, m.m., so wie ich es will und der kühlschrank mir anbietet,
kleiner tipp für suppen, z.b. linsensuppe pürriert, eine scheibe zitrone mitziehen lassen am ende der garzeit, genauso peppig wie in der tomaten-paprikasuppe das stück apfel, einfach super

vom 11.11.2014, 11.09
7. von Inge S.

Gelernt habe ich es auch so; Kartoffeln haben ca. 20 Minuten Kochzeit.
Irgendwann habe ich mir gedacht, warum so viel Zeit und Energie verschwenden?
Worin liegt der Vorteil grosser Stücke, nur in der Optik? Das ist Ansichtssache.
Seitdem schneide die rohen Kartoffelstücke gleich kleiner und benötige entsprechend weniger Kochzeit.
Wenn eh anschliessend pürriert wird, Suppe oder Kartoffelpürre, sehe ich schon gar keinen Sinn mehr länger als nötig zu kochen.




vom 11.11.2014, 10.54
6. von MOnika (Sauerland)

Ich würde sie würfeln da reichen 10-15 Minuten

vom 11.11.2014, 08.23
5. von christine b

wenn du sie klein schneidest, gehts in der halben zeit

vom 11.11.2014, 08.20
4. von Uschi

manche Kartoffeln brauchen lange...Wenn weich,dann fertig,so einfach ist das...

vom 11.11.2014, 07.58
3. von Ursi

Völliger Blödsinn meines Erachtens!
Ich koche sie meistens zum Essen ca. 15 Minuten, dass sind sie angenehm zu essen.
Wenn ich sie pürieren will, schneide ich sie ebenfalls wie du sehr klein. Dann sind sie in ca. 8 Minuten bereit zum Pürieren.
Wie gut, dass ich mich bei solchen Angaben nicht nach Rezepten richte (Ausnahme Linsen - reingefallen. Das spart viel Energie.

vom 11.11.2014, 07.45
2. von Webschmetterling

wenn man nur kartoffeln kocht, kenne ich es so, dass wenn sie beginnen zu kochen, die garzeit noch 20 minuten beträgt.
habe ich aber meine suppe (z.b. quer-durch-den-garten-suppe) mit allem drum und dran, also auch mit den kartoffeln drin, auf dem herd, lasse ich der suppe alles in allem ca. 30 minuten kochzeit, (auch wenn ich danach einen teil pürieren möchte).

vom 11.11.2014, 07.24
1. von Ulliken

hmmm, wenn man es weich möchte, warum nicht, aber pürieren geht doch weit einfacher. Ein Stab fehlt mir noch in der Küche.

vom 11.11.2014, 04.13

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Brigida:
heute morgen ist mein eintrag hier verlorenge
...mehr

Trude:
Auch von hier.....alles Gute, viel Gesundheit
...mehr

Edie:
Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche un
...mehr

Biggi:
Alles Liebe und Gute zum Geburtstaaag liebe B
...mehr

Sylvi:
Alle guten Wünsche zum besonderen Geburtstag
...mehr

nora:
Tausend gute Wünsche für Beate!
...mehr

BriGitte:
Ganz herzliche Glückwünsche an Beate, viel Ge
...mehr

DieLoewin:
sorry - war verwirrt - hab es noch in der Nac
...mehr

DieLoewin:
zwar mit einem Tag Verspätung, aber genauso h
...mehr

christine b:
hurra, beate feiert einen runden!ich wünsche
...mehr