ALLes allTAEGLICH

wochenende

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende ... Beate hustet immer noch, ich war auch schon mal besser in Schuss (ja, das Alter und die Bakterien ... wenn die beiden zusammen kommen ;)) ).

Also räume ich wim-mäßig noch meinen Tisch auf und gönne mir ein regeneratives erholsames Wochenende.
 

Engelbert 06.01.2006, 17.05| (33/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

beate fragt mal wieder aus der küche ;))

"Du, Engelbert, frag doch mal, ob die Leute ohne nachzuschauen genau wissen, was sie im Handschuhfach ihres Autos haben".

Beate, für die ihr Auto ein kleines Kind ist, das gehätschelt und geputzt wird, weil es das selbst nicht kann (und auch nie lernt *fg*), weiß es genau:

- Notizblock mit Kugelschreiber
- Etui mit Nagelfeilen etc.
- 1 Packungs Papiertaschentücher
- kleine Knuddelgiraffe
- kleine Taschenlampe
- 2 Messer (für Brötchen und Unfallgegner *fg*)
- kleiner Geldbeutel (ohne Inhalt)

So, und jetzt gehe ich mal nachschauen, ob sie Recht hat.

.... bin wieder zurück ... und ha, ich habs gewusst. Das geht doch gar nicht, dass man genau und vollständig weiß, was man im Handschuhfach hat. Zusätzlich zu obigen Dingen waren zu finden:

- 2 Erfrischungstücher
- Medikamentenbox für mich (falls ich meine mal vergesse)
- Parkscheibe
- leerer Duftbehälter (hing früher mal am Innenspiegel)
- 2 Schuhputzsets (so abgepackte Feuchttücher)
- Zahnpflegekaugummi
- Fishermans Friend Kirsch-Menthol
- kleines Pck. Zucker (wie man ihn zum Kaffee kriegt)

Mein Handschuhfach ?? Ich abe geines *gg*. Aber wenn ich eines hätte, dann wüsste ich nicht, was drin ist. Man kann sich ja nicht alles merken.

Wie sieht es denn, so Ihr Autofahrer seid, mit Eurem Handschuhfach aus. Kommentiert doch mal aus dem Gedächtnis, was dort alles drin ist. Und danach ans Auto gehen und in einen zweiten Kommentar schreiben, was Ihr überraschenderweise noch zusätzlich gefunden habt ;)).
 

Engelbert 06.01.2006, 12.19| (30/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

das auto im headerbild ...



... ist nicht mein neues Auto. Aber ich frage mich gerade, ob man, wenn man per Mail zum neuen Auto gratuliert bekommt, daraus einen Besitzanspruch ableiten kann *gg*. Wenn ja, dann fahre ich noch mal in unseren Nachbarort und bitte um Übergabe des Autos. Okay, die Katze ...



... nehme ich dann auch mit, kleines Geschenk für Beate ;)).
 

Engelbert 05.01.2006, 21.07| (9/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

tagesaufgabe

WIM heute: Spiegelschrank im Badezimmer. Gottseidank. Nach kurzer Nacht ist mein Tag heute nicht so toll. Ich sitze eher neben mir (noch so einer).

Da kommt mir dann entgegen, dass mein Spiegelschrank ...



... eher klein ist und weit weg von den Plätzen, wo ich die Dinge immer hinfallen lasse oder stapele. Viel ist auch nicht drin, was mich aber nicht dran hinderte, alles mal zu sichten. Okay ...



... ein paar alte Waschlappenaufhänger, zwei Tube mit Restsalbe, ein Dichtungsring und ... ein Zahnstocher (was hatte der dort zu suchen) sind entsorgt.
 

Engelbert 05.01.2006, 17.47| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

die frau

Ich hätte natürlich auch diesen Fenstersprung von Seiten der Frau beleuchten können. Ein goßes Drama hätte ich beschreiben können, aber mir war heute Morgen das Schicksal des Kindes näher.

Es gibt Menschen, die sind an einem Punkt, das ist ihnen alles egal. Manchmal kommt noch Drogen- oder Medikamenteneinfluss hinzu.

Der Gedanke "am liebsten würde ich "jetzt" springen" ... ich glaube, den hatten schon viele. Ich auch. Doch normalerweise hält einen Angst oder Vernunft zurück. Hat man weder klare Gedanken noch hängt man am Leben, dann ist einem alles egal. Auch das Wohl des eigenen Kindes.

Das darf nicht sein, aber es ist so. Es kann feige sein, es kann aber auch sein, dass man keine Hilfe sieht. Obwohl dem nicht so ist. Des Menschen Psyche kann unendliche Tiefen und Formen annehmen.

Die arme Frau. Ja. Eine der ärmsten Frauen.

Normalerweise sollten aber Menschen über 18 eine gewisse Möglichkeit der Reflektion haben. Sollten. Haben sie aber nicht. Oder nicht immer. Nicht in diesem Moment.

Man kann genau über ihre Verantwortungslosigkeit schimpfen wie man sie bedauert. Jede Medaille hat zwei oder viel mehr Seiten.

Das Kind ... das ist leider am wenigsten in der Lage, seinem Schicksal zu entgehen.
 

Engelbert 05.01.2006, 17.41| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

die mörderin

Gerade in den Nachrichten: Frau begeht Selbstmord und springt mit ihrer 8jährigen Tochter aus dem Fenster.

Nee sorry, bei aller Verzweiflung der Frau habe ich da überhaupt kein Verständnis dafür. Sie kann springen, wohin sie will, und das ist schon bösartiges Alleinlassen ihres schutzbefohlenen Kindes.

Aber "zusammen" mit dem Kind springen, einfach so einem jungen Menschen, der garantiert nichts dafür kann, das Leben stehlen ... das ist Egoismus pur und keine Fürsorge, weil das Kind ja sonst so alleine ohne Mama ist.

Sein Kind aus dem Fenster eines Hochhauses zu werfen, ist Mord. Vollkommen egal, ob sich die Mutter selbst auch mitwirft.
 

Engelbert 05.01.2006, 07.03| (35/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

genial, das ...

... heutige gestrige Google-Logo:


 

Engelbert 05.01.2006, 06.02| (5/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

es soll ja menschen geben ...

... die vor Mittag nix essen können außer Kaffee. Und wenn doch, dann nur frühstückstraditionelle Dinge. Ich habe keine Probleme mit Nahrungszufuhr zu früher Stunde. Frühstück ist doch was Schönes. Und besteht auch bei mir zu 99 % aus Brot oder Brötchen plus diversen, abwechselnden Belägen.

Aber ich kann, wenns sein muss, schon gleich morgens alles essen. Da gibt es keine Beschränkungen, was mir mittags schmeckt, darf auch früh in den Mund.

Heute war so ein ausnahmsweise-Tag, ein Tag, der die Regel bestätigte, dass aus dem Bett gefallene Männer morgens um 5.30 Uhr dieses hier essen können:


 

Engelbert 05.01.2006, 06.02| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

tja ...

... das Ladegerät hat soeben nach sekundenlangem leichten Knirscheln den Geist aufgegeben. Punkt.
 

Engelbert 04.01.2006, 19.12| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

weniger ist mehr für einen guten zweck

Er stand schon einige Wochen in der Ecke, mein alter Mikrowellenherd ... heute habe ich ihn ins Auto gepackt ...



... und bin nach Kaiserslautern gefahren. Eine Treppe gings hoch und schon lag der Herd mitsamt zwei alten, aber gut erhaltenen Chenille-Teppichen ...



... im Gebäude der Caritas. Zu Gunsten der Aktion alt-arm-allein werden die Dinge demnächst an ältere, bedürftige, mittellose Menschen verteilt.

Alt-arm-allein nimmt so ziemlich alles, von Bettwäsche über Küchenutensilien bis zu Elektrogeräten und Möbeln. Einfach alles, was so im Rahmen von Wim weg soll, aber zu schade für die Mülltonne ist.

Bestimmt gibt es in anderen Städten ähnliche Aktionen.
 

Engelbert 04.01.2006, 17.27| (8/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

man hat die wahl ...

... entweder geht man zum "Geiz ist geil"-Laden und kauft eine Batterie ...

 

... für 84,99 ...

... oder oder man bestellt im Internet und bekommt zwei Batterien plus Ladegerät plus Versandspesen für ...



... 38,20.

Sind zwar nicht die Original-Canon Batterien, aber kompatibel. Ob ich mehr oder weniger Bilder damit machen kann, muss ich erst noch testen. Ich habe sie aus der Verpackung genommen, reingelegt und konnte die Hälfte der Bilder wie üblich machen. Allerdings hatte ich die Batterie vorher nicht geladen, also ist die Aussage noch nicht endgültig. Bei nächsten Mal weiß ich mehr.

Eins weiß ich jetzt schon: Reichelt Elektronik ist gebookmarkt (nochmals danke an Carsten).
 

Engelbert 04.01.2006, 16.20| (4/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

tagesaufgabe

Bange wie gestern und in den nächsten Tagen auch werfe ich einen Blick in Richtung WIM und schaue nach der Tagesaufgabe. Suppenlöffelsortierung. Doppellöffelentsorgung. Okay ... Schublade 1 und 2 kein Bedarf:

 

Schublade links hatte ich letztes Jahr ausgemistet. Schublade zwei ist in Ordnung und auch nicht zu voll. Aber da gibt es ja noch Schublade 3. Die "weiß nicht wohin schmeisse es mal da rein"-Schublade. Bis zur Oberkante volle Durcheinanderkeit:



Gummis, Gümmichen, Clipse, Vergangenheitsschnipsel, Kleinteile aller Art. So ... jedes Teil in die Hand nehmen und großzügig in die Klapp-Box werfen:



Dann ein Teil zum Plastikmüll und der andere zum normalen. Auswaschen, neu einräumen ...



und schon ist gewimt. Ja, schön doch.

Entsorgt: Hähnchenschere (wir haben schon lange keine freilaufenden Hühner mehr), Dosenöffner (der schon lange nix mehr geöffnet hat), Gummis (die eher reißen denn sie etwas zusammenhalten), alter Pinsel (iiiih) undsoweiter.

Entdeckt: schöne Löffel (warum lagen die in Schublade 3 ??), alte Taschenlampe (Erinnerung an Mama), Eiertrenner

Verlagert: Eierschneider (in Schublade 1), Flaschenverschlüsse (verlagert in sagichnicht, sonst muss ich dort auch noch aufräumen, was dann eine Monatsaufgabe wäre).
 

Engelbert 04.01.2006, 10.22| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Elizabeth:
Den einen oder anderen Tipp hätte ich viellei
...mehr

Brigida:
das finde ich superaffentittengeil ;) herzlic
...mehr

rosiE:
granatapfelkerne mag ich in der suppe nicht,
...mehr

rosiE:
suppenzeit, jeah, ich mag karotten- und papri
...mehr

Sigrid :
Bei mir könnte es in manchen Punkten nicht sc
...mehr

Lina:
Finde ich prinzipiell super... aber ob ich in
...mehr

mira I:
.... für Fotos bin ich zu begeistern und würd
...mehr

Christa HB:
Sieht optisch schon mal toll aus mit den Gran
...mehr

Christa HB:
Wie schön, dass du das geschafft hast. Großes
...mehr

Karin v.N.:
Ich bewundere Dich dafür und hoffe, dass ich
...mehr