ALLes allTAEGLICH

schuhbännel (2)


Die große Schuhbännel (=Schnürsenkel)-Abhandlung:

Ich kann es. Ich kann sie binden. Es war für mich als Kind schwer, das zu lernen. Aber irgendwie hab ich das dann doch geschafft.

"Gerne" gebunden habe ich sie nie. Unnötige Arbeit, die aufhält. Und so trug ich jahrelang Slipper. Doch ohne Odysee durch tausend Schuhgeschäfte bekam ich keine Neuen. Breite, hohe Quadratfüße. Also siegte irgendwann die Vernunft über die Faulheit und ab da schnürte ich.

Das änderte sich, seitdem ich Beate kenne ... nicht ! Nein, ich habe sie nicht als Schuhbännelzumacherin ausgebildet ;). Dennoch passiert es öfter, dass sie mir die Schuhe bindet, aber nur, wenn wir unterwegs sind.

Weil die Schuhe, die ich meistens anziehe, sehr glatte Schnürsenkel haben, die sich gerne durch meinen festen Tritt lockern.

Dann binde ich schon mal selbst, so sich etwas findet, wo ich den Fuß aufstützen kann. Diesen Luxus gönne ich mir und meinem Bauch dann schon. Falls bei einem Spaziergang der Schuhe ein weiteres Mal aufgeht, werde ich dann nervig und bevor ich länger nervig bin, ist Beate zur Stelle.

Außerdem habe ich eine größere Toleranzschwelle, ab der ich einen Schuh neu binde. Ich verliere ihn ja nicht, er ist wegen der Länge der Senkel doppelt gebunden. Ich könnte drauftreten und hinfallen ... aber die Gefahr nehme ich dann für 50 Meter in Kauf. Wenn wir also eh gleich Zuhause sind, dann dürfen sie auch mal auf sein.

Beate kann das aber nicht sehen. Und so bindet sie bisweilen, wo ich nicht gebunden hätte. Ich sage dann "ach nein, lass doch", aber irgendwie nicht überzeugend genug ;).

Zu Euren Kommentaren:

- Man sieht sie nicht, die Senkel, weil schwarz auf schwarz, aber es gibt sie

- Beate bindet auf dem Bild und es sind Frauenhände trotz des Fehlens langer Fingernägel und deren Bemalung. Beate ist eine "Frau der Tat" und da dürfen nicht sensible Nägel im Weg sein.

- Pizza fällt mir nur auf ausdrücklichen Wunsch aus dem Gesicht

- Schuhbännel sind pfälzische Schnürsenkel. Mann kann auch Schukkebännel sagen.

- mein Bauch ist zu dick, aber das ist kein Grund, nach Beate zu schreien. Desöfteren binde ich auch selbst. Das raubt mir zwar dann die Luft, aber da muss man durch.

- das war ein zufallsbegünstigtes Foto. Beate wartete am Auto und ich lief etwas 100 Meter, weil ich was fotografieren wollte. Hingelaufen bin ich mit ordnungsgemäßen Senkeln. Das Fotomotiv hat mir dann die Schuhe geöffnet. "Bis zum Auto schaffe ich das aber noch" sagte ich mir ... da kam mir Beate entgegen. Und band. Ich hatte gerade die Kamera schussbereit in der Hand und wollte nicht untätig rumstehen. Also drückte ich auf den Auslöser. Dass ich damit so viel ausgelöst habe, wusste ich damals noch nicht *gg*.

- Einkaufstüten schleppen wir beide. Ich hab sogar die Angewohnheit, mehr zu tragen, als ich packe, um zu beweisen, welch großer Kerl ich doch bin.

- ja, Beate sieht eher eine Gefahr in den geöffneten Senkeln. Ich sehe das so lange nicht so dramatisch, bis ich auf die Schnauze gefallen bin ;).

- natürlich liebt sie mich. Würdet Ihr einem Menschen, den ihr nicht liebt und der physisch in der Lage ist, zu binden, diese Arbeit abnehmen ??

- falls das so "üblich" ist, dass Frauen Männer die Schuhe binden, muss ich Beate mal erzählen, dass ab sofort nur noch sie wegen moralischer ungeschriebener Gesetze mir die Schuhe bindet. Ich hoffe nur, dass sie nicht "geh mir nicht auf den Senkel" antwortet ;)).

Richtig war also 9 zu 100 %. 11 ebenfalls. Und 12 trug dazu bei.
 

Engelbert 25.02.2005, 18.45| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

wir nehmen unsere Katze ...


... und dann halten wir sie über die Tastatur. Dann etwas hoch und runter und mal schauen, was die Vorderpfoten so geschrieben haben:



Welche Sprache mag das sein ?
Türkisch ?
Schwedisch ?
Nein, es ist konsonantisch *gg*.
 

Engelbert 25.02.2005, 14.37| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

noch schnell zur Post ...


... denn heute kann man für umme ein Paket verschicken.
 

Engelbert 25.02.2005, 13.09| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

der schrei


Auf den ersten Blick nur Schnee.
Ein paar Gräserfitzelchen. Winter eben.



Auf den zweiten Blick fällt mir da ein "Grashalm" auf.



Mal näher rangehen:



Ich weiß nicht warum, ich hatte eine unheimlich starke Assoziation mit dem Bild "der Schrei" von Edvard Munch. Obwohl Edvards Schrei ganz anders aussieht.

Vielleicht war mir auch zu kalt und ich ging einfach mal davon aus, dass dieses kleine Stück Holz automatisch nach dem Frühling schreien müsste. Könnte aber auch sein, dass es sich gerade räkelt und den Wintertag begrüßt. Oder es stellt sich in Positur, weil es ahnt, dass es einen großen Auftritt in einem Blog begkommt ;)).
 

Engelbert 25.02.2005, 12.04| (11/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

fratzen schneiden


aus Kürbissen: Pumpkingutter

via Ute
 

Engelbert 25.02.2005, 11.02| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: links

schuhbännel


Ja, was will uns das aktuelle Headerbild sagen ??



Möglichkeit a)

Sie fotografiert ihn, als er ihr die Schuhe zubindet. Warum ?

1) er will das so für das Foto
2) er ist ein Gentleman
3) er ist ihr Sklave
4) er übt sein Hobby Schuhezubinden aus

Er fotografiert sich selbst beim Schuhezubinden. Warum ?

6) bei drei Armen geht das
7) eine Meisterleistung der Bearbeitung eines Fotos
8) er hält die Kamera mit den Zähnen und drückt mit der Nase auf den Auslöser

Er fotografiert sie, als sie ihm die Schuhe zubindent. Warum ?

9) die Schuhe waren offen
10) sie ist seine Sklavin
11) sie liebt ihn
12) orthopädische Gründe

Es darf spekuliert werden ;)).
 

Engelbert 24.02.2005, 23.48| (17/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

auf und nieder


Da ich heute keine Lust auf "heute" habe, gibts nur das Gewicht.

meine WenigVielheit

vorgestern: -1,8
gestern: -6,1
heute: -1,9

im Bild:



Zitante

vorgestern: + 2,6
gestern: +1,6
heute: +1,7

im Bild:



Margrit

vorgestern: -6,2
gestern: -5,7
heute: -8,7

noch nicht genügend Daten für eine Grafik
 

Engelbert 24.02.2005, 23.37| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: heute 2005

vertrauen


Nur 15 % der Bürger können Bush vertrauen.
Über 70 % können das nicht.
Tja, woher das wohl kommt ...
 

Engelbert 24.02.2005, 22.28| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: politik/gesellsch.

wie viel schnee ?


Wo lebt Ihr und wie viel Schnee habt Ihr im Moment ??

Bei uns in der Pfalz liegt welcher, neben den Straßen, so 15-30 Zentimeter. Die Straßen selbst sind frei. Tauen tut nix.
  

Engelbert 24.02.2005, 16.33| (28/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

gates and crackers


Ist das herrlich: the crackers

via rosinen
 

Engelbert 24.02.2005, 15.50| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

sternzeichenwinter


Wie gehen die verschiedenen Sternzeichen mit dem auch am nächsten Wochenende anhaltenden Winter um ??

Löwe: läuft durch den Garten und schreit "es werde Frühling". Ist dann für Tage ungenießbar, weil das nicht passiert.

Widder: nimmt die Schneeschippe und befreit den ganzen Garten vom Schnee. Stellt dann fest, dass er den Schnee vor die Garagenausfahrt geschippt hat und befördert den Schnee dann wieder in den Garten.

Stier: weiß gar nicht, dass draußen immer noch Schnee liegt, weil er am Kamin sitzt und sein neues Buch liest oder wieder mal die Kontoauszüge sortiert.

Zwilling: weiß nicht so recht, ob er Frühling oder Winter will. Ist unentschlossen zwischen Winterschlaf und Frühjahrsmüdigkeit. Entscheidet sich erst mal für ein Entspannungsbad.

Krebs: öffnet das Fenster einen Spalt und bittet leise um den Frühling. Entschuldigt sich dann aber sofort. Der arme Winter kann ja auch nix dafür.

Jungfrau: sagt "es ist so wie es ist" und "ich will so bleiben wie ich bin". Schreibt dann die Schneehöhe in ihr Tagebuch. Und ergänzt die seit Jahren geführte Exceltabelle mit den Wetterbeobachtungen.

Waage: Öffnet das Fenster und freut sich. Das Leben ist schön, auch im Winter.

Skorpion: Geht mit ernstem Gesicht durch den Garten und tut dem Schnee kund, dass er ihn nicht mehr leiden mag. Da dann aber immer noch nix schmilzt, entscheidet er sich, den Schnee auch weiterhin auf die scharze Liste zu setzen.

Schütze: baut einen Schneemann und geht in den Supermarkt, um Karotten für die Nase zu kaufen.

Steinbock: sitzt geduldig am Fenster und macht eine Schneemeditation. Beendet diese mit einen Lächeln, weil er weiß, dass die Tage des Schnees gezählt sind.

Wassermann: erklärt den Schnee zum Freund. Legt sich auf ihn. Freut sich darüber.

Fische: Sitzt am Fenster und sagt "hach". Schließt es und sagt noch mal "hach". Freut sich des Lebens und schreibt Schneegedichte.

Update aufgrund einiger Anfragen: dieser Text darf gerne in Blogs oder HPs veröffentlicht werden, wenn dazu geschrieben wird, wo er her kommt.
 
 

Engelbert 24.02.2005, 13.54| (24/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ironie / satire

mognimma


Der Winter geht weiter. Vor nächsten Dienstag ist nicht mit dem Frühling zu rechnen. Ich bin sie leid, die weiße Pracht und die unterkühlten Temperaturen. Zwei Wochen nehme ich das ja gottgegeben hin. Dem Februar gestehe ich weiß und kalt zu. Nur reichts aber. Außerdem ist ab nächsten Dienstag März. Zeit für Sonne, Krokusse, Frühjahrsputz.
 

Engelbert 24.02.2005, 13.33| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

wintersport



 

Engelbert 24.02.2005, 13.24| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
IngridG:
Nett, gefällt mir! Das sind noch richtig jung
...mehr

IngridG:
Sieht toll aus und sehr lecker! Zum Reinbeiße
...mehr

GiselaL.:
Danke für das Video, das finde ich Spitze.
...mehr

Carola (Fürth):
Ich schau mir das Video nun schon mehrmals an
...mehr

gathom:
Das ist ja mal eine richtig gute und wohltuen
...mehr

Hili:
Hut ab,die beiden.
...mehr

Christina W.:
Alle Hochachtung - absolut Spitze!
...mehr

MOnika Sauerland:
Toll! Ich finde es wichtig das der Mensch auc
...mehr

Ursi:
Leider kann ich gerade das Video nicht hören.
...mehr

EdithS:
Beneidenswert! Das nenne ich ein erfülltes, g
...mehr