ALLes allTAEGLICH

es is tmal wieder zeit ...

für ein neues Headerbild:


 

Engelbert 18.12.2008, 22.22| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: headerbilder

nicht der ...

Bitte nicht der ... der gehört zu denen, die alt werden müssen ... aber es sind nur 66 Jahre geworden ... macht mich betroffen und sehr traurig.
 

Engelbert 18.12.2008, 20.11| (5/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: musik

kunden im sozialkaufhaus

- sozial schwache Menschen, häufig am Rande der Deutschprachigkeit
- Menschen, die etwas hin bringen und dann auch mal selbst stöbern
- Sammler, Künstler, Jäger

und

- Wiederverkäufer, die täglich (!) vorbeikommen, die Sahnestückchen mitnehmen, 50 Cent bis 1 Euro dafür bezahlen um dann die Lederjacken, Kristallvasen und begehrten Sammlerobjekte auf Flohmärkten oder bei Ebay für teures Geld zu verkaufen.
 

Engelbert 17.12.2008, 16.53| (15/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

bitte handschuhe anziehen

Ich weiß nicht, ob man auch schon beim Lesen dieses Blogs kalte Finger kriegt, beim Fotografieren sind aber Handschuhe Pflicht. Ca. 5 km von uns entfernt ist dieses Bild entstanden, bei uns ist alles eisfrei, aber ebenfalls kalt (und diesig). Da oben auf der Höh da weht der Wind eine Idee kälter und viel stärker ... mit optisch schönem, aber windchillig kaltem Ergebnis:


 

Engelbert 17.12.2008, 15.52| (12/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

finanzkrise, allgemeinverständlich erklärt

Ich weiß nicht im Detail, ob diese Erklärungsmetapher sachlich stimmt, aber das stellen meine Leser bestimmt fest ;). Text ist nicht von mir (sondern via Eva per Mail).

Die Finanzkrise, allgemeinverständlich

Heidi besitzt eine Bar in der Berliner Innenstadt. Um den Umsatz zu steigern beschließt sie, die Getränke der treuen Kundschaft - mehrheitlich Alkoholiker ohne Arbeit - aufzuschreiben (ihnen also Kredit zu gewähren). Das spricht sich herum und dadurch drängen sich immer mehr Kunden in Heidi's Bar. Da die Kunden sich um die Bezahlung vorerst keine Sorgen machen müssen, verteuert Heidi die Preise für Wein und Bier, die meistkonsumierten Getränke und erhöht damit massiv ihren Umsatz.

Der junge und dynamische Kundenberater der lokalen Bank sieht in diesen Kundenschulden wertvolle künftige Guthaben und erhöht die Kreditlinie für Heidi. Er macht sich keine großen Sorgen, er hat ja die Schulden der Alkoholiker als Deckung.

Am Sitz der Bank transformieren top ausgewiesene Banker diese Kundenguthaben in "Suffbond", "Alkbond" und "Kotzbond" um. Diese Papiere werden dann weltweit gehandelt. Niemand versteht zwar, was die Abkürzungen bedeuten und wie sie garantiert werden. Da die Kurse aber steigen, werden die Papiere ein Renner.

Eines Tages und obwohl die Kurse immer noch steigen, stellt ein Risk Manager (inzwischen selbstverständlich entlassen - Begründung: er war zu negativ) der Bank fest, dass man die Schulden der Alkis von Heidis Bar langsam einfordern sollte. Die können aber nicht zahlen. Heidi kann ihren Kreditverpflichtungen nicht nachkommen und macht Konkurs.

"Suffbond" und "Alkbond" verlieren 95%, "Kotzbond" hält sich besser und stabilisiert sich nach einem Verlust von 80%. Die Lieferanten hatten Heidis Bar längere Zahlungsfristen gewährt und zudem in die Papiere investiert: der Weinlieferant geht Konkurs, der Bierlieferant wird von einem Konkurrenten übernommen. Die Bank wird durch die Regierung Merkel/Steinmeier in einer dramatischen, tage- und nächtelang arbeitenden Aktion gerettet. Die hierfür notwendigen Summen werden in einer Umlage von den Nicht-Alki's eingezogen
 

Engelbert 17.12.2008, 09.35| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

päckchen

Erstmal verwirrt mich, dass ein Amazonpäckchen kommt ... ziemlich flach, ziemlich groß ... sowas habe ich nicht bestellt und auch nicht auf dem Wunschzettel ... seltsam.

Aufmachen ... ein Überraschungspäckchen in CD-Format und zwei Tafeln Milka Schokolade (Folge des Bloggens *gg*). Aha ... ein Geschenk zu Weihnachten. In wiederverwendeter Amazon-Verpackung. Das zweite schon ... Dankeschön und nochmal Dankeschön :)).

Mal gucken, ob ich eine Botschaft finde ... aha ... alles Liebe ... Weihnachten ... ein/e Seelenfärbler/in. Hmm ... anonym also ... mal Poststempel gucken.

Hamwa nicht ... das sind heute Aufkleber ;) ... den ich aber übersehen hatte, denn wenn jemand eine Adresse draufschreibt, dann muss ich ja nicht den Poststempel suchen ... also mal eben die Adresse lesen: Birgit Wichelhaus ... awa ... das ist doch die Wichtelabsenderadresse und die Birgit hat mir bestätigt, dass sie mich heiß und innig liebt, mir aber nix geschickt hat.

Jetzt aber gerade habe ich den Päckchenaufkleber gesehen und da steht eine Stadt drauf. Ganz schnell weggucken, will gar nicht wissen, wer mich da bewichtelt. Vor Weihnachten nicht. Vielleicht öffne ichs auch am 2. Weihnachtsfeiertag, wenn sich fast 200 Seelenfärbler auf ihre Wichtelpäckchen stürzen ;).
 

Engelbert 16.12.2008, 22.42| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

zeitfaktor doppelt

Das Lieblingsessen meines PC: die Zeit. Es ist ein Phänomen, wie schnell die Zeit vergeht, wenn man etwas am PC macht. Man entschließt sich, neue Desktopmotive zu machen und stellt nach 9 neuen Motiven fest, dass 2 Stunden vergangen sind. Danach sortiert man die Weihnachtskarten neu, ergänzt ein paar Karten, macht zwei neue dazu ... und wieder sind 3 Stunden weg. Als wenn durch das Einschalten des PCs die Zeit doppelt so schnell vergeht. Gibts das "mal eben noch schnell was am PC machen" überhaupt ? ;)).
 

Engelbert 16.12.2008, 16.24| (14/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

fröstelgedanken

Was mir nun doch zu denken gibt: mich friert. Wenns immer so wäre, dann würde mich das nicht überraschen ... aber die gleiche Raumtemperatur wie voriges Jahr und mich friert erbärmlich. Mein Rücken ist kalt, mich fröstelt dort und überall und überhaupt. Als wenn ich mich überall mit solchem Refresh-Gel eingerieben hätte. So langsam mache ich mir doch Sorgen, denn das wird immer schlimmer. Außerdem mag ich gar nicht, wenn ich eine Befindlichkeitsstörung nicht einer Ursache zuordnen kann. Es muss ja irgendeinen Grund haben, dass ich in den letzen Tagen so ein Kältegefühl trotz 21 Grad habe.
 

Engelbert 15.12.2008, 23.13| (16/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

alt geworden

Man hat ja vor seinem geistigen Auge immer die Bilder, mit denen ein Prominenter bekannt geworden ... hier (Video, etwas weiter unten) sieht man Horst Tappert vor wenigen Monaten an seinem 85. Geburtstag. Man möchte diesen Opa, der so gar nix mit der Serienfigur zu tun hat, ihn in den Arm nehmen ... und liebevoll, aber nicht zu fest drücken.
 

Engelbert 15.12.2008, 16.38| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ach horst

Doch, ich hab den Horst sehr gemocht und auch geschätzt ... schade, dass du nicht mehr da bist ... aber die ironische Steilvorlage konnte ich nicht ungenutzt lassen ;)).

Doch dort, wo du jetzt bist, stehst du ja eh über den Dingen. Machs gut ... musst leider umschulen, dort oben gibts ja keine Kriminalität. Hmm ... oder doch ? Wie verhalten sich denn Hitler, Bokassa und Napoleon so ? Wiedergeboren ... ach ... mitten unter uns ? Awa ... Scherzle gemacht ... oder ?
 

Engelbert 15.12.2008, 16.27| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

50 meter vom haus entfernt ...

... stelle ich fest, dass ich zwei linke Handschuhe dabei habe.

Zurücklaufen, andere Handschuhe holen. Weiterlaufen. Nachhause kommen, feststellen, dass die zwei linken Handschuhe doch ein ganz normales Paar sind. Hab ich mich verguckt ? Wohl ja ... oder ihr Handschuhe ... Scherzle gemacht ??

Aber man ist ja froh, wenn man nicht zwei linke Hände hat *gg*.
 

Engelbert 15.12.2008, 16.20| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

harry, hol schon mal den ...

... Leichenwagen.
 

Engelbert 15.12.2008, 16.17| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
christine b:
paprikasuppe aus gelben paprika liebe ich auc
...mehr

christine b:
bravo engelbert, gratuliere! mit musik geht w
...mehr

Peppi:
Oh Mist.... Ich glaube meine Bewerbung war zu
...mehr

MartinaK :
Als „guter Vorsatz für das neue Jahr“ wäre da
...mehr

Moscha:
Sieht sehr lecker aus und dazu noch der Telle
...mehr

Moscha:
Kompliment für Dein Durchhaltevermögen, liebe
...mehr

MOnika Sauerland:
WIM Bedarf habe ich immer. Darüber schreiben
...mehr

MOnika Sauerland:
Klasse Engelbert! Da hast du einen guten Weg
...mehr

Engelbert:
Nein, natürlich nicht im Advent ... wenn, dan
...mehr

bellabia:
...GROSSER Bedarf... ich "muß" sicher dann un
...mehr