Kommentare: ALLes allTAEGLICH https://www.allesalltaeglich.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: andere meinungen Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#87.1 Ich wollte auf jeden Fall nie jemand verletzen oder ärgern ... ich gebe hier mein Bestes für Fairneß und Frieden und bin wie alle anderen hier auch ein Mensch mit Emotionen. Engelbert Engelbert 2019--0-8-T06: 1:1:+01:00 Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#86.1 Okay, Pusteblume, dann diskutieren wir hier nicht weiter ... ich hoffe, dass eine solche Diskussion so schnell nicht nochmal entsteht. Ich werde über das Ganze auch nochmal nachdenken. Engelbert Engelbert 2019--0-8-T06: 1:0:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#85.1 @ Engelbert: Ich möchte eigentlich nicht weiter diskutieren, es führt ja wohl zu nichts.<br />Ich wollte einfach nur wissen, ob das Thema für dich beendet ist, weil du am 2. geschrieben hattest: "Ich bin für den Rest des Tages raus aus dieser Diskussion".<br />Und ich hätte mir schon nochmal einen Kommentar von dir gewünscht, in meinem Beitrag 51 hatte ich dir ja geantwortet und auch Fragen gestellt. <br />Aber von mir aus können wir das Thema beenden, denn wie gesagt, ich glaube nicht, dass es etwas bringt, weiter zu diskutieren, bei der Reaktion auf lamarmottes Kommentar läuft es ja ähnlich ab. Gegenüber mir hast du geäußert, ich sei nicht tolerant gegenüber anderen Meinungen und Weltanschauungen. Wenn ich dich dann frage, wo ich das nicht bin, weil mich das sehr getroffen hat, bekomme ich keine Antwort. Genau das forderst du aber von denen ein, die das in Bezug auf dich kritisch anmerken, wie zuletzt hier lamarmotte.<br /><br />Und übrigens ich hätte dir schon noch geantwortet, lag aber erstens mit einer Migräne im Bett und wollte zweitens erst mal drüber nachdenken, was ich schreibe, damit es nicht wieder falsch verstanden wird. Ich wollte einfach nur wissen, ob das Thema für dich beendet ist, weil du am 2. geschrieben hattest: "Ich bin für den Rest des Tages raus aus dieser Diskussion".
Und ich hätte mir schon nochmal einen Kommentar von dir gewünscht, in meinem Beitrag 51 hatte ich dir ja geantwortet und auch Fragen gestellt.
Aber von mir aus können wir das Thema beenden, denn wie gesagt, ich glaube nicht, dass es etwas bringt, weiter zu diskutieren, bei der Reaktion auf lamarmottes Kommentar läuft es ja ähnlich ab. Gegenüber mir hast du geäußert, ich sei nicht tolerant gegenüber anderen Meinungen und Weltanschauungen. Wenn ich dich dann frage, wo ich das nicht bin, weil mich das sehr getroffen hat, bekomme ich keine Antwort. Genau das forderst du aber von denen ein, die das in Bezug auf dich kritisch anmerken, wie zuletzt hier lamarmotte.

Und übrigens ich hätte dir schon noch geantwortet, lag aber erstens mit einer Migräne im Bett und wollte zweitens erst mal drüber nachdenken, was ich schreibe, damit es nicht wieder falsch verstanden wird.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T06: 1:0:+01:00
Kommentar von:lamarmotte https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#84.1 Es ging mir hier ganz allgemein um Meinungsfreiheit: andere Meinungen, nicht um das von Dir in Deiner Antwort zitierte Thema. <br />Natürlich werde ich hier keine Namen nennen von früher hier Kommentierenden, die sich mehr oder weniger zurückgezogen haben, denn die kennst Du ja selbst am besten. Auch ich habe schon gelegentlich mit dem Gedanken gespielt, SF-Kommentierpausen einzulegen, da es zwischen uns schon etliche Missverständnisse gab... Natürlich werde ich hier keine Namen nennen von früher hier Kommentierenden, die sich mehr oder weniger zurückgezogen haben, denn die kennst Du ja selbst am besten. Auch ich habe schon gelegentlich mit dem Gedanken gespielt, SF-Kommentierpausen einzulegen, da es zwischen uns schon etliche Missverständnisse gab... ]]> lamarmotte lamarmotte 2019--0-8-T05: 2:3:+01:00 Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#83.1 @ Lamarmotte: die Kritik an mir begann ja mit mit diesem meinem Kommentar:<br /><br />Zitat Anfang<br />@ Elisa: in dem genannten Zitat von Karin P. war Kritik zu finden, diese in die rechte Ecke zu stellen, ist nicht richtig. Kritik muss erlaubt bleiben, ohne das man als rechtsradikal gilt. Mit der immerwährenden Keule "wie damals" kommen wir bei den aktuellen Problemen nicht weiter, aber mit sachlicher Diskussion.<br />Zitat Ende<br /><br />Wo bitte habe ich hier persönlich auf Kritik reagiert und mit falschem Maß gemessen ? Sag mir das mal ?<br /><br />Wer hat sich zurückgezogen ? Sag nicht, du willst es nicht sagen, dann hättest Du diesen Satz auch nicht schreiben müssen.<br /><br />Bitte nicht pauschal schreiben, sondern mir ganz genau anhand eines Beispiels sagen, wo ich Deiner Meinung nach falsch reagiert habe.<br />
Zitat Anfang
@ Elisa: in dem genannten Zitat von Karin P. war Kritik zu finden, diese in die rechte Ecke zu stellen, ist nicht richtig. Kritik muss erlaubt bleiben, ohne das man als rechtsradikal gilt. Mit der immerwährenden Keule "wie damals" kommen wir bei den aktuellen Problemen nicht weiter, aber mit sachlicher Diskussion.
Zitat Ende

Wo bitte habe ich hier persönlich auf Kritik reagiert und mit falschem Maß gemessen ? Sag mir das mal ?

Wer hat sich zurückgezogen ? Sag nicht, du willst es nicht sagen, dann hättest Du diesen Satz auch nicht schreiben müssen.

Bitte nicht pauschal schreiben, sondern mir ganz genau anhand eines Beispiels sagen, wo ich Deiner Meinung nach falsch reagiert habe.
]]>
Engelbert Engelbert 2019--0-8-T05: 1:9:+01:00
Kommentar von:lamarmotte https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#82.1 Ganz allgemein zum Thema Meinungsfreiheit bei SF:<br />Ich kann gut nachvollziehen, dass Meinungsfreiheit hier nicht immer mit gleichem Mass gemessen wird, Kritik nicht beliebt ist und sich deshalb manche Kommentierende immer mehr zurückziehen. Ich kann gut nachvollziehen, dass Meinungsfreiheit hier nicht immer mit gleichem Mass gemessen wird, Kritik nicht beliebt ist und sich deshalb manche Kommentierende immer mehr zurückziehen. ]]> lamarmotte lamarmotte 2019--0-8-T05: 1:8:+01:00 Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#81.1 Bekomme ich noch Antwort, Pusteblume ? Engelbert Engelbert 2019--0-8-T05: 1:6:+01:00 Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#80.1 Warrum fragst Du, Pusteblume ? Möchtest Du noch etwas schreiben oder fragen oder eine bestimmte Frage beantwortet haben ? Engelbert Engelbert 2019--0-8-T05: 1:3:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#79.1 Also Thema beendet? Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T05: 1:1:+01:00 Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#78.1 @ pusteblume: Ich finde es im Nachhinein ganz furchtbar, "warum" diese Diskussion entstanden ist. Nicht weil jemand seine eigene Meinung kund tat, sondern aus dem Bedürfnis heraus, nur diskutieren zu wollen. Und vielleicht auch provozieren. Es tut mir leid für alle, die deswegen in diese Diskussion geraten sind. Da hat jemand die Kommentarfunktion für seine ganz eigenen egoistischen Ziele missbraucht. Engelbert Engelbert 2019--0-8-T05: 1:1:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#77.1 @ Engelbert: Nur noch eine kurze Frage: Ist das Thema hier für dich beendet oder kommt da noch was von dir? Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T05: 0:9:+01:00 Kommentar von:Martina https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#76.1 (Anmerkung Engelbert: bitte maile mich zur Verifizierung Deines Kommentars an anghy@t-online.de an). Martina Martina 2019--0-8-T03: 2:0:+01:00 Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#75.1 @Elisa,<br />Auch keine Politikberaterin.<br />Der letzte Satz war allgemein geschrieben, nicht speziell an Dich gerichtet. <br /><br />Wärst du denn bereit, deine Meinung zu den angesprochenen Themen kundzutun?<br /><br />Würde mich wirklich interessieren, dann könnte es auch einen inhaltlichen Austausch geben. <br /><br />@Christa,<br />Danke für Deine Meinung. Ich sehe es auch so.<br /><br />@philomena,<br />Meine Fragen hast Du überwiegend mit Gegenfragen beantwortet. Da du aber eh dich ausklinken willst, kann ich mir die Antworten sparen.<br />Das Zitat am Schluss impliziert, dass du vermutlich meinst, es hier anbringen zu müssen.<br />Das wäre überheblich, falls das stimmen würde. Auch keine Politikberaterin.
Der letzte Satz war allgemein geschrieben, nicht speziell an Dich gerichtet.

Wärst du denn bereit, deine Meinung zu den angesprochenen Themen kundzutun?

Würde mich wirklich interessieren, dann könnte es auch einen inhaltlichen Austausch geben.

@Christa,
Danke für Deine Meinung. Ich sehe es auch so.

@philomena,
Meine Fragen hast Du überwiegend mit Gegenfragen beantwortet. Da du aber eh dich ausklinken willst, kann ich mir die Antworten sparen.
Das Zitat am Schluss impliziert, dass du vermutlich meinst, es hier anbringen zu müssen.
Das wäre überheblich, falls das stimmen würde.]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T03: 1:8:+01:00
Kommentar von:philomena https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#74.1 Es geht ja immer noch weiter ...<br /><br />@KarinP.<br />Es gibt kein "besser/ höherstehend". Alle Menschen sind gleich. Auch hier.<br />Ich habe geschildert, dass sich für mich "Fremde" anders anfühlen, weil ich direkt mit ihnen zu tun hatte.<br /><br />Deine Frage nach "Beendigung der illeganen Einwanderung" impliziert, dass das zu beendigen wäre.<br />Außengrenzsicherung: Wo ziehst du selbst die/ deine Außengrenze? - Bundesland, Deutschland, Europa?<br /><br />Die Väter des Grundgesetzes hatten die Tatsachen des ersten und zweiten Weltkrieges im Kopf als die Asyl-Gesetzgebung im Grundgesetz verankert wurde. Aus gutem Grund. Das ist lange her und vielleicht braucht es eine Anpassung? <br />Ich schrieb schon einmal, es kann sein, dass eure Kinder und Enkel aufgrund der Klimaveränderungen ihre Heimat verlassen müssen.<br />Was wäre denn dann?<br /><br />Ich klinke mich nun aus dieser never-ending-story mit einem Zitat von Nelson Mandela aus:<br />"Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu lieben. Denn Liebe ist ein viel natürlicheres Empfinden im Herzen eines Menschen als ihr Gegenteil."<br /><br />Allen einen frohen Sonntag.<br /><br />
@KarinP.
Es gibt kein "besser/ höherstehend". Alle Menschen sind gleich. Auch hier.
Ich habe geschildert, dass sich für mich "Fremde" anders anfühlen, weil ich direkt mit ihnen zu tun hatte.

Deine Frage nach "Beendigung der illeganen Einwanderung" impliziert, dass das zu beendigen wäre.
Außengrenzsicherung: Wo ziehst du selbst die/ deine Außengrenze? - Bundesland, Deutschland, Europa?

Die Väter des Grundgesetzes hatten die Tatsachen des ersten und zweiten Weltkrieges im Kopf als die Asyl-Gesetzgebung im Grundgesetz verankert wurde. Aus gutem Grund. Das ist lange her und vielleicht braucht es eine Anpassung?
Ich schrieb schon einmal, es kann sein, dass eure Kinder und Enkel aufgrund der Klimaveränderungen ihre Heimat verlassen müssen.
Was wäre denn dann?

Ich klinke mich nun aus dieser never-ending-story mit einem Zitat von Nelson Mandela aus:
"Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu lieben. Denn Liebe ist ein viel natürlicheres Empfinden im Herzen eines Menschen als ihr Gegenteil."

Allen einen frohen Sonntag.

]]>
philomena philomena 2019--0-8-T03: 1:7:+01:00
Kommentar von:christa https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#73.1 so jetzt meld ich mich auch al zu Wort.Wir können nicht ganz Afrika aufnehemn, dassind Wirtschaftsflüchtlinge.Anders die Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, die sehrwohl unsere Hilfe benötigen.Aber............ egal woher sie kommen, wenn sie kriminell werden, dann bitte zurück.... denn sie sie unsere Gäste und müssen nach unseren regeln leben.<br />In de U Bahnstationen bei uns wird lustige gedealt, und das sind ausnahmslos afrikaner,die eigentlich aus KEINEM Kriegsgebiet kommen. In de U Bahnstationen bei uns wird lustige gedealt, und das sind ausnahmslos afrikaner,die eigentlich aus KEINEM Kriegsgebiet kommen.]]> christa christa 2019--0-8-T03: 1:6:+01:00 Kommentar von:Elisa https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#72.1 @ KarinP.<br /><br />Dann bist du Politikberaterin einer Partei?<br /><br />Und wie du schreibst, ist es besser nicht mutzumaßen oder etwas Diffuses zu unterstellen - genau dies hast du gerade getan, indem du geschrieben hast: "Ist doch besser als nur zu mutmaßen und irgendwas diffuses zu unterstellen, oder?<br />;-)". Sehr seltsam ..<br /><br />Alles Liebe,<br />Elisa
Dann bist du Politikberaterin einer Partei?

Und wie du schreibst, ist es besser nicht mutzumaßen oder etwas Diffuses zu unterstellen - genau dies hast du gerade getan, indem du geschrieben hast: "Ist doch besser als nur zu mutmaßen und irgendwas diffuses zu unterstellen, oder?
;-)". Sehr seltsam ..

Alles Liebe,
Elisa]]>
Elisa Elisa 2019--0-8-T03: 1:6:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#71.1 @Elisa,<br />das nicht, aber du darfst gerne auch zu diesen Fragen Stellung beziehen, dann haben wir eine Diskussionsgrundlage und stellen womöglich Gemeinsamkeiten fest, ganz unabhängig von rechts,links, mitte, rechtsaußen oder sonstwo.:-)<br /><br />Ist doch besser als nur zu mutmaßen und irgendwas diffuses zu unterstellen, oder? <br />;-) das nicht, aber du darfst gerne auch zu diesen Fragen Stellung beziehen, dann haben wir eine Diskussionsgrundlage und stellen womöglich Gemeinsamkeiten fest, ganz unabhängig von rechts,links, mitte, rechtsaußen oder sonstwo.:-)

Ist doch besser als nur zu mutmaßen und irgendwas diffuses zu unterstellen, oder?
;-)]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T03: 1:5:+01:00
Kommentar von:Elisa https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#70.1 @KarinP.<br /><br />Bist du Meinungsforscherin? Denn, was du unten im Beitrag 68 schreibst, klingt sehr danach.<br /><br />Alles Liebe,<br />Elisa
Bist du Meinungsforscherin? Denn, was du unten im Beitrag 68 schreibst, klingt sehr danach.

Alles Liebe,
Elisa]]>
Elisa Elisa 2019--0-8-T03: 1:5:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#69.1 @Pusteblume<br />Das freut mich.<br />Und deine Einstellung ist mir nach deinen Schilderungen auch verständlicher geworden. <br />So betrachte ich unseren Austausch als fruchtbar gewesen. <br />Liebe Grüße! Das freut mich.
Und deine Einstellung ist mir nach deinen Schilderungen auch verständlicher geworden.
So betrachte ich unseren Austausch als fruchtbar gewesen.
Liebe Grüße!]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T03: 0:9:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#68.1 @gudi und philomena<br /><br />Danke für eure Schilderungen eigener Erfahrungen/Hintergründe. <br />Mich würde noch interessieren, ob ihr dies lediglich zur Erklärung eurer Einstellung kund getan habt oder ob ihr das Gefühl habt, dass eure Einstellung moralisch besser/höherstehend ist als die der sagen wir mal "besorgten" Bürger? <br />Schaut ihr innerlich auf diese herab?<br /><br />Und wie steht ihr selber zu den Themen Beendigung der illegalen Einwanderung/Außengrenzsicherung/Unterscheidung zwischen Asylanten/Kriegsflüchtlinge n/sonstigen Einwanderen?<br />Das fände ich als Diskussionsgrundlage sehr interessant.
Danke für eure Schilderungen eigener Erfahrungen/Hintergründe.
Mich würde noch interessieren, ob ihr dies lediglich zur Erklärung eurer Einstellung kund getan habt oder ob ihr das Gefühl habt, dass eure Einstellung moralisch besser/höherstehend ist als die der sagen wir mal "besorgten" Bürger?
Schaut ihr innerlich auf diese herab?

Und wie steht ihr selber zu den Themen Beendigung der illegalen Einwanderung/Außengrenzsicherung/Unterscheidung zwischen Asylanten/Kriegsflüchtlinge n/sonstigen Einwanderen?
Das fände ich als Diskussionsgrundlage sehr interessant.]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 1:9:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#67.1 @ KarinP.: Das habe ich schon verstanden, ich habe mich auch darüber gefreut, danke. :-)<br />Ich meinte eher was meine Einstellung betrifft. :-) Ich meinte eher was meine Einstellung betrifft. :-)]]> Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:9:+01:00 Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#66.1 Vielleicht hilft dieser Text, die unterschiedlichen Einstellungen Zuwanderungen gegenüber besser zu verstehen.<br /><br /><a target="_blank" href="https://www.ezw-berlin.de/html/15_6975.php">Hier klicken</a>
Hier klicken]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 1:8:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#65.1 @Pusteblume<br /><br />Ich dachte eigentlich, dass ich dich richtig einschätze, weil ich doch mehrmals dein Streben nach Gerechtigkeit und Sachlichkeit anerkannt habe und auch von deinem Engagement für Zugewanderte wusste. <br />Ich wollte dir jedenfalls Verständnis zeigen und etwas in Schutz nehmen. :-)<br /><br />
Ich dachte eigentlich, dass ich dich richtig einschätze, weil ich doch mehrmals dein Streben nach Gerechtigkeit und Sachlichkeit anerkannt habe und auch von deinem Engagement für Zugewanderte wusste.
Ich wollte dir jedenfalls Verständnis zeigen und etwas in Schutz nehmen. :-)

]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 1:8:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#64.1 @philomena<br /><br />Ich schrieb:<br />"Dich bitte ich auch um konkrete Beispiele in Engelberts Blog."<br /><br /> von Sollen war nicht die Rede, und um Rechtfertigung ging es auch nicht. <br /><br />Es war nur eine Bitte, der man natürlich nicht nachkommen muss. <br />Ich plädiere auch ganz allgemein dafür,konkrete Beispiele/Zitate zu nennen,weil ich hoffe, dass dann die Verständigung leichter ist.<br /><br />@Alle: vielleicht bringt es mehr, wenn wir einfach unsere Meinung sagen und diese nicht rechts,links,mittig oder sonstwo einordnen.:-)<br /><br /> <br />
Ich schrieb:
"Dich bitte ich auch um konkrete Beispiele in Engelberts Blog."

von Sollen war nicht die Rede, und um Rechtfertigung ging es auch nicht.

Es war nur eine Bitte, der man natürlich nicht nachkommen muss.
Ich plädiere auch ganz allgemein dafür,konkrete Beispiele/Zitate zu nennen,weil ich hoffe, dass dann die Verständigung leichter ist.

@Alle: vielleicht bringt es mehr, wenn wir einfach unsere Meinung sagen und diese nicht rechts,links,mittig oder sonstwo einordnen.:-)


]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 1:8:+01:00
Kommentar von:philomena https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#63.1 @ Pusteblume<br />Danke für deinen Eintrag. <br />Ich habe ganz ähnliche Erfahrungen aus anderem Hintergrund, denn ich habe mit vielen kleinen (traumatisierten) Kindern ab 6 Monaten bis c.a 12 Jahren von Flüchtlingsfamilien gearbeitet. Direkter Kontakt schafft Nähe, Verständnis, machmal Unverständnis und nicht-verstehen, schafft aber den direkten Zugang zu den Menschen. Sie sind dann nicht "bedrohliche" Fremde,sondern Menschen, die hier noch nicht zu Hause sind und es vielleicht niemals werden?<br /><br />Meine Eltern aus Oberschlesien haben sich bis zu ihrem Tod in Hessen nicht zu Hause gefühlt ... Ein Teil der Deutschen kennt diese Problematik aus eigener Geschichte und Familie. Die sind auch in der Regel nachsichtiger und verständnisvoller mit Flüchtlingen.<br /><br />Es ist eine never-ending-story, wenn sie nicht bearbeitet wird. <br /><br />@ gudi wi<br />Danke auch für deinen Eintrag, deiner liberale Haltung schließe ich mich gern an. Danke für deinen Eintrag.
Ich habe ganz ähnliche Erfahrungen aus anderem Hintergrund, denn ich habe mit vielen kleinen (traumatisierten) Kindern ab 6 Monaten bis c.a 12 Jahren von Flüchtlingsfamilien gearbeitet. Direkter Kontakt schafft Nähe, Verständnis, machmal Unverständnis und nicht-verstehen, schafft aber den direkten Zugang zu den Menschen. Sie sind dann nicht "bedrohliche" Fremde,sondern Menschen, die hier noch nicht zu Hause sind und es vielleicht niemals werden?

Meine Eltern aus Oberschlesien haben sich bis zu ihrem Tod in Hessen nicht zu Hause gefühlt ... Ein Teil der Deutschen kennt diese Problematik aus eigener Geschichte und Familie. Die sind auch in der Regel nachsichtiger und verständnisvoller mit Flüchtlingen.

Es ist eine never-ending-story, wenn sie nicht bearbeitet wird.

@ gudi wi
Danke auch für deinen Eintrag, deiner liberale Haltung schließe ich mich gern an.]]>
philomena philomena 2019--0-8-T02: 1:8:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#62.1 Nachtrag: Ich hoffe, das war jetzt sachlich und verständlich und ich konnte etwaige Missverständnisse klären.<br /> ]]> Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:7:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#61.1 @ SoniaZ.: Vielen Dank für deine Entschuldigung.<br />Ich glaube, du hast ein völlig falsches Bild von mirvund mit so etwas komme ich leider nicht allzu gut klar.<br /><br />@ KarinP: Auch du hast glaube ich, ein falsches Bild von mir. Vielleicht habe ich eine Art zu schreiben, die nicht jeder versteht bzw. gelegentlich missversteht, ich weiß es nicht.<br /><br />Ich habe generell ein großes Problem mit Ungerechtigkeit. Und ich habe hier Ungerechtigkeit in verschiedener Hinsicht empfunden, ich sage ausdrücklich, ich habe sie empfunden. Ich habe versucht, es an Beispielen zu erörtern, aber ich scheine immer wieder missverstanden worden zu sein.<br /><br />Was das Thema Flüchtlinge betrifft, würde ich gerne noch etwas erläutern, gerade auch, weil es Karin erwähnt hat. Also für alle, die es interessiert: <br /><br />Ich weiß nicht, wer welche Einblicke in das Thema hat oder wer überhaupt Kontakt zu Flüchtlingen hat.<br />2016 hatte ich relativ viel Kontakt, ich war regelmäßig in einer Unterkunft, vor allem bei einer Familie. Daraus hat sich dann ergeben, dass ich einem jungen Mann aus Syrien angeboten gabe, mit ihm deutsch zu üben. Ich habe aber von Anfang an klar gemacht, dass ich nur jemandem helfe, der auch engagiert mitmacht.<br />Für mich war schon immer klar, dass man sich in dem Land, in dem man sich aufhölt, an die Regeln und Gesetze halten muss und wer das nicht tut, der muss bestraft werden bzw. entsprechende Konsequenzen tragen. Das sage ich den Flüchtlingen, die ich kenne. Und ich sage auch ganz klar, dass man hier was tun muss und nicht nur fordern kann. Und das "Verhätscheln", das manche betreiben, kann ich gar nicht ab.<br />Zu dem Deutsch üben kam dann mit der Zeit immer mehr dazu, als die ganzen Dinge mit Asylverfahren, Jobcenter, Versicherungen, Bewerbungen usw. dazu kamen. Mittlerweile ist dieser Flüchtling mein bester Freund und auch mit meinem Mann versteht er sich sehr gut. Ich sehe das auch nicht mehr als ehrenamtliche Arbeit, sondern als Hilfe für einen Freund.<br /><br />Ihr könnt mir glauben, ich habe in diesen dreieinhalb Jahren die vielfältigsten Erfahrungen gemacht, positive und negative. Ich sehe nichts durch die rosarote Brille. Ich weiß um die Probleme und Schwierigkeiten. Ich bin auch dafür, dass zügig abgeschoben wird und wenn dieser Freund keine Aufenthaltserlaubnis mehr bekommen würde, würde ich ihn persönlich zum Flughafen fahren.<br />Ich hatte mir das ganze am Anfang auch leichter vorgestellt, weil ich durch meine frühere Arbeit im Kindergarten und Freunde schon immer Kontakt mit Migranten hatte und es da selten nennenswerte Probleme gab.<br />Ich kann jeden verstehen, der sich Sorgen macht und sich fragt, wie das weiter geht, mir geht es da nicht anders.<br />Womit ich aber ein Problem habe und wogegen ich mich wehre, ist, wenn Lügen oder Unwahrheiten in die Welt gesetzt werden, teilweise bewusst, teilweise unbewusst und Fakten ignoriert werden. Und das passiert leider häufig, was glaubt ihr, was ich da schon alles gehört und gelesen habe, teilweise auch hier. Z.B. dass Flüchtlinge, sobald sie in Deutschland sind, alles bekommen, mehr als Deutsche, dass sie uneingeschränkte Krankenversicherung bekommen, dass sie bei der Wohnungssuche bevorzugt werden usw. usw. Und diese Dinge stimmen so einfach nicht. Das gefährliche daran ist halt meiner Meinung nach, dass viele Leute so was einfach glauben und sich deshalb aufgrund falscher Annahmen eine Meinung bilden. Oft eben auch, weil sie Hintergründe gar nicht kennen, auch keinen Flüchtling persönlich kennen. <br />Ich selbst habe z.B. als Frau im Umgang mit arabischen Männern nur positive Erfahrungen gemacht. Ich habe siecals sehr höflich, respektvoll und hilfsbereit erlebt. Trotzdem würde ich nie behaupten, dass alle so sind, ich weiß, es gibt auch genügend andere und viele Frazen haben anderes erlebt.<br />Ich könnte mittlerweile ein Buch schreiben über Dinge, die ich hier in Deutschland in Bezug mit Behörden oder Helfern erlebt habe, ihr würdet es nicht glauben. Auch wie viele Steine, denen in den Weg gelegt werden, die sich integrieren wollen. Vieles könnte so viel einfacher sein.<br /><br />Heute habe ich nicht mehr mit so vielen regelmäßigen Kontakt, die meisten arbeiten, die Kinder gehen zur Schule.<br />Mittlerweile spricht dieser von mir erwähnte Freund sehr gut deutsch, hat Arbeit, geht mit uns zum Sport, hat deutsche, arabische und andere Freunde, hat einen deutschen Arzt als Schachpartner, aber ich würde es trotzdem nie ausschließen, dass sich die positive Entwicklung auch mal wieder ändern kann. Das kann ich aber bei keinem Menschen.<br /> Ich glaube, du hast ein völlig falsches Bild von mirvund mit so etwas komme ich leider nicht allzu gut klar.

@ KarinP: Auch du hast glaube ich, ein falsches Bild von mir. Vielleicht habe ich eine Art zu schreiben, die nicht jeder versteht bzw. gelegentlich missversteht, ich weiß es nicht.

Ich habe generell ein großes Problem mit Ungerechtigkeit. Und ich habe hier Ungerechtigkeit in verschiedener Hinsicht empfunden, ich sage ausdrücklich, ich habe sie empfunden. Ich habe versucht, es an Beispielen zu erörtern, aber ich scheine immer wieder missverstanden worden zu sein.

Was das Thema Flüchtlinge betrifft, würde ich gerne noch etwas erläutern, gerade auch, weil es Karin erwähnt hat. Also für alle, die es interessiert:

Ich weiß nicht, wer welche Einblicke in das Thema hat oder wer überhaupt Kontakt zu Flüchtlingen hat.
2016 hatte ich relativ viel Kontakt, ich war regelmäßig in einer Unterkunft, vor allem bei einer Familie. Daraus hat sich dann ergeben, dass ich einem jungen Mann aus Syrien angeboten gabe, mit ihm deutsch zu üben. Ich habe aber von Anfang an klar gemacht, dass ich nur jemandem helfe, der auch engagiert mitmacht.
Für mich war schon immer klar, dass man sich in dem Land, in dem man sich aufhölt, an die Regeln und Gesetze halten muss und wer das nicht tut, der muss bestraft werden bzw. entsprechende Konsequenzen tragen. Das sage ich den Flüchtlingen, die ich kenne. Und ich sage auch ganz klar, dass man hier was tun muss und nicht nur fordern kann. Und das "Verhätscheln", das manche betreiben, kann ich gar nicht ab.
Zu dem Deutsch üben kam dann mit der Zeit immer mehr dazu, als die ganzen Dinge mit Asylverfahren, Jobcenter, Versicherungen, Bewerbungen usw. dazu kamen. Mittlerweile ist dieser Flüchtling mein bester Freund und auch mit meinem Mann versteht er sich sehr gut. Ich sehe das auch nicht mehr als ehrenamtliche Arbeit, sondern als Hilfe für einen Freund.

Ihr könnt mir glauben, ich habe in diesen dreieinhalb Jahren die vielfältigsten Erfahrungen gemacht, positive und negative. Ich sehe nichts durch die rosarote Brille. Ich weiß um die Probleme und Schwierigkeiten. Ich bin auch dafür, dass zügig abgeschoben wird und wenn dieser Freund keine Aufenthaltserlaubnis mehr bekommen würde, würde ich ihn persönlich zum Flughafen fahren.
Ich hatte mir das ganze am Anfang auch leichter vorgestellt, weil ich durch meine frühere Arbeit im Kindergarten und Freunde schon immer Kontakt mit Migranten hatte und es da selten nennenswerte Probleme gab.
Ich kann jeden verstehen, der sich Sorgen macht und sich fragt, wie das weiter geht, mir geht es da nicht anders.
Womit ich aber ein Problem habe und wogegen ich mich wehre, ist, wenn Lügen oder Unwahrheiten in die Welt gesetzt werden, teilweise bewusst, teilweise unbewusst und Fakten ignoriert werden. Und das passiert leider häufig, was glaubt ihr, was ich da schon alles gehört und gelesen habe, teilweise auch hier. Z.B. dass Flüchtlinge, sobald sie in Deutschland sind, alles bekommen, mehr als Deutsche, dass sie uneingeschränkte Krankenversicherung bekommen, dass sie bei der Wohnungssuche bevorzugt werden usw. usw. Und diese Dinge stimmen so einfach nicht. Das gefährliche daran ist halt meiner Meinung nach, dass viele Leute so was einfach glauben und sich deshalb aufgrund falscher Annahmen eine Meinung bilden. Oft eben auch, weil sie Hintergründe gar nicht kennen, auch keinen Flüchtling persönlich kennen.
Ich selbst habe z.B. als Frau im Umgang mit arabischen Männern nur positive Erfahrungen gemacht. Ich habe siecals sehr höflich, respektvoll und hilfsbereit erlebt. Trotzdem würde ich nie behaupten, dass alle so sind, ich weiß, es gibt auch genügend andere und viele Frazen haben anderes erlebt.
Ich könnte mittlerweile ein Buch schreiben über Dinge, die ich hier in Deutschland in Bezug mit Behörden oder Helfern erlebt habe, ihr würdet es nicht glauben. Auch wie viele Steine, denen in den Weg gelegt werden, die sich integrieren wollen. Vieles könnte so viel einfacher sein.

Heute habe ich nicht mehr mit so vielen regelmäßigen Kontakt, die meisten arbeiten, die Kinder gehen zur Schule.
Mittlerweile spricht dieser von mir erwähnte Freund sehr gut deutsch, hat Arbeit, geht mit uns zum Sport, hat deutsche, arabische und andere Freunde, hat einen deutschen Arzt als Schachpartner, aber ich würde es trotzdem nie ausschließen, dass sich die positive Entwicklung auch mal wieder ändern kann. Das kann ich aber bei keinem Menschen.
]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:7:+01:00
Kommentar von:gudi wi https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#60.1 @engelbert<br />ich vertrete keine &#039;linken&#039; positionen, bin nur evtl. etwas toleranter den flüchtlingen gegenüber eingestellt. habe selbst durch krieg bombentrauma und grosse verluste erlitten und kann dadurch vielleicht etwas mehr mitgefühl einbringen. da sicher bei den meisten flüchtlingen (wirtschaftsflüchtlinge ausgenommen) der weg ins ausland nicht unbedingt freiwillig vorgenommen wird, sehe ich auch für die zukunft nur die option, in deren heimatländern für erträgliche zustände beizutragen, gelder dazu evtl.auch aus den deutschen waffenverkäufen verwenden.... <br />im übrigen glaube ich schon, dass deutschland stark genug ist, eine integration zu ermöglichen.<br />vielleicht bin ich wirklich ein naiver gutmensch, aber sicher kein lemming, der nur hinterher schwimmt, um akzeptanz zu bekommen. <br />ich habe nach den kriegsjahren immer versucht, eine liberale position einzunehmen, stehe aber keiner partei nahe. allerdings befürchte ich wirklich, dass durch den rechtsruck in der politik die liberalität auf der strecke bleiben wird.<br />aber zum eigentlichen thema wurde ja viel gesagt, bevor überhaupt einige fakten bekannt waren, und -wie schon gesagt- ich verurteile diese tat genau wie alle anderen hier, lese aber aus den reaktionen hier viel ablehnung ggü. den ausländern allgemein.<br />und nochmals zum täter: er gehört einer christlichen konfession an - thema islamismus hat damit nichts zu tun.<br />auch in meiner stadt gab es vor kurzem eine verurteilung eines jungen syrers, der ein junges mädchen ermordet und wohl auch vergewaltigt hatte, auch das hatte in keinster weise mit dem glauben zu tun.<br />psychisch kranke und mörder/vergewaltiger<br />gibt es überall. dass bei fanatikern -auch überall- der terror eine grosse rolle spielt, ist mir auch bewusst.<br /><br />aber eigentlich ärgere ich mich über mich selbst, überhaupt zu dieseme thema zu kommentieren.<br /> ich vertrete keine 'linken' positionen, bin nur evtl. etwas toleranter den flüchtlingen gegenüber eingestellt. habe selbst durch krieg bombentrauma und grosse verluste erlitten und kann dadurch vielleicht etwas mehr mitgefühl einbringen. da sicher bei den meisten flüchtlingen (wirtschaftsflüchtlinge ausgenommen) der weg ins ausland nicht unbedingt freiwillig vorgenommen wird, sehe ich auch für die zukunft nur die option, in deren heimatländern für erträgliche zustände beizutragen, gelder dazu evtl.auch aus den deutschen waffenverkäufen verwenden....
im übrigen glaube ich schon, dass deutschland stark genug ist, eine integration zu ermöglichen.
vielleicht bin ich wirklich ein naiver gutmensch, aber sicher kein lemming, der nur hinterher schwimmt, um akzeptanz zu bekommen.
ich habe nach den kriegsjahren immer versucht, eine liberale position einzunehmen, stehe aber keiner partei nahe. allerdings befürchte ich wirklich, dass durch den rechtsruck in der politik die liberalität auf der strecke bleiben wird.
aber zum eigentlichen thema wurde ja viel gesagt, bevor überhaupt einige fakten bekannt waren, und -wie schon gesagt- ich verurteile diese tat genau wie alle anderen hier, lese aber aus den reaktionen hier viel ablehnung ggü. den ausländern allgemein.
und nochmals zum täter: er gehört einer christlichen konfession an - thema islamismus hat damit nichts zu tun.
auch in meiner stadt gab es vor kurzem eine verurteilung eines jungen syrers, der ein junges mädchen ermordet und wohl auch vergewaltigt hatte, auch das hatte in keinster weise mit dem glauben zu tun.
psychisch kranke und mörder/vergewaltiger
gibt es überall. dass bei fanatikern -auch überall- der terror eine grosse rolle spielt, ist mir auch bewusst.

aber eigentlich ärgere ich mich über mich selbst, überhaupt zu dieseme thema zu kommentieren.
]]>
gudi wi gudi wi 2019--0-8-T02: 1:7:+01:00
Kommentar von:philomena https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#59.1 @ KarinP.<br />"Allgemein zum Thema andere Meinungen: Nicht jeder hat Dein Gedankengut und es ist erlaubt, dass verschiedene Meinungen in einem Raum sind. Du bringst deine Farbe ein, andere ihre Farbe ... man spricht, man hört zu ... man steht zu seinen eigenen Worten, man kann die anderen Worte stehen lassen .... dann passt das schon."<br />War das Thema. <br /><br />Warum soll sich @ Laura rechtfertigen, wenn sie ihre Meinung schreibt? "Allgemein zum Thema andere Meinungen: Nicht jeder hat Dein Gedankengut und es ist erlaubt, dass verschiedene Meinungen in einem Raum sind. Du bringst deine Farbe ein, andere ihre Farbe ... man spricht, man hört zu ... man steht zu seinen eigenen Worten, man kann die anderen Worte stehen lassen .... dann passt das schon."
War das Thema.

Warum soll sich @ Laura rechtfertigen, wenn sie ihre Meinung schreibt?]]>
philomena philomena 2019--0-8-T02: 1:6:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#58.1 Beitrag 57 war von mir. Da hatte ich Sonjas Entschuldigung noch nicht gelesen. <br /> <br />@Laura<br />Dich bitte ich auch um konkrete Beispiele in Engelberts Blog.<br /><br /><br />
@Laura
Dich bitte ich auch um konkrete Beispiele in Engelberts Blog.


]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 1:6:+01:00
Kommentar von: https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#57.1 @Pusteblume,<br />auch wenn ich jetzt politisch eher mich Sonjas Meinung anschließen würde wahrscheinlich, so finde ich aber doch den Diskussionsstil von ihr nicht so optimal , da noch einige Unterstellungen dabei sind, die dir nicht ganz gerecht werden, denn manches hast du gar nicht gesagt, sondern kam von Elisa oder von niemandem so ausdrücklich.<br /><br />Aber ganz allgemein reden wir jetzt  meiner Meinung nach schon viel zu lange über das Reden und weniger um die Inhalte. <br />Bei Dir nehme ich wahr dass du dich um Respekt und Sachlichkeit bemühst, allerdings treten inzwischen auch einige Widersprüche auf, die vielleicht der Erschöpfung und dadurch entstehenden Unkonzentriertheit  geschuldet sind. ( zum Beispiel das, was Engelbert Wortklauberei nannte) <br />Leichter lässt sich alles klären wenn Du konkrete Fragen stellst, so wie du es auch bei mir getan hast.<br /><br />Vielleicht gelingt es uns noch uns auf das eigentliche Thema zu konzentrieren,  und ganz konkrete Dinge zu fragen oder zu behaupten oder zu vertreten. <br /><br />Da du ja auch ehrenamtlich mit Zuwanderen arbeitest, soweit ich weiß, und dadurch einige persönlich kennst und bestimmt auch einige Einzelschicksale, ist es natürlich auch verständlich, dass du da eher von Mitgefühl geleitet wirst als von  Überlegungen, wohin das alles führen soll, wenn wir noch mehr Einwanderer aufnehmen bzw Illegale nicht schnell genug abschieben  oder abweisen an der Grenze. <br /><br />Mich würde z.b. interessieren, ob es neue Erkenntnisse gab zu den Motiven des Täters und allgemein ob es verlässliche Statistiken gibt wie hoch denn jetzt tatsächlich die prozentuale  Kriminalitätsrate der Zugewanderten im Vergleich zur einheimischen Bevölkerung ist.<br /><br />  <br /> auch wenn ich jetzt politisch eher mich Sonjas Meinung anschließen würde wahrscheinlich, so finde ich aber doch den Diskussionsstil von ihr nicht so optimal , da noch einige Unterstellungen dabei sind, die dir nicht ganz gerecht werden, denn manches hast du gar nicht gesagt, sondern kam von Elisa oder von niemandem so ausdrücklich.

Aber ganz allgemein reden wir jetzt  meiner Meinung nach schon viel zu lange über das Reden und weniger um die Inhalte.
Bei Dir nehme ich wahr dass du dich um Respekt und Sachlichkeit bemühst, allerdings treten inzwischen auch einige Widersprüche auf, die vielleicht der Erschöpfung und dadurch entstehenden Unkonzentriertheit  geschuldet sind. ( zum Beispiel das, was Engelbert Wortklauberei nannte)
Leichter lässt sich alles klären wenn Du konkrete Fragen stellst, so wie du es auch bei mir getan hast.

Vielleicht gelingt es uns noch uns auf das eigentliche Thema zu konzentrieren,  und ganz konkrete Dinge zu fragen oder zu behaupten oder zu vertreten.

Da du ja auch ehrenamtlich mit Zuwanderen arbeitest, soweit ich weiß, und dadurch einige persönlich kennst und bestimmt auch einige Einzelschicksale, ist es natürlich auch verständlich, dass du da eher von Mitgefühl geleitet wirst als von  Überlegungen, wohin das alles führen soll, wenn wir noch mehr Einwanderer aufnehmen bzw Illegale nicht schnell genug abschieben  oder abweisen an der Grenze.

Mich würde z.b. interessieren, ob es neue Erkenntnisse gab zu den Motiven des Täters und allgemein ob es verlässliche Statistiken gibt wie hoch denn jetzt tatsächlich die prozentuale  Kriminalitätsrate der Zugewanderten im Vergleich zur einheimischen Bevölkerung ist.

 
]]>
2019--0-8-T02: 1:6:+01:00
Kommentar von:Laura https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#56.1 Ich beziehe mich auf deinen Ursprungspost und in keinster Weise auf die Diskusion oder irgendwelche Kommentare, will also niemandem unterstellen, er oder sie sei so, aber ich habe vor kurzem einen Gedanken gehoert und gelesen, der mir sehr zusagt. Man muss naemlich nicht jede Meinung stehen lassen oder zuhoeren. Es gibt eine Farbe, die man nicht tolerieren muss, namelich Menschen mit rechtem Gedankengut.<br /><br />Kuerzlich hat Gauck bei Lanz seine Einstellung erklaert, dass man mit Menschen, die rechtes Gedankengut hegen, nicht reden muss oder sie zu Veranstaltungen einladen muss.<br />Gut erklaert ist es auch in diesem Artikel, warum die AfD nicht zum Kirchentag geladen wird: <a target="_blank" href="https://taz.de/Kirchentag-ohne-die-AfD/!5601768/">Hier klicken</a> (Sie bitten um Geld, aber man kann "gerade nicht" anklicken und trotzdem lesen)
Kuerzlich hat Gauck bei Lanz seine Einstellung erklaert, dass man mit Menschen, die rechtes Gedankengut hegen, nicht reden muss oder sie zu Veranstaltungen einladen muss.
Gut erklaert ist es auch in diesem Artikel, warum die AfD nicht zum Kirchentag geladen wird: Hier klicken (Sie bitten um Geld, aber man kann "gerade nicht" anklicken und trotzdem lesen)]]>
Laura Laura 2019--0-8-T02: 1:6:+01:00
Kommentar von:philomena https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#55.1 @ Elisa @ SoniaZ<br />Ich habe hier nun nochmal alles gelesen und kann an Elisas Beitrag nichts Verwerfliches finden. Sie ist sicher mit Abstand eine der Jüngeren hier, die ab und an schreibt. Dass sie das an der Uni lernen und anwenden (müssen!), kann ich bestätigen. Selbst jede Bachelor-Arbeit muss heute daraufhin überprüft werden, ob sie fremdenfeindliche, rassisitische oder sexistische Anteile hat. (Korrigiere öfter solche und Masterarbeiten, deshalb kenne ich die Richtlinien.)<br /><br />Liebe Elisa,<br />dich möchte ich ermutigen, nicht aufzugeben. Ich habe dich verstanden - und fühle und denke ähnlich. Du bist jung und bringst hier eben eine neue, andere Facette hinein.<br />In diesem Forum sind die meisten 50+. (Ich hoffe ich trete jetzt niemand zu nahe, der 49 ist!) Da sind große Unterschiede in der Wahrnehmung. Lasse dich nicht entmutigen. <br />Ihr Jungen werden die Probleme lösen und bewältigen müssen, nicht die Alten.<br /> Ich habe hier nun nochmal alles gelesen und kann an Elisas Beitrag nichts Verwerfliches finden. Sie ist sicher mit Abstand eine der Jüngeren hier, die ab und an schreibt. Dass sie das an der Uni lernen und anwenden (müssen!), kann ich bestätigen. Selbst jede Bachelor-Arbeit muss heute daraufhin überprüft werden, ob sie fremdenfeindliche, rassisitische oder sexistische Anteile hat. (Korrigiere öfter solche und Masterarbeiten, deshalb kenne ich die Richtlinien.)

Liebe Elisa,
dich möchte ich ermutigen, nicht aufzugeben. Ich habe dich verstanden - und fühle und denke ähnlich. Du bist jung und bringst hier eben eine neue, andere Facette hinein.
In diesem Forum sind die meisten 50+. (Ich hoffe ich trete jetzt niemand zu nahe, der 49 ist!) Da sind große Unterschiede in der Wahrnehmung. Lasse dich nicht entmutigen.
Ihr Jungen werden die Probleme lösen und bewältigen müssen, nicht die Alten.
]]>
philomena philomena 2019--0-8-T02: 1:6:+01:00
Kommentar von:SoniaZ https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#54.1 @Engelbert + all<br /><br />Ich wollte Pusteblume nicht verscheuchen, indem ich auf entsprechende Foren hinwies, sondern die Abfolge solcher, mir gut bekannter Diskussionen aufzeigen. Richtig ist, dass mir Elisas Beitrag 31. sehr mißfallen hat und Pusteblume in Folgebeiträgen erkennbar ihre Zustimmung dazu signalisiert hatte. <br /><br />Hiermit entschuldige ich mich aufrichtig bei Pusteblume und verabschiede mich für heute hier. <br /><br />Allen Usern hier noch einen fruchtbaren Austausch und ein schönes, erholsames Wochenende.
Ich wollte Pusteblume nicht verscheuchen, indem ich auf entsprechende Foren hinwies, sondern die Abfolge solcher, mir gut bekannter Diskussionen aufzeigen. Richtig ist, dass mir Elisas Beitrag 31. sehr mißfallen hat und Pusteblume in Folgebeiträgen erkennbar ihre Zustimmung dazu signalisiert hatte.

Hiermit entschuldige ich mich aufrichtig bei Pusteblume und verabschiede mich für heute hier.

Allen Usern hier noch einen fruchtbaren Austausch und ein schönes, erholsames Wochenende. ]]>
SoniaZ SoniaZ 2019--0-8-T02: 1:4:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#53.1 Noch ein Nachtrag an Engelbert: Ich bitte um deine Hilfe, was die Beiträge insbesondere den letzten von SoniaZ betrifft. Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:4:+01:00 Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#52.1 Ich bin für den Rest des Tages raus aus dieser Diskussion ... ich hab noch einige Dinge zu erledigen und will mal auf andere Gedanken kommen. Bitte friedlich und sachlich bleiben oder werden. Und bitte nicht mit dem Argument des Wegbleibens kommen ... ich bin doch auch noch da und das nach so viel Gegenwind, den ich bekommen und stets ausgehalten habe. Engelbert Engelbert 2019--0-8-T02: 1:4:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#51.1 @ Engelbert: Ich bin auch müde.<br />Ich glaube, es führt zu nichts, wenn wir das jetzt hier weiter diskutieren.<br />Ich habe nur noch mal klar gemacht, dass ich andere Meinungen stehen lassen kann und ich kann nichts finden, wo ich das bei dieser Diskussion nicht gemacht habe.<br /><br />Aber bitte, hier mal ein paar Beispiele:<br />KarinP: "Und ich finde es nicht schön, weder von dir noch Elisa, wenn mit Wegbleiben "gedroht" wird, nur weil Engelbert unterschiedlich Meinungen stehen lässt."<br />Das hat keine von uns gemacht und das ist auch nicht der Grund, warum wir uns evtl. zurückziehen würden.<br /><br />Engelbert: "PS. was mich noch geärgert hat, ist der versteckte Hinweis auf eine gewisse Lese-Legasthenie ... das kränkt dann schon ... im umgekehrten Fall würde es dich auch kränken."<br />Ich vermute mal, du beziehst dich auf diesen Satz von mir: "Gibt es hier bei Seelenfarben vielleicht wirklich gelegentlich eine Schwierigkeit beim "richtigen" Lesen bzw. Verstehen von Texten? Was könnte man dagegen tun?" Warum beziehst du den nur auf dich? Das war von mir allgemein gemeint, damit waren alle gemeint, mich eingeschlossen. Ich habe mir dann ja nochmal alles angeschaut und mich dann auch entschuldigt, als ich gemerkt habe. dass ich etwas falsch interpretiert hatte.<br /><br />Impliziert wurde ganz viel in dem Kommentar von Alice Weidel, ich weiß, das hat kein Seelenfärbler geschrieben, es war nur ein Zitat, aber es steht doch trotzdem hier.<br />Und hier war auch mindestens eine Unwahrheit enthalten, über die KarinP. und ich uns ja schon sachlich auseinandergesetzt haben.<br /><br />Es gab in der Vergangenheit schon einige Kommentare gerade in Bezug auf das Thema Flüchtlinge, die einfach nicht wahr sind, da ging es um Reisen ins Heimatland und was sie angeblich alles vom Staat erhalten.<br /><br />Vielleicht könntest du mir jetzt auch konkret sagen, wo ich andere Meinungen nicht habe stehen lassen können (außer sie beruhten auf falschen Voraussetzungen) und wo ich nicht tolerant gegenüber anderen Weltanschauungen war.<br /><br />Zum Schluss noch zwei Fragen und ich meine die auch nicht böse oder will dich damit angreifen.<br />gudi hat geschrieben, dass sie viele Kommentare hier als rechtslastig empfindet. Das ist ihr Empfinden und ihre Meinung. Du hast dazu geschrieben: "hier ist doch nichts rechtslastig …" Nach dem, was du bisher geschrieben hast, müsstest du doch diese Meinung und Empfindung auch stehen lassen oder?<br />Und zu SoniaZs Kommentar hast du nur geschrieben, dass ich nicht woanders hingehen muss, wenn ich diskutieren will. Aber du hast nicht wie bei Elisa geschrieben, dass ich die Dinge, die sie mir unterstellt, gar nicht geschrieben habe. Siehst du, was ich meine? Das ist vielleicht so ein Beispiel, das unterschiedlich reagiert wird.<br /><br />Und<br /><br /> Ich glaube, es führt zu nichts, wenn wir das jetzt hier weiter diskutieren.
Ich habe nur noch mal klar gemacht, dass ich andere Meinungen stehen lassen kann und ich kann nichts finden, wo ich das bei dieser Diskussion nicht gemacht habe.

Aber bitte, hier mal ein paar Beispiele:
KarinP: "Und ich finde es nicht schön, weder von dir noch Elisa, wenn mit Wegbleiben "gedroht" wird, nur weil Engelbert unterschiedlich Meinungen stehen lässt."
Das hat keine von uns gemacht und das ist auch nicht der Grund, warum wir uns evtl. zurückziehen würden.

Engelbert: "PS. was mich noch geärgert hat, ist der versteckte Hinweis auf eine gewisse Lese-Legasthenie ... das kränkt dann schon ... im umgekehrten Fall würde es dich auch kränken."
Ich vermute mal, du beziehst dich auf diesen Satz von mir: "Gibt es hier bei Seelenfarben vielleicht wirklich gelegentlich eine Schwierigkeit beim "richtigen" Lesen bzw. Verstehen von Texten? Was könnte man dagegen tun?" Warum beziehst du den nur auf dich? Das war von mir allgemein gemeint, damit waren alle gemeint, mich eingeschlossen. Ich habe mir dann ja nochmal alles angeschaut und mich dann auch entschuldigt, als ich gemerkt habe. dass ich etwas falsch interpretiert hatte.

Impliziert wurde ganz viel in dem Kommentar von Alice Weidel, ich weiß, das hat kein Seelenfärbler geschrieben, es war nur ein Zitat, aber es steht doch trotzdem hier.
Und hier war auch mindestens eine Unwahrheit enthalten, über die KarinP. und ich uns ja schon sachlich auseinandergesetzt haben.

Es gab in der Vergangenheit schon einige Kommentare gerade in Bezug auf das Thema Flüchtlinge, die einfach nicht wahr sind, da ging es um Reisen ins Heimatland und was sie angeblich alles vom Staat erhalten.

Vielleicht könntest du mir jetzt auch konkret sagen, wo ich andere Meinungen nicht habe stehen lassen können (außer sie beruhten auf falschen Voraussetzungen) und wo ich nicht tolerant gegenüber anderen Weltanschauungen war.

Zum Schluss noch zwei Fragen und ich meine die auch nicht böse oder will dich damit angreifen.
gudi hat geschrieben, dass sie viele Kommentare hier als rechtslastig empfindet. Das ist ihr Empfinden und ihre Meinung. Du hast dazu geschrieben: "hier ist doch nichts rechtslastig …" Nach dem, was du bisher geschrieben hast, müsstest du doch diese Meinung und Empfindung auch stehen lassen oder?
Und zu SoniaZs Kommentar hast du nur geschrieben, dass ich nicht woanders hingehen muss, wenn ich diskutieren will. Aber du hast nicht wie bei Elisa geschrieben, dass ich die Dinge, die sie mir unterstellt, gar nicht geschrieben habe. Siehst du, was ich meine? Das ist vielleicht so ein Beispiel, das unterschiedlich reagiert wird.

Und

]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:4:+01:00
Kommentar von:SoniaZ https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#50.1 @Pusteblume: Deine Reaktion war vorhersehbar, jedoch verweise ich auf den Beitrag von Elisa 31. sowie Deinen zahlreichen Beiträgen hier bspw. 13.,25.,33 und nebenan, wo Du auf Elisas Beiträge verweist als Argumentationshilfe für die Kritik an Engelbert.<br />Ach ja, das Sezieren von Aussagen hatte ich vergessen, mitzuerwähnen, ebenso die Forderung der Belegbarkeit von getätigten Aussagen und den Versuchen, jede mißliebige Äußerung sinnentstellend oder durch Weglassen zu kreditieren. Du siehst, mir sind die Mechanismen solcher Diskussionsforen gut bekannt. <br />Inzwischen für mich zu zeitintensiv; es gibt in meinem Leben täglich viel Wertvolles (Menschen, Tiere, Hobbies etc.) und Schönes zu entdecken, zu geniessen und sich daran zu erfreuen. Ach ja, das Sezieren von Aussagen hatte ich vergessen, mitzuerwähnen, ebenso die Forderung der Belegbarkeit von getätigten Aussagen und den Versuchen, jede mißliebige Äußerung sinnentstellend oder durch Weglassen zu kreditieren. Du siehst, mir sind die Mechanismen solcher Diskussionsforen gut bekannt.
Inzwischen für mich zu zeitintensiv; es gibt in meinem Leben täglich viel Wertvolles (Menschen, Tiere, Hobbies etc.) und Schönes zu entdecken, zu geniessen und sich daran zu erfreuen. ]]>
SoniaZ SoniaZ 2019--0-8-T02: 1:3:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#49.1 @ SoniaZ: Pusteblume muss jetzt nicht woanders hingehen, wenn sie diskutieren will, hier ist Platz für jeden. Er muss nur wiederum Platz für andere lassen.<br /><br />Das mit den Naziparolen, AfD-Vergleich und dem Vorwurf des Rechtsextremen, da muss ich dir recht geben ... damit will man den anderen eher zum Schweigen bringen oder verscheuchen, damit lädt man nicht zu einer Diskussion ein.
Das mit den Naziparolen, AfD-Vergleich und dem Vorwurf des Rechtsextremen, da muss ich dir recht geben ... damit will man den anderen eher zum Schweigen bringen oder verscheuchen, damit lädt man nicht zu einer Diskussion ein.]]>
Engelbert Engelbert 2019--0-8-T02: 1:3:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#48.1 @ Pusteblume: ich bin müde ... Du hast mir jetzt so oft gesagt, dass ich etwas anders und besser machen müsste ... dabei habe ich mich wirklich sehr bemüht, gerecht und neutral zu sein.<br /><br />Verbreitung von Halbwahrheiten ? Sag mal ganz genau, welcher Satz eine Halbwahrheit war und wer sie gesagt hat ! Und genau, welche Dinge impliziert wurden und von wem ?
Verbreitung von Halbwahrheiten ? Sag mal ganz genau, welcher Satz eine Halbwahrheit war und wer sie gesagt hat ! Und genau, welche Dinge impliziert wurden und von wem ?]]>
Engelbert Engelbert 2019--0-8-T02: 1:3:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#47.1 @ gudi: hier ist doch nichts rechtslastig ... hier ist rechts und links zu finden und die Mitte ... genau dieses vielseitige macht eine bunte Mischung aus ... falls es dir hier zu rechts ist, hättest du von einer linken Position aus gerne etwas schreiben und die Diskussion um eine Meinung weiter nach links rücken können ... nachdenklich bin ich auch ... Engelbert Engelbert 2019--0-8-T02: 1:3:+01:00 Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#46.1 P.S.<br />Mein Appell richtet sich natürlich auch an SonjaZ.<br />Pusteblume sollte jetzt nicht so angegangen werden, nur weil sie gerade viel schreibt und daher als Ansprechpartner "da" ist. viele Vorwürfe kamen eher von Elisa. <br />Am besten wirklich konkret bleiben, dann kann man Missverständnisse oder verschiedene Ansichten klären.<br /> Mein Appell richtet sich natürlich auch an SonjaZ.
Pusteblume sollte jetzt nicht so angegangen werden, nur weil sie gerade viel schreibt und daher als Ansprechpartner "da" ist. viele Vorwürfe kamen eher von Elisa.
Am besten wirklich konkret bleiben, dann kann man Missverständnisse oder verschiedene Ansichten klären.
]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 1:2:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#45.1 @Pusteblume<br />Danke für Deine Entschuldigung.<br /><br />@Pusteblume und Elisa<br />Vielleicht kommen wir alle weiter, wenn wir wirklich konkret die Sätze zitieren, an denen Anstoß genommen wird.<br /><br />Bei pauschalen Vorwürfen kann man schlecht antworten. Danke für Deine Entschuldigung.

@Pusteblume und Elisa
Vielleicht kommen wir alle weiter, wenn wir wirklich konkret die Sätze zitieren, an denen Anstoß genommen wird.

Bei pauschalen Vorwürfen kann man schlecht antworten. ]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 1:2:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#44.1 @ Engelbert: Dein Kommentar macht mich jetzt wirklich sehr traurig.<br />Ich habe dir keine Lese-Legasthenie unterstellt. Ich habe versucht, eine Ursache für immer wiederkehrende, unterschiedlich verstandene Situationen zu finden und habe mich sogar entschuldigt, dass ich eine Aussage falsch interpretiert habe. Und wieder wird mir das falsch ausgelegt.<br /><br />Meine Kritik habe ich immer wieder mit Beispielen untermauert.<br /><br />Und dass du bei mir Toleranz vermisst, das ist wirklich starker Tobak. Ich habe gegen keine Meinung, die hier geäußert wurde, was gesagt, sondern nur gegen verbreitete Halbwahrheiten. Ich toleriere andere Meinungen und Weltanschauungen, aber ich wehre mich gegen die Verbreitung von Halbwahrheiten und das Implizieren von Dingen und das werde ich auch weiterhin tun, allerdings vermutlich bald nicht mehr hier. Ich habe dir keine Lese-Legasthenie unterstellt. Ich habe versucht, eine Ursache für immer wiederkehrende, unterschiedlich verstandene Situationen zu finden und habe mich sogar entschuldigt, dass ich eine Aussage falsch interpretiert habe. Und wieder wird mir das falsch ausgelegt.

Meine Kritik habe ich immer wieder mit Beispielen untermauert.

Und dass du bei mir Toleranz vermisst, das ist wirklich starker Tobak. Ich habe gegen keine Meinung, die hier geäußert wurde, was gesagt, sondern nur gegen verbreitete Halbwahrheiten. Ich toleriere andere Meinungen und Weltanschauungen, aber ich wehre mich gegen die Verbreitung von Halbwahrheiten und das Implizieren von Dingen und das werde ich auch weiterhin tun, allerdings vermutlich bald nicht mehr hier.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:2:+01:00
Kommentar von:gudi wi https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#43.1 @SoniaZ<br />ich empfinde deinen kommentar als schlag in die magengrube. wer möchte denn hier &#039;andersdenkende&#039; diffamieren und zum schweigen bringen, die &#039;verbohrten gutmenschen&#039; etwa??<br />ich lebe wohl bereits etwas länger als du in deutschland und bin auch froh, dass es hier wohlstand und frieden gibt.<br />aber was hat jetzt der islamische glaube mit der erkrankung des täters zu tun? ich verurteile diese tat genau wie alle anderen hier, aber leider empfinde ich viele kommentare tatsächlich als rechtslastig.<br />auch ich war bisher froh über die bunte seelenfarben-gruppierung, bin aber wirklich sehr nachdenkklich geworden.... ich empfinde deinen kommentar als schlag in die magengrube. wer möchte denn hier 'andersdenkende' diffamieren und zum schweigen bringen, die 'verbohrten gutmenschen' etwa??
ich lebe wohl bereits etwas länger als du in deutschland und bin auch froh, dass es hier wohlstand und frieden gibt.
aber was hat jetzt der islamische glaube mit der erkrankung des täters zu tun? ich verurteile diese tat genau wie alle anderen hier, aber leider empfinde ich viele kommentare tatsächlich als rechtslastig.
auch ich war bisher froh über die bunte seelenfarben-gruppierung, bin aber wirklich sehr nachdenkklich geworden....]]>
gudi wi gudi wi 2019--0-8-T02: 1:2:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#42.1 @ SoniaZ: Deine Unterstellungen sind eine absolute Frechheit. Ich bin der Meinung, dass sich jeder, der in unser Land kommt, hier an unsere Gesetze und Regeln zu halten hat und dass jeder, der das nicht tut, dafür bestraft werden muss bzw. die Konsequenzen dafür tragen muss. Das ist es auch, was ich immer wieder den Flüchtlingen, die ich kenne, sage. Und das habe ich hier bereits mehrfach geschrieben.<br />Ich lebe gerne in diesem Land und für mich hat das Grundgesetzt einen sehr hohen Stellenwert. Und ich werde die Grundrechte, die darin stehen, auch immer verteidigen, auch wenn das mitunter nicht gerne gesehen wird.<br /><br />Außerdem habe ich hier keine AfD-Vergleiche gebracht, kein Nazikeulen und keinen Rechtsextremismus bemüht. Wogegen ich mich wehre, sind Halbwahrheiten und Fake News, die verbreitet werden, egal von wem und wo und zu welchem Thema. Ich lebe gerne in diesem Land und für mich hat das Grundgesetzt einen sehr hohen Stellenwert. Und ich werde die Grundrechte, die darin stehen, auch immer verteidigen, auch wenn das mitunter nicht gerne gesehen wird.

Außerdem habe ich hier keine AfD-Vergleiche gebracht, kein Nazikeulen und keinen Rechtsextremismus bemüht. Wogegen ich mich wehre, sind Halbwahrheiten und Fake News, die verbreitet werden, egal von wem und wo und zu welchem Thema.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:2:+01:00
Kommentar von:SoniaZ https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#41.1 @Pusteblume<br /><br />Es gibt reichlich Foren im Netz, wo Du Dich mit Deinen Ansichten austauschen darfst. Wer Totschlagargumente wie Populismus (Merkmal aller Parteien!), AfD-Vergleichen, Nazikeulen und Rechtsextrem bemühen muss, will keinen fruchtbaren Gedanken-/Meinungsaustausch, sondern Andersdenkende diffamieren und zum Schweigen bringen. <br />Ich lebe bereits 55+ Jahre in diesem Deutschland und bin stolz auf die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands 70 Jahre nach Kriegsende, die uns einen bescheidenen Wohlstand und einen langen Frieden beschert hat. In den 60er Jahren haben wir zahlreiche Gastarbeiter (Griechen, Italiener, Spanier) eingeladen, ebenfalls einen bescheidenen (oft sehr erfolgreichen) Wohlstand zu erlangen - ohne jegliche Integrationshilfe aller Art, wie sie heutigen Flüchtlingen zahlreich zuteil werden. <br />Das ist auch in Ordnung, aber nicht für diejenigen unter den Flüchtlingen, die ihren isl. Glauben ÜBER unser Grundgesetz stellen. Der sollte und darf wieder zurück, denn im Gegensatzu zu Dir stelle ich die Forderung, dass sich der Flüchtling uns anzupassen hat, so wie es viele Ausländer (s. Gastarbeiter) ohne viel Aufhebens seit Jahrzehnten vorleben! <br /><br />@Engelbert, ich bewundere Deine Geduld.
Es gibt reichlich Foren im Netz, wo Du Dich mit Deinen Ansichten austauschen darfst. Wer Totschlagargumente wie Populismus (Merkmal aller Parteien!), AfD-Vergleichen, Nazikeulen und Rechtsextrem bemühen muss, will keinen fruchtbaren Gedanken-/Meinungsaustausch, sondern Andersdenkende diffamieren und zum Schweigen bringen.
Ich lebe bereits 55+ Jahre in diesem Deutschland und bin stolz auf die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands 70 Jahre nach Kriegsende, die uns einen bescheidenen Wohlstand und einen langen Frieden beschert hat. In den 60er Jahren haben wir zahlreiche Gastarbeiter (Griechen, Italiener, Spanier) eingeladen, ebenfalls einen bescheidenen (oft sehr erfolgreichen) Wohlstand zu erlangen - ohne jegliche Integrationshilfe aller Art, wie sie heutigen Flüchtlingen zahlreich zuteil werden.
Das ist auch in Ordnung, aber nicht für diejenigen unter den Flüchtlingen, die ihren isl. Glauben ÜBER unser Grundgesetz stellen. Der sollte und darf wieder zurück, denn im Gegensatzu zu Dir stelle ich die Forderung, dass sich der Flüchtling uns anzupassen hat, so wie es viele Ausländer (s. Gastarbeiter) ohne viel Aufhebens seit Jahrzehnten vorleben!

@Engelbert, ich bewundere Deine Geduld. ]]>
SoniaZ SoniaZ 2019--0-8-T02: 1:2:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#40.1 @ Pusteblume: Ich habe geschrieben: bleib respektvoll ... wie kannst Du da lesen, dass ich behaupte, du wärest es nicht. Über Toleranz würde ich allerdings mit dir streiten, denn die Toleranz gegenüber einer anderen Weltanschauung vermisse ich schon. Und ein Miteinander kann ich jetzt hier nicht feststellen. Ist vielleicht bei Diskussionen auch normal so, aber dann wirf das Wort Miteinander nicht in die Waagschale.<br /><br />PS. was mich noch geärgert hat, ist der versteckte Hinweis auf eine gewisse Lese-Legasthenie ... das kränkt dann schon ... im umgekehrten Fall würde es dich auch kränken.<br /><br />PS2: ebenfalls ärgert mich (allgemein), dass ziemlich deutliche Kritik geübt wird, aber immer mit Pauschalsätzen. Das ist leicht, macht aber eine Antwort darauf schwierig. Was dann unfair ist.
PS. was mich noch geärgert hat, ist der versteckte Hinweis auf eine gewisse Lese-Legasthenie ... das kränkt dann schon ... im umgekehrten Fall würde es dich auch kränken.

PS2: ebenfalls ärgert mich (allgemein), dass ziemlich deutliche Kritik geübt wird, aber immer mit Pauschalsätzen. Das ist leicht, macht aber eine Antwort darauf schwierig. Was dann unfair ist.]]>
Engelbert Engelbert 2019--0-8-T02: 1:0:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#39.1 "wie ich jetzt mal unterstelle" in meinem letzten Kommentar bitte ignorieren, da wollte ich noch was anderes schreiben. Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:0:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#38.1 @ Engelbert: Jetzt haben sich unsere Kommentare überschnitten.<br /><br />Es steht mir nicht zu, hier öffentlich zu sagen, wer nicht mehr schreibt. Du müsstest das eigentlich selbst merken. Vielleicht hast du es ja auch und du hattest mit den Personen Kontakt, das weiß ich ja nicht.<br /><br />Alice Weidels Zitat ist eben nicht nur kritisch, sondern populistisch und beinhaltet, wie ich jetzt mal unterstelle, mindestens einen Punkt, der nicht der Realität entspricht und dem bin ich sachlich entgegengetreten.<br /><br />Dieser an mich gerichtete Satz von dir, Engelbert "Respekt, Toleranz, Miteinander ... mach mit, Pusteblume. Sei tolerant gegenüber anderen Meinungen, lebe ein Miteinander, bleib respektvoll." hat mich tief getroffen. Denn den interpretiere ich so, dass ich das bisher oder teilweise nicht gemacht habe.<br /><br />
Es steht mir nicht zu, hier öffentlich zu sagen, wer nicht mehr schreibt. Du müsstest das eigentlich selbst merken. Vielleicht hast du es ja auch und du hattest mit den Personen Kontakt, das weiß ich ja nicht.

Alice Weidels Zitat ist eben nicht nur kritisch, sondern populistisch und beinhaltet, wie ich jetzt mal unterstelle, mindestens einen Punkt, der nicht der Realität entspricht und dem bin ich sachlich entgegengetreten.

Dieser an mich gerichtete Satz von dir, Engelbert "Respekt, Toleranz, Miteinander ... mach mit, Pusteblume. Sei tolerant gegenüber anderen Meinungen, lebe ein Miteinander, bleib respektvoll." hat mich tief getroffen. Denn den interpretiere ich so, dass ich das bisher oder teilweise nicht gemacht habe.

]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:0:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#37.1 Dann entschuldige ich mich bei KarinP. und Engelbert, da habe ich deinen Eintrag Nr. 24 wohl falsch interpretiert, passiert also auch mir. :-)<br /><br />Weder Elisa noch ich haben mit Wegbleiben gedroht, weil Engelbert unterschiedliche Meinungen stehen lässt, sondern weil wir uns hier mitunter nicht mehr so wohl fühlen wie früher aus Gründen, die schon mehrfach erläutert wurden.<br /><br />Und jetzt geht wieder etwas durcheinander. Meine Frage an dich KarinP. bezüglich der Grenzkontrollen hat nichts mit Außengrenzen zu tun. Schweizer, Österreicher, Franzosen usw., die in den jeweiligen Ländern geboren sind, haben die EU nicht über ungesicherte Außengrenzen erreicht. Du schreibst, dir seien da nicht besonders viele Fälle aufgefallen, mir sind allerdings auch nicht besonders viele Fälle aufgefallen, bei denen außereuropäische Migranten involviert waren, wohlgemerkt nicht die, die in Deutschland leben, das ist eine andere Sache.<br />Auch hat Elisa keinen Vorwurf an Engelbert gemacht, sie hat geschrieben, es tut ihr weh, dass hier auf Seelenfarben Populismus und teilweise Rassismus angekommen ist. Und ich finde das Zitat von Alice Weidel nach wie vor populistisch und ich finde, sowas muss auf Seelenfarben nicht sein.<br /><br />Ich möchte meinerseits das Thema jetzt beenden, denn ich denke, es führt zu nichts. Ich habe etwas falsch interpretiert, andere haben etwas falsch interpretiert.<br /><br />Bei meinen anderen Aussagen bleibe ich jedoch, denn das sind meine Empfindungen und die bitte ich dann auch zu respektieren und stehen zu lassen.
Weder Elisa noch ich haben mit Wegbleiben gedroht, weil Engelbert unterschiedliche Meinungen stehen lässt, sondern weil wir uns hier mitunter nicht mehr so wohl fühlen wie früher aus Gründen, die schon mehrfach erläutert wurden.

Und jetzt geht wieder etwas durcheinander. Meine Frage an dich KarinP. bezüglich der Grenzkontrollen hat nichts mit Außengrenzen zu tun. Schweizer, Österreicher, Franzosen usw., die in den jeweiligen Ländern geboren sind, haben die EU nicht über ungesicherte Außengrenzen erreicht. Du schreibst, dir seien da nicht besonders viele Fälle aufgefallen, mir sind allerdings auch nicht besonders viele Fälle aufgefallen, bei denen außereuropäische Migranten involviert waren, wohlgemerkt nicht die, die in Deutschland leben, das ist eine andere Sache.
Auch hat Elisa keinen Vorwurf an Engelbert gemacht, sie hat geschrieben, es tut ihr weh, dass hier auf Seelenfarben Populismus und teilweise Rassismus angekommen ist. Und ich finde das Zitat von Alice Weidel nach wie vor populistisch und ich finde, sowas muss auf Seelenfarben nicht sein.

Ich möchte meinerseits das Thema jetzt beenden, denn ich denke, es führt zu nichts. Ich habe etwas falsch interpretiert, andere haben etwas falsch interpretiert.

Bei meinen anderen Aussagen bleibe ich jedoch, denn das sind meine Empfindungen und die bitte ich dann auch zu respektieren und stehen zu lassen.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 1:0:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#36.1 @ Pusteblume: das ist doch Wortklauberei ... was ist denn "dass nun auch hier auf Seelenfarben dieser Populismus und leider auch teilweise Rassismus angekommen ist" anderes als das Seelenfarben in Teilen rassistisch gesehen wird ... das ist ein so ungehöriger Vorwurf, dass ich traurig und wütend gleichzeitig werde. Und du sagst da nichts dagegen, wo du doch genau weißt, dass Seelenfarben vieles, aber nicht rassistisch ist. Gegen dieses Wort verwahre ich mich ... nicht, weil es Elisa ist, ich hätte jedem so geantwortet. Ich habe nichts gegen Elisa.<br /><br />Ich lasse der Diskussion hier ihren Lauf, aber wenn ich mit "mach was" angesprochen oder angegriffen werde, dann sag ich etwas.<br /><br />Du hast recht, Karin P. hat nicht nur zitiert, sondern auch eigene Worte gefunden, aber ich kann bis auf den Gutmenschensatz, der nicht in Ordnung war, aber zurückgenommen wurde, nichts finden, was ein Grund für Kritik oder Rückzug wäre. Es ist ihre Meinung, Punkt. Deine und Elisas Meinung sind ganz anders ... genauso ok, auch Punkt. Diskutiert sachlich miteinander.<br /><br />Alice Weidels Kommentar ist kritisch, aber solche Kritik muss erlaubt bleiben. Möglicherweise hat sie Unrecht, aber dann kann man sachlich widersprechen und das richtig stellen. <br /><br />Keine Meinung ist willkommener, aber sobald mich oder Seelenfarben jemand angreift, wehre ich mich. Das Tagebuch hat in Seelenfarben eine Sonderrolle, weil es eben ein privates Tagebuch ist und dort für genau das Platz ist, was mich gerade bewegt.<br /><br />Ich muss nicht gegen etwas gegensteuern, wenn es sich um ein einmalige Thema und ein einmaliges Zitat dreht. Hier ist keine politische Propagandaseite, aber ich habe den Eindruck, dass sich manche nur auf solche Themen fokussieren und anderes gar nicht wahrnehmen. Manche Namen tauchen hier nur auf, wenn diskutiert wird.<br /><br />Sag mir bitte genau, wer nicht mehr schreibt. Und bitte beantworte Karins Frage.<br /><br />Respekt, Toleranz, Miteinander ... mach mit, Pusteblume. Sei tolerant gegenüber anderen Meinungen, lebe ein Miteinander, bleib respektvoll.
Ich lasse der Diskussion hier ihren Lauf, aber wenn ich mit "mach was" angesprochen oder angegriffen werde, dann sag ich etwas.

Du hast recht, Karin P. hat nicht nur zitiert, sondern auch eigene Worte gefunden, aber ich kann bis auf den Gutmenschensatz, der nicht in Ordnung war, aber zurückgenommen wurde, nichts finden, was ein Grund für Kritik oder Rückzug wäre. Es ist ihre Meinung, Punkt. Deine und Elisas Meinung sind ganz anders ... genauso ok, auch Punkt. Diskutiert sachlich miteinander.

Alice Weidels Kommentar ist kritisch, aber solche Kritik muss erlaubt bleiben. Möglicherweise hat sie Unrecht, aber dann kann man sachlich widersprechen und das richtig stellen.

Keine Meinung ist willkommener, aber sobald mich oder Seelenfarben jemand angreift, wehre ich mich. Das Tagebuch hat in Seelenfarben eine Sonderrolle, weil es eben ein privates Tagebuch ist und dort für genau das Platz ist, was mich gerade bewegt.

Ich muss nicht gegen etwas gegensteuern, wenn es sich um ein einmalige Thema und ein einmaliges Zitat dreht. Hier ist keine politische Propagandaseite, aber ich habe den Eindruck, dass sich manche nur auf solche Themen fokussieren und anderes gar nicht wahrnehmen. Manche Namen tauchen hier nur auf, wenn diskutiert wird.

Sag mir bitte genau, wer nicht mehr schreibt. Und bitte beantworte Karins Frage.

Respekt, Toleranz, Miteinander ... mach mit, Pusteblume. Sei tolerant gegenüber anderen Meinungen, lebe ein Miteinander, bleib respektvoll.]]>
Engelbert Engelbert 2019--0-8-T02: 1:0:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#35.1 @Pusteblume<br />Elisa schrieb: "Dass nun auch hier auf Seelenfarben dieser Populismus und leider auch teilweise Rassismus angekommen ist,..."<br /> ist aber doch ein Vorwurf, der Engelbert zu Unrecht gemacht wird.<br />Und ich finde es nicht schön, weder von dir noch Elisa, wenn mit Wegbleiben "gedroht" wird, nur weil Engelbert unterschiedlich Meinungen stehen lässt. Das ist doch gerade Demokratie und Toleranz!<br />Bitte zitiere du doch auch einmal konkret, was genau du meinst.Dann kann man über konkretes reden. <br />Dem Zitat von Weidel hatte ich nichts hinzugefügt.<br />Auch sonst habe ich mich nicht rassistisch geäußert.<br /> Elisa schrieb: "Dass nun auch hier auf Seelenfarben dieser Populismus und leider auch teilweise Rassismus angekommen ist,..."
ist aber doch ein Vorwurf, der Engelbert zu Unrecht gemacht wird.
Und ich finde es nicht schön, weder von dir noch Elisa, wenn mit Wegbleiben "gedroht" wird, nur weil Engelbert unterschiedlich Meinungen stehen lässt. Das ist doch gerade Demokratie und Toleranz!
Bitte zitiere du doch auch einmal konkret, was genau du meinst.Dann kann man über konkretes reden.
Dem Zitat von Weidel hatte ich nichts hinzugefügt.
Auch sonst habe ich mich nicht rassistisch geäußert.
]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 0:9:+01:00
Kommentar von:KarinP. https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#34.1 @Elisa<br /><br />Der Beitrag von A.Weidel war ein reines Zitat, ohne Anmerkungen von mir, erkennbar an den Anführungszeichen, wie ich schon schrieb. <br /><br />Am besten nenne doch einfach den Satz von mir, den du genau meinst, mit dem Du nicht einverstanden bist.
Der Beitrag von A.Weidel war ein reines Zitat, ohne Anmerkungen von mir, erkennbar an den Anführungszeichen, wie ich schon schrieb.

Am besten nenne doch einfach den Satz von mir, den du genau meinst, mit dem Du nicht einverstanden bist. ]]>
KarinP. KarinP. 2019--0-8-T02: 0:9:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#33.1 @ Engelbert: Und wieder ist es Elisa... Sie hat nicht geschrieben, dass Seelenfarben rassistisch ist. Sie hat über ihre Empfindungen geschrieben, das wird wieder entsprechend kommentiert, bei anderen nicht.<br />Es ist doch nicht nur dieses eine Mal im Tagebuch. Ich habe schon manchmal den Eindruck, dass manche Meinungen willkommener sind als andere. Wir hatten das Thema schon mehrmals, brauchen wir jetzt aber nicht wieder damit anfangen.<br /><br />Weißt du, was ich schön gefunden hätte, wenn du ähnlich wie KarinP. reagiert hättest. Sie hat einen Irrtum in einem Punkt erkannt und das auch kundgetan. Du hast immer noch geschrieben, dass sie nur zitiert hätte, obwohl dem nicht so war und du auch darauf hingewiesen wurdest und sie ihre Einschätzung dann auch korrigiert hat.<br />Gibt es hier bei Seelenfarben vielleicht wirklich gelegentlich eine Schwierigkeit beim "richtigen" Lesen bzw. Verstehen von Texten? Was könnte man dagegen tun?<br /><br />Ich habe Seelenfarben als einen Ort kennengelernt, wo Respekt, Toleranz, Miteinander herrschen. Und ich finde, alle, die hier mitmachen, sollten dazu beitragen, dass das so bleibt. Und ich denke, dass das auch dein Anliegen ist, Engelbert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du hier Populismus und Verbreitung von Halbwahrheiten möchtest. Aber ich glaube eben auch, dass man da rechtzeitig gegensteuern muss. Und ich sage es nochmal ausdrücklich, egal, um welches Thema es geht. Gerade die Zitate von Alice Weidel haben ja gezeigt, wie dieser Populismus funktioniert, solche Gedanken werden von vielen unkritisch übernommen und weiter verbreitet. Und da ist es für mich au h keine Meinungsäußerung mehr, sondern bewusster Populismus Und dagegen muss man meiner Meinung nach etwas tun und das hat mir hier gefehlt. Und wenn man nur einen einzigen Menschen damit erreicht, dann hat es sich für mich schon gelohnt.<br /><br />Ich kann Elisas Überlegungen, hier nicht mehr so viel zu schreiben, gut nachvollziehen. Ich war auch schon mehrmals an diesem Punkt und leider gibt es auch welche, die gar nicht mehr schreiben. Es ist doch nicht nur dieses eine Mal im Tagebuch. Ich habe schon manchmal den Eindruck, dass manche Meinungen willkommener sind als andere. Wir hatten das Thema schon mehrmals, brauchen wir jetzt aber nicht wieder damit anfangen.

Weißt du, was ich schön gefunden hätte, wenn du ähnlich wie KarinP. reagiert hättest. Sie hat einen Irrtum in einem Punkt erkannt und das auch kundgetan. Du hast immer noch geschrieben, dass sie nur zitiert hätte, obwohl dem nicht so war und du auch darauf hingewiesen wurdest und sie ihre Einschätzung dann auch korrigiert hat.
Gibt es hier bei Seelenfarben vielleicht wirklich gelegentlich eine Schwierigkeit beim "richtigen" Lesen bzw. Verstehen von Texten? Was könnte man dagegen tun?

Ich habe Seelenfarben als einen Ort kennengelernt, wo Respekt, Toleranz, Miteinander herrschen. Und ich finde, alle, die hier mitmachen, sollten dazu beitragen, dass das so bleibt. Und ich denke, dass das auch dein Anliegen ist, Engelbert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du hier Populismus und Verbreitung von Halbwahrheiten möchtest. Aber ich glaube eben auch, dass man da rechtzeitig gegensteuern muss. Und ich sage es nochmal ausdrücklich, egal, um welches Thema es geht. Gerade die Zitate von Alice Weidel haben ja gezeigt, wie dieser Populismus funktioniert, solche Gedanken werden von vielen unkritisch übernommen und weiter verbreitet. Und da ist es für mich au h keine Meinungsäußerung mehr, sondern bewusster Populismus Und dagegen muss man meiner Meinung nach etwas tun und das hat mir hier gefehlt. Und wenn man nur einen einzigen Menschen damit erreicht, dann hat es sich für mich schon gelohnt.

Ich kann Elisas Überlegungen, hier nicht mehr so viel zu schreiben, gut nachvollziehen. Ich war auch schon mehrmals an diesem Punkt und leider gibt es auch welche, die gar nicht mehr schreiben.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T02: 0:9:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#32.1 Ach, Elisa, das ist jetzt EIN Tagebucheintrag/thema, in dem über das Thema diskutiert wird ... Seelenfarben ist so viel mehr und weitgehend unpolitisch und sehr menschenachtend und weiterhin wundervoll ... ich lasse mir wegen dieser Diskussion nicht nachsagen, Seelenfarben sei rassistisch. Du kannnst doch nicht einen Tagebucheintrag nehmen und solche Rückschlüsse ziehen, nur weil es hier andere Meinungen als deine gibt. Schau mal in Lichtblick und Kalenderblatt ... dort bist du ewig nicht gewesen. Engelbert Engelbert 2019--0-8-T02: 0:6:+01:00 Kommentar von:Elisa https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#31.1 KarinP. hat - wie Pusteblume richtig erkannt hat - nicht nur zitiert, sondern etwas dazu geschrieben und zwar auf populistische, Afd/FPÖ- Weise, leider.<br /><br />An meiner Universität in Wien wird sehr darauf geachtet, auf keinen Fall auf populistische oder gar in FPÖ-Manier zu schreiben oder Derartiges zu verbreiten. Unsere ProfessorInnen und AsistentInnen passen da sehr darauf auf und ermutigen uns genau hinzusehen. Auch "Framing" ist ein großes Thema an der Universität - es wird viel darüber geschrieben (der FPÖ-Chef Hofer betreibt Framing sehr gerne).<br /><br />Es genügt mir in verschiedensten Medien so etwas lesen und sehen zu müssen.<br />Dass nun auch hier auf Seelenfarben dieser Populismus und leider auch teilweise Rassismus angekommen ist, tut mir richtig in der Seele weh.<br />Ich habe Seelenfarben immer als wundervoll empfunden und dachte, dass hier Menschen sind, die einander achten und respektieren.<br />Aber leider ist es teilweise nicht so .. ich werde wohl eher nur mehr selten hierher schauen.<br /><br />Alles Liebe,<br />Elisa
An meiner Universität in Wien wird sehr darauf geachtet, auf keinen Fall auf populistische oder gar in FPÖ-Manier zu schreiben oder Derartiges zu verbreiten. Unsere ProfessorInnen und AsistentInnen passen da sehr darauf auf und ermutigen uns genau hinzusehen. Auch "Framing" ist ein großes Thema an der Universität - es wird viel darüber geschrieben (der FPÖ-Chef Hofer betreibt Framing sehr gerne).

Es genügt mir in verschiedensten Medien so etwas lesen und sehen zu müssen.
Dass nun auch hier auf Seelenfarben dieser Populismus und leider auch teilweise Rassismus angekommen ist, tut mir richtig in der Seele weh.
Ich habe Seelenfarben immer als wundervoll empfunden und dachte, dass hier Menschen sind, die einander achten und respektieren.
Aber leider ist es teilweise nicht so .. ich werde wohl eher nur mehr selten hierher schauen.

Alles Liebe,
Elisa ]]>
Elisa Elisa 2019--0-8-T02: 0:1:+01:00
Kommentar von:KarinP https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#30.1 An pusteblume <br />Mir sind nicht besonders viele Verbrechen dieser genannten Herkunftsländer aufgefallen, aber wenn ich davon erfahren hätte in der Menge,  wäre ich bestimmt für Grenzkontrollen gewesen.<br />der Schengenraum ist ja leider entgegen der Ankündigung bzw. entgegen des Plans gar nicht richtig von außen gesichert, was ja eigentlich die Voraussetzung sein sollte für die inner europäische Freizügigkeit.<br />Auch die EU-Osterweiterung, die ich am Anfang begrüßt habe, sehe ich nun durch vermehrte Diebesbanden auch kritisch und wäre wieder für Grenzkontrollen dort. <br /><br />Ich sehe wohl dein Engagement für Gerechtigkeit und Sachlichkeit, und mich würde wirklich einmal interessieren und habe auch schon vergeblich recherchiert, kriege aber immer wieder widersprüchliche Informationen, <br />wie hoch denn nun wirklich der prozentuale Anteil an Kriminalität bei Migranten seit 2015, und zwar in Relation zu ihrem prozentualen Anteil in der Bevölkerung. <br /><br /> Mir sind nicht besonders viele Verbrechen dieser genannten Herkunftsländer aufgefallen, aber wenn ich davon erfahren hätte in der Menge,  wäre ich bestimmt für Grenzkontrollen gewesen.
der Schengenraum ist ja leider entgegen der Ankündigung bzw. entgegen des Plans gar nicht richtig von außen gesichert, was ja eigentlich die Voraussetzung sein sollte für die inner europäische Freizügigkeit.
Auch die EU-Osterweiterung, die ich am Anfang begrüßt habe, sehe ich nun durch vermehrte Diebesbanden auch kritisch und wäre wieder für Grenzkontrollen dort.

Ich sehe wohl dein Engagement für Gerechtigkeit und Sachlichkeit, und mich würde wirklich einmal interessieren und habe auch schon vergeblich recherchiert, kriege aber immer wieder widersprüchliche Informationen,
wie hoch denn nun wirklich der prozentuale Anteil an Kriminalität bei Migranten seit 2015, und zwar in Relation zu ihrem prozentualen Anteil in der Bevölkerung.

]]>
KarinP KarinP 2019--0-8-T01: 2:3:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#29.1 @ KarinP.: Eine Frage hätte ich noch an dich.<br />Hast du die Grenzkontrollen auch schon eingefordert, als noch keine Flüchtlinge zu uns kamen und z,B. Schweizer, Österreicher, Franzosen über die unkontrollierten Grenzen kamen und hier Verbrechen verübt haben? Oder andersrum Deutsche in anderen europäischen Ländern? Denn die Grenzen werden ja dank Schengen schon lange nicht mehr kontrolliert. Hast du die Grenzkontrollen auch schon eingefordert, als noch keine Flüchtlinge zu uns kamen und z,B. Schweizer, Österreicher, Franzosen über die unkontrollierten Grenzen kamen und hier Verbrechen verübt haben? Oder andersrum Deutsche in anderen europäischen Ländern? Denn die Grenzen werden ja dank Schengen schon lange nicht mehr kontrolliert.]]> Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T01: 2:1:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#28.1 @ Engelbert: Ich möchte dich bitten, richtig zu lesen. Ich habe nicht gesagt, dass du nichts dazu geschrieben hast, ich habe gesagt, dass ich mich nicht erinnere und dass du mich ggf. korrigieren sollst.<br /><br />Mit Populismus habe ich natürlich nicht dich gemeint, aber ich bin der Meinung, dass man dagegen etwas tun muss.<br /><br />Was die Worte von KarinP. betrifft - es war nicht nur ein Zitat, sie hat das auch als ihre Meinung geäußert und ja im Beitrag vor meinem selbst etwas dazu geschrieben, vielen Dank dafür.
Mit Populismus habe ich natürlich nicht dich gemeint, aber ich bin der Meinung, dass man dagegen etwas tun muss.

Was die Worte von KarinP. betrifft - es war nicht nur ein Zitat, sie hat das auch als ihre Meinung geäußert und ja im Beitrag vor meinem selbst etwas dazu geschrieben, vielen Dank dafür.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T01: 2:1:+01:00
Kommentar von:KarinP https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#27.1 zum Begriff Populismus möchte ich mich nicht äußern , da der Begriff so schwammig inzwischen geworden ist und hauptsächlich benutzt wird nach meiner Einschätzung, um politische Gegner zu diskreditieren, aber zum Inhaltlichen sage ich gern etwas:<br /><br />Nachdem ich erfahren habe, dass der Mörder schon lange vor 2015 in Europa war, sehe ich natürlich, dass er mit der merkelschen Willkommenskultur nichts zu tun hat.<br />Allerdings bleibt Fakt, dass er den Jungen nicht getötet hätte, wenn er an der Grenze bei funktionierenden Grenzkontrollen verhaftet worden wäre.<br /><br />Unabhängig von diesem Fall haben aber sehr viele andere Verbrechen mit der imho naiven und verantwortungslosen<br />merkelschen Willkommenskultur<br />, d.h. mit der unkontrollierten illegalen Einreise hunderttausender Kulturfremder<br />zu tun, dieser Fall  allerdings nicht. <br /><br />
Nachdem ich erfahren habe, dass der Mörder schon lange vor 2015 in Europa war, sehe ich natürlich, dass er mit der merkelschen Willkommenskultur nichts zu tun hat.
Allerdings bleibt Fakt, dass er den Jungen nicht getötet hätte, wenn er an der Grenze bei funktionierenden Grenzkontrollen verhaftet worden wäre.

Unabhängig von diesem Fall haben aber sehr viele andere Verbrechen mit der imho naiven und verantwortungslosen
merkelschen Willkommenskultur
, d.h. mit der unkontrollierten illegalen Einreise hunderttausender Kulturfremder
zu tun, dieser Fall  allerdings nicht.

]]>
KarinP KarinP 2019--0-8-T01: 2:1:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#26.1 @ Pusteblume: nur kurz, ich will hier keine Endlosdiskussion führen.<br /><br />Ich gehe mal davon aus, dass Du mit Populismus nicht mich meinen kannst, denn ich will weder Angst erzeugen noch spalten.<br /><br />Zum Lichtblick: ich hab nix dazu gesagt ? Meinst Du das im Ernst ? Ich habe den Seelenfärbler für die Kommentare gesperrt, mehr Reaktion geht nicht. Und ich glaube nicht, dass Du meine Worte gelesen hast ... ich habe geschrieben, ich würde auf "keinen" Fall hier in jedem zweiten oder dritten Eintrag über Migration schreiben. <br /><br />Ich hatte Elisa erklärt, dass die Worte von Karin P. ein Zitat waren und man deswegen sie nicht auomatisch in die rechte Ecke stellen sollte. Ich schätze Karins ersten Kommentar eben anders ein als Elisa und kann auf ihre "mach doch was"-Aufforderung nicht so eingehen wie sie das möchte.
Ich gehe mal davon aus, dass Du mit Populismus nicht mich meinen kannst, denn ich will weder Angst erzeugen noch spalten.

Zum Lichtblick: ich hab nix dazu gesagt ? Meinst Du das im Ernst ? Ich habe den Seelenfärbler für die Kommentare gesperrt, mehr Reaktion geht nicht. Und ich glaube nicht, dass Du meine Worte gelesen hast ... ich habe geschrieben, ich würde auf "keinen" Fall hier in jedem zweiten oder dritten Eintrag über Migration schreiben.

Ich hatte Elisa erklärt, dass die Worte von Karin P. ein Zitat waren und man deswegen sie nicht auomatisch in die rechte Ecke stellen sollte. Ich schätze Karins ersten Kommentar eben anders ein als Elisa und kann auf ihre "mach doch was"-Aufforderung nicht so eingehen wie sie das möchte.]]>
Engelbert Engelbert 2019--0-8-T01: 2:1:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#25.1 Was mich und wie sich herausgestellt hat auch einige andere stört, ist der Populismus, der hier immer wieddr betrieben wird.<br />Populismus bedeutet, etwas zu implizieren, ohne wirklich zu sagen, dass es so ist, damit man hinterher sagen kann, das hat man doch gar nicht gesagt. Populismus ist, Halbwarheiten und Fake News zu verbreiten und hinterher zu sagen, dass es gar nicht so gemeint war. In beiden Fällen ist es dann aber zu spät, die Dinge sind in den Köpfen, werden von vielen für wahr genommen und munter weiter verbreitet.<br />Populismus will Angst erzeugen und spalten, was zur Zeit überall auf der Welt hervorragend gelingt.<br />Das ist gefährlich, brandgefährlich und ich finde, dass es dringend viele Leute braucht, die sich dagegen stellen, egal, um welches Thema es geht. Dinge sollten richtig gestellt bzw. korrigiert werden.<br />Und das ganze hat für mich auch nichts mit Meinungsfreiheit und andere Meinungen stehen lassen zu tun, denn Populisten geht es wie schon erwähnt um was anderes. Populismus bedeutet, etwas zu implizieren, ohne wirklich zu sagen, dass es so ist, damit man hinterher sagen kann, das hat man doch gar nicht gesagt. Populismus ist, Halbwarheiten und Fake News zu verbreiten und hinterher zu sagen, dass es gar nicht so gemeint war. In beiden Fällen ist es dann aber zu spät, die Dinge sind in den Köpfen, werden von vielen für wahr genommen und munter weiter verbreitet.
Populismus will Angst erzeugen und spalten, was zur Zeit überall auf der Welt hervorragend gelingt.
Das ist gefährlich, brandgefährlich und ich finde, dass es dringend viele Leute braucht, die sich dagegen stellen, egal, um welches Thema es geht. Dinge sollten richtig gestellt bzw. korrigiert werden.
Und das ganze hat für mich auch nichts mit Meinungsfreiheit und andere Meinungen stehen lassen zu tun, denn Populisten geht es wie schon erwähnt um was anderes.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T01: 2:1:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#24.1 @ Engelbert: Und wieder werden Fakten ignoriert. Der Täter von Frankfurt kann nicht mit der Willkommenskultur in Deutschland in Verbindung stehen, weil er schon viel länger hier ist und auch nicht in Deutschland lebt sondern in der Schweiz. Das ist ein Fakt und keine Meinung. Bei Elisa hast du die "Einschätzung eines Sachverhalts anders gesehen" (Zitat von dir) und das kundgetan, bei dem von mir genannten Beispiel nicht, obwohl diese Einschätzung bzw. der Sachverhalt faktisch falsch ist. Das ist es, was mich stört.<br /><br />Deine Frage, ob ich andere Meinungen stehen lassen kann oder nicht - hättest du meinen Beitrag zum Thema Meinung gelesen, wüsstest du die Antwort.<br /><br />Du behauptest, du kannst andere Meinungen stehen lassen. Warum dürfen dann manche Meinungen unkommentiert stehen bleiben und andere werden negativ kommentiert?<br /><br />Was sie Sache mit MOnika und den Flüchtlingen betrifft - ich wusste nicht, dass du Tagebuch und Lichtblick so stark trennst bzw. dass da andere Regeln gelten. MOnika wurde im Lichtblick von einem Seelenfärbler nahezu dazu aufgefordert, nicht mehr über Flüchtlinge zu schreiben. Ich kann mich nicht erinnern, dass du dagegen etwas gesagt hast. Bitte korrigiere mich, wenn das nicht stimmt. Im Lichtblick soll dochbaber geschrieben werden, was man so macht. Andere Themen kommen auch immer wieder, da wird nicht gesagt, man soll das unterlassen.<br /><br />Nur zwei Beispiele... <br /><br />Eine Ursache für die unterschiedliche Wahrnehmung hier könnte vielleicht sein, dass du Dinge mitunter ganz anders empfindest als die, an die die Kommentare gerichtet sind, wie dein letzter Satz an philomena zeigt. Als ich diesen Satz gelesen habe, habe ich mich gefragt, ob ich hier andere Einträge lese als du.
Deine Frage, ob ich andere Meinungen stehen lassen kann oder nicht - hättest du meinen Beitrag zum Thema Meinung gelesen, wüsstest du die Antwort.

Du behauptest, du kannst andere Meinungen stehen lassen. Warum dürfen dann manche Meinungen unkommentiert stehen bleiben und andere werden negativ kommentiert?

Was sie Sache mit MOnika und den Flüchtlingen betrifft - ich wusste nicht, dass du Tagebuch und Lichtblick so stark trennst bzw. dass da andere Regeln gelten. MOnika wurde im Lichtblick von einem Seelenfärbler nahezu dazu aufgefordert, nicht mehr über Flüchtlinge zu schreiben. Ich kann mich nicht erinnern, dass du dagegen etwas gesagt hast. Bitte korrigiere mich, wenn das nicht stimmt. Im Lichtblick soll dochbaber geschrieben werden, was man so macht. Andere Themen kommen auch immer wieder, da wird nicht gesagt, man soll das unterlassen.

Nur zwei Beispiele...

Eine Ursache für die unterschiedliche Wahrnehmung hier könnte vielleicht sein, dass du Dinge mitunter ganz anders empfindest als die, an die die Kommentare gerichtet sind, wie dein letzter Satz an philomena zeigt. Als ich diesen Satz gelesen habe, habe ich mich gefragt, ob ich hier andere Einträge lese als du.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T01: 2:1:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#23.1 @ Pusteblume: ich gehe davon aus, dass Du diese beiden Fragen meinst ... 1. "Wie ist es z.B. mit dem Sachverhalt, dass die Tat von Frankfurt mit der Willkommenskultur in Deutschland und fehlenden Grenzkontrollen in Verbindung gebracht wird?"<br /><br />Es ist halt so, das manche das in Verbindung bringen und manche nicht. Die, die es tun, haben gute Argumente oder unterliegen einer Fehleinschätzung. Es ist einfach so, dass es da unterschiedliche Meinungen gibt. Ich lasse sie stehen und habe meine Meinung zu den Dingen. Ich kann sehr gut andere Meinungen stehen lassen, Du auch ?<br /><br />Frage 2 ... nehme ich an, war diese "Wie ist es z. B. mit dem Sachverhalt, dass MOnika vor einiger Zeit nahezu aufgefordert wurde, nicht mehr so viel über Flüchtlinge zu schreiben".<br /><br />Nun, hier im Tagebuch wird nur sehr selten über Flüchtlinge geschrieben ... etwas anders wäre es, wenn jeder zweite oder dritte Eintrag davon handelt. Das wäre dann auch mir zu einseitig und deswegen passiert das nicht. Das ist ein Themenkomplex mit dem Verbrechen im Bahnhof ... wann war das letzte vergleichbare Thema im Blog ?
Es ist halt so, das manche das in Verbindung bringen und manche nicht. Die, die es tun, haben gute Argumente oder unterliegen einer Fehleinschätzung. Es ist einfach so, dass es da unterschiedliche Meinungen gibt. Ich lasse sie stehen und habe meine Meinung zu den Dingen. Ich kann sehr gut andere Meinungen stehen lassen, Du auch ?

Frage 2 ... nehme ich an, war diese "Wie ist es z. B. mit dem Sachverhalt, dass MOnika vor einiger Zeit nahezu aufgefordert wurde, nicht mehr so viel über Flüchtlinge zu schreiben".

Nun, hier im Tagebuch wird nur sehr selten über Flüchtlinge geschrieben ... etwas anders wäre es, wenn jeder zweite oder dritte Eintrag davon handelt. Das wäre dann auch mir zu einseitig und deswegen passiert das nicht. Das ist ein Themenkomplex mit dem Verbrechen im Bahnhof ... wann war das letzte vergleichbare Thema im Blog ?]]>
Engelbert Engelbert 2019--0-8-T01: 1:8:+01:00
Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#22.1 @ Engelbert: Meine beiden Fragen im Kommentar 13 - Wie ist es z.B. mit dem Sachverhalt...<br /><br />@ philomena: Danke, da empfinden wir beide gleich.
@ philomena: Danke, da empfinden wir beide gleich.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T01: 1:8:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#21.1 @ Philomena: maßregeln = jemandem eine offizielle Rüge erteilen, ihn durch bestimmte Maßnahmen bestrafen ... ich maßregele doch niemanden. <br /><br />Ich habe nur richtig gestellt, dass sehr wohl Kommentare da waren, die auch diesem Täter eine psychische Ursache zugebilligt haben.<br /><br />Ich toleriere selbstverständlich auch die, die sich für Migranten. Aber ich toleriere nicht, wenn kritische Stimmen in die rechtsradikale Ecke gestellt und mit der Nazizeit verglichen werden. <br /><br />Die migrationstoleranten Stimmen werden von den kritischen in keinster Weise so massiv kritisiert, sondern viel mehr toleriert als sie die anderen Meinungen tolerieren.
Ich habe nur richtig gestellt, dass sehr wohl Kommentare da waren, die auch diesem Täter eine psychische Ursache zugebilligt haben.

Ich toleriere selbstverständlich auch die, die sich für Migranten. Aber ich toleriere nicht, wenn kritische Stimmen in die rechtsradikale Ecke gestellt und mit der Nazizeit verglichen werden.

Die migrationstoleranten Stimmen werden von den kritischen in keinster Weise so massiv kritisiert, sondern viel mehr toleriert als sie die anderen Meinungen tolerieren.]]>
Engelbert Engelbert 2019--0-8-T01: 1:8:+01:00
Kommentar von:philomena https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#20.1 Ich bin nach wie vor bestürzt, dass nur eine bestimmte Gruppe in ihren Meinungsäußerungen "gemaßregelt" oder angesprochen wird.<br />Die andere nicht. Das hat für mich nichts mehr mit Toleranz zu tun.<br /><br />Dann toleriere im Block auch die, die sich für Migranten einsetzen und sich um Behutsamkeit in der Wortwahl bemühen.<br /> Die andere nicht. Das hat für mich nichts mehr mit Toleranz zu tun.

Dann toleriere im Block auch die, die sich für Migranten einsetzen und sich um Behutsamkeit in der Wortwahl bemühen.
]]>
philomena philomena 2019--0-8-T01: 1:7:+01:00
Kommentar von:bo306 https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#19.1 Unter toleranten Menschen sollte ein Miteinander mit unterschiedlichen Meinungen kein Problem sein. Leider geht die Toleranz in der heutigen Zeit mehr und mehr verloren. Was dabei herauskommt, sieht und liest man tagtäglich in den Medien: Kriege, wirtschaftliche Krisen, tätliche Übergriffe, Raub, usw. Meist nur, weil das Loch der Gier niemals gestopft werden kann, weil alles, womit man es zu füllen versucht, gleich durchfällt und das Loch so niemals gefüllt werden kann. Habe ich heute gerade in einem Buch gelesen. bo306 bo306 2019--0-8-T01: 1:2:+01:00 Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#18.1 @ MartinaK: "man" gesteht einem Ausländer nicht zu, dass er psychisch krank ist ? Wer ist "man" ? Es gab Kommentare mit genau dieser Aussage und die Nennung der Nationalität schließt doch nicht aus, das derjenige psychisch krank ist. Du schreibst über "Gedankengut aus einer düsteren Zeit" ... das ist eine Pauschalisierung, die nur in eine Schublade steckt und negiert, das die Menschen individuelle, differenzierte Meinungen haben. Engelbert Engelbert 2019--0-8-T01: 1:0:+01:00 Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#17.1 @ Pusteblume: du hast eine Frage gestellt (Kommentar 9) und die habe ich beantwortet. Welche Fragen sind noch offen ? Engelbert Engelbert 2019--0-8-T01: 0:9:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#16.1 @ Engelbert: Aber meine Fragen hast du nicht beantwortet. Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T01: 0:8:+01:00 Kommentar von:MartinaK https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#15.1 Ein Mann stößt ihm nicht bekannte Menschen vom Bahnsteig. Früher wäre alle erschüttert gewesen. Ein paar Tage später wäre die Meldungen über den Stand der Ermittlungen erschienen. Punkt. Nichts weiter.<br />Seit ein paar Jahren ist bei solchen Taten die Nationalität des Täters wichtiger als alles andere. Und selbst wenn der Täter seit Jahren in einem Nachbarland integriert war, war Frau Merkel an der Tat Mitschuld. Ich habe unter „vor den Zug gestoßen (2)“ zwei Beispiele von Schreckenstaten von bis dahin „voll integrierten sozial unauffälligen“ Deutschen genannt. Ihnen und vielen anderen deutschen Tätern wird zugestanden, dass sie psychisch krank werden dürfen, nur einem Ausländer gesteht man das nicht zu. Sie sind potentiell schlecht nur weil sie keine deutschen Wurzeln haben.<br />Tut mir leid, das ist Gedankengut aus einer düsteren Zeit, das durch eine Partei in einem Maße wieder gesellschaftsfähig gemacht wird, dass mir, wie erwähnt, Angst und Bange wird.<br />Und dieses Gedankengut zu verbreiten hat in meinen Augen nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, denn das ist gezielte Hetze und die hat Europa vor 100 Jahren ins Verderben geführt.<br />WEHRET DEN ANFÄNGEN! Seit ein paar Jahren ist bei solchen Taten die Nationalität des Täters wichtiger als alles andere. Und selbst wenn der Täter seit Jahren in einem Nachbarland integriert war, war Frau Merkel an der Tat Mitschuld. Ich habe unter „vor den Zug gestoßen (2)“ zwei Beispiele von Schreckenstaten von bis dahin „voll integrierten sozial unauffälligen“ Deutschen genannt. Ihnen und vielen anderen deutschen Tätern wird zugestanden, dass sie psychisch krank werden dürfen, nur einem Ausländer gesteht man das nicht zu. Sie sind potentiell schlecht nur weil sie keine deutschen Wurzeln haben.
Tut mir leid, das ist Gedankengut aus einer düsteren Zeit, das durch eine Partei in einem Maße wieder gesellschaftsfähig gemacht wird, dass mir, wie erwähnt, Angst und Bange wird.
Und dieses Gedankengut zu verbreiten hat in meinen Augen nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, denn das ist gezielte Hetze und die hat Europa vor 100 Jahren ins Verderben geführt.
WEHRET DEN ANFÄNGEN!]]>
MartinaK MartinaK 2019--0-8-T01: 0:8:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#14.1 @ Pusteblume: was ist denn Fehlverhalten anderes als ("Fehl")verhalten ? Ich habe die Meinungen alle stehen gelassen und eine Forderung beantwortet. Engelbert Engelbert 2019--0-8-T01: 0:7:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#13.1 Ich habe nicht Felverhalten geschrieben, sondern ("Fehl")verhalten. Was damit gemeint ist, sollte eigentlich kkar sein.<br />Und ich meine auch nicht nur Elisa, sie war ein Beispiel.<br />Es ist interessant, dass du die Einschätzung eines Sachverhaltes anders gesehen hast. <br />Wie ist es z.B. mit dem Sachverhalt, dass die Tat von Frankfurt mit der Willkommenskultur in Deutschland und fehlenden Grenzkontrollen in Verbindung gebracht wird? Die sog. Willkommenskultur "begann" 2016, der Täter lebt schon viel länger in der Schweiz. Auch die Grenzen innerhalb Europas sind schon viel länger offen, es könnte also auch z.B. ein Schweizer einreisen und ein Verbrechen begehen, was vermutlich auch schon passiert ist, aber vermutlich keine solche Forderung nach Schließung der Grenzen nach sich gezogen hat.<br />Wie ist es z. B. mit dem Sachverhalt, dass MOnika vor einiger Zeit nahezu aufgefordert wurde, nicht mehr so viel über Flüchtlinge zu schreiben, von wem weiß ich leider nicht mehr. Sie hatte über ihre Arbeit und ihre Kontakte mit Flüchtlingen berichtet und das auch noch positiv. Die Reaktionen darauf sind mir jetzt nicht mehr alle parat, aber du und MOnika werdet euch vielleicht noch erinnern.<br /><br />Allgemein zum Thema Meining:<br />Jeder darf seine Meinung haben, ganz klar. Aber ich störe mich eben manchmal daran, wenn Leute sich eine Meinung bilden, indem sie einfachh Dinge nachplappern, die sie gehört haben, ohne zu überlegen, ob das stimmt; ohne die Fakten zu kennen; die Fakten zu ignorieren; sich gar nicht für die Umstände zu interessieren. Und die sich ihre Meinung dann auch "nicht nehmen lassen". Ein aktuelles Beispiel, selbst erlebt: Eine junge Frau wurde mit einem jungen, "nicht deutsch aussehenden" Mann gesehen, der Kommentar: "Ach, hat die sich auch einen Flüchtling genommem? Gibt es in Deutschland keine Männer? Aber mit dem Arsch kriegt sie wahrscheinlich keinen Deutschen." Abgesehen davon, dass die Bemerkung in jedem Fall beleidigend ist - Der Mann ist kein Flüchtling und schon seit einiger Zeit ihr Ehemann. Aber an Aufklärung bzw. der Wahrheit ist man oft nicht interessiert, wie ein entsprechender Hinweis an den Kommentierenden gezeigt hat.<br />Ich habe z.B. kein Problem, meine Meinung auch mal zu ändern, wenn ich von falschen Voraussetzungen ausgegangen bin oder etwas falsch eingeschätzt habe. Und ich meine auch nicht nur Elisa, sie war ein Beispiel.
Es ist interessant, dass du die Einschätzung eines Sachverhaltes anders gesehen hast.
Wie ist es z.B. mit dem Sachverhalt, dass die Tat von Frankfurt mit der Willkommenskultur in Deutschland und fehlenden Grenzkontrollen in Verbindung gebracht wird? Die sog. Willkommenskultur "begann" 2016, der Täter lebt schon viel länger in der Schweiz. Auch die Grenzen innerhalb Europas sind schon viel länger offen, es könnte also auch z.B. ein Schweizer einreisen und ein Verbrechen begehen, was vermutlich auch schon passiert ist, aber vermutlich keine solche Forderung nach Schließung der Grenzen nach sich gezogen hat.
Wie ist es z. B. mit dem Sachverhalt, dass MOnika vor einiger Zeit nahezu aufgefordert wurde, nicht mehr so viel über Flüchtlinge zu schreiben, von wem weiß ich leider nicht mehr. Sie hatte über ihre Arbeit und ihre Kontakte mit Flüchtlingen berichtet und das auch noch positiv. Die Reaktionen darauf sind mir jetzt nicht mehr alle parat, aber du und MOnika werdet euch vielleicht noch erinnern.

Allgemein zum Thema Meining:
Jeder darf seine Meinung haben, ganz klar. Aber ich störe mich eben manchmal daran, wenn Leute sich eine Meinung bilden, indem sie einfachh Dinge nachplappern, die sie gehört haben, ohne zu überlegen, ob das stimmt; ohne die Fakten zu kennen; die Fakten zu ignorieren; sich gar nicht für die Umstände zu interessieren. Und die sich ihre Meinung dann auch "nicht nehmen lassen". Ein aktuelles Beispiel, selbst erlebt: Eine junge Frau wurde mit einem jungen, "nicht deutsch aussehenden" Mann gesehen, der Kommentar: "Ach, hat die sich auch einen Flüchtling genommem? Gibt es in Deutschland keine Männer? Aber mit dem Arsch kriegt sie wahrscheinlich keinen Deutschen." Abgesehen davon, dass die Bemerkung in jedem Fall beleidigend ist - Der Mann ist kein Flüchtling und schon seit einiger Zeit ihr Ehemann. Aber an Aufklärung bzw. der Wahrheit ist man oft nicht interessiert, wie ein entsprechender Hinweis an den Kommentierenden gezeigt hat.
Ich habe z.B. kein Problem, meine Meinung auch mal zu ändern, wenn ich von falschen Voraussetzungen ausgegangen bin oder etwas falsch eingeschätzt habe.]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T01: 0:6:+01:00
Kommentar von:ReginaE https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#12.1 Andere Meinungen sind auch oftmals schwer zu erkennen, was das Gegenüber sagen möchte und inhaltlich rüber bringt. <br />Ist es nicht so, dass selbst bei Angaben zur Ausführung von xyz andere Tätigkeiten erledigt werden, die so nicht gesagt wurden? Eine persönliche Erfassung des gesagten ist manches Mal sogar noch leichter verständlich, als Geschriebenes. <br /><br />Es hilft schon mal nach fragen, was der/die sagen wollte.<br /><br />Beim persönlichen Angehen wegen eine Aussage, dazu gehört einiges mehr. Ist es nicht so, dass selbst bei Angaben zur Ausführung von xyz andere Tätigkeiten erledigt werden, die so nicht gesagt wurden? Eine persönliche Erfassung des gesagten ist manches Mal sogar noch leichter verständlich, als Geschriebenes.

Es hilft schon mal nach fragen, was der/die sagen wollte.

Beim persönlichen Angehen wegen eine Aussage, dazu gehört einiges mehr.]]>
ReginaE ReginaE 2019--0-8-T01: 0:6:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#11.1 @ Pusteblume: Wen habe ich denn auf Fehlverhalten angesprochen ? Elisa ? Ich habe zu Elisa gesagt "in dem genannten Zitat von Karin P. war Kritik zu finden, diese in die rechte Ecke zu stellen, ist nicht richtig. Kritik muss erlaubt bleiben, ohne das man als rechtsradikal gilt. Mit der immerwährenden Keule "wie damals" kommen wir bei den aktuellen Problemen nicht weiter, aber mit sachlicher Diskussion." Wo bitte habe ich da auf Fehlverhalten angesprochen ? Ich habe Elisa in keiner Weise kritisiert, sondern nur die Einschätzung eines Sachverhaltes anders gesehen. Elisa hatte doch um "mach was" gebeten, da musste ich doch erklären, warum ich nichts mache. Engelbert Engelbert 2019--0-8-T01: 0:0:+01:00 Kommentar von:Katharina https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#10.1 Ja, gut ausgedrückt Friedrich, wir sollten verstehen. Zumindest sich bemühen um Verständnis. Es gelingt nicht immer, aber Hauptsache, man bemüht sich ehrlich um Verständnis. Etwas Lebenserfahrung spielt auch eine große Rolle. Katharina Katharina 2019--0-8-T01: 0:0:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#9.1 @ Engelbert: Und warum werden dann die einen von dir auf ihr ("Fehl")verhalten angesprochen und die anderen nicht wie im erwähnten Thema? Pusteblume Pusteblume 2019--0-8-T01: 0:0:+01:00 Kommentar von:Lina https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#8.1 Die größten Missverständnisse entstehen wenn Menschen denken... "sein Gegenüber denkt so wie er selbst denkt".<br />ich war mal bei einem Seminar, da wurde uns ein Text vorgelesen... und ein jeder musste aufschreiben, was er herausgehört hat.<br />Da kamen bestimmt 10 verschiedene Meinungen auf diesen Text... und keiner hat dabei gelogen... denn es hört ein jeder dass was er hören will. ich war mal bei einem Seminar, da wurde uns ein Text vorgelesen... und ein jeder musste aufschreiben, was er herausgehört hat.
Da kamen bestimmt 10 verschiedene Meinungen auf diesen Text... und keiner hat dabei gelogen... denn es hört ein jeder dass was er hören will.]]>
Lina Lina 2019--0-8-T01: 0:0:+01:00
Kommentar von:Engelbert https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#7.1 Ich kann nur für mich sprechen ... ich akzeptiere jederzeit andere Meinungen. Ich mag nur nicht, wenn man mich angreift oder kritisiert oder mir meine Meinung nicht lassen will. Aber wenn, dann kann ich mich wehren, möglichst sachlich natürlich. Engelbert Engelbert 2019--0-7-T31: 2:3:+01:00 Kommentar von:Pusteblume https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#6.1 Dann sollte das aber auch für alle gelten. Habe dazu im Thema " Vor den Zug gestoße 2" schon was geschrieben, kopiere es hier nochmal hin:<br /><br />Und wieder mal finde ich es seltsam, dass die einen kritisiert werden, wenn sie ihre Meinung sagen und die anderen nicht. Die einen werden korrigiert bzw. es wird darauf hingewiesen, dass etwas so nicht gemeint oder nicht geschrieben war (ein typisches Verhalten übrigens, erst mal einen raushauen,,etwas implizieren und nachher war es nicht so gemeint), andere verbreiten Halbwahrheiten bzw. verallgemeinern ihrerseits und da ist es okay.<br />Und auch der Reflex mit der Meinungsfreiheit, auch ganz typisch heutzutage. Meinungsfreiheit bedeutet, dass man seine Meinung sagen darf und dafür z.B. nicht bestraft wird. Es heißt aber nicht, dass man einen Anspruch auf die alleingültige Wahrheit hat. Wer seine Meinung äußert, muss auch damit rechnen, dass sich mit der Meinung auseinandergesetzt wird und dass es auch andere Argumente oder gar Fakten gibt.<br />
Und wieder mal finde ich es seltsam, dass die einen kritisiert werden, wenn sie ihre Meinung sagen und die anderen nicht. Die einen werden korrigiert bzw. es wird darauf hingewiesen, dass etwas so nicht gemeint oder nicht geschrieben war (ein typisches Verhalten übrigens, erst mal einen raushauen,,etwas implizieren und nachher war es nicht so gemeint), andere verbreiten Halbwahrheiten bzw. verallgemeinern ihrerseits und da ist es okay.
Und auch der Reflex mit der Meinungsfreiheit, auch ganz typisch heutzutage. Meinungsfreiheit bedeutet, dass man seine Meinung sagen darf und dafür z.B. nicht bestraft wird. Es heißt aber nicht, dass man einen Anspruch auf die alleingültige Wahrheit hat. Wer seine Meinung äußert, muss auch damit rechnen, dass sich mit der Meinung auseinandergesetzt wird und dass es auch andere Argumente oder gar Fakten gibt.
]]>
Pusteblume Pusteblume 2019--0-7-T31: 2:3:+01:00
Kommentar von:Inge https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#5.1 Ich mag es sehr, wenn kontrovers diskutiert wird, aber höflich und mit Respekt vor der Meinung des Gegenüber. Man darf auf seiner individuellen Meinung beharren, wenn sie aus eigenem Standpunkt nachvollziehbar und wahr ist. Zu einer guten Unterhaltung gehört Mut zur eigenen Meinung, aber auch Gelassenheit, wenn Kritik dazu aufkommt. Ehrlichkeit ist für mich die Voraussetzung jedes Gesprächs, kein dummes Nachplappern der anderen Standpunkte, kein lemminghaftes Abnicken, nur um akzeptiert zu sein. Wenn jeder sich als Individuum einbringt, dann bleibt eine Gesprächsrunde bunt, vielseitig und gewinnbringend. Das sollte auch bei Seelenfarben so sein.....und ist es erfreulicherweise auch meistens. Inge Inge 2019--0-7-T31: 2:2:+01:00 Kommentar von:Xenophora https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#4.1 Ja Engelbert, dann haben wir zu Recht den Namen "Seelenfarben" verdient. Xenophora Xenophora 2019--0-7-T31: 2:2:+01:00 Kommentar von:Hildegard https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#3.1 @ Friedrich, es zu wissen und auch danach zu handeln fällt sehr schwer. Ab und zu gelingt es mir :-) Hildegard Hildegard 2019--0-7-T31: 2:2:+01:00 Kommentar von:Ursi https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#2.1 @ Friedrich,<br />wie wahr, wie wahr!<br />Das habe ich erst heute wieder feststellen "dürfen" *ÄRGER*.<br /><br />Ich merke doch, dass ich in vielen Gruppen war. Dort blieb/en die Meinung/en auch "stehen". Frau kann so viel lernen beim Zuhören oder beim Lesen.<br /><br />Danke auch dir, Engelbert. wie wahr, wie wahr!
Das habe ich erst heute wieder feststellen "dürfen" *ÄRGER*.

Ich merke doch, dass ich in vielen Gruppen war. Dort blieb/en die Meinung/en auch "stehen". Frau kann so viel lernen beim Zuhören oder beim Lesen.

Danke auch dir, Engelbert.]]>
Ursi Ursi 2019--0-7-T31: 2:1:+01:00
Kommentar von:Friedrich https://www.allesalltaeglich.de/index.php?use=comment&id=19379#1.1 Entnommen diesem Link: <a target="_blank" href="https://www.visualstatements.net/visuals/visualstatements/das-groesste-kommunikationsproblem-istdass-wir-nicht-zuhoeren-um-zu-verstehen-wir-hoeren-zu-um-zu-antworten/">Hier klicken</a><br /><br />Auf Mr. Google ist Verlass! <br /><br /><br />”DAS GRÖSSTE KOMMUNIKATIONSPROBLEM IST,DASS WIR NICHT ZUHÖREN, UM ZU VERSTEHEN. WIR HÖREN ZU, UM ZU ANTWORTEN.“ Hier klicken

Auf Mr. Google ist Verlass!


”DAS GRÖSSTE KOMMUNIKATIONSPROBLEM IST,DASS WIR NICHT ZUHÖREN, UM ZU VERSTEHEN. WIR HÖREN ZU, UM ZU ANTWORTEN.“]]>
Friedrich Friedrich 2019--0-7-T31: 2:1:+01:00