ALLes allTAEGLICH

um 14 uhr fortgefahren


und jetzt nach Hause gekommen. Fast sieben Stunden später und je ein Eisbecher im Bauch sind wir zurück. Gesehen haben wir

- herrliche Natur im Frühling
- blühende Bäume
- Kühe
- 2 eine Woche alte Kälbchen
- Tulpen
- wie Kühe gemolken werden
- Milch frisch vom Euter
- Waldwege
- viele Katzen und Hunde
- Rehe
- die Sonne
- Schäfchen (am Himmel)

Begegnet sind wir

- einer Bauernfamilie, 3 Generationen
- einem Polstermöbelrestaurator
- einem alten Tischtenniskumpel

350 Bilder und zwei kleine Videofilme werden gerade auf die Festplatte (die bald voll ist)geschaufelt.

Es war ein richtig schöner und ereignisreicher Tag, wie nur Beate und ich ihn erleben können. So viele kleine Begegnungen mit Menschen, so viele kleine Augenblicke, die etwas besonderes sind. Ein genauso schöner Tag darf morgen folgen.
 

Engelbert 24.04.2004, 20.49| (3/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

Honni soit qui mal y pense

Engelbert 24.04.2004, 13.52| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: humor

meins (?)

Engelbert 24.04.2004, 11.44| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

zusammenhang


Roland hat in einem Kommentar bei Johannes genau das Richtige gesagt: "Witze werden erst schlecht, wenn man sie in einen Zusammenhang stellt, in dem sie nicht stehen".
  

Engelbert 24.04.2004, 10.42| (4/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: humor

kätzchenwochen (13)


Heute:

Snoopy, die müde Blumenlady






Steckbrief

Name
Snoopy

Alter
im Mai 6 Jahre

Geschlecht
weiblich

Streichelkatze ?
sie lässt sich nicht von jedem streicheln, nur von ganz wenigen vertrauten Personen, wer unberechtigterweise streichelt, kriegt schon mal die Pfote

Lässt sich tragen ?
nur kurz und auch nur, wenn man durch die Wohnung läuft - bloß nicht stehenbleiben,... oder bei Gewitter, dann auch.

Lieblingsessen
alles was neu ist... am liebsten neues Trockenfutter, die Sorten müssen ständig wechseln. Oder wenn meine Mutter zu Besuch kommt, die hat immer eine kleine Filmdose mit Felix-Trockenfutter bei sich, dafür lässt sie auch alles andere stehen und liegen.

Lieblingsplatz
Liegemulde auf dem Kratzbaum, unter der Bettdecke meines Mannes oder im Kleiderschrank auf den Unterbettkomoden, wenn das alles mal wieder zu langweilig geworden ist, dann auch gern auf den frischgewaschenen schwarzen Baumwollpullovern im Wäschekorb *grummel*

Miaut wie oft und wie laut ?
immer wenn sie hungrig ist, dann können wir uns sehr gut unterhalten

Schnurrt wie oft und wie laut ?
Snoopy schnurrt mit voller Kraft zur Begrüßung, immer wenn sie auf dem Kratzbaum oder dem Aquarium liegt und durchgeknetet wird und wenn sie abends zum "Gute-Nacht-sagen" und "letzte-Streicheleinheiten-abholen" noch mal zu mir auf die Bettdecke kommt.

Größte Freude der Katze ?
wenn sie abends auf dem Aquarium liegt, von mir durchgeknetet werden und gebürstet werden, und wenn die Sonne erst wieder höhergestiegen ist, der Balkon.

Ist meist drinnen oder draußen ?
reine Wohnungskatze, aber auch gern auf dem katzensicheren Balkon

Schärft die Krallen wo ?
am liebsten an der Sesselrückseite oder auch mal an der mit Stoff bezogenen Stuhllehne, Kratzbäume sind zum draufliegen da... wenn der Sessel grad nicht in der Nähe ist, nehmen wir auch gern die Teppichläufer, die in der Wohnung liegen

Größte Macke ?
ihren frisch befüllten Wassernapf im Bad herumschieben und eine Riesenpfütze fabrizieren

Schläft im Bett, sitzt auf dem Tisch ?
na klar... beides natürlich... gehört sich doch für eine richtige (eigenwillige) Katze so, oder?? ;)

Schenkt ab und zu Mäuse und andere Tiere ?
Mäuse nicht, weil sie ja nicht aufs Feld geht, aber sie holt gern Schnaken oder Riesenmotten in die Wohnung und legt sie uns zu Füssen

Frauchen der Katze ist die Melanie, danke für die Bilder :)).
 

Engelbert 23.04.2004, 23.03| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

game


Geniales Spiel, nicht verpassen:

Balance am Abgrund

via georg
 
 

Engelbert 23.04.2004, 19.44| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

sorry, der muss ... ;))


Eine Frau soll gesteinigt werden.

Jesus tritt vor die Menge und sagt: "Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!"

Plötzlich kommt ein riesiger Wacker geflogen und trifft die Frau am Kopf.

Tot.

Jesus dreht sich um und meint: "Mutter, manchmal kotzt Du mich echt an..."

via ingeborg per mail
  

Engelbert 23.04.2004, 19.31| (13/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: humor

gemalt


Ein richtig schönes Bild :)).
 

Engelbert 23.04.2004, 13.47| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bloggerwelt

fragen von k-ho


K-ho's sehr nachdenkliche Fragen und mein Versuch einer Antwortfindung:


Woher will ich denn auch so genau wissen, dass ich bin??

Wenn ich darüber nachdenken kann, wer ich bin, dann scheine ich auch zu "sein".

Weil ich denke??

Ja ...

Ist denn Denken letztendlich doch nicht anderes als die Abfolge neurologischer Kurzschlüsse??

Heißt es deswegen Kurschlusshandlungen ? Wie wichtig ist es, des Denkens "mechanische" Ebene zu beleuchten ? Sicher kann man Denken messen, gibt es denn etwas, dass man nicht messen kann, wenn man weiß, wie ?

Was, wenn nach Dunkel nicht Hell, nach Tief nicht Hoch kommen will??

Es gibt immer einen Punkt, der der Tiefste ist.

Was ist, wenn ich springe und an der Stelle, wo ich vermute oder erhoffe gar kein Netz ist??

Wenn Du ein Netz suchst, dann wirst Du eins finden. Der Wunsch nach einem Netz ist der tiefste Punkt. Es folgt die Suche nach dem Netz und die ist vorwärts und aufwärts gerichtet.

Was ist, wenn ich in diesen Tunnel hineinlaufe und feststelle, dass er kein Ende hat??

Dann wende Dich dem Tunnel an sich und seinem Sinn zu.

Ich aus ihm auch nicht mehr herausfinde??

Suche Dir einen menschlichen Wegweiser.

Ich mich schon längst in diesem Tunnel befinde??

Sprich die an, die neben Dir im Tunnel laufen. Oder sprich mit jemanden, der Tunnelerfahrung hat. Denn selbst tief im Tunnel drin gibt es die Möglichkeit der Kommunikation mit der "Oberwelt".

Die Sonne schon lange keine Schatten mehr wirft??

Dann sind Wolken davor. Sprich mit ihnen und sie werden weiterziehen.

Das Gedächtnis mich in seinen dunklen Tiefen verschlingt??

Das kenne ich sehr gut, wenn man von seinen eigenen Gedanken verschlungen wird. Solche Fragen zu stellen ist schon mal eine Möglichkeit. Fragen sind ja immer antwortorientiert und wer noch nach Antworten sucht, der sitzt nicht im Tunnel und wartet auf das Licht, sondern der läuft den Tunnel entlang.

Erste Hilfe: reden, etwas anderes machen, rausgehen, darüber schreiben. Vor allem "gehen", wer geht, dem werden Dinge begegnen, die in das Dunkelgrau zumindest ein paar andersfarbige Streifen reinmalen.

Und wer ist "mich"??

"mich" ist ein Puzzle, für das du jeden Tag neue Teile findest.

Der Ort meiner persönlichen Hölle…

... wird einem so lange immer wieder begegnen, bis man mal mit der Hölle ein Tässchen Kaffee zusammen getrunken hat. Bis man ein Gespräch mit den Niederungen seiner Selbst geführt hat. Alleine oder mit Hilfe.

Die schlafenden Löwen nicht wecken, sie nicht brüllen hören wollen, wenn sie erwachen…

Die schlafenden Löwen gehen solange immer wieder auf die Jagd, wie man sie nicht besiegt hat. Man kann sie verleugnen, verschweigen, aber dadurch werden sie nicht weniger und sterben auch nicht aus. Manche können sehr gut mit den schlafenden Löwen in der Höhle leben, ohne sie je knurren zu hören. Wenn das Knurren aber zu laut wird, dann sollte man mal danach fragen, was sie denn zu essen wollen.

Wie allein kann man sich denn fühlen??

So viel man sich verschließt.

Oder lieber doch allein als gemeinsam einsam…??

Gemeinsam einsam ist schlimmer als alleine einsam. Gemeinsam einsam verhindert. Alleine einsam ermöglicht.

Mein Geist und ich:

können Freunde sein, können Gegner sein.

Die Abwesenheit von Dissenz ist nicht gleichbedeutend mit Harmonie…

Auch Schweigen ist eine Sprache. Auch die Ruhe kann laut sein.

Wer beantwortet mir die Frage nach dem Sinn??

Die kann man sich nur selbst beantworten. Ob es aber "den" Sinn gibt, wage ich zu bezweifeln. Der Sinn ist die Verwirklichung des Wunsches nach Wohlgefühl, wie immer das aussehen mag.

Wie lang dauert ewig??

Solange, bis man aus der Ewigkeit ausbricht.
 

Engelbert 23.04.2004, 12.59| (4/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bloggerwelt

heute ...


Stimmung: normal

Essen: Baguette, belegt mit Aspikwurst, Camembert und Tartex "Pesto d'Italia" (genial)

Wetter: endlich mal keine Sonne, sondern Wolken und auch mal Regen. Bitte, bitte so bleiben, damit ich nicht schon wieder raus muss zum Fotografieren. Denn ich will endlich mal meine Bilder bearbeiten und ins Netz stellen.

Musik: nix ... wenn bei "negativ" das drin steht, was heute drin steht, dann kann ich Musik nicht ertragen

Lesen: 3000 Tote

Negativ: wir warten, bis das Kopfweh besser wird

Positiv: hat ein "che" hinten und kann ich gut leiden :))
 

Engelbert 23.04.2004, 11.51| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute ...

(c)


Copyright-Angaben auf Bildern: gerne, selbstverständlich, ok. Auch wenn ich eher keine draufmache, aber das hat Zeitgründe ... zum einen ... und zum anderen ästhetische Gründe.

Ab einer bestimmten Auffälligkeit wird ein Bild durch das Copyright-Signum einfach kaputtgemacht. Der Blick wandert vom Motiv weg zu der großen, auffälligen Schrift.

Und dann gibt es noch die Zeitgenossen/össinen, die ein großes (c) über das ganze Bild machen. Klick und weg, weil von dem Bild nicht mehr viel übrig bleibt.
 

Engelbert 23.04.2004, 11.45| (6/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: computer/internet

fotolog


Überraschung am Morgen: das Fotolog geht ja richtig flott. Mal wieder einen Klick wert.
 

Engelbert 23.04.2004, 11.38| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

sie haben post


in meiner Mailbox gerade eben:



die Fellfarbe stand aber nicht dabei ;))
 


Engelbert 23.04.2004, 11.08| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

weisse blüten


möge Euch
schon der Morgen
weiße Blüten
auf den Weg legen



möge der Tag
wie ein Baum sein
hell angestrahlt
vom Frühling

 
[ selbstverständlich gibts das Bild ab Montag als Desktopmotiv ;) ]
 



Engelbert 23.04.2004, 07.00| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
sonja-s:
ärgerlich. Deshalb stelle ich nichts schönes
...mehr

sonja-s:
da bin ich aber sehr gespannt was das für ein
...mehr

sonja-s:
weiß nicht wie aufwendig die Fotoaufgabe ist
...mehr

Marianne B.:
Ja, sehr gerne
...mehr

Sue:
großer Bedarf!!!Ja, bitte!
...mehr

Brigida:
es ist eine schande, würde so gerne bei der g
...mehr

mira I:
.. auch ich bin seeeehr interessiert ...
...mehr

anni1956, köln:
oja, gerne
...mehr

IngridG:
Da fällt mir nichts mehr ein zu diesem schrec
...mehr

IngridG:
wenn man den Efeu ganz kurz hält, sieht das s
...mehr