ALLes allTAEGLICH

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: politik/gesellsch.

er hat ja so recht


"Wenn du einer Partei angehörst,
dann bist du automatisch in ideologischen Zwängen
und musst teilweise gute Ideen ablehnen,
nur weil das Parteibuch nicht stimmt
"

[ Franz Beckenbauer ]
 


Engelbert 26.05.2004, 10.33 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

reich und doch arm


Luxusverwahrlosung - ein Bericht über Jugendliche heute.
 

Engelbert 20.05.2004, 12.40 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

gescheuert


Ein 52jähriger Arbeitsloser hat Gerhard Schröder eine Ohrfeige verpasst. Er hat ihm eine gescheuert.

Die Stimme des Volkes ...

Warum aber entschuldigt sich der Mannheimer Oberbürgermeister dafür ? Steckt er hinter der ganzen Sache und nun tut es ihm leid ? Ach nee, das macht man so ...

Die Mannheimer Sozialdemokraten glauben, dass könne kein Parteimitglied gewesen sein. Ein Sozialdemokrat würde das dem Kanzler nicht antun.

Habt ihr eine Ahnung ... Gedanken sind frei ... nur durchführen würde es niemand. Ist ja nun auch nicht mehr nötig ;). Doch hinter gefassten, bedauernden Mienen grinsen so einige ...
 

Engelbert 19.05.2004, 07.06 | (9/1) Kommentare (RSS) | PL

rau, aber spät


Muss noch was zum Thema "scheidender Bundespräsident findet deutliche Worte" sagen. Elke hat da vollkommen recht, wenn sie sagt, dass der gute Herr lang still war und nun im Angesichts der letzten Tage seines Amtes kritische Worte von sich gibt.

Es kann ihm halt nix mehr passieren, er ist ja eh bald weg. Und so wird auch sein Echo als letzte Worte eines scheidendes Präsidenten ankommen ... die Worte werden zwischen den Industriebergen wie ein letzter Jodler vom Almöhi verhallen.

Das Geld macht eh nur was es will und das ist: versuchen mehr zu werden. Keine Verluste und wenn, dann nur auf der menschlichen Ebene.
 

Engelbert 17.05.2004, 07.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

eigene tasche


"Einige, die in wirtschaftlicher oder öffentlicher Verantwortung stehen,
wirtschafteten ungeniert in die eigene Tasche
"

[ Johannes Rau ]

Wahre Worte eines Nichtmehrlang-Bundespräsidenten.
 

Engelbert 13.05.2004, 07.17 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

der liebe onkel


Der liebe Onkel Amerika, der gekommen ist, um Irak von einer Bestie zu befreien, damit endlich Leid und Folter ein Ende haben.

Dieser liebe Onkel hatte leider vergessen, seine Peitsche zu Hause zu lassen. Der liebe Onkel ist nie einer gewesen.

Folterbilder schockieren US-Senatoren

Ob er immer noch abends auf seiner Veranda sitzt und dem Abendwind sein Leid klagt, dass die vielen Menschen im Irak ihn denn nicht als Befreier feiern. Dass sie nicht sofort neue Denkmale an Stelle der alten, zerstörten erbauen ?
 

Engelbert 13.05.2004, 07.10 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

mehr


Wir könnten uns mehr Rentner leisten - ein provokante Betrachtung mit ernstem Hintergrund.

Engelbert 15.04.2004, 10.15 | (0/0) Kommentare | PL

narren

Engelbert 07.04.2004, 19.29 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

mehr


" [...] ... wollen den Angestellten des öffentlichen Dienstes künftig leistungsabhängige Einkommen zahlen. Es müsse möglich sein, leistungsschwachen Mitarbeitern den bisherigen Lohn zu kürzen, engagierten Angestellten hingegen mehr zu zahlen. Dadurch werde die Arbeitsmotivation erhöht."

Aha ... die Angestellten mal wieder. Die bösenbösen Angestellten, die nix arbeiten. Die man übers Wertvollste, das Geld, motivieren muss. Wer will denn darüber entscheiden, wer Leistung bringt ? Wie so oft die, die selbst nix leisten ? Ist das zärtliche Annähern von hinten unten eine Leistung wie bisher auch ? Oder gilt das Motto "man verteile die Arbeit ungerecht und bewerte genauso".
 

Engelbert 02.04.2004, 09.04 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

gehälter der eu-abgeordneten


Es ist so traurig, dass ich da gar nichts darüber schreiben mag. Man liest die Abzocke und man denkt sich nur "wie erwartet". Man seufzt leise, doch wenig schmerzhaft und wendet sich wieder dem Alltag zu.

Steter Korruptionstropfen, stetes "wo Dauwe sinn, flieen Dauwe hin" stumpft ab. Man geht von der Schlechtigkeit und von der Geldgeilheit der Politiker einfach aus, und die Bestätigung führt nicht mehr zum Aufregen.

Die Nerven werden gebraucht für den ganz normalen Kleinkampf mit den alltäglichen Hindernissen. Die obere Liga, da dürfen wir zuschauen, sitzen aber hinter Sperrgittern. Also vertilgen wir unsere Bratwurscht und gehen dann zum Ausgang.
 

Engelbert 31.03.2004, 12.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    
Letzte Kommentare:
christine b:
viele verschiedene meinungen.... aber:dein bl
...mehr

christine b:
45 minuten schneepromenade mit hündin nica. h
...mehr

christine b:
wirklich wunderbar!!!
...mehr

christine b:
unglaublich! schön für eure geldbörse.jetzt m
...mehr

MOnika Sauerland:
Ich war gerade 30 Minuten stramm gehen. Bei h
...mehr

Xenophora:
Wir waren um 1/2 11 Uhr heute Morgen 25 Minut
...mehr

Frank:
Heute lacht die Sonne, es ist klar und kalt.
...mehr

nora:
Ein mäßig freundlicher Wintertag, immerhin wa
...mehr

Urla:
die Sonne lacht und Engelbert lockt - gleich
...mehr

DieLoewin:
schau in der Rubrik Lichtblick: Rätselbild
...mehr