ALLes allTAEGLICH

katzen


Katzen, die gucken, wie Katzen Katzen gucken.

via Michael
 


Engelbert 08.05.2004, 22.51| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: links

pusten zur zeit nicht möglich


Nee, es macht keinen Spaß, bei dem Dauerregen heute zu fotografieren. Aber es gibt Bilder, die kann man nur bei diesem Wetter machen, z.B. diese Pusteblume:


  

Engelbert 08.05.2004, 18.29| (7/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

add und pc


Via Michael per Kommentarfunktion: "... übrigens sollen eine Menge Top-Programmierer an einer milden Form von Autismus leiden. Nicht wirklich verrückt, aber auch nicht ganz normgerecht."

Und es ist auch Tatsache, dass sich ADDler bevorzugt in der Computerbranche wiederfinden. Ebenso gibt es Zusammenhänge zwischen ADD und Autismus.
 

Engelbert 08.05.2004, 12.42| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

nichts


bieten für nichts und wieder nichts ...

via haiko per mail
 

Engelbert 08.05.2004, 12.40| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ratta


Ratta-Tooi - so blöd, dass es schon wieder gut ist. WMV-File, 3 MB.
 

Engelbert 07.05.2004, 19.01| (5/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

dali


Sehr lesenswerter Artikel über Salvador Dali ... und ich frage mich, wie viele Genies einfach nur in geschlossene Abteilungen eingesperrt und nicht zu großen Künstlern wurden.
 

Engelbert 07.05.2004, 13.09| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

heinkel


schön, aber teuer ...
 

Engelbert 07.05.2004, 12.43| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

engelszungen


Mit Engel(bert)szungen auf die Politesse eingeredet. Das Ziel ist wichtig, die Worte egal. Denkbar knapp hat sie mir dann 15 € erspart.

Wobei es mich schon ärgert, dass hier in unserer 3500-Seelen-Gemeinde überhaupt eine Politesse rumläuft. Die nicht davor zurückschreckt, Dir vor dem eigenen Haus ein Protokoll zu schreiben, nur weil du verkehrt herum stehst.

Aber nachdem sie sich beknieen ließ, schimpfe ich nicht mehr, sondern bete für Ihr Wohl.
 

Engelbert 07.05.2004, 12.11| (6/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

yetisports ...


... kann man nun auch offline spielen.
 

Engelbert 07.05.2004, 11.24| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: sonstiges

heute ...


Stimmung: normal bis gut

Essen: Schnitzel in Sicht :))

Wetter: trübe und regnerisch

Musik: im Moment Garth Brooks, die Live-Version "Friends in low Places" - genial !! Gehört beim Radio-Sender Always Country. Nebenbei entdeckt: die Anleitung, wie man Internetradio selbst machen kann. PS: der Garth ist vorbei, aber der nächste Titel ist genauso klasse: Shania Twain und "up".

Lesen: internettes

Negativ: bei welchem Häufchen fange ich zuerst an ?

Positiv: mir geht's gut
 

Engelbert 07.05.2004, 11.21| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute ...

wühlen


Sie stehen da ... einfach so tauchen sie vor dir auf. Man sieht sie und denkt zuerst "ach", dann "aha", danach "ah ja" und zum Schluss "au ja".

Sie haben Namen ... wie "Achtung", "Super" oder "nur 1 Euro", diese Namen stehen in roter Schrift auf großen Schildern. Magnetische Schilder, man fühlt direkt, wie der eigene Minuspol zu diesem Pluspol hingezogen wird.

Der Blick pendelt zwischen Schild und dem, was darunter unordentlich liegt.

Mein Gott, wie billig können doch Dinge sein, die ich nicht brauche. Lass uns wühlen. Wir geben ganz leicht unserem inneren Zwang nach und lassen unsere fleischigen Finger Kreis-, Streck- und HebundSenk-Bewegungen machen.

Wir greifen zu. Wir halten fest. Wir legen nebenhin. Wir lassen fallen. Wir wünschen uns einen Träger. Wir sagen laut "hey, das ist mein", wenn sich der Nachbar an unserem Stapel vergreifen will.

Wir werden für Sekunden vernünftig und legen ein paar der Dinge leise weinend wieder zurück. Aber nicht alles. Ganz vernünftig wollen wir ja nicht werden. Denn der Tag trägt seit Minuten das Motto "Schnäppchen statt Häppchen". Hilfreich für's Abnehmen, man isst ja selten beim Wühlen. Und der Geldbeutel nimmt auch ab.

Aber er würde ja viel mehr abnehmen, wenn man das alles zum normalen Preis kaufen müsste. Und so freut er sich zusammen mit dem Besitzer über ein paar neue Dinge, die sich nun zu Hause stapeln.

Wunderbar billige. Herrlich günstige ... Staubfänger. Man kann mit Fingern in den Staub schreiben "da hab' ich kaum was dazu bezahlt".

Ganz Clevere kennen sogar ein paar Dumme, denen sie das per Ebay teuer verkaufen. Denn nicht jeder begegnet dieser tollen Schnäppchenwühlkiste, die so aus dem Nebel aufgetaucht ist.

Später zu Hause pflegen wir unsere wundgewühlten Finger, nehmen uns vor, dass nächste Mal lieber abzuwarten und Tee zu trinken, denn der wird einfach nur gepinkelt und staubt nicht im Regal zu.

Wir nehmen uns vor, nie mehr so unvernünftig zu sein. Aber wir denken seufzend lächelnd an diesen einen Moment, als wir das Schild entdeckt haben.

Eigentlich ... könnten wir doch mal wieder in die Buchhandlung gehen. Bücher wühlen gehen. Schnäppchen machen. Bücher finden, die man nie lesen wird. Vielleicht gibt es ja auch ein Buch, das sich "die geistige Erektion beim Anblick einer Wühlkiste" nennt.
 

Engelbert 07.05.2004, 09.51| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ironie / satire

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
widder49:
Vielleicht wird es ja eine Minderheitsregieru
...mehr

MOnika Sauerland:
....ich auch weil ich den Eindruck hatte das
...mehr

beatenr:
war auch meine Befürchtung... irgendwie rappe
...mehr

ixi :
Heute um 14.30 Uhr wird Steinmeier sprechen.I
...mehr

gerhard aus bayern:
ich glaube eine grosse koalition wäre zur zei
...mehr

ixi :
Wir sind nicht ohne Regierung. Bis jetzt ist
...mehr

Grit:
Ja gerne, Anregung ist immer gut!
...mehr

Karen:
@ Steffi-HH: Ich denke wie Du - allerdings be
...mehr

Steffi-HH:
Wie lange sollen wir eigentlich noch führerlo
...mehr

Hildegard:
Ich bin gespannt, wie das weitergeht.
...mehr