ALLes allTAEGLICH

man kann jeden pilz essen ...

... zumindest einmal ;)).

Diese Beiden würde wir gerne essen, aber trauen tun wir uns nicht. Obwohl sie gut riechen. Gerade eben im Schatten unter den Rosen gefunden.
 

Engelbert 05.08.2012, 19.26| (16/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

begegnung des tages

Wir laufen gerade über den Augustmarkt in Landstuhl ... da kommt ne Frau auf mich zu und sagt "da muss ich sie doch mal anhalten und etwas fragen" ... und ich denke schon "auwei, jetzt fragt sie bestimmt, warum ich denn die Tische da fotografiere" ... doch weit gefehlt ... auf mein "sicher dürfen sie" kommt die Frage "sind sie nicht der Engelbert von Seelenfarben" ... ich schaue regelmäßig dort vorbei und besonders gerne mache ich die Puzzles ... ab und zu kommentiere ich auch ... ich bin das Julchen.

Hey ... auf der Straße erkannt zu werden ... wie schön ... hatte zwar grad meine Autogrammkarten nicht dabei *gg* ... dafür gabs ne liebevolle Umarmung und ich durfte sogar fotografieren und darf meinen Lesern das Julchen hier vorstellen:



Hat mich sehr gefreut, diese Begegnung :)).
 

Engelbert 05.08.2012, 17.51| (22/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

gestern



Gestern waren wir gar nicht da ... wir waren in Richtung Norden unterwegs und geplant in der Eifel und eher ungeplant in der Stadt des Mineralwassers gelandet ... unten die Fabrik und oben die Felsen, das sind die Gerolsteiner Dolomiten. Die haben wir aber nicht erklommen, uns hatten die Treppen zur Kirche absolut gereicht ;)).
 

Engelbert 04.08.2012, 10.40| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

... und jeder macht mit

Versteckte Preiserhöhungen ... weniger Gramm zum gleichen Preis und ähnliche Gedanken, wie man den Verbraucher übers Ohr hauen kann ... die grauslige und grauslig lange Liste der Verbraucherberatung (pdf) zeigt das ganze Drama auf und kann dennoch nix dran ändern. Es wird genauso weitergehen, ob wir uns aufregen oder nicht.
 

Engelbert 04.08.2012, 10.07| (15/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

musik entdecken (110)

Ein Lied, über das ich nicht viele Worte machen will, denn hört einfach selbst: Sam Cooke & The Soul Stirrers - End Of My Journey.

Wie gefällt Euch dieses Lied ?
 

Engelbert 03.08.2012, 10.11| (17/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: musik

gestern ...

... ich bin immer noch überwältigt ... an die 150 Kommentare im gestrigen Kalenderblatt, einer begeisterter als der andere ... mir war schon klar, dass diese Seelenfarben-Zeitung gut ankommt, aber dass es eine solche Resonanz gibt, hat auch mich überrascht ... ich bin hin und wech. Ganz ganz besonders ist, dass das nicht 150mal per Klick auf einen "gefällt mir"-Button geschah, sondern jeder, der kommentiert hat, schrieb Worte ... das ist viel mehr und unendlich schön.
 

Engelbert 03.08.2012, 10.03| (15/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: hp

teller

Beate hat einige Anfragen zu den Tellern ... aber sie hat sich noch nicht entschieden, wann wo wie und ob ... ich halt Euch hier auf dem Laufenden.
 

Engelbert 03.08.2012, 09.58| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

dieses gestöhne

Bin grad zufällig ins Tennismatch von Kerber gegen Azarenka geraten ... hab ganz schnell den Ton ausgeschaltet ... dieses Gestöhne hält ja kein Mensch aus.
 

Engelbert 02.08.2012, 14.26| (17/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ohrringe

Ich hab gestern Ohrringe gekauft ... obwohl ich keine trage und Beate auch nicht ... aber die waren so toll in ihrer Art, dass ich damit ne Fotosession machen will ...
 

Engelbert 02.08.2012, 13.30| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

die spinnen, die kölner

Ich hab nix gegen Köln ... im Gegenteil: schöne Stadt, nette Menschen und die schwarzen nackigen Füße mag ich auch ... aber hier spinnen die Kölner.
 

Engelbert 02.08.2012, 13.29| (13/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

seelenfarben-zeitung

Die ist heute ein richtiges Highlight im Kalenderblatt ... hab auch gestern fast 4 Stunden dran gesessen.

Aber schickt mir bitte jetzt nicht Bilder für die nächste Zeitung ... wenn das jeder macht, kanns keine weitere geben, denn dann erhalte ich innerhalb von 4 Tagen genug Bilder für die nächste Ausgabe und dann könnte ich alle 4 Tage ne neue Zeitung machen ... sorry, das ist nicht möglich.

Für die Zeitung nehme ich das, was ich schon geschickt bekommen habe ... auch ein bißchen als Anerkennung für die, die mir einfach so Bilder schicken, ohne den Anspruch, dass ich das veröffentlichen muss.

Es war schon immer so, dass ich nicht alles, was ich an Bildern bekomme, veröffentliche ... aber manchmal tauchen später irgendwann die Bilder doch noch auf.
 

Engelbert 02.08.2012, 13.02| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: hp

früher, heute, offener, älter

Wenn ich so meine alten Tagebucheinträge durchlese ... viel offener, direkter, ja fast geschwätziger ;)) ... da hab ich Dinge geschrieben, die ich heute allesamt mit der Schere im Kopf abschneiden würde ... mich erschüttert es, wie sich meine Schreibe verändert hat.

Fast naiv hab ich damals alles geschrieben, was mir grad auf der Seele lag ... es ist launig und direkt zu lesen ... herrlich geschrieben ... aber es ist nicht möglich, heute wieder so zu schreiben. Zum einen bin ich natürlich reifer (oder älter oder müder oder weiser oder ruhiger), zum anderen ist heute das Internet nicht mehr die Oase, wo nur ich drin bin und ein paar wenige, sondern ich weiß, dass heute fast jeder hier liest bzw. lesen kann.

Mit jedem kleinen Stück Offenheit, auf das irgendwann mal mit dem Finger draufgezeigt oder das beleidigend zitiert wird, überlegt man sich, ob man weiterhin so offen sein will. Aber das ist kein bewusster Prozess, bei dem ich mich hinsetze und "ich will nicht offen sein" sage, sondern es schleicht sich ein, zu überlegen, ob man dies oder jenes schreibt oder lieber nur denkt.

Ich bin ja nun hier nicht einer von vielen, sondern der eine, der im Mittelpunkt steht ... ich kann ja nicht in einer Menge nicht auffallen, sondern es wird ganz gezielt gelesen, was ich schreibe. Nicht nur von Freunden, sondern auch von Kontrolleuren und Zeigefingern.

Es erstaunt mich, im Archiv zu lesen, es macht mich gleichzeitig traurig und irgendwann schließe ich die Seite, weil ich nicht weiter lesen ... vielleicht weil ich tief in mir drin heute noch gerne so sein würde wie damals ... wie ein Kind, das mit staunenden Augen schaut, erzählt und dann Stück für Stück die Erfahrungen macht, die es immer weniger offen schreiben lassen.

Nicht, dass mein Tagebuch heute leer wäre, aber es ist eben nicht mehr wie damals. Vielleicht sind wir aber alle nicht mehr wie damals. 6, 8, 10 Jahre später hat uns das Leben mehr oder weniger verändert. Vielleicht gehts aber vielen Tagebuchschreibern so, dass sie ein bißchen erschrecken, wenn sie in alten Tagebuchseiten lesen.
 

Engelbert 01.08.2012, 19.00| (26/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: innenleben

okay, hat doch geklappt ...

... und ab sofort gibts das Headerbild auch als Wallpaper:

1024x768 - 1280x1024 - 1280x800 - 1680x1050 - 1600x900
 

Engelbert 01.08.2012, 14.42| (12/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
sigrid m:
Nachträglich die allerherzlichsten Glückwünsc
...mehr

Elisabeth (himmelblau):
Liebe Beate, auch von mir nachträglich alles
...mehr

Lina:
Schön und mystisch... Danke für den Link.
...mehr

flodo:
Auch von mir Gottes Segen und herzliche Gratu
...mehr

IngridG:
Auch von mir die besten Glückwünsche zum rund
...mehr

Ellen :
Ganz herzliche Glück- und Segenswünsche zum G
...mehr

charlotte :
So tolle Waldbilder sind das !Auf dieses Buch
...mehr

DoJo:
Liebe Beate, auch ich möchte dir herzlichst z
...mehr

Monique:
Spät, aber nicht zu spät auch von mir herzlic
...mehr

philomena:
Verzaubernd und alles so nah ...
...mehr