Kommentare: ALLes allTAEGLICH https://www.allesalltaeglich.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: schulmilch Kommentar von:Sommerregen https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#41.1 An die Milch kann ich mich nicht mehr erinnern - aber Äpfel gab es ! Sommerregen Sommerregen 2018--1-0-T01: 1:0:+01:00 Kommentar von:Laura https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#40.1 Stimmt ja, selbst bei uns gab es noch Schulmilch. Jedes Kind durfte sich einen Tetrapack (1/4l) Milch oder Kakao holen.<br />Heute kenne ich das nicht mehr ... Heute kenne ich das nicht mehr ...]]> Laura Laura 2018--0-9-T28: 2:0:+01:00 Kommentar von:elfi s. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#39.1 Bei uns gab es auch Milch in der Schule. Da ich absolut kein Milchtrinker bin (außer Buttermilch) kann ich nicht sagen, wie sie geschmeckt hat. elfi s. elfi s. 2018--0-9-T27: 2:0:+01:00 Kommentar von:Gerda https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#38.1 ja, wir haben Milch und Kakao in viertl-liter Glasflaschen bekommen zu einem günstigen Preis. Gerda Gerda 2018--0-9-T27: 1:9:+01:00 Kommentar von:gudi wi https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#37.1 nach dem krieg gabs schulspeisung, da gabs auch milch oder kakao (der aber wie angedickt war, evtl. mit haferflocken?), die schulmilchzeit war erst später. gudi wi gudi wi 2018--0-9-T27: 1:6:+01:00 Kommentar von:Regina https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#36.1 Ja, die gab es...kostenlos in der DDR.<br />Man bestellte als Klasse und bekam täglich für die Milchtrinker die Milch in einem Behälter, wo die kleinen Tetrapacks drin abgezählt waren. Man konnte wählen zwischen Vanille, Erdbeer, Kakao und normaler Milch.<br />Es musste nicht jeder das trinken. Nur, wer wollte.<br />Ich fand das gut, trank gern Vanillemilch. Man bestellte als Klasse und bekam täglich für die Milchtrinker die Milch in einem Behälter, wo die kleinen Tetrapacks drin abgezählt waren. Man konnte wählen zwischen Vanille, Erdbeer, Kakao und normaler Milch.
Es musste nicht jeder das trinken. Nur, wer wollte.
Ich fand das gut, trank gern Vanillemilch.]]>
Regina Regina 2018--0-9-T27: 1:4:+01:00
Kommentar von:Schpatz https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#35.1 Ja, zu DDR-Zeiten gabs die immer, so wie Antje schreibt. Ich mochte am liebsten Vanille oder Kakao. Schpatz Schpatz 2018--0-9-T27: 1:3:+01:00 Kommentar von:Antje https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#34.1 Oh ja. Zu DDR-Zeiten in den 80iger Jahren bekamen wir in der Grundschule die Milch in kleinen Glasflaschen als Kakao, Erdbeere, Vanille und normale Milch.<br />Im Winter wurde der Milchkasten an die Heizung gestellt, da die Flaschen häufig durchgefroren waren.<br />Lecker war nur die normale Milch. Die anderen Sorten schmeckten mir nicht. <br />Wir mussten dann unsere Flasche immer in der Frühstückspause austrinken. Oftmals war ein dicker Fettproppen drauf (mich schüttelt es noch heute).<br /> Im Winter wurde der Milchkasten an die Heizung gestellt, da die Flaschen häufig durchgefroren waren.
Lecker war nur die normale Milch. Die anderen Sorten schmeckten mir nicht.
Wir mussten dann unsere Flasche immer in der Frühstückspause austrinken. Oftmals war ein dicker Fettproppen drauf (mich schüttelt es noch heute).
]]>
Antje Antje 2018--0-9-T27: 1:2:+01:00
Kommentar von:Hilde https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#33.1 Ja, bei mir gab es Schulmilch. Das waren pyramidenförmige Päckchen. Ich kann mich aber nur erinnern, dass ich die Milch in der ersten und zweiten Klasse getrunken habe. Hilde Hilde 2018--0-9-T27: 1:1:+01:00 Kommentar von:Erika https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#32.1 ja,im Winter gab es lauwarme Milch durch das stehen mit einer Haut darauf, wiederlich. im Sommer war es der Pausenapfel Erika Erika 2018--0-9-T27: 1:1:+01:00 Kommentar von:nora https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#31.1 In der Volks-(Grund-)schule gab es Milch und Weckerl (Weißbrot) von UNICEF, dafür hatten wir unsere eigenen Häferl mit, die hinten an der Schultasche baumelten! Im Gymnasium gab es zuerst noch das gleiche, später Schulmilch oder Kakao in Glasflaschen, das war dann auch schon zu bezahlen. Vor allem am Anfang waren wir alle sehr dankbar, die Versorgung ("Russenzone") war nicht gut, alles noch mit Lebensmittelkarten; und sehr wenig Milch. Ich habe noch ein Rezept von der Kinderärztin, die für das "Schwächliche Kind" jeden Tag 1/4 l Milch verschreibt. Das durften wir dann bei einem Hof in der Nähe holen! nora nora 2018--0-9-T27: 1:1:+01:00 Kommentar von:philomena https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#30.1 Bei uns gab es eine zeitlang Schulmilch, an Kakao kann ich mich nicht erinnern.Ich mochte sie nicht gern und habe mich öfter davor gedrückt, sie zu tinken. philomena philomena 2018--0-9-T27: 1:0:+01:00 Kommentar von:Webschmetterling https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#29.1 1955 wurde ich eingeschult. Im ersten und zweiten Jahr kann ich mich nicht erinnern, dass es die Schulmilch gab.<br />Ab dann wurde Milch sowie Kakao (Glasflaschen) in Kästen geliefert.<br />Ich nahm gerne den Kakao und mochte es gar nicht wenn Milch und Kakao im Winter erwärmt wurde. Ab dann wurde Milch sowie Kakao (Glasflaschen) in Kästen geliefert.
Ich nahm gerne den Kakao und mochte es gar nicht wenn Milch und Kakao im Winter erwärmt wurde.]]>
Webschmetterling Webschmetterling 2018--0-9-T27: 0:9:+01:00
Kommentar von:christine b https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#28.1 ja die gab es und in der volksschule war das fürchterlichste, dass da ein riesentopf war, in dem die schulmilchgläser heiß gemacht wurden. wir bekamen aber meist warme milch und nicht heiße, die wir mit einem halm aus echtem stroh tranken.<br />in der hauptschule( mittelschule) bekamen wir dann die milch wenigstens kalt.<br />die milch und semmel(brötchen) verkauften in der großen pause die schulhausmeister. in der hauptschule( mittelschule) bekamen wir dann die milch wenigstens kalt.
die milch und semmel(brötchen) verkauften in der großen pause die schulhausmeister.]]>
christine b christine b 2018--0-9-T27: 0:9:+01:00
Kommentar von:Rita die Spätzin https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#27.1 Ich kann mich erinnern dass es Schulmilch und Kakao gab. Aber wir hatten wenig Geld und so war das für meine Geschwister und mich nicht erschwinglich. Rita die Spätzin Rita die Spätzin 2018--0-9-T27: 0:9:+01:00 Kommentar von:widder49 https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#26.1 Ja. Bei uns, eingeschult 1955, gab es heiße oder kalte Milch und Kakao in Einviertel-Liter-Glasflaschen. Jeden Freitag wurde das Milchgeld eingesammelt und notiert, wer heiss und wer kalt wollte. Damals war auch von zu Hause mitgebrachtes Pausenbrot selbstverständlich.<br />In den 90er Jahren, als meine Tochter zur Schule ging, bekamen viele Kinder Geld für ein Negerkussbrötchen und Cola in die Hand gedrückt. Und manche aßen und tranken vormittags garnichts. Deshalb haben wir Eltern, gemeinsam mit Lehrern und Kindern, eine Cafeteria eingerichtet. Ganz offiziell mit Gesundheitsamt, Gesundheitszeugnis und Einhaltung der Vorschriften. Da gab es frischen Obstsalat, Vollwertbrötchen, Quarkspeise, Tee, Wasser und Säfte. Eltern machten die Vorbeiten vor der großen Pause, Lehrer halfen ebenfalls, wenn sie eine Freistunde hatten, und die Kinder, die sich zum Helfen meldeten, dürften 10 Minuten früher zur großen Pause.<br />Schon damals für mich unverständlich, dass manchen Schülern die Säfte nicht pur schmeckten. Sie kannten nur die verdünnte und gesüßte Plörre von Aldi und Co.<br />Ein oder 2 x die Woche wurde "internationales Frühstück" angeboten. Dann brachten libanesische und türkische Mädchen Feigenmarmelaade mit und wir buken Fladenbrote und machten in der Freizeit Feta oder körnigen Frischkäse. Damals waren auch Aussiedlerkinder aus Russland in der Schule und beim russischen Frühstück gab es Oladi mit Sirup und Bliny und Kefir.<br />Die Boat People brachten manchmal einen Topf voll Suppe mit.<br />Für die Kinder tolle Erfahrungen. Und noch heute behaupte ich, dass dieses Miteinander beim Frühstücken hilfreich für die Integration war.<br />Wir aktiven Eltern hatten große Probleme, Nachfolger zu finden. Niemand war bereit, mal 2 Stunden in der Woche ehrenamtlich für sein Kind zu opfern. Es wurde direkt nach Bezahlung gefragt.<br />Über Zeitungsberichte meldeten sich zwar Rentnerinnen. Als zusätzliche Hilfskräfte gut, aber allein fühlten sie sich schnell überfordert.<br />Die Cafeteria würde kurz nach unserem Ausscheiden geschlossen. <br /> In den 90er Jahren, als meine Tochter zur Schule ging, bekamen viele Kinder Geld für ein Negerkussbrötchen und Cola in die Hand gedrückt. Und manche aßen und tranken vormittags garnichts. Deshalb haben wir Eltern, gemeinsam mit Lehrern und Kindern, eine Cafeteria eingerichtet. Ganz offiziell mit Gesundheitsamt, Gesundheitszeugnis und Einhaltung der Vorschriften. Da gab es frischen Obstsalat, Vollwertbrötchen, Quarkspeise, Tee, Wasser und Säfte. Eltern machten die Vorbeiten vor der großen Pause, Lehrer halfen ebenfalls, wenn sie eine Freistunde hatten, und die Kinder, die sich zum Helfen meldeten, dürften 10 Minuten früher zur großen Pause.
Schon damals für mich unverständlich, dass manchen Schülern die Säfte nicht pur schmeckten. Sie kannten nur die verdünnte und gesüßte Plörre von Aldi und Co.
Ein oder 2 x die Woche wurde "internationales Frühstück" angeboten. Dann brachten libanesische und türkische Mädchen Feigenmarmelaade mit und wir buken Fladenbrote und machten in der Freizeit Feta oder körnigen Frischkäse. Damals waren auch Aussiedlerkinder aus Russland in der Schule und beim russischen Frühstück gab es Oladi mit Sirup und Bliny und Kefir.
Die Boat People brachten manchmal einen Topf voll Suppe mit.
Für die Kinder tolle Erfahrungen. Und noch heute behaupte ich, dass dieses Miteinander beim Frühstücken hilfreich für die Integration war.
Wir aktiven Eltern hatten große Probleme, Nachfolger zu finden. Niemand war bereit, mal 2 Stunden in der Woche ehrenamtlich für sein Kind zu opfern. Es wurde direkt nach Bezahlung gefragt.
Über Zeitungsberichte meldeten sich zwar Rentnerinnen. Als zusätzliche Hilfskräfte gut, aber allein fühlten sie sich schnell überfordert.
Die Cafeteria würde kurz nach unserem Ausscheiden geschlossen.
]]>
widder49 widder49 2018--0-9-T27: 0:8:+01:00
Kommentar von:Cordia https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#25.1 Bin Baujahr 57 und in Grund- und Realschule gab es die Schulmilch bzw. -kakao. Cordia Cordia 2018--0-9-T27: 0:8:+01:00 Kommentar von:Birgit https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#24.1 Ich bin in der DDR groß geworden, in den 70er Jahren, da gab es Schulmilch in Glasflaschen. Auch Fruchtmilch wie Banane, Ananas, Erdbeere und Kakaomilch. Birgit Birgit 2018--0-9-T27: 0:8:+01:00 Kommentar von:Petra Mathias-Lingener https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#23.1 Ja, gab es jeden Tag und bis zur Oberstufe,aber da war es eher uncool smile Petra Mathias-Lingener Petra Mathias-Lingener 2018--0-9-T27: 0:8:+01:00 Kommentar von:gerhard aus bayern https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#22.1 bei uns gab es jeden tag schulmilch. gerhard aus bayern gerhard aus bayern 2018--0-9-T27: 0:8:+01:00 Kommentar von:Lieserl https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#21.1 Ja, gabs bei uns auch in der Grundschule. Milch und Kakao aus kleinen Glasflaschen. Die teilte der Hausmeister vor der Pausenhalle aus und am Ende der Pause musste jeder an ihm vorbei und die Flasche wieder abgeben. Ich kann mich auch nicht dran erinnern, dass es da oft Scherben gab. Gut, wir durften auch nicht toben, sondern brav im Kreis gehen....Klosterschule halt Lieserl Lieserl 2018--0-9-T27: 0:7:+01:00 Kommentar von:Moni https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#20.1 Bei mir gab es Schulmilch...Jahrgang 51. Ich habe lieber den Kakao gewählt. An die näheren Umstände erinnere ich mich nicht. Moni Moni 2018--0-9-T27: 0:7:+01:00 Kommentar von:MOnika Sauerland https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#19.1 Bei uns gab es welche. Meine Schwester Jahrgang 1942 bekam in der Schule noch Quäkerspeise. MOnika Sauerland MOnika Sauerland 2018--0-9-T27: 0:7:+01:00 Kommentar von:ixi https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#18.1 Ja, bei uns gab es Schulmilch.<br />Seit damals mag ich nur kalte oder heiße Milch - denn in der Schule war die Milch lauwarm und das fand ich ganz schrecklich Seit damals mag ich nur kalte oder heiße Milch - denn in der Schule war die Milch lauwarm und das fand ich ganz schrecklich]]> ixi ixi 2018--0-9-T27: 0:7:+01:00 Kommentar von:Brigida https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#17.1 ja, ich kann mich erinnern, Milch und Kakao in kleinen Glasflaschen, aber nicht vom 1.Schuljahr an, erst später und ich glaube, solange ich dort zur Schule ging. Habe ab und an eine Flasche Kakao getrunken. Brigida Brigida 2018--0-9-T27: 0:7:+01:00 Kommentar von:ReginaE https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#16.1 Milch und Kakao, anfangs in kleinen Fläschchen, später in eckigen Tretrapackungen (die es auch nicht mehr gibt). <br /> ]]> ReginaE ReginaE 2018--0-9-T27: 0:6:+01:00 Kommentar von:MaLu https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#15.1 Bei uns in der Schule gab&#039;s Milch und Kakau. Das hat die Hausmeisterin in der großen Pause ausgeteilt. Einmal in der Woche wurde das Geld dafür eingesammelt.<br />Später, als wir eine neue Schule hatten, gab es ein Kiosk. Dort konnte man auch Cola und Fanta kaufen. Später, als wir eine neue Schule hatten, gab es ein Kiosk. Dort konnte man auch Cola und Fanta kaufen.]]> MaLu MaLu 2018--0-9-T27: 0:3:+01:00 Kommentar von:Ann https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#14.1 Kakao und Milch in Glasflaschen gratis. Ich war die 6. von acht Kindern in der Familie. Das Essen war nicht so üppig. Da musste ich in der Schule auch schnell sein, ich kann mich erinnern, dass es einen Kasten gab, wo man sich im Klassenzimmer eine Flasche herausnehmen konnte, mehr gab es nicht. Das war Mitte der 60iger. Ann Ann 2018--0-9-T27: 0:0:+01:00 Kommentar von:Carola (Fürth) https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#13.1 Damals in der Grundschule (Volksschule)1. und 2. Klasse, gabs ebenfalls diese "dreiseitige Pyramiden" bloss "Picasso-Euter" sagten wir nicht ;-D ! Milch oder Kakao gabs zur Auswahl, wir bekamen es im Klassenzimmer, nicht im Hof. Ich wählte IMMER Kakao und trank ihn dann aber nicht in der Schule, sondern erst daheim .. der Grund war, dass ich ungern aufs Schul-WC ging .. war mir einfach unangenehm, warum weiss ich gar nicht mehr, nur noch, dass ich eben nicht wollte .. :-)) Carola (Fürth) Carola (Fürth) 2018--0-9-T27: 0:0:+01:00 Kommentar von:IngridG https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#12.1 ja, die gab es bei uns in Glasflaschen, sogar heiß und auch heißer Kakao. War sehr lecker. IngridG IngridG 2018--0-9-T26: 2:3:+01:00 Kommentar von:Ellen https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#11.1 Ja, die gab es bei uns zuerst bei der Schulspeisung, die die von den Quäkern gestiftet wurde. Später in der Realschule gab es frische Milch in Glasfläschchen und dann sogar Joghurt in kleinen Glasflaschen, alles sehr lecker und alles frisch, keine eklige H-Milch. Ellen Ellen 2018--0-9-T26: 2:3:+01:00 Kommentar von:sonja-s https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#10.1 nein, gabs bei mir auch nicht sonja-s sonja-s 2018--0-9-T26: 2:3:+01:00 Kommentar von:Birgit W. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#9.1 Aber sicher gab es die bei mir in der Grund- und Realschule. Packung: dreiseitige Pyramide, bei uns auch "Picasso-Euter" genannt :) Und was ErikaX sagt, trifft auf mich auch zu - ich gehörte zu den Kassierern - immer freitags in der großen Pause für die kommende Woche - und dann täglich vor der großen Pause 10 Minuten früher aus der Klasse und die Anzahl der Packungen pro Klasse bereitstellen. Birgit W. Birgit W. 2018--0-9-T26: 2:3:+01:00 Kommentar von:KarinSc https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#8.1 Ja, ich kenne Schulmilch (Milch pur und Kakao in Glasflaschen). Die war für die Schüler kostenlos. <br />Da wir aber Kühe im Stall hatten, habe ich die Schulmilch nur einmal probiert. Bekam ja zu Hause Milch genug und sehr frisch. Da wir aber Kühe im Stall hatten, habe ich die Schulmilch nur einmal probiert. Bekam ja zu Hause Milch genug und sehr frisch.]]> KarinSc KarinSc 2018--0-9-T26: 2:3:+01:00 Kommentar von:JuwelTop https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#7.1 Aber klar, das war in der DDR-Schule vollkommen normal. Vanille- und Fruchtmilch oder Kakao gab es jeden Tag. JuwelTop JuwelTop 2018--0-9-T26: 2:3:+01:00 Kommentar von:Ursi https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#6.1 Hihi.... in unserem kleinen Nest? Ne!<br />Wir waren alle 8 Klassen in einem Raum mit einem Lehrer (der Einzige!).<br />Ich weiß nur, dass mal jemand von "Kellogs" da war, um die Flocken bekannt zu machen. Tz... Wir waren alle 8 Klassen in einem Raum mit einem Lehrer (der Einzige!).
Ich weiß nur, dass mal jemand von "Kellogs" da war, um die Flocken bekannt zu machen. Tz...]]>
Ursi Ursi 2018--0-9-T26: 2:2:+01:00
Kommentar von:Killekalle https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#5.1 Ja, erst in Glasflaschem Kakao oder Milch. Der Kakao war lecker und oft noch warm. Später Dreieckstüten. Dann mochte ich das nicht mehr. Killekalle Killekalle 2018--0-9-T26: 2:2:+01:00 Kommentar von:Petra H. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#4.1 Das waren noch Zeiten …. de Bietzmilch ;-) Petra H. Petra H. 2018--0-9-T26: 2:2:+01:00 Kommentar von:abraxa https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#3.1 Ja in der Grundschule. Aber ich habe den Weg zum Milch holen nie gefunden. Und das Geld dauernd verloren oder vergessen. abraxa abraxa 2018--0-9-T26: 2:1:+01:00 Kommentar von:Fortuna https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#2.1 Ja, bei uns gab es Schulmilch. Es waren so Dreieckstüten, pur, Schoko oder Vanille. Ich fand die all ekelhaft, weil diese Behälter, wo die drin waren so nach Mist und Stall gestunken haben. Milchgeld war, glaub ich, eine Art Zwangsgeld, denn es musste jedes Kind Milch trinken (oder verstecken oder ausspucken oder verschenken - wie auch immer, die Erinnerung ist rudimentär) Mich schüttelt es gerade bei den Gedanken an diese Zeiten. Fortuna Fortuna 2018--0-9-T26: 2:1:+01:00 Kommentar von:ErikaX https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=18457#1.1 Nein, bei mir gab es auch keine Schulmilch. Aber meine Schulzeit liegt ja auch schon sehr lange zurück. In der Schule meiner Tochter gab es Schulmilch. Meine Tochter (Abi 1999) hat sie sogar verkauft in der großen Pause. Das war ein sehr begehrter Job, denn die Milchverkäufer durften den Unterricht schon 10 Min. früher verlassen um alles vorzubereiten. ErikaX ErikaX 2018--0-9-T26: 2:1:+01:00