ALLes allTAEGLICH

heute pause hier

 

Engelbert 05.03.2013, 07.34| (23/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

bügeln und folter

Da schreib ich doch gerne etwas zum Thema, warum es beim Bügeln viermal so viel Kommentare gibt wie bei der Folter.

Es will sich halt nicht jeder mit der Folter beschäftigen ... diese Hilflosigkeit, mit der man das anschauen muss, ist ganz schwer auszuhalten und manche wollen sich da gar nicht nah randenken, weils weh tut, wenn anderen weh getan wird. Wenn diese Bilder stündlich vor einem erscheinen würden, würde man entweder abstumpfen oder durchdrehen.

So man auf der einen Seite aktiv dagegen protestieren sollte, so sehr verstehe ich auch, wenn Menschen einfach nur in ihrer kleinen Alltagswelt leben wollen und es sich dort so eingerichtet haben, dass sie das Leben einigermaßen aushalten. Ist ja oft auch ohne die Weltpolitik anstrengend genug.

Bügeln ist im Vergleich zur Folter unwichtig ... und dennoch muss jede Hausfrau mal die Entscheidung treffen, ob sie Geschirrtücher bügelt oder nicht. Ist so. Außerdem ist für manche bügeln auch Folter ;)).

Auf dieser großen Welt ist Platz für Ernst und Humor und das sogar nebeneinander. Es ist auch Platz für Folter und Geschirrtücher. Wenn es mehr Menschen gibt, die gegen Folter aufbegehren, als es Menschen gibt, die zum Bügeln etwas sagen wollen, dann wird es mehr Folter-Kommentare geben. Aber die Menschen kümmern sich lieber ums Bügeln oder Nichtbügeln als um die Verbrechen in der Welt.

Leben ist wertvoll ... ist es zu wertvoll, um sich mit so schlimmen Dingen zu beschäftigen ? Zumindest geht es denen besser, die sowas außen vor lassen. Richtiger ist es sicher, alle Hebel in Bewegung zu setzen, dass mit Folter aufgehört wird. Aber an welchen Hebeln können wir ziehen, um wirklich etwas zu ändern.

Solche Dinge kosten Zeit und Kraft, die wir dann nicht für die Wäsche haben. Klingt jetzt arg ignorant, aber es ist so ... Zeit ist begrenzt, Kraft auch.

Ich lasse mich auf solche Dinge ein, schaue mir das an ... sage etwas dazu, aber das wars auch scon ... ich lasse mich nicht runterziehen von solch negativen Begebenheiten ... da schütze ich mich einfach davor. Ist ja nur die Spitze des bösen Eisbergs, ich würde nicht mehr fertig werden und nix anderes mehr tun, wenn ich mich nur noch um die Ungerechtigkeiten der Welt kümmere.
 

Engelbert 04.03.2013, 15.27| (38/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

die guten dinge ...

... sind manchmal ganz einfache Dinge. Blumenkohl und Salzkartoffeln und dann Soße drüber und die Kartoffeln in der Soße zerdrücken ... das reicht, um glücklich zu sein.
 

Engelbert 04.03.2013, 15.07| (14/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

10 grad und sonne ...

... aber ich bleib heute dennoch drin am PC sitzen ... wir waren ja vorgestern und gestern draußen ... heute also nicht und morgen ists auch noch schön und noch wärmer und am Mittwoch auch noch, bevor dann zum Wochenende wieder ein bißchen Winter zurück kommt. Doch bis es soweit ist, öffnet sich mein Herz und genießt den Frühling ... es ist einfach wunderschön, wenn der Monat März da ist ... das ist für mich, als ginge eine Tür auf und dahinter wirds wieder grüner und wärmer und bunter.
 

Engelbert 04.03.2013, 15.06| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

musik entdecken (171)

Das ist jetzt mal etwas anderes ... zwischen "Alternative, Contemporary R&B, Soul, Electronica und Downtempo" einzordnen ... ein neues Gesicht aus England: Jamie Woon - Lady Luck.

Wie gefällt Dir dieses Lied ?
  

Engelbert 04.03.2013, 12.18| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: musik

geschirrtücher ...

... die aus Leinen ... die sind nach dem Waschen durchaus zerknittert ... ich würde sie dennoch nicht bügeln ... ich glaub', ich würde so gut wie gar nix bügeln ;).
 

Engelbert 03.03.2013, 20.07| (42/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

folter in ägypten

Sehe gerade im Weltspiegel, wie in Ägypten Demonstranten auf eine unbeschreibliche Weise Gewalt angetan wird ... ein Polizist brüstet sich, einem Demonstranten ein Auge ausgeschossen zu haben ... ein junger Mann berichtet über monatelange Vergewaltigung durch den Polizeichef, brutalste Schläge gegen Demonstranten ... es ist unfassbar ...
 

Engelbert 03.03.2013, 19.58| (12/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

runder geburtstag

Als Mensch gäbe es heut ein großes Fest im Dorfgemeinschaftshaus mit Büffet und 100 Gästen ... als Katze gabs schon Sahne und wird es noch Streicheleinheiten und ne Extraportion Körnchen geben ... Mickey und Mogli feiern heute runden Geburtstag ... 10 Jahre alt werden sie.
 

Engelbert 03.03.2013, 10.06| (20/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: m+m

hungerleid

Ganz ganz schlimm ist das Hungerleid unserer Katzen ... Mickey ...



... schaut voller Verzweiflung in den leeren Gefrierschrank, den ich gerade am Abtauen bin. Mogli ...



... sitzt genauso verzweifelt in einer Tasche neben den leeren Futternäpfen. Nicht nur, dass sie um kurz vor 22 Uhr immer noch nix zu essen haben (normalerweise gibts gegen 19 Uhr, aber heute war keine Zeit) sondern das Herrchen bloggt auch zuerst noch über das Hungerleid und erst danach gibts Futter ... würden die beiden Tagebuch schreiben, stünde heute "Gefrierschrank abtauen ist dooof" drin ;)).
 

Engelbert 02.03.2013, 21.53| (16/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: m+m

lech walesa und die homosexuellen

Lech Walesa, Ex-Präsident von Polen und Friedensnobelpreisträger, fordert "Homosexuelle sollten im Parlament "nahe der Mauer oder sogar hinter der Mauer" sitzen". Hintergrund ist der Streit um die Einführung homosexueller Lebenspartnerschaften in Polen ... der streng gläubige Katholik Walesa kann sich so gar nicht damit anfreunden (siehe hier).

Ich würde ihm nach dieser Äußerung sofort den Friedensnobelpreis aberkennen.
 

Engelbert 02.03.2013, 19.30| (15/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: politik/gesellsch.

bild des tages

Hier ist es ...



... mein erstes Krokusfoto des Jahres. Wie ein kleiner Frühlingsstern ...
 

Engelbert 02.03.2013, 18.56| (16/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

hach ...

... erster Spaziergang im Frühling ... zwar nur 6 Grad und kühler Wind, aber immerhin Sonne ... so langsam taut man da auf. Hab mein erstes Krokusfoto in diesem Jahr fotografiert ... hach.
 

Engelbert 02.03.2013, 18.19| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

katzen-cam

Nachdem die Kätzchen ja mittlerweile flügge und vermittelt sind ... gehts nun aber wieder mit neuer Mami und ganz ganz kleinen Kleinen weiter ... und zwar hier.
 

Engelbert 02.03.2013, 18.08| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

bin fürs warten nicht geeignet

... und bin auch nicht zum Warten bereit. Zumindest nicht über alle Maßen.

Heute morgen ... in der Uni-Klinik ... 1-2mal im Jahr wird bei mir eine Gastroskopie gemacht und ein paar Tage vorher gibts die "Aufklärung", das sollte heute sein. Für den, der diese Untersuchung zum ersten Mal vor sich hat, ist diese Aufklärung wichtig und vielleicht auch spannend ... für mich Wiederholungstäter ist das "blabla geben sie das Blatt her ich unterschreibe" ... eine reine Formsache, weils von den Vorschriften her so sein muss.

10.15 stand ich dort ... fragte nach der Anmeldung mal sicherheitshalber, obs länger dauert ... die Antwort war "eine Stunde mindestens ... es sind noch drei Leute vor ihnen und der erste wartet schon seit 8 Uhr" ... ich konnte mir dann ausrechnen, dass aus der einen Stunde bestimmt drei werden würden und hab fluchtartig den Ort verlassen und die Untersuchung gecancelt. So langes Warten macht mich klein, mürbe, kaputt ... das geht einfach nicht ... eine Stunde ist schon viel, zwei Stunden das absolute Maximum. In der Homburger Uniklinik ist es aber keine Seltenheit, dass man 4-5 Stunden warten muss ... ein Unding ... da müssten die Ärzte sich einfach mal selbst eine solche Zeit auf die unbequemen Wartezimmerstühle setzen, um erfühlen zu können, was sie ihren Patienten antun.

Ganz bestimmt könnte man das organisatorisch besser regeln.
 

Engelbert 01.03.2013, 20.48| (44/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ingwer gegen herpes

Man schneide eine dünne Scheibe Ingwer ab, knicke diese in der Mitte und drücke mit der entstehenden Kante fest auf die Herpesbläschen drauf. Man kann auch ein bißchen hin- und herreiben. Hab ich jetzt mal getestet (war ein Tipp in den Kommentaren hier) und ich muss sagen: mein Herpesbläschen ist in drei Tagen fast weg, früher hätte das 3mal so lange gedauert.
 

Engelbert 01.03.2013, 16.29| (22/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
ErikaX:
ich wäre dabei. Hab in der letzten Zeit schon
...mehr

Lieschen:
da ward ihr schon fleißig, super alles richti
...mehr

Karin v.N.:
Hört sich lecker an, habs kopiert und abgespe
...mehr

Webschmetterling:
Vielleicht hat eine Windboe die Deko-Laterne
...mehr

Karin v.N.:
G e r n e !! Ich versinke in einigen Zimmern
...mehr

maritta:
oh ja engelbert...rezept wäre spitze!!
...mehr

Ursi:
Das ist eine sehr gute Idee, lieber Engelbert
...mehr

Peppi:
Im Januar ist das bestimmt eine gute Sache
...mehr

birgit57:
nach Weihnachten gerne, vorher ist Backen, Ba
...mehr

maritta:
oh ja engelbert...rezept wäre spitze!!
...mehr