ALLes allTAEGLICH

2:0

Das war richtig schön anzusehen ... und was die rennen können ... viel Bewegung im Spiel, oft ein freier Mann (das Durcheinander am Anfang der zweiten Halbzeit bitten wir zu entschuldigen) ... netter Fußballabend.

Engelbert 08.06.2008, 22.35| (13/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

und noch eins

The National - Fake Empire

melancholisch-kraftvoll
 

Engelbert 08.06.2008, 15.23| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: musik

musik zum sonntag

Wilco - What Light

Das sind so Töne, die meinen Sonntag Nachmittag versüßen.
 

Engelbert 08.06.2008, 15.09| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: musik

gedankenbrei

So unpräzise.
So wischiwaschi.
So alles gleichzeitig im Kopf.
So Hintergrundgemurmelrauschen.

Engelbert 08.06.2008, 11.35| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

noch besser ...

... als das EM-Logo gefällt mir dieses hier:



Zu Ehren von Charles Rennie Mackintosh
 

Engelbert 07.06.2008, 16.24| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ich muss parteiisch sein ...

... sonst mag ich kein Fußballspiel anschauen. Deswegen könnte ich mir Portugal-Türkei nie anschauen, weil mir egal ist, wer gewinnt. Und so viel Liebe zu dem Sport an sich, dass mich das Treten des Balls an sich schon fasziniert, hab ich nun doch nicht.

Wenn Fußball, dann will ich ganz klar, dass eine Mannschaft gewinnt. Im Idealfall Deutschland. Die ganze Zeit wollte ich ja gar nix von der EM sehen, habe mich dann aber doch entschieden, die deutschen Spiele anzuschalten. Das wars aber auch schon, den Netzer und die anderen Fußballexperten brauche ich schon nicht mehr.
 

Engelbert 07.06.2008, 16.13| (9/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ball


 

Engelbert 07.06.2008, 08.57| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

blogtipp

Rosen, Soufflé und gute Schreibe gibt es bei Jens

Engelbert 06.06.2008, 09.02| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bloggerwelt

es gibt keine schwarzrotgoldenen chips ...

... das wäre dann auch zu schwierig zu realisieren. Golden sind Chips ja ohnehin, rot werden sie durch Paprika, aber wer will bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Chips haben ? Das ginge nur unter Alkoholeinfluss ... und den kann man seit neuestem essen, denn es gibt ab sofort im Supermarktregal dieses:



Chips mit Biergeschmack. Die Neugier ließ mich welche kaufen. Schmecken enttäuschend, aber vor allem deswegen, weil sie "nicht" nach Bier schmecken. Der Gaumen stellt sich darauf ein, dass er ein Pils kauen kann und die Zunge sagt "schmeckt nach Salz und vielleicht noch ein bißchen undefinierbar dazu". Da trinke ich doch wieder mein Bier, wenn ich Lust drauf hab. Außerdem kann man das Bier zum Radler mischen ... probiert das mal mit den Chips *gg*.

Engelbert 05.06.2008, 21.09| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

das weiße gold

Ich gestehe: ich habe 10 Packungen Milch gekauft. Weil ich keine Lust habe, "keine" Milch zu Hause zu haben. Aber tröstet Euch, ich habe außer Konkurrenz gekauft, denn 0,3%ige Milch will eh keiner. Es ist also für die anderen immer noch alle Milch da. Wenn welche da ist. Wie siehts denn eigentlich so aus in den Supermarkt-Regalen ? Da, wo ich vorgestern war, gabs noch genug.
 

Engelbert 05.06.2008, 16.17| (15/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

zum letzten: über den 18000-eintrag

Meine Worte zur Spenden-Sache.

Es kommt immer darauf an

- wer mich darüber informiert hat
- wer Geld will
- wie die Homepage aussieht
- warum jemand Geld will
- wie ich die Sache einschätze

Unterm Strich kommt dann ein "bringe ich so" oder "bringe ich eher so" oder "bringe ich nicht" raus. Oft ignoriere ich sowas, weil ich Fragen wie "wurde alles ausgeschöpft, wie sieht die finanzielle Lage aus, gibt es andere, die bedürftiger sind" habe.

Um zu spenden oder zum Spenden aufzurufen, weiß ich gerne viel über die, die um Hilfe bitten.

Manchmal werden die Fragen beantwortet, manchmal bleiben sie offen, manchmal frage ich nicht. Manchmal bringe ich Dinge trotz offener Fragen. Dieses Blog wird von einem Menschen geschrieben, nicht von einer Maschine. Dieser Mensch entscheidet sich irgendwann, ob er einen Hinweis bringt oder nicht. Wenn er es tut, steht er auch hinter dem Eintrag.

Von Michaels Fall habe ich kurz vorm Treffen erfahren und nicht spontan entscheiden wollen, wann ich das wie wo bringe. Nach dem Treffen entschied ich mich dann für den Blogeintrag, in dem ich einfach nur darüber informiert habe, was das Internet kann und worum es geht.

Höher ist das, was ich schreibe (und bin ich auch nicht) zu hängen ... ich schreibe eines von vielen Tagebüchern im Netz. Ich bin eine von vielen Meinungen. Dass ich viel gelesen werde, lässt meine Meinung immer noch nur "eine" Meinung sein. Meine Schere im Kopf habe ich sowieso immer dabei und blogge nichts leichtfertig. "Vor mir" habe ich in erster Linie meine Einträge zu verantworten und ich muss (und kann) nicht alle eventuellen Gemütszustände, die sich beim Leser einstellen können, berücksichtigen.

Ich kann mich auch nicht in die Tiefen der Medizin begeben und die Krankheit, die Therapien und die Kliniken unter die Lupe nehmen. Immer noch gehe ich vom volljährigen Leser und bei Fragezeichen von der oft praktizierten Diskussion bei den Kommentaren aus.

Warum schreibe ich das ? Weil ich unten "ich schreib auch noch was dazu" geschrieben habe. Es ist aber eigentlich schon alles gesagt worden.

Ich wünsche Michael alles erdenklich Gute und dass sein Strohhalm ihn zurück ins gesunde Leben führt.

Engelbert 05.06.2008, 15.28| PL | einsortiert in: sonstiges

aus der abteilung ...

... hirnlose Dialektsprüche:

Hasche Dorscht, beiß in die Worscht
hasche Hunger, beiß in die Gummer.

Beides ist Blödsinn und absolut kontraproduktiv. Aber es reimt sich ;).
 

Engelbert 05.06.2008, 11.25| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: pälzisch und andere sprachen

meine lieben guten alten zeitschriften ...

... sie leiden und werden zum Opfer. Wertvoll sind sie, zumindest für mich. Alte Zeitschriften aus den 50er Jahren liegen im Schrank und ab und zu steht halt die Schranktür auf und das wird gnadenlos ausgenutzt. Und so fehlt da das Titelblatt und dort sind sie ... zerkratzt. Denn Mickey liebt alte Zeitschriften, er schnüffelt sich high und zerkratzt sie aus lauter Liebe. So ganz verzeihe ich ihm das allerdings nicht.

Engelbert 05.06.2008, 11.18| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Ursi:
Leider kann ich gerade das Video nicht hören.
...mehr

EdithS:
Beneidenswert! Das nenne ich ein erfülltes, g
...mehr

Jo:
Einfach schön! Alte Menschen werden viel zu o
...mehr

Maria:
Die Beiden sind " top ".Toll, wenn man sich i
...mehr

Hildegard:
sagenhaft!!Kann man direkt neidische werden.
...mehr

_gerlinde:
Wahnsinn.......
...mehr

Juttinchen:
Tja, das ist sehr traurig. Man kann leider ni
...mehr

Engelbert:
@ Wolfgang: frisch, Kühltheke, Lidl
...mehr

Gudrun:
Sieht gut und lecker aus! LG, G.
...mehr

Wolfgang :
Danke für die Anregung! Eine Frage - von wo k
...mehr