ALLes allTAEGLICH

noch eine generation

Herkimers Kommentar heute morgen: "trauriger stimmt mich, dass immer mehr der "Alten" gehen, mit denen ich sozusagen groß geworden bin. Mit denen Kindheits- oder Jugenderinnerungen verbunden sind. Es zeigt mir wieder, dass die Zeit für niemanden stehen bleibt und in gewisser Weise die Kindheit und Jugend "verschwindet"".

Auf einen Nenner gebracht: man wird alt.

Als Kind, Jugendlicher, junger Erwachsener begegnen Dir viele Menschen, die eine (oder zwei) Generation älter sind. Weil nun mal Stars und Menschen des öffentlichen Lebens keine Kinder mehr sind.

Wer zwei Generationen entfernt war, lebt noch und nennt sich Johannes Heesters. Oder gehört zu den langlebigen Ausnahmen.

Von denen, die eine Generation entfernt sind, beginnt der eine oder andere nun auch, wieder nach Hause zu gehen. Was bedeutet das ? Nichts anderes, dass wir (ich) noch eine Generation zu leben haben. Eineinhalb, wenn ich Glück hab.
 

Engelbert 10.07.2006, 21.37| (9/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

mal ganz ehrlich

... kann man denn noch irgendjemanden trauen ? Dass er grundehrlich ist, nichts weglässt und ganz direkt und offen sagt, was Sache ist. Und wenns ein "du, ich möchte nicht" ist. Stattdessen wird aber ein "ja, ich mach das grundsätzlich schon".

Ich bin grad so unendlich enttäuscht von einem Menschen, den ich so unendlich wertgeschätzt habe ... und wegen Letzterem tuts ja auch so weh.
  

Engelbert 10.07.2006, 21.30| PL | einsortiert in: innenleben

eben noch ...

... war die WM in Sicht und noch nicht eröffnet. Man regte sich auf über die vielen Produkte, auf denen ein Fußball zu finden ist. Und nun ? Alles schon wieder vorbei ? Mein Gott, wie die Zeit vergeht ...
 

Engelbert 10.07.2006, 21.24| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

da legts di nieder

Wenns dem Hund zu heiß wird ... dann fällt er um ;)).

2006071001.jpg

Name: Lady
Rasse: Schwarzwildbracke
Alter: 10
Frauchen: Gabi K.

danke :))
 

Engelbert 10.07.2006, 15.36| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

zwischen all die schönen ...

... Gedanken, die man rund um die WM Revue passieren lässt, mischt sich ganz brutal die Nachricht, dass Rudi Carrell tot ist. Deswegen heulen ? Ja ...
 

Engelbert 10.07.2006, 09.35| (17/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

späte liebe

Ich hab Dich lange nicht gemocht, liebe Nationalmannschaft. Mit einem gehässigen Lächeln hätte ich quittiert, wenn sie in der Vorrunde ausgeschieden wäre.

Doch mit jedem Spiel wurde die Sehnsucht nach einem wieder funktionierenden Receiver größer. Als ich dann endlich einen hatte, war Deutschland bereits im Halbfinale ausgeschieden. Grrummel.

Aber dann dieses Spiel um Platz 3. Der Auftritt der Weltmeister der Herzen. Abgedroschenes, aber wahres Wort (der "Königin der Herzen" entlehnt). Diese Stimmung in Stuttgart ... der dieser Auftritt heute morgen in Berlin folgte. So entspannt, so souverän kann jemand sein, der "nur" Dritter geworden. Aber sicher doch. Vielleicht gerade deswegen.

Die WM war eine Werbung für den Fußball und für Deutschland.

Das Wunderbarste, was die WM evtl. erreicht hat: sie hat die Deutschlandfahne ohne Nebengeschmack salonfähig gemacht. Es ist fast ein Wunder ... und an diesem Abend gebe ich mich der Illusion hin, dass es so bleibt. Oder dass sich durch die WM etwas geändert hat. Mehr Selbstvertrauen, mehr Souveränität und dadurch auch mehr Toleranz. Wünsche ich mir.

Wenn man die Auswirkungen eines Handelns als Meßlatte nimmt, dann gehört der Nationalmannschaft das Bundesverdienstkreuz.

Ich habe spät meine dafür umso herzlichere Liebe zu unserer Nationalmannschaft entdeckt. Ich mag Euch, Jungs. Incl. Klinis und Jogi. Die Schwaben sind halt nette Leut' ;)).
 

Engelbert 09.07.2006, 23.13| (18/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

deutschland ist dritter

Diese Stimmung ... dieser Abend ... einfach nur berührend wunderschön :)).
 

Engelbert 08.07.2006, 22.52| (20/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

blogtipp

Thinkabouts normales Blog ist in diesen Tagen verwaist ... dafür bloggt er live aus der Mongolei. Ich stelle mir gerade vor, wie es ist, wenn jemand fern der Heimat einen neuen Beitrag bloggt und auf einmal einen Haufen heimische Kommentare vorfindet. Ob da das Heimweh stärker wird ;)). Nichts wie hin und dem Herrn Grüße vom herrlichen europäischen Sommer hinterlassen :).
 

Engelbert 08.07.2006, 16.26| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: bloggerwelt

beifahrer

2006070802.jpg

2006070803.jpg

2006070801.jpg
 

Engelbert 08.07.2006, 13.18| (14/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

zitat

"Ein fröhlicher Rollstuhlfahrer ist besser dran als ein grantiger Zehnkämpfer" ... ein Zitat von Franz Seitz. Ein Zitat, über das man nachdenken kann. Weil ichs über Nacht vergessen hätte, blogge ichs jetzt noch.
 

Engelbert 08.07.2006, 00.30| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: zitate, aphorismen

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
sigrid m:
Nachträglich die allerherzlichsten Glückwünsc
...mehr

Elisabeth (himmelblau):
Liebe Beate, auch von mir nachträglich alles
...mehr

Lina:
Schön und mystisch... Danke für den Link.
...mehr

flodo:
Auch von mir Gottes Segen und herzliche Gratu
...mehr

IngridG:
Auch von mir die besten Glückwünsche zum rund
...mehr

Ellen :
Ganz herzliche Glück- und Segenswünsche zum G
...mehr

charlotte :
So tolle Waldbilder sind das !Auf dieses Buch
...mehr

DoJo:
Liebe Beate, auch ich möchte dir herzlichst z
...mehr

Monique:
Spät, aber nicht zu spät auch von mir herzlic
...mehr

philomena:
Verzaubernd und alles so nah ...
...mehr