ALLes allTAEGLICH

google


Warum Google so beliebt ist, ein Artikel von intern.de.
 

Engelbert 30.05.2004, 18.04| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: computer/internet

schöne construction


Ist noch under construction, aber bei Anblick der Seite beginnt schon mal die Vorfreude: Caro-Art. Man soll zwar nicht kucken, aber wo ein Link ist, ist auch ein Klick ;)).
 

Engelbert 30.05.2004, 17.45| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: links

heute ...


Stimmung: es geht 

Essen: heute Abend gibts Würstchen und Salat

Wetter: Sonne, Wärme, Frühling - immer noch

Musik: cjrlradio

Lesen: Sonntagszeitung

Negativ: Aufräumnotstand, Zeitknappheit

Positiv: ein im Vergleich zu den Vortagen ruhiger Tag
 
 

Engelbert 30.05.2004, 15.52| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute ...

grenzen


Der gestrige Tag hat mir meine Grenzen gezeigt. Er hat mir mal wieder die Worte "Außenseiter" und "Einzelgänger" um die Ohren gehauen. Vielleicht hat er mir auch "ADD" gesagt.

Es fing ganz harmlos an. Im Rahmen des Grillfestes der Fotocommunity gab es vier Workshops. Akt (kostete 50 €, die anderen Workshops waren umsonst), Portrait im Studio, Industriefotografie und Natur.

Da mir der Akt zu teuer war, ich das Studio und auch eine Kohlezeche schon kannte, hatte ich mich für den Natur-Workshop angemeldet. Schließlich fotografiere ich überwiegend Natur und ein paar Tipps sind herzlich willkommen.

Unter einem Workshop stellte ich mir eine 2-Kilometer-Schleife mit einigen Fotografierstellen vor. Man nimmt sich ein Objekt vor und diskutiert darüber, wie man das fotografieren könnte. Bildschnitt, Kameraeinstellungen usw..

Die Realität sah so aus: eine Wanderung kilometerweit den Berg hinunter und logischerweise dann wieder kilometerweit den Berg hinauf. Ab und zu blieb man stehen und fotografierte. Aber nicht zu lang, um den Anschluss nicht zu verpassen.

Im Hinterkopf stets die Länge der Wegstrecke und das Wissen, dass man jeden Bergabmeter wieder hinauf musste.

Fotografische Tipps fanden, wenn überhaupt, nur im Zweiergespräch während des Laufens statt. Eher Fachsimpelei, welche Kamera wann gekauft und Photoshop und Scanner undsoweiter.

Zurück ... endlich wieder an der Grillhütte ... Riesendurst gestillt und Kuchen gegessen. Gegrilltes noch lange nicht in Aussicht, die Griller und Schwenker waren noch bei den anderen Workshops, wir waren die erste Gruppe, die "fertig" war ;).

Und da saß ich dann.

Mein T-Shirt, ehemals schwarz, hatte an beiden Schultern Grauschleier, weil ich die Angewohnheit habe, mir mit den Schultern den Schweiss von der Stirn zu wischen. Und ich schwitze schon ganz schön ;).

Ein Liter Wasser in mir ließ mich schwerfällig werden. Die Stühle waren unbequem. Die Gespräche waren inhaltsarm. Smalltalk eben, Wortschnippsel, die man wechselt, wenn man kein wirkliches Gesprächsthema hat.

Man könnte jetzt den Kindern zuschauen oder selbst ein Gespräch anfangen. Aber ich war müde und innerlich ein wenig quengelig. Ein Schwenkbraten hätte das Ganze evtl. gerettet ;). Doch dafür ist mindestens 2 Stunden Wartezeit angesagt.

Ich bin dann unter einem Vorwand gegangen. Kann doch nicht sagen, es gefällt mir hier nicht, weil ich ein Einzelgänger bin. Vielleicht auch Egoist. Oder einfach eine frühe mag-nicht-gefällt-mir-nicht-Schwelle habe.

Die Gespräche um mich rum drehten sich um Kameras, die man hatte, die man hat, die man gerne oder nicht kaufen will. Mein Gott, ist mir bewusst geworden, wie wenig "Fotograf" ich bin. Die technische Seite ist bei mir nur praxisnah vorhanden.

Im Zusammenhang mit Bildern kann ich darüber reden. Aber warum welches Objektiv wo pixelt und Grauschleier wirft, da fehlt mir einfach Wissen und Interesse.

Ich kam mir so fremd vor. Alles liebe Menschen und doch saß ich nicht mitten unter ihnen, sondern daneben.

Ist es mein Egoismus, der mich nur dann wohlfühlen lässt, wenn ich in ein Gespräch integriert bin, dessen Thema mich interessiert. Ja, was interessiert mich denn noch außer meiner Homepage. Was interessiert mich denn noch außer ich selbst.

Es ist selten, dass ich mich in größeren Gruppen wohl fühle. Entweder kann ich mich nicht genug integrieren, mich nicht der Gruppendynamik unterordnen oder ich bin eben anders. Nicht für die Gruppe geschaffen. Vielleicht einfach nur zu egozentrisch dafür.

Wenn ich das nächste Mal zu einem Grillfest gehe, dann nicht nachmittags schon, sondern erst abends. Wenn sie alle da sitzen und ich, wenn es schon nix zu reden gibt, wenigstens was essen kann ;).

Einer Gruppe angehören bringt schöne Kontakte, vielleicht sogar wichtige Verbindungen, wenn man was braucht oder wissen will. Ich möchte, was war, nicht missen. Aber ich kann (oder will) nicht untätig da sitzen und warten. Auf ein Wort, auf eine Wurst.

Vielleicht war ich auch nur zu müde. Vielleicht war mein Grundzustand nicht Wohlgefühl genug. Es tut mir irgendwie leid, dass ich zu mir irgendwann gesagt habe "tu, was dir gut tut" und gegangen bin.
 

Engelbert 30.05.2004, 15.27| (19/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: innenleben

5. von oben


Klickt doch mal im Browser auf den Verlauf, was ist der 5. Link von oben ? Bei mir ist es Rodentia, das Kleinsäuger-Fachmagazin.

Idee via Referrer vom Babyzimmer-Forum,
dort habe ich auch die Rodentia-Seite gefunden.
 


Engelbert 30.05.2004, 10.45| (16/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

tertulin


Hab grad gesehen, dass fast überall in Deutschland Sonne ist und an vielen Stellen ist die 20Grad-Marke überschritten. Morgen soll das nicht viel anders werden. Also wünsche ich Euch ein sonniges Pfingstfest. Tut, was Euch gut tut.

Wer will, kann dem Fest christlich gedenken. Ich werde es weltlich tun. Feiertage im Sinne von freien Tagen.

Vielleicht gedenke ich auch dem aktuellen Hoch mit dem Namen "Tertulin". Wer ist Tertulin ?

Auch der Google gab auf die Schnelle keine erschöpfende Auskunft.

Es gibt eine Pfarrei St. Tertulin in Schlehdorf (Bayern).

Aaah, jetzt versteh' ich natürlich, denn es gibt einen Wetterpaten für das Hoch. Tertulin Eberl hat sich seinen Namen für das Hoch gewünscht. Muss ein guter Mensch sein, wenn er genau an Pfingsten für soviel Sonne sorgt ;).

Aber wie kann man nur Tertulin heißen, den Namen finde ich in keinem Namenslexikon. Wirklich einzigartig, dieser Mensch. Und da beschweren wir uns über unsere Namen ;). Wobei ich Tertulin gar nicht so schlecht finde ... warum nicht, so heißt nun wirklich niemand sonst.

Ich hab noch ein bißchen gegoogelt, und siehe da, "722 schenkt Papst Hadrian Abt Atto und Reginbert die Reliquien des hl. Tertulin. Er ist bis heute der Pfarrpatron Schlehdorfs". Ein heiliger Bayer also. Ist aber schon ein paar Jährchen her ;).

Jeder kann übrigens Wetterpate werden und sich das sogar bei Ebay ersteigern. Das letzte Tief ging für 45 Eurönchen über den virtuellen Ladentisch.

Ich könnte ja auch mal ein Hoch nach mir benennen lassen. Und dann eins nach Beate. Auf Tief Engelbert folgt Hoch Beate. Oder Hoch Seelenfarben. Eine bessere Promotion gibts ja gar nicht. Nur wie kann man ein Hoch anklicken ?? Ja, iss ja gut, erstmal Pfingsten feiern ... auf der Terrasse, im Garten, beim Grillfest oder sogar vor dem PC :).
 

Engelbert 29.05.2004, 12.50| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

heute ...


Stimmung: etwas gereizt 

Essen: kommt noch und wird gegrillt sein

Wetter: Sonne, Wärme, Frühling

Musik: nix

Lesen: die letzte Seite unserer Tageszeitung

Negativ: die Zeit reicht hinten nicht ... und vorne auch nicht ;)

Positiv: bin zufrieden mit der ersteigerten Foto-CD
 

Engelbert 29.05.2004, 12.19| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute ...

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
IngridG:
10 kg ist sehr viel, Donnerwetter! Da kann ma
...mehr

Engelbert:
@ Sandra: ich nenne ihn Pfleger, richtig wäre
...mehr

IngridG:
Die Beobachtung in der Klinik würde ich so sc
...mehr

Christa HB:
Ich kann es nachempfinden, dass Du lieber nac
...mehr

Christa HB:
Ich gratuliere Dir zu den 10kg weniger !!Es i
...mehr

Sandra WU:
Dein Bericht hat mich interessiert und ich wü
...mehr

Maria:
Lieber Engelbert,schön, dass es Dir soweit be
...mehr

Maria:
10 KG, das ist doch schon eine stolze Leistun
...mehr

Gabi K:
Ganz normaler Klinikwahnsinn, ist einfach so,
...mehr

lamarmotte:
Prima - weiterhin gutes Gelingen, Durchhaltek
...mehr