ALLes allTAEGLICH

Sogar das ZDF spricht von "Mörderwelle" ...
 

Engelbert 02.01.2005, 21.50| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: sonstiges

heute


der Tag ... war ganz in Ordnung. Er hatte wie jeder Tag seine nachdenklichen Momente. Es ließ mittags die Stunden zu schnell verstreichen, so dass wir erst spät unseren Spaziergang machten. Doch es war gut so, sonst hätten wir diesen Sonnenuntergang nicht sehen können:



mir gehts im Moment ... nach einem kurzen Nickerchen auf der Couch wieder besser. Rosamunde pilchert gerade und ich trink 'nen Kaffee.

essen:

mein Tellerchen:



Beates Tellerchen:



nicht auf dem Bild: der Saumagen, den wir vorher gegessen haben

Wetter: durchgepustet sind wir worden ... kalte Nase, kalte Ohren, kalte Hände ... aber Sauerstoff in Mengen umgab uns ... dazu ein freundlichwinterlicher Sonnewolkenmix

Musik: nix

Lesen: Sonntagszeitung

Negativ: ich mochte meine Haare nicht mehr leiden ... da hab ich sie abrasiert ... nun strafen sie mich aus dem Haarehimmel mit Kälte am Kopf dafür

Positiv: sehr fotogener Spaziergang mit Bildern, die auf dem Bildschirm sogar besser aussehen als vorher auf dem Display

Menschen: waren in größerer Menge, vor allem mit Hunden, an diesem Wochenende an der frischen Luft ... als wenn die Luft im neuen Jahr besser ist als die in 2004 war
 

Engelbert 02.01.2005, 20.58| (10/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute ...

hinterm zaun


Harmonie
und heile Welt
wohnen
sanft
in mir
...

...
nur einen Gedankenspalt entfernt
hinterm Zaun

lachen die bösen Geister
über die
guten Nachbarn
 

Was ich damit sagen will: ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gedanken in den Köpfen nur heile oder nur böse sind.

Etwas anderes ist, was davon auch öffentlich gemacht wird.

Diese beiden Nachbarn wohnen in jedem Menschen. Nur die Häuser sind unterschiedlich groß und unterschiedlich schallisoliert.
 

Engelbert 02.01.2005, 20.37| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: poesie

das gute im menschen


Wer glaubt, dass die Welle den Menschen ihren Egoismus ausgewaschen hat, der irrt in Einzelfällen. Warum hört man denn in den Nachrichten ein bis zwei Tage nach der Katastrophe immer von der Polizei, die in das Katastrophengebiet geschickt wird, um Plünderungen zu vermeiden.

Plünderungen, ja, wie kanns das geben. Wie kann jemand über Tote steigen, um zu plündern. Wie können tote Menschen am Strand auf einmal keine Rolex mehr am Arm haben.

Die Welt ist so bös, wie viele sie nicht wahr haben wollen.
Und ich schreib so bös, wie viele das nicht wahr haben wollen ;).

Ich stelle mir gerade den Touristik-Chef eines anderen Reisezieles vor, wie er nach einigen Betroffenheitsminuten ausrechnet, wie viel Touristen nun mehr in seine Region kommen.

Ich stelle mir die Zeitungschefs der Presse vor, wie sie sagen "ist zwar scheisse, was da passiert ist, aber nun haben wir ein Thema, dass wir lang und breit bringen können. Die Auflagen steigen, das ist klasse. Und wir können Bonuspunkte mit unseren Hilfsaktionen machen. Am Besten, ich schick noch ein paar Reporter da runter und die sollen Bilder machen, je toter, desto besser. Wir brauchen die für das "Special", das Ende des Monats auf den Markt kommt ... Titel "die Mörderwelle", 9,90 kostet es, 1 € für die Hilfsorganisation, 2,50 € für uns.

Die Welt ist so gut, wie sie die Menschen sehen wollen.
Und ich bin so lieb, wie mich die Menschen sehen wollen.

Sehr interessanter Link (via Gaby): nichtlinear - kritische Betrachtung der Aktion "Spenden statt Böller".

Achso ... ich hab gut geschlafen ... und auch nichts Verdorbenes gegessen. Ich glaube nur trotz meines Harmoniebedürfnisses nicht daran, dass die Menschen ausschließlich gut und lieb sind.
 

Engelbert 02.01.2005, 18.52| (18/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

roter dreiteiler


Jetzt schon Geschenke für das nächste Weihnachtsfest kaufen.
Wie wäre es mit einem Weihnachts-Neglige ?? *gg*

via schwabenbär
  

Engelbert 02.01.2005, 13.41| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

sms


Hab' grad 'ne SMS bekommen, die mir von einer Automatenstimme aufs normale Telefon gesprochen wurde ... danke :)) ... was es nicht alles so gibt heutzutage (fragt sich Opa Engelbert).
 

Engelbert 02.01.2005, 13.18| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

gelegenheit


Ob es Menschen gibt, die ihren Ehepartner gerne umbringen würden, aber es bis jetzt noch nicht getan haben ... und nun ... die Katastrophe in Asien als willkommene Gelegenheit nutzen ? Den Partner um die Ecke bringen und behaupten, er hätte Urlaub in Sri Lanka oder Phuket gemacht. Da es alles gibt, will ich auch das nicht ausschließen.
 

Engelbert 02.01.2005, 12.49| (19/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

safe


Umgeben von Leichen jammern Touristen, dass der Hotelsafe fortgeschwemmt wurde. Ich gönn's ihnen ...
 

Engelbert 02.01.2005, 12.35| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ironie / satire

kurz nach diesem bild ...

 


... folgte Wasserverdrängung in blau *gg*
 

Engelbert 02.01.2005, 12.33| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

heute


der Tag ... begann spät nach langer Nacht und hatte Kopfweh im Gepäck. Dies und andere Dinge ließen den Tag ein Unterdurchschnittlicher sein. Jetzt, wo er zur Nacht geworden ist, gehts ihm besser

mir gehts im Moment ... wacher, als ich um 1 Uhr sein sollte

essen: Eierlikörsahnetorte von Coppenrath+Wiese

Wetter: trocken ... recht mild ... ganz in Ordnung

Musik: nix

Lesen: Bürokram (seufz)

Negativ: dass ich für mein Wohlfühlen so abhängig von Beates Wohlfühlen bin

Positiv: Ohrenschmalz ist sehr fotogen

Menschen: manche scheinen auf einen Anruf von mir zu warten
 

Engelbert 02.01.2005, 01.03| (6/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute 2005

kleine und große dramen


Neujahr 2005, ein Tag der Nachdenklichkeit.

Nun schon seit Wochen verfolgen wir den Genesungsweg von Matze. Mitbangen bei jedem neuen Blogeintrag, wie es ihm geht. In Gedanken voll Hochachtung die Gise umarmen, die mit viel Liebe und Geduld sich um Matze sorgt und ihn besucht.

Dann natürlich immer wieder die Begegnung mit den Tragödien, die im Erdbeben/Tsunami-Gebiet passieren.

Bei unserem Spaziergang kommt uns ein Herr aus der Nachbarschaft entgegen. Wir wünschen uns "Frohes Neues Jahr", er umarmt uns beide und sagt "Papa und Mama".

Er ist ca. 50 Jahre alt, seine Eltern tot, er leicht geistig und deutlich sprachbehindert. Man erahnt ihn mehr als dass man ihn versteht. Sehr gut aber versteht und spürt man die Einsamkeit des Mannes. Wir stehen lange Sekunden mitten auf der Straße und lassen uns von dem Herrn umarmen.

Er ist das zweite von drei behinderten Kindern, die seine Eltern geboren haben. Seine Eltern sind Cousin und Cousine zueinander gewesen. 

Und nun eben die Nachricht, dass gestern die Tochter von Herrn Ender im Alter von 44 Jahren verstorben ist.

Neujahr 2005 ...
 

Engelbert 01.01.2005, 18.04| (11/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

alles anders


Es ist erstaunlich, wie manche Filme als schöne Filme in Erinnerung geblieben sind. Lange Jahre nicht mehr gesehen und dann freut man sich drauf. Da ja alles immer wieder irgendwo kommt, sitzt man dann irgendwann vor dem Fernseher und freut sich auf das Nochmalsehen. Und dann ...

... ist der Film ganz anders als in der Erinnerung. Langweilig im Vergleich zu modernen Filmen. Oder ganz andere Handlung als die Schnippsel, die das Lesen des Filmtitels aus dem Gedächtnis erweckt.

Gerade läuft "in 80 Tagen um die Welt" ... ich dachte, der sei viel ernsthafter, viel abenteuerlicher. Ist aber humoreske Länderkunde vor historischer Kulisse. Und von einem Stierkampf im Film hat mir meine Erinnerung gar nix gesagt. Ich war mir auch sicher, dass da nur mit dem Ballon geflogen wird. Aber im Moment sind sie auf dem Schiff.

Man vergisst so viel. Zumindest ich.
 

Engelbert 01.01.2005, 16.12| (4/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

new day new year


Der Tag begrüßte mich mit dem Stöhnen meiner Waage. Was ist die auch so empfindlich ?

Der Tag setzt sich fort mit einem eigenen Kopfwehstöhnen. Was bin ich aus so empfindlich ?
 

Engelbert 01.01.2005, 15.33| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

kakao und richling


So, und nun eine gemütliche Tasse Kakao und den aufgenommenen Jahresrückblick vom Richling anschauen. Da freuen wir uns jetzt drauf :)).
 

Engelbert 01.01.2005, 01.23| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

silvester


Gehnwa jetzt Feuerwerk schauen oder nicht ?
Sind wir jetzt müde und draußen ist's viel zu unkuschelig ?

Wir haben uns knapp dafür entschieden, uns doch von irgendwo aus das Feuerwerk anzuschauen. Und zwar vom Parkplatz des Burger King in St. Ingbert aus. Zu unserer Überraschung waren sowohl der Burger King als auch der McDonald gegenüber geschlossen. Irgendwie dachte ich, die hätten an Silvester geöffnet. Macht aber nix, Hunger hatten wir keinen.

Also erstmal getankt (nicht mich, das Auto).

Und dann zum Parkplatz ... wir waren wir so gut wie alleine dort. Eines von drei Autos. Was sagt uns das ? Es war ein suboptimaler Platz, nicht schlecht, aber auch kein Highlight. Im letzteren Falle wäre es nämlich nicht so angenehm ruhig gewesen, die guten Plätze sind auch an Silvester die vollen Plätze.

Fotografieren war schwierig wegen einem Zaun. Also Stativ irgendwie in den Zaun hängen. Besser als nix.



Wichtiger sind sowieso die Wünsche in diesen Minuten. Und noch wichtiger, dass sie in Erfüllung gehen.

Grüße an Teresa und Frank, in deren Richtung wir fotografiert haben :). Hat's Euch geweckt, das Feuerwerk ? *gg*.
 

Engelbert 01.01.2005, 01.15| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
widder49:
Vielleicht wird es ja eine Minderheitsregieru
...mehr

MOnika Sauerland:
....ich auch weil ich den Eindruck hatte das
...mehr

beatenr:
war auch meine Befürchtung... irgendwie rappe
...mehr

ixi :
Heute um 14.30 Uhr wird Steinmeier sprechen.I
...mehr

gerhard aus bayern:
ich glaube eine grosse koalition wäre zur zei
...mehr

ixi :
Wir sind nicht ohne Regierung. Bis jetzt ist
...mehr

Grit:
Ja gerne, Anregung ist immer gut!
...mehr

Karen:
@ Steffi-HH: Ich denke wie Du - allerdings be
...mehr

Steffi-HH:
Wie lange sollen wir eigentlich noch führerlo
...mehr

Hildegard:
Ich bin gespannt, wie das weitergeht.
...mehr