ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

stellenanzeige

Die etwas andere Stellenanzeige ... toll gemacht, originell ... aber es macht auch nachdenklich, was da drin steht.

Engelbert 05.12.2017, 12.54

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Moscha

Super formuliert und humorvoll auf den Punkt gebracht, was einen Auszubildenden erwartet.
Die, die sich darauf bewerben, erfüllen sicher die Voraussetzungen!

vom 09.12.2017, 11.00
7. von

Die Idee gefällt mir sehr gut.

vom 05.12.2017, 23.03
6. von ReginaE

ich habe nicht nur die Stellenanzeige gelesen, ebenfalls den Kommentar des Steuerberaters.
Für mein Empfinden war die Anzeige mit einer gehörigen Portion Humor aufgegeben worden. Ihm ging es unter anderem darum, für den Beruf in einem Büro für Steuer- und Wirtschaftsprüfer zu werben!! Und ebenfalls zu zeigen, dass dieser Beruf keinesfalls trocken ist. Man sollte schon ein gewisses Engagement mitbringen, um sich mit diesem Beruf, der auch eine Berufung werden kann, wieder zu finden.

Durch solch eine originelle Aufmachung, kann man schon neugierig werden, wer oder was sich dahinter verbirgt und die erhöhte Anzahl der Bewerbungen gibt dem Steuerberater recht.

Auffallen, Klartext mit einer Prise Humor reden, das kommt an :-) Mehr sollte/wollte er wohl nicht.

vom 05.12.2017, 21.36
5. von Gabi K

und die Anzeige hat es in die sozialen Netzwerke geschafft ;-) Sie ist mir dort schon begegnet.
Ich finde sie gut, ich mag diese ganzen "einarmigen" Menschen auch nicht. Mit dem Handy kommunizieren ist ok, aber nicht ununterbrochen oder während der Arbeitszeit.

vom 05.12.2017, 19.25
4. von Sonja

Klasse, diese Stellenanzeige!
Alle aktuellen Unarten humorvoll aufgezeigt, und ehrlich...

vom 05.12.2017, 16.47
3. von MOnika Sauerland

Es soll ja schwierig sein gute Auszubildende zu bekommen. Ob das hilft...?

vom 05.12.2017, 14.46
2. von bo306

Ja, traurig, dass man den Azubis erst einmal klarmachen muss, was arbeiten heißt. Ich wünschte mir, unsere Mitarbeiter würden das auch mal beherzigen. Die stöhnen manchmal schon, wenn sie nach einer Stunde keine Raucher-Pause machen dürfen oder tatsächlich mal länger als fünf Stunden arbeiten sollen. Oder lieber mit den Kollegen quatschen, als sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren. Und wie vielen fällt es heute wirklich schwer, nicht gleich auf jede Whats-App Nachricht zu antworten?
Insofern ist es ein genialer Schachzug, gleich in der Stellenanzeige darauf aufmerksam zu machen, was es heißt, zu arbeiten.

vom 05.12.2017, 14.03
1. von sonja-s

Super Anzeige! in der Sprache der Klientel die gesucht wird. Eine tolle Idee.

vom 05.12.2017, 13.44

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    
Letzte Kommentare:
Steffi-HH:
@owlDas mit den Drohnen habe ich selbst schon
...mehr

Steffi-HH:
Und diese Wortklauberei und Verdreherei hier
...mehr

Steffi-HH:
@SatuWas ist denn das für eine Logik!Wenn ich
...mehr

satu:
Ach herrje, ist es grade mal wieder soweit??
...mehr

owl:
Mein Zuhause ist mein Zuhause und ich möchte
...mehr

DieLoewin:
"sich zurück ziehen wollen/können" hat nicht
...mehr

DieLoewin:
@Petra H (29) danke für den informativen Link
...mehr

ReginaE:
Fassaden hat wohl jeder. Nur wer in solch ein
...mehr

DieLoewin:
auch, wenn ich nichts zu verbergen habe, ist
...mehr

ReginaE:
Die Ängste der Menschen treibt Blüten.... und
...mehr