ALLes allTAEGLICH

immer öfter

Ein Freund von meinem großen Cousin ... eben noch Gast bei der Geburtstagsfeier und zwei Tage später vom Arzt aus direkt ins Krankenhaus und gleich operiert: Prostatakrebs.

Eine gute Bekannte meinerseits, die ich heute im Supermarkt getroffen habe. Sie hatte eine Art Turban auf dem Kopf, zeigt auf ihn und sagt "es gibt zwei Möglichkeiten ... entweder zum Islam übergetreten oder Krebs ... es ist Letzteres". Und dann erfahre ich, dass sie Eierstockkrebs hat und vor dem dritten (von sechs) Chemozyklus steht. Aber mit guter Prognose, weil der Krebs noch nicht gestreut hatte.

Wo man hinschaut ... werden die Leute älter und es mehren sich die Hiobsbotschaften, die mal kleiner und mal größer sind.
 

Engelbert 20.07.2007, 21.17| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

bitte abtrocknen oder nochmal reinlegen

Am anderen Ende der Leitung, in einem anderen, ziemlich weit entfernten Land, gibts nach dem "hallo" die Nachricht "du, ich bin jetzt extra wegen dir aus der Badewanne gestiegen". Und das bedeutet: ich habe gerade eben mit einer nackten Frau telefoniert ... hach *gg*. Und sie hatte Lehm in den Haaren. Heidernei, was Frau so alles tut.
 

Engelbert 20.07.2007, 12.34| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

freches mariechen

Grundlos beschimpft mich Mariechen in der Kaffeesache als Weichei, Sitzpinkler, Parkhausblinker, Beilagenesser, Kissenknicker, Backofenvorheizer, Apfelschäler, Happyendheuler, Stummrülpser, Seerosengießer.

Ich entkräfte das mal:

Weichei: habs grad getestet, ist nicht besonders weich, wie immer halt.

Sitzpinkler: das kannste so pauschal nicht sagen, mal sitze ich, mal stehe ich, mal sitzt er, mal ...

Parkhausblinker: ich gebs zu, das ist mir auch schon mal passiert, war aber nur ein Reflex. Bewusst ausgelöstes Blinken im Parkhaus gehört nicht zu meinen autofahrerischen Eigenschaften.

Beilagenesser: ertappt, das Fleisch ist nicht so wichtig wie die Nudeln drumrum.

Kissenknicker: nee, nicht knicken, nur verformen.

Backofenvorheizer: selten blödes Wort, da wirst du in eine Ecke abgestempelt, nur weil du gemäß den Packungsvorschriften handelst.

Apfelschäler: definitiv nicht. Ich esse allerdings nicht das Kerngehäuse mit wie Beate es tut.

Happyendheuler: ich hab noch nie im Kino geheult. Und wenn ich heule, dann doch eher, wenn etwas traurig ist, denn vom Happy-End geht man doch immer irgendwie aus.

Stummrülpser: In der Öffentlichkeit: ja. Privat: nein.

Seerosengießer: hast recht, ich müsste mal unseren Teich auffüllen. Was aber nichts mit Seerosen gießen zu tun hat.
Verstehste ??!!

Engelbert 20.07.2007, 10.24| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ironie / satire

kleine tasse, große tasse

2007072001.jpg

Das sind diese Espresso-Tassenportionen, gedacht für ein kleines Tässchen. Diese Mini-Dinger, die du kaum halten kannst und nach einem halben Schluck iss alles wech. Nur: ich nehme eine solche Portion für eine große Tasse und dann noch Milch und Süßungsmittel. Also, "stark" trinke ich meinen Kaffee wirklich nicht ;)).
 

Engelbert 20.07.2007, 09.57| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

das sind so die dummen alltagsgespräche

Beate: weißt du, was ich jetzt gerne essen würde ?
Ich: nein
Beate: Lebkuchen
Ich: du bist schwanger ?
Beate antwortet nicht
Ich: wie nennen wir unser Kind ?
Beate: Junge - Kardamom, Mädchen - Anis

Wird Zeit, dass Weihnachten kommt *gg*.
 

Engelbert 19.07.2007, 20.32| (13/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

stärke / schwäche

Wem's schlecht geht, der soll um Hilfe bitten ? Der soll sich öffnen und neue Wege suchen ? Meine ganz klare Antwort ist ja, weil jedes Gespräch die Chance in sich trägt, auf irgendeine Weise hilfreich zu sein. Das eigene Reden lässt manches klarer sehen, in fremden Worten kann viel Wichtiges zu finden sein. Auch wenn sich manchmal der Wert erst viel später zeigt.

Was aber, wenn, gerade bei Männern, man "stark sein" soll. Wenn der Indianer nicht nur keinen Schmerz kennt, sondern auch das Bitten um Hilfe als eigene Schwäche empfindet. Dann sind vor an sich guten Wegen Schranken.

Es ist kein Zeichen von Schwäche, wenn man seine Probleme auf irgendeinen Tisch legt und sagt, was nicht klappt. Es ist menschlich, Probleme zu haben. Und ebenfalls, wenn man auf Dinge nicht selbst und nicht sofort eine Lösung weiß.
 

Engelbert 19.07.2007, 16.56| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

vermissen

Es tut gut
Dich zu vermissen
denn es ist
nicht nur
das Fehlen
sondern auch
die Liebe
die ich spüre
 

Engelbert 19.07.2007, 11.47| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: poesie

die kommentarfunktionen ...

... gehen wieder. Was ist man doch so abhängig davon. Aber es ist nun mal so, dass Seelenfarben von den Seelenfärblern und ihren Worten getragen wird.
 

Engelbert 19.07.2007, 11.09| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: hp

stima

Man sollte seine Blogeintrage mit einer "Stima"-Anzeige ergänzen. Stima heißt "Stimmung im Augenblick". Dann manchmal klingt etwas heiter und witzig, was aber Galgenhumor ist, da es dem Schreiber gar nicht so gut geht, wie das klingt. Und dann gibt es die Einträge, die klingen ernst und traurig, aber dem Schreiber gehts gut beim Schreiben, was nur wegen des Themas nicht so rüberkommt.

Stima: aufgeräumt, leicht ärgerlich wegen des erneuten Ausfalls der Feedbackbox.
 

Engelbert 19.07.2007, 10.22| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

lecker eis ?

2007071801.jpg
 

Engelbert 18.07.2007, 21.03| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alte werbung

was genau ist ...

... Spiroergometrie ?

Man hängt auf einem Fahrrad rum unter verschärften Bedingungen.

Es ist so eine Art schräges Liegen, den Hintern auf einem Sattel, der Rücken komplett angelehnt. Zusätzlich verkabelt fürs EKG, Blutdruckmessgerät am Arm, Klemme an der Nase und Mundstück mit der Bedingung, nur dadurch zu atmen. Dann Fahrrad fahren, während der Widerstand schwerer wird.

Ich muss das nicht jeden Tag haben (am meisten störte mich die Klemme an der Nase), aber soo schlimm ist das auch nicht gewesen.
 

Engelbert 18.07.2007, 20.03| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

puzzle

Das Krankheitspuzzle ist noch lange nicht komplett. Was auf dem Tisch liegt, sind schwarze, graue und weiße Teile. Schwarze wie "Krankheit kann nicht aufgehalten werden", dunkelgraue "eine Herzschwäche ist definitiv vorhanden", graue "der Verlauf kann deutlich verlangsamt werden" und weiße "die Herzschwäche ist von der Stärke her noch moderat". Und es gibt durchsichtige Teile mit dem Namen "erst mal die anderen Untersuchungen abwarten und die Verdachtsdiagnose bestätigen lassen". Räumen wir also, so gut es geht, das Puzzle wieder in die Schachtel.
 

Engelbert 18.07.2007, 18.08| PL | einsortiert in: alles alltägliches

das wort

Ohne Wort zu sagen ging er aus dem Haus.
Da fehlt doch was.
Ein "ein".
Ohne ein Wort zu sagen ging er aus dem Haus.

Damals hat auch schon was gefehlt:

Mr. Paul McCartney weißt du wie ich leide.
Ohne Wort von dir bin ich einsam.
Mr. Paul McCartney mach mir doch die Freude
denk doch bitte auch einmmal an mich.

Ich hab mich schon immer dran gestört, dass die Dame "ohne Wort von dir" singt. Bzw. ich habe Wort verstanden und gehofft, dass sie "was" singt. Ohne was von dir kann man ja auch einsam sein. Aber die hat damals wirklich so einen Blödsinn gesungen. Und alle Welt sang mit ;).
 

Engelbert 18.07.2007, 11.13| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

heute war es ...

... kühler ... aaaber nicht so kühl wie es hätte sein sollen und dürfen. 30 Grad waren es immer noch, aber wenigstens weht ein leichter Wind und die Schwüle ist zu meinen Lesern in weiter östlichen Ländern gezogen.
 

Engelbert 17.07.2007, 22.12| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

bewegung

Der erfolgreichste Tipp war der, beim Orthopäden und Kardiologen zu fragen, welche Fitness-Center meinen Wünschen entsprechen. Nun haben wir zwei zur Auswahl, eines in Sand, 7 km entfernt und eins in Erbach, 10 km entfernt. Machen beide einen guten Eindruck, das eine wäre bei zwei Besuchen pro Woche mit 20 Euro/monatlich sogar sehr günstig.

Aber erst mal die Diagnose festnageln (lassen) ... morgen gehts zur Spiroergometrie.
 

Engelbert 17.07.2007, 22.05| (5/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

st. josefskirche

An dieser großen Kirche in St. Ingbert bin ich oft vorbeigefahren, aber ich hab sie, glaube ich, nie fotografiert. Heute Nachmittag ist sie durch einen Brand weitgehend zerstört worden. Menno.
 

Engelbert 17.07.2007, 21.56| (5/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

beginnendes

Endlich nur noch 25 und keine 28 Grad mehr. Bin gestern Abend äußerst schwer eingeschlafen, die Luft stand, es war unendlich drückend schwül warm muffig ächz. Heute morgen dürfte das Schlimmste überstanden sein. Beginnendes Aufatmen.

Engelbert 17.07.2007, 08.50| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
IngridG:
Nett, gefällt mir! Das sind noch richtig jung
...mehr

IngridG:
Sieht toll aus und sehr lecker! Zum Reinbeiße
...mehr

GiselaL.:
Danke für das Video, das finde ich Spitze.
...mehr

Carola (Fürth):
Ich schau mir das Video nun schon mehrmals an
...mehr

gathom:
Das ist ja mal eine richtig gute und wohltuen
...mehr

Hili:
Hut ab,die beiden.
...mehr

Christina W.:
Alle Hochachtung - absolut Spitze!
...mehr

MOnika Sauerland:
Toll! Ich finde es wichtig das der Mensch auc
...mehr

Ursi:
Leider kann ich gerade das Video nicht hören.
...mehr

EdithS:
Beneidenswert! Das nenne ich ein erfülltes, g
...mehr