ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wie es mit den bohnen weiter ging

Aus all diesen Bohnen ...



... befreite ich erst mal die Kerne:



Die kleinen Fitzelchen, die noch dran waren, habe ich auch abgemacht ... vielleicht hätte ich das auch nach dem Kochen machen können.

Wenn die Bohnen knappe 10 Minuten in Brühe gekocht haben, sind sie weich und dann macht man ...



... die äußere Hülle ab und nimmt nur den dunkler grünen inneren Kern. Unten im Teller die kompletten Bohnenkerne, oben die inneren Teile. Man kann die Bohnen auch ganz essen, aber die Hülle ist eben nicht so delikat und etwas bitterer.

Ich hab dann Spaghetti gekocht und in einer Pfanne Zwiebeln, Knoblauch, Tomätchen und Rohschinkenwürfel angeschmelzt, dann die Bohnen und die Nudeln dazu:



Mir hats gut geschmeckt, Beate gar nicht.

Engelbert 01.05.2017, 19.47

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Christie

mmmmhhh das hätte mir auch geschmeckt. Meinem Mann aber so wie Deiner Beate überhaupt nicht. Er mag keine Bohnen, Erbsen, Mais.

vom 03.05.2017, 16.23
16. von andrea

ich hätte die nudeln weggelassen und brot (baguette) dazu gegessen. und die bohnen ihre hülle gelassen.... die hat tolle ballaststoffe.


vom 03.05.2017, 00.24
15. von GiselaL.

Bedauerlich, dass es Beate nicht geschmeckt hat. Es sieht sehr gut aus.

vom 02.05.2017, 18.22
14. von ladybird

Ich liebe "Dicke Bohnen" und esse auch die Hülle mit. Gab es früher bei uns immer mit Specksoße.
Deine waren offensichtlich noch sehr junge Bohnen, die Schoten gar nicht pelzig.
Das Nudelgericht sieht lecker aus, hätte mir bestimmt auch geschmeckt.

vom 02.05.2017, 17.57
13. von tigram

Bei uns gab es früher auch immer dicke Bohnen - hatten wir Garten - mit Speck. Das war gar nicht mein Ding. Ich würde es heute auch nicht kochen.

vom 02.05.2017, 14.46
12. von IngridG

Dicke Bohnen gab es bei uns früher öfter, sehr lecker mit, Verzeihung, Mehlschwitze, jam! Wird heute viel zu selten angeboten. In Griechenland werden dicke Bohnen in Tomatensosse eingelegt,hab ich aber noch nicht probiert.

vom 02.05.2017, 10.24
11. von Nina

Schade dass es Beate nicht geschmeckt hat. Sieht total lecker aus.

Lieber Gruss und einen schönen Tag.

vom 02.05.2017, 10.15
10. von widder49

Dicke Bohnen hatten meine Eltern immer im Garten. Wenn sie früh geerntet wurden, waren sie sehr zart. So, wie Deine aussehen. Das Auspuhlen fand ich immer nervig.
In dem Zustand, wie Deine auf dem Foto aussehen, hätte ich die kleinen "Nippel" drangelassen und auch die Haut nicht abgemacht.
Dann die Bohnen bißfest kochen. Speck und Zwiebeln anschwitzen, mit Mehl bestäuben und mit dem Bohnenwasser ablöschen. Etwas Sahne oder Milch dran, mit Pfeffer, Salz und Bohnenkraut abschmecken. Dazu Pellkartoffeln.

Mit Nudeln für mich etwas ungewöhnlich, aber nicht undenkbar.

vom 02.05.2017, 10.05
9. von buck

Als ich einst einen Bohnensalat machte, nahm ich dazu ähnliche, wie auf den Bildern. Nach dem Essen fiel mir ein, dass Bohnen ungiftig sind, wenn man sie vorher abkocht. Hatte ich ja nicht. Beim Anruf in der Giftzentrale teilte man mir mit, dass es bei der kleinen Menge wohl keine Komplikationen geben dürfte. "Aber geben Sie mir bitte noch Ihre Telefonnummer!"

vom 02.05.2017, 09.18
8. von christine b

ausschauen tut es lecker. ich kenne diese bohnen aber nicht, wie sie schmecken.

vom 02.05.2017, 08.31
7. von Gerda

Da ich diese Bohnen überhaupt nicht kenne und nicht weiß, wie sie schmecken, hätte ich es einfach wie bei Risipisi probiert, also mit Reis. Ich hätte auch nichts weggetan, Keimlinge sind ja gesund.

vom 02.05.2017, 07.33
6. von Carola (Fürth)

Diese Bohnenart hab ich noch nie probiert, darum weiss ich es auch überhaupt nicht, ob es mir schmecken könnte .. mit Frühstücksspeck oder Würstchen würde ich es wagen, paar so kleinen Tomaten auch dazu, ohne Knoblauch, Zwiebel .. und die gewellten Nudeln hier in der Pfanne, gefallen mir am besten, also ausschauen tut es fein ! :-)

vom 01.05.2017, 22.57
5. von elfi s.

Klingt aber gut und sieht auch gut aus. Von den Zutaten her hätte es mir sicher auch geschmeckt.

vom 01.05.2017, 22.54
4. von Hildegard

Aussehen tut es aber gut!

vom 01.05.2017, 22.05
3. von Engelbert

Halbe Stunde Zubereitung ... war einfach nicht Beates Geschmack und Zusammenstellung.

vom 01.05.2017, 20.26
2. von beatenr

klingt köstlich - und sieht appetitlich aus! Warum hat es Beate nicht geschmeckt? Die Bohnen oder das Ganze?

vom 01.05.2017, 20.23
1. von lamarmotte

Es sieht appetitlich aus und hätte mir vermutlich auch geschmeckt.
Aber wie lange hast Du für die Zubereitung insgesamt gebraucht?

vom 01.05.2017, 20.01

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
Chispeante:
Vom Jazzchor aus Freiburg find ich das Afrika
...mehr

Chispeante:
Bei 35:30 gibt es einen Einspieler von den "W
...mehr

Carola (Fürth):
Weiss noch nicht, ob es was für mich ist ? Me
...mehr

Chispeante:
Na "anspruchsvoll" kommt hin, weil mir gefall
...mehr

Carola (Fürth):
@ Chispeante :-D dachte ich 1 Sek. auch, aber
...mehr

Chispeante:
@Carola: jetzt mußte ich lachen :-) Wenn die
...mehr

Chispeante:
Warum den Genuß verteufeln? Da könnte auch st
...mehr

Carola (Fürth):
Gurken UND Zwiebeln zusammen, ohweia das nähm
...mehr

Elke R.:
Ja genau, so funktioniert's: Beichte und
...mehr

Elke R.:
Ich liebe die DDR-Folgen von "Polizeiruf 110"
...mehr