ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

restaurantessen

Interessantes Video: Restaurantessen aus der Plastiktüte

Das bedeutet ja nicht, dass man nicht mehr essen gehen soll ... ist ja nix Giftiges, was serviert wird ... man muss sich nur im Klaren sein, dass man oft nichts anderes zu essen kriegt, als man selbst verpackt im Supermarkt kaufen würde. Gilt für die meisten Restaurants, denke ich mir. Man solls nur wissen, muss ja deswegen nicht mehr nur noch daheim essen ... wir gehen allerdings immer seltener irgendwo hin zum Essen, aber dieser Eintrag ist kein Aufruf, Restaurants zu meiden.

Engelbert 19.01.2018, 13.26

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

12. von MaLu

Solche Sendungen schau ich mir nicht an. Da kann man auch nicht alles glauben. Hier geht es ja auch um Zuschauerquoten. Wie ich schon einmal geschrieben habe, wenn ich zum Essen in ein Restaurant gehe, werde ich es nach wie vor geniessen und ich werde auch immer mal wieder gerne Restaurants besuchen.

vom 20.01.2018, 12.33
11. von Ellen

Die entsprechende Fernsehsendung habe ich auch gesehen. Wir gehen äußerst selten essen, wenn, dann im Restaurant der Reha-Klinik unseres Ortes. Dort wird tatsächlich mit Produkten aus der Region frisch gekocht, da kann man mit Appetit essen (und äußerst günstig!).

vom 20.01.2018, 00.36
10. von IngridG

Das Video ist mir bekannt. In Spitzenrestaurants wird das aber bestimmt nicht praktiziert. Ich gehe halt selten in Restaurants, ganz unabhängig davon. Nur Pizza, da werde ich schwach.

vom 19.01.2018, 23.45
9. von ReginaE

das Video hat mich nicht in Ruhe gelassen.
Ich finde es ziemlich herb von dem Sender, solche Sauereien ohne jegliche Hintergrundinformation auf die Menschen los zu lassen.

Es wird wirklich nichts dazu gesagt, warum Restaurants das machen und welche Restaurants das sind. Sind es Einzelfälle oder werden damit Betriebszweige in Verruf gebracht. Was wissen Verbraucher überhaupt, was wissen sie von der Zubereitung eine es guten Essens im Sinne der Sendung und von der Herkunft der Produkte?

Ist das nicht Effekthascherei? Geht es dem Sender nicht um eigene Probleme der Zuschauerzahlen?

vom 19.01.2018, 21.20
8. von Ilana

Ich gehe im Prinzip in zwei Restaurants - das eine ist ein Burgerladen, der alles selbst macht (und es gibt alle Burger auch vegetarisch) und auch immer wieder neues anbietet, das andere ist ein Inklusions-Betrieb, der nur eine kleine, aber feine Speisekarte hat und auch hier wird alles frischt gekocht.
Wenn Zutaten nicht frisch zu bekommen sind, gibt es auch das Gericht an dem Tag dann nicht - oder eben nur abgewandelt.

Es gab hier auch noch einen Italiener, der alles selbst gemacht hat (da hat die Zubereitung dann aber auch gedauert!), der hat leider zugemacht vor kurzem.

Es gibt sie noch, die Restaurants die wirklich selbst kochen!

vom 19.01.2018, 18.39
7. von ReginaE

da gehe ich mit DieLoewin einig.

Der derzeitige Wandel im Bereich Tieraufzucht und Landwirtschaft bis hin zu Vorgabe von Gurken über Kartoffeln und lizenziertes Saatgut von Monsanto & Co. da geht vieles einfach nicht mehr. Ein Metzger darf üblicherweise nur noch direkt einkaufen, nicht mehr selbst schlachten, Kartoffelbauer müssen oft die Kartoffeln bereits geschält anliefern. Was bedeutet das? Phosphor kommt an die Lebensmittel um sie haltbar zu machen, der Kunde kann es sich oft nicht anders leisten als günstig zu kaufen..... Chlorhühnchen und Verpackungswahn lassen grüßen.

vom 19.01.2018, 18.03
6. von Ursi

Ne, nur im Notfall!
Ich koche lieber selbst.

Ist mir egal, ob es von Lidl ist oder irgendwelchen Spitzenköchen.
Manchmal gehe ich allerdings gerne ins "Blockhouse" in Hannover oder "Das Ding" - auch in Hannover. Aber sehr selten.
Nur, wenn ich total groggy bin oder krank, dann hole ich mir Mittagstisch vom Chinesen nach Hause. Aber das ist natürlich nicht aus der Tüte!

vom 19.01.2018, 17.24
5. von Hildegard

Ich bin in meinen ärmsten Zeiten ab und zu auch mal essen gegangen (über 40 Jahre her) und da gab es noch kein Essen aus der Tüte. Warum hat man es sich damals geleistet und heute soll das unmöglich sein.?

vom 19.01.2018, 17.00
4. von DieLoewin

Personal ist teuer - das Endprodukt soll es aber nicht sein. Auch div Hygienevorschriften sind schwer zu erfüllen (zB wie lang geschälte Kartoffel liegen dürfen)... ein fast nicht zu schaffender Rahmen (hab früher bei meinen TeamTrainings zB auch mit Küchenchefs in Krankenhäusern gearbeitet, die manches erzählt haben)... Ich hab durch meine Arbeit mit ganz untersch Berufsgruppen viel Hintergrundinfo bekommen, die man sonst nie erfährt. Sehe seither "milder" auf Dinge, über die ich früher schnell empört war..

vom 19.01.2018, 16.20
3. von Lieschen

ganz ganz selten gehe ich mal essen, dann nur in ein Lokal wo ich weiß das alles frisch gekocht wird, man wartet eine Weile dafür gerne. Bei den Fertigprodukten ist soviel Zeug drin, das ich als Lebensmittelallergiker nicht vertrage.
Leider wied überall nur aufs schnelle GEld geschaut, auch im Altenheim, als meine Mutter dort war vor ca. 10 jahren wurden die Kartoffel noch geschält usw. Pürree gab es davon - heute ist kommt alles aus dem Eimer als Pulver, die Suppen viele Sorten usw. Der Koch ist noch derselbe und würde lieber richtig kochen, er darf nicht denn die Verwaltung von Caritas will das so, weil es eben schneller geht, billiger ist weniger Personal braucht usw. der Gewinn bleibt dann höher - eine Schande

vom 19.01.2018, 16.03
2. von rosiE

:), ja ist schon klar, ich gucke regelmäßig z.b. die sendung: mein lokal, dein lokal, und was mich am meisten stört, wenn ich es sehe, dass ständig auf das fleisch getatscht wird, zig mal wird es begrabscht, mit handschuhen oder ohne, egal, aber ich esse ja kein fleisch, und was gar nicht geht, ist sprühsahne, das lasse ich schlichtweg stehen, bzw. zurückgehen, denn das schmeckt man, bzw. sieht es der sahne an, und ist mir schon passiert, dass im teller die öl-lache steht, geht auch nicht,
ansonsten, beten, dass man glück hat,
köche mit stern, sternrestaurants, gibt es hier nicht in der nähe, aber passt schon so, die wahl hat man, es gibt genug möglichkeiten und dann lässt man die einen und wählt die anderen,

vom 19.01.2018, 14.57
1. von MOnika Sauerland

Ich denke bei Vincent Kling gibt es kein Essen aus der Tüte und anderen vergleichbaren Köchen auch.Das es fertiges aus der Tüte gibt ist mir schon lange bekannt.

vom 19.01.2018, 14.47

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare:
Pünktchen:
Nein, bei mir regnet es.
...mehr

Brigitte:
Bei diesen Blüten kann ich mich gar nicht sat
...mehr

Webschmetterling:
Diese Blüten sind wirklich "ein Traum".
...mehr

nachtgespenst:
Hatte, unter meinen VHS-Schülern, immer wiede
...mehr

nachtgespenst:
Wo das, Engelbert?
...mehr

Gabi K:
Engelbert, du musst an deinen Fähigkeiten der
...mehr

Fortuna:
fatigué, danke für die Erinnerung ans Naschen
...mehr

ReginaE:
Frühling ist einfach die Wucht! Besonders in
...mehr

charlotte:
Oh ja wunderbar diese Blüten es duftet auch n
...mehr

Engelbert:
@ fatigué ... Zitat: "Die ganze Pflanze gilt
...mehr