ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wellnesswoche im sportstudio ...

... und angeboten wird unter anderem auch: Atemtraining.

Da bin ich mal hin ... und es kam so:

Eine säuselnde Stimme schwebt durch den Raum ... "wir atmen durch die Nase ein ... spüren unseren Atem ... atmen den geöffneten Mund wieder aus ... legen unsere Hände auf den Bauch und spüren ihn ... unser Atem ist unser Heiler ..." undsoweiter ... Wellness, Entspannung ... und dabei liegst du auf zwei dünnen Schaumstoffmatten in einem kalten Raum auf einem kalten harten Boden.

Das Atemtraining dauert eine Stunde ... alle anderen (alles Frauen) haben klaglos mitgemacht ... ich bin nach einer halben Stunde raus ... völlig unentspannt. Nein, geht gar nicht ... ich hatte mir auch etwas anderes versprochen ... lernen, besser zu atmen ... Technik, Ratschläge ... keine Wellnessoase mit Säuselstimme.

Engelbert 24.04.2017, 13.31

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Petra Marie

In Kälte auf dem Fußboden liegen, geht gar nicht. Ich gehe zum Feldenkrais, ,da liegen wir auch auf Matten auf dem Boden in einem Raum, wo Rehasport stattfindet, also die Temperatur auf Bewegung ausgelegt ist. Wir mummeln uns an mit Pullover, Jacke und Socken und es gibt auch noch Wolldecken. So bringen die Übungen etwas. Aber wenn man verspannt ist, weil man friert, kann man gleich gehen, wie Du es gemacht hast.

vom 25.04.2017, 13.57
16. von christine b

schau dich auf youtube um, sicher gibt es da viele videos mit der richtigen atemtechnik, die ungeheuer wichtig ist.
ich mache auch tgl. meine atemübungen, denn ich atme von natur aus zu flach.
in 9 jahren yoga habe ich gelernt: auf das richtige und tiefe ausatmen kommt es an, der einatem kommt von selber.

vom 25.04.2017, 08.37
15. von Brigida

Unglaublich, da kann ich dich mehr als verstehen. Auch diese Art Atemtraining, die ich aus dem Joga her kenne, kann ich auch nicht vertragen. Ich kann Dir nur raten, das Atemtraining innerhalb vom Autogenen Training auszuprobieren! Das kannst Du zu Hause folgendermassen exerzieren....: Schön gemütlich hinlegen, denken - ich bin entspannt, alles ist schwer, Arme, Beine und Du gehst in Gedanken zu Deinem Solar Plexus. Dazu konzentrierst Du Dich auf den Magen - von wo Du auch ganz bewusst und langsam ein- und ausatmest und zwar regelmässig.... das Ganze machst Du solange, bis das Du merkst, dass du müde wirst. Dann nimmst du die Arme hoch und reckst Dich und gähnst und stehst auf und kurze Zeit später bist du fit .... und du lernst auch, schön auf deinen atem zu achten. Viel Glück und Erfolg und lass diese Art ÜBUNgen, die bringen nichts... schon garnicht in Kälte... glg

vom 25.04.2017, 07.35
14. von Lina

Man kann nicht entspannt sein... wenn einen kalt ist.
Wenn mir bei so Übungen kalt würde... hätte ich auch nichts davon... da ist die Flucht wohl die einzig richtige Lösung.

vom 24.04.2017, 22.26
13. von Sandra WU

Lungensport

Hier klicken

vom 24.04.2017, 22.23
12. von Sandra WU

Atem ist Leben und im Laufe unseres Lebens haben wir sehr oft verlernt richtig zu atmen.

Ich finde das gut, dass dein Fitnessstudio so ein Atemtraining angeboten hat.

Finde das aber auch nicht schlimm, dass du nach einer halben Stunde von dem Vortrag die Nase voll hattest.

So Atemübungen wenn man sie zum ersten Mal probiert.....das ist schon eigenartig wie sich das anfühlt....Anfangs gar nicht normal, denn die Atmung funktioniert doch einfach ganz von allein. (So dachte ich auch und war erstaunt wie unangenehm ich so manche Übung anfangs empfunden habe. Hat mir aber auch gezeigt, wo ich einen Mangel an richtiger Atmung habe.)

Ob es für dich das Richtige ist kann ich nicht sagen, aber ich habe dir zwei Links zu deinem Thema hier herausgesucht, die dir vielleicht persönlich auf deinen Weg weiter helfen könnten.

Das Wunder der Lunge

Hier klicken


Praktische Atemübungen

Hier klicken

Alles Liebe und Gute wünsch ich Dir.



vom 24.04.2017, 22.18
11. von elfi s.

hast du schon mal über Yoga nachgedacht? Da lernt man unter anderem auch wie man richtig atmet. Und da werden auch alle Körperteile und auch Muskulatur trainiert, ohne große Anstrengung. Am Ende der Stunde kannst du noch wunderbar entspannen lässt dich gleiten in die Tiefen deiner Seele.
Yoga klingt für viele nach Hokuspokus, ist aber wirksamer als Fitnesssstudio(meine Meining). Kommt immer drauf an, ob man Muskeln aufbauen will oder sich leichter und entspannter durch den Alltag bewegen möchte. Yoga ist auch nicht nur was für Frauen.

vom 24.04.2017, 20.44
10. von lamarmotte

Mit Bauchatmung und einigen anderen Atemübungen beende ich fast täglich meine abendlichen Dehn- und Yogaübungen. Allerdings dauert das entspannte Atmen bei mir nur einige Minuten.

vom 24.04.2017, 20.09
9. von Petra H.

Atemtraining und Entspannung sind Dinge wo ich auch blocke. Gut das Du die Flucht ergriffen hast.

vom 24.04.2017, 19.52
8. von Carola (Fürth)

Ich muss auch grinsen, der kalte Raum und alles, das wär nicht meins bestimmt. ;-) Du bräuchtest meinen Hausdoc, mit ihm könntest du einfach reden, der könnte dir Ratschläge geben, er ist auch Diplom Psychologe (Univ.)steht auf dem Praxischild .. und das merkt man, er kennt sich aus. Vor einigen Jahren (leider seitdem nie mehr) gab er mal Abends einige male so Kurse "Autogenes Training", es fand im Wartezimmer statt. Gab nur die einfachen Stühle dort, doch ich muss sagen, es hat mir echt was gebracht zu der Zeit ! Bauchatmung .. usw. ist entspannend, gar kein Schmarrn, wenn man es richtig macht ...

vom 24.04.2017, 19.17
7. von Lieschen

du hast dich völlig richtig entschieden, vor langer Zeit wollte ich auch mal so richtig atmen lernen, dort war es auch so kalt, ich aber leider nicht so mutig wie du, bin geblieben und was kam raus eine heftige Blasenentzündung, da bin ich dann nie mehr hin gegangen

vom 24.04.2017, 19.08
6. von beatenr

gut dass Du gegangen bist!Bei sowas brauch ich auch immer eine Zeit, bis ich den Entschluss fassen kann - erstmal glaubt man es ja gar nicht, dann denkt man, das bleibt bestimmt nicht so --- wartet noch ein Weilchen --- guckt ob die anderen auch sol eiden... und dann - fluchtartig ... ja, ich hab auch schon mir unpassende Veranstaltungen verlassen!

vom 24.04.2017, 18.42
5. von Gabi K

Atemtraining und Enstspannung sind zwei Paar Schuhe. Da hast du richtig gehandelt, weil der Name irreführend war.

vom 24.04.2017, 18.34
4. von philomena

Gratulation. Es hat ja immerhin 30 Minuten gedauert, bis du reagiertest. Gespürt hast du das sicher schon nach paar Minuten?
Atemübungen sind eine gute und sinnvolle Sache, aber heute bietet das jeder HinzundKunz an. Es ist schwierig geeignete Leute zu finden und eiskalter Raum, schlechte Unterlage usw. geht gar nicht. Hoffentlich war es nur eine "Schnupperstunde". Zahlen würde ich gar nichts. Säuselstimme ist ja vielleicht hilfreich beim Entspannen, aber wenn´s kalt ist und rundum nicht passt, nutzt Säuselstimme gar nichts, eher das Gegenteil!
Hattest du keinen Impuls, das Gesäusel abzustellen? Das wäre bei mir so gewesen ... Lach!

vom 24.04.2017, 18.29
3. von Hildegard

Ich sollte auch mal autogenes Training in einer saukalten Halle machen. Bei einem Mal ist es das bei mir denn auch geblieben.

vom 24.04.2017, 18.27
2. von Christie

jetzt musste ich lachen. Es gibt jetzt viele solche seltsamen Wellness-Tempel. Also ehrlich, ich finde das eher lächerlich.
Wäre ich auch in dieser Gruppe gewesen hätte ich Dir draußen dankbar die Hand geschüttelt weil Du als erster hinaus bist und mich dazu ermutigt hast ebenfalls zu flüchten :-)

vom 24.04.2017, 17.51
1. von kathi

Das hast du vollkommen richtig gemacht...
Und deine Beschreibung erinnert mich an meinen Geburtsvorbereitungskurs vor drei Jahren im November - wir, acht Frauen (plus Partner) saßen hochschwanger auf dem Boden eines kalten Altbau-Raumes, eine Iso-Matte unter dem Hintern, an eine eiskalte Außenwand gelehnt, und mussten uns entspannen. Der Kurs ging drei Tage lang, für je acht Stunden. Man musste dort bleiben, sonst hätte ihn die Krankenkasse nicht bezahlt. Trotzdem hatte ich in der Feedback-Runde am letzten Tag das Gefühl, ich war die einzige, die die fehlende Wohlfühlen-Atmosphäre beklagt hat. Beim zweiten Kind hab ich mich erst gar nicht angemeldet.
Man kennt vorher die Gegebenheiten/Räumlichkeiten leider meist nicht.

vom 24.04.2017, 14.25

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
Chispeante:
Vom Jazzchor aus Freiburg find ich das Afrika
...mehr

Chispeante:
Bei 35:30 gibt es einen Einspieler von den "W
...mehr

Carola (Fürth):
Weiss noch nicht, ob es was für mich ist ? Me
...mehr

Chispeante:
Na "anspruchsvoll" kommt hin, weil mir gefall
...mehr

Carola (Fürth):
@ Chispeante :-D dachte ich 1 Sek. auch, aber
...mehr

Chispeante:
@Carola: jetzt mußte ich lachen :-) Wenn die
...mehr

Chispeante:
Warum den Genuß verteufeln? Da könnte auch st
...mehr

Carola (Fürth):
Gurken UND Zwiebeln zusammen, ohweia das nähm
...mehr

Elke R.:
Ja genau, so funktioniert's: Beichte und
...mehr

Elke R.:
Ich liebe die DDR-Folgen von "Polizeiruf 110"
...mehr