ALLes allTAEGLICH

zugeteilt

Was ich immer sage und vielleicht hilft, Distanz zu den Menschen zu finden, die mit einem "verwandt" sind: solche Menschen werden einem "zugeteilt", man hat sie sich nicht ausgesucht. Das Leben ist aber zu schade, um es mit zugeteilten Menschen zu verbringen. Man teile seine wertvolle Zeit mit Menschen, für die man sich bewusst entschieden hat.
 

Engelbert 06.08.2005, 17.03| (13/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

glockenläuten

An alle Frauen, die ein Auge und einen Funken Hoffnung auf den Pascal geworfen haben, hier die Botschaft: es ist vorbei. Denn der Herr wurde soeben beringt, damit er nicht mehr fort fliegt (oder um seine Flüge zu überwachen) *fg*.
 

Engelbert 06.08.2005, 16.01| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bloggerwelt

bösartige post

Was wir heute morgen im Briefkasten fanden, ist geeignet, uns das Wochenende zu versauen. Wir steuern aber dagegen, Beate geht gleich in den Garten, was ja immer die beste Therapie ist.

Ist schon hart, wenn man vom Vater, für den man sich aufgeopfert hat, posthum als (potentielle) Mörderin bezeichnet wird. Wenn gesagt wird, dass man nur hinter dem Geld her war und sich nicht gekümmert hat.

Genau das Gegenteil war der Fall und wer Beate kennt, der weiß das auch. Aber es tut eben verdammt weh, wenn mit Lügen eine Enterbung versucht wird. Nur weil sich das Kind irgendwann abgenabelt und aus Notwehr ausgezogen ist.

Manche Menschen können unmöglich im Himmel gelandet sein. Und manchmal ist das, was vom Papier her Familie oder Verwandtschaft ist, feindlich gesinntes Land. Nur aus einem Beweggrund heraus: materieller Egoismus. Da ist dann auch allerübelste Nachrede an der Tagesordnung.

Dagegen steuern ... sie sind nicht wert, dass wir uns das Wochenende versauen! Ja, sie sind noch nicht einmal eine einzige Träne wert.
  

Engelbert 06.08.2005, 15.47| (14/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

menschenleben egal


Keiji Nakazawa berichtet als Augenezeuge über Hiroshima. Auch wenns weh tut, man sollte den Bericht lesen.

Nebenbei: ich finds unfair, dass immer nur von Hiroshima berichtet wird, in Nagasaki sind die Menschen atomisiert worden. Hier ein Bericht über den Abwurf auf diese Stadt.
 

Engelbert 06.08.2005, 10.00| (6/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ach ja ...


... der kleine Stoßseufzer zur Nacht ;).
 

Engelbert 06.08.2005, 01.40| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

nochmal hin

Gute Nachricht: die Ill wird auch dieses Jahr wieder illuminiert. Ja, ich glaube, wir werden wieder hinfahren, um diese Bilder nochmal zu sehen. Und noch viele andere Impressionen.

Ich kann darf muss jedem raten, ebenfalls dort einen wunderbaren Abend mit Licht und Farbe zu erleben.

Nachtrag: mehr Infos hier.
 

Engelbert 05.08.2005, 10.51| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

kein vorgarten

Armes Internetland ... alle Gemeinden und Städte haben eine eigene Homepage, doch viele Seiten sehen besch..... aus, sind schlecht navigierbar, mit langsam ladenden Applets "verschönert" und oft nicht aktuell.

Ein Beispiel dafür ist die Seite von Ramstein. Zuerst verhindert eine Laufschrift das schnelle Laden der Seite. Danach kommt alles, nur nix aktuelles. Und genau das habe ich gesucht. Denn morgen Abend gibt es in Ramstein einen Mitternachtsverkauf mit Programm und Illumination. Darüber wollte ich mehr wissen.

Aber der einzige Hinweis darauf ist das nervige Laufband oben. Für alles Mögliche ist Zeit und Geld da, nur die Pflege des eigenen Aushängeschildes liegt im Argen. Das würde dem Vorgarten des Herrn Bürgermeisters nie passieren.

Nachtrag: "Kein Geld" kann nicht der Grund sein, denn die Seite wird von einem "Internet Solution Service" betreut.

Es ist einfach so, dass das Internet auch heute noch in seiner Bedeutung unterschätzt wird. Das läuft alles so nebenbei und muss weder benutzerfreundlich, noch aktuell sein.

Außerdem haben Stadtväter oft alles, nur keine Ahnung davon, wann eine Seite gut ist und das bunt und sich bewegend dem nicht entspricht.

Das wichtigste wäre die Aktualität. Und es wird immer wichtiger, weil immer mehr Menschen sich im Internet informieren. Auch wenns die Zeitung nicht ersetzen kann. Noch nicht. Aber immer öfter führt das Lesen der Zeitung dazu, dass man einem der dort immer häufiger abgedruckten Links am PC folgt.
 

Engelbert 05.08.2005, 10.44| (13/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
lums:
Ich sage nur "Schade." Bei gutem Willen von a
...mehr

Sommerregen:
Wow Engelbert - wenn du wüsstest WAS ich alle
...mehr

KarinSc:
Ich habs auch befrüchtet. Gerade auf t-online
...mehr

gerhard aus bayern:
ich glaube eine grosse koalition wäre zur zei
...mehr

MOnika Sauerland:
Nach all den Kommentaren und Meinungen die vo
...mehr

licht:
Wie wäre es wir sind DAS VOLK. soll regieren
...mehr

licht:
Wahr doch KLaro das es nicht Klappt. Zuversch
...mehr

widder49:
Vielleicht wird es ja eine Minderheitsregieru
...mehr

MOnika Sauerland:
....ich auch weil ich den Eindruck hatte das
...mehr

beatenr:
war auch meine Befürchtung... irgendwie rappe
...mehr